Air China: Business Class nach Down Under für 1.787€ + Asien ab 1.371€

Neuseeland

Bis Montag hat Air China wieder ein Wochenend-Angebot am Start: Ähnlich wie in den letzten Monaten sind Flüge in der Business Class nach Australien und Neuseeland ab 1.787€ und nach Asien ab 1.371€ buchbar. Auch die Preise in der Economy sind nicht schlecht.

Zum Deal ›

Besonders auf Grund der Tatsache, dass alle Flüge von deutschen Flughäfen aus starten und man für die günstigen Preise nicht erst ins europäische Ausland reisen muss, sind die Tarif von Air China interessant.

Air China Promo 26-28 Mai

Business Class nach Sydney, Australien für 1.802€ mit Air China von Frankfurt

In Asien sind folgende Ziele ab 1.371€ buchbar:

  • Bangkok & Phuket, Thailand
  • Hong Kong
  • Taipeh, Taiwan
  • Tokio & Osaka, Japan
  • Seoul, Südkorea
  • Singapur
  • Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam
  • Colombo, Sri Lanka

In Down Under sind folgende Ziele ab 1.787€ buchbar:

  • Sydney & Melbourne, Australien
  • Auckland, Neuseeland

Ab 1.687€ geht es in der Business Class zu folgenden Zielen in China:

  • Peking
  • Shanghai
  • Wenzhou
  • Fuzhou
  • Hangzhou
  • Guangzhou
  • Xiamen
  • Chengdu
  • Shenzhen
  • Nanjing

Außerdem gibt es Flüge in der Economy Class ab 381€ nach Asien und ab 737€ nach Australien und Neuseeland.  Die Preise für Flüge nach China starten bei 496€.

Abfliegen könnt ihr von Frankfurt/Main, München oder Düsseldorf.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge bis zum 28. Mai 2017. Für Reisen in der Business Class gilt der Zeitraum zwischen dem 1. Juli 2017 und 2. April 2018. Wenn ihr einen Flug in der Economy Class bucht, dann verschiebt sich der Start auf den 1. September 2017 und das Enddatum auf den 12. April 2018. Allerdings ist die Verfügbarkeit nicht sonderlich gut und je nach Ziel scheinen pro Monat nur ein paar Termine verfügbar zu sein.

Laut Air China soll der Tarif in der Business Class sogar gegen eine Gebühr in Höhe von 150€ stornierbar und gegen 80€ (+ wahrscheinlich die Differenz zum tagesaktuellen Flugpreis) vor Abflug umbuchbar sein.

Buchen könnt und müsst ihr direkt bei Air China. Denn leider werden die Preise weder bei Google Flights angezeigt, noch sind sie über Momondo und Co sichtbar.

Meilen

Die Business Class-Flüge werden in die Buchungsklasse R gebucht. Damit gibt es bei den meisten Vielfliegerprogrammen der Star Alliance 125% der Entfernungsmeilen als Status- und Prämienmeilen. Zum Beispiel bei Aegean Miles+BonusSAS EuroBonus oder Miles&Smiles. Bei Miles&More ist die Buchungsklasse leider vom Meilensammeln komplett ausgeschlossen!

Für einen Hin- und Rückflug nach Auckland gibt es so 22.632 Entfernungsmeilen x 125% = 28.290 Status- und Prämienmeilen!

Erfahrungsbericht

Michael ist mit Air China in der Business Class von Frankfurt/Main via Peking nach Sydney geflogen und mir einen kurzen Erfahrungsbericht zukommen lassen:

Hi Johannes, dank dir und deinem Blog konnte ich Air China Business FRA-PEK-SYD und zurück buchen. Das ganze für 1.500€, ein Hammer Preis. Wir sind jetzt in Sydney angekommen und gerne berichte ich, sofern von Interesse.

Wir haben Online eingecheckt, dort aber keine Vielfliegernummer hinterlegt. Das wollte ich beim Check-In machen, weil ich mich auf den Tipp erst bei EgyptAir angemeldet habe. Beim Check-In wollte man aber diese Nummer ohne Plastikkarte nicht eintragen. Angeblich funktioniere der Abgleich zu dem Namen bei CA nicht und man könnte so für jemand anderen Meilen sammeln. Das scheint auch zu stimmen, ich konnte nach etwas herumfragen auch eine Anweisung auf einem Blatt Papier lesen (nicht im Detail, aber es ging schon um das Thema: Präsenz der Plastikkarte).

Lounge war die Lufthansa Lounge.

Boarding war pünktlich, wir wurden ausgerufen und gefragt ob wir die Plätze tauschen wollen. Jemand hatte sich bei der Buchung unsere reserviert und die waren uns eben angeboten worden. Wir sind dann wegen dem Fenster sitzen geblieben. Wir sind Freitag Abend um 20:15 geflogen und hatten die Lie Flat Sitze.

Meine Frau ist Vegetarier, dies haben wir im Vorfeld bestellt und hat bestens geklappt. Kleines Detail am Rande: Weder Lufthansa, Swiss noch Air China schaffen es den vegetarischen Gästen einen ordentlichen Zettel zu geben, auf dem das Menü ist. Fragt man nach, was man nun bekommt ist oftmals rätselraten ?.

Was leider echt stört: Man darf kein Handy verwenden (ärgerlich wenn man sich extra einiges heruntergeladen hat) und im Entertainment gibt es Gerade einen (schlechten) deutschen Film. Die deutsche Stewardess hat mich dann inoffiziell schauen lassen, sie meint, dass es ganz unterschiedlich gesehen wird. Ich wurde dann tatsächlich eine Stunde später von einem chinesischen Passagier angesprochen und da ich dahinter eventuell einen Sky Marshall vermutet habe, habe ich es auch ausgeschaltet ? (der wurde acht Stunden lang in Business nicht bedient? Entweder er fastet oder das ist ein komisches Ticket).

Zu Peking und 12 Stunden Aufenthalt: Es ist empfehlenswert mit dem 72 Stunden Visa einzureisen. Es gibt nur einen Schalter und wir haben deutlich über eine Stunde gewartet. Wer ungeduldig aussteigt, der spart hier massiv Zeit ?.

Wir sind mit dem Taxi (Taximeter einfordern) für ca. 17€ zum Platz des himmlischen Friedens gefahren. Wie es überall zu lesen ist: Der Taxifahrer wollte uns beim Wechselgeld bescheissen. Man muss einfach höflich sitzen bleiben, nach ein paar Minuten wird aufgegeben.

Wir haben uns etwas die Stadt angesehen und sind dann zurück zum Flughafen. Vom Zentrum braucht man mit Verkehr ca. 1,5 Stunden – 2 Stunden. Der Flughafen an sich ist nochmal sehr weitläufig, weshalb man auch mit durchgechecktem Gepäck zwei Stunden vorher da sein sollte, die man auch tatsächlich braucht.

Da bei uns kein Betrieb war (Weiterflug in der Nacht), kamen wir gut durch und haben in der Lounge geduscht. Es gibt glaube ich vier Duschen, ich fand das ganze sehr sauber und sehr ordentlich gemacht. Die Lounge an sich fand ich super, hat eben Lufthansa Niveau (Essen einen Tick besser ?).

Der Weiterflug ging verspätet weiter. Auf der Boing hatten wir keinen LieFlat Sitz(?), jedenfalls war es so beschrieben. Tatsächlich könnte man sich perfekt hinlegen und schlafen. Platzangebot war sogar noch deutlich großzügiger.

In Sydney bekommt man eine Express Immigration Card von Air China und wir hatten damit den schnellsten Eintritt in ein Land ever ?.

Fahrt mit Uber ins Zentrum hat 20 Euro gekostet und gut geklappt.

Viele Grüße
Michael

Titelbild: © Dmitry Pichugin – Fotolia.com

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (46) Schreibe einen Kommentar

  1. Verfügbarkeiten sind quasi nicht-existent – sind wohl nur die letzten Restplätze die beim vorherigen Sale übrig geblieben sind …

    Antwort

  2. Hainan Airlines (ab TXL) und China Southern z.B ab AMS sind auch nicht viel teurer…aber ein wesentlich besseres Produkt in der Business…und bei Transfer über 6h sogar noch kostenlos Hotel!
    AC Angebote abenteuerlich von den Flugzeiten…

    Antwort

    • Bei unserem geplanten Flug im März mit CA haben wir 13 h Aufenthalt in Peking. Ende letzten Jahres konnte ich die Transit Lounge inkl. max. 4 h im angeschlossenen „Hotelzimmer“ reservieren. Als ich letzte Woche auf der Seite mit den „Special Services“ nachgeschaut habe, wurde dort auch ein Transit Hotel angeboten. Online konnte ich das nicht buchen, da schon die Reservierung für die Transit Lounge vorhanden war. Eine sehr nette Dame der deutschen Hotline hat mir dann auf interne Nachfrage ein kostenloses Transit Hotel in Flughafennähe inkl. Transfer (es gab keine Wahlmöglichkeit) gebucht. Die Buchung für die Transit Lounge wurde (bisher noch) nicht gelöscht. Auf dem Rückweg über Shanghai mit 4,5 h Aufenthalt ist leider keine Transit Lounge mehr möglich, da der Vertrag für 2017 nicht verlängert wurde. Da müssen wir dann mit einer normalen Lounge Vorlieb nehmen. Es wird aber wohl eh nicht genug Zeit sein um sich hinzulegen und zu schlafen.

      Antwort

  3. in der Matrix erscheinen gar keine Flüge mit Air China. Weder günstig noch normaler Preis.
    Auf Air China direkt hätte ich mit flexiblen Daten nach Ozeanien – wenn Du es nicht explizit für die o.g. Daten benannt hättest – auch keinen saver Preis gefunden

    Antwort

    • Ich hab auch einfach Termine bei Air China ausprobiert. Durch die ±3 Tage ist das ja recht übersichtlich.

      Antwort

  4. Hallo! Werden die neue Preise ab Freitag sich auch wohl auf One Ways auswirken““?
    Gruß

    Antwort

      • Morgen! Wann werden die denn freigeschalten? Es sind immer noch die normalen Preise hinterlegt! Gruß

        Antwort

      • Ich wollte mit Air China einen Business Class Flug von München nach Sydney ab 20 Oktober mit diesem Angebot ab 1700 € buchen und war mit dem Reisetermin Oktober-Dezember völlig offen. Dies habe ich sofort noch um 24.01 Uhr versucht – stundenlang aber nicht bei einem einzigen Tag war auch nur annähernd dieser Preis verfügbar. Heute Morgen habe ich sofort um 8.00 Uhr bei der Hotline angerufen (das Gespräch hat 45 Minuten gedauert) und wurde mir mitgeteilt, dass dieser Preis nicht mehr möglich sei ….. Deine Tipps sind immer super aber was hätte ich anders machen können? Die Dame an der Hotline war sehr sehr unfreundlich ….

        Antwort

        • Nach Sydney konnte ich leider bisher noch keine Verfügbarkeit finden. Das steuert die Fluggesellschaft leider selber über die Buchungsklassen. Deutlich besser ist die Verfügbarkeit nach Auckland. Nach Melbourne konnte ich auch einige Termine z.B. 15. – 26. November finden. Vielleicht ist das ja eine Alternative?

          Antwort

          • Sehe gerade 15. – 26. November ist auch München – Sydney für 1.694€ verfügbar!

  5. R ist bei LH Miles&More gar nicht aufgeführt. Erfahrungsgemäß bekommt man dann keine Punkte. Da ist LH bekanntlich zickig und pingelig. Auch am Tel. stellte man sich doof, „eher nicht“. Wenn man keinen erfahrenen Operator erwischt, dürfte es aber mit der Auskunft so stimmen. Ist natürlich eine grundsätzliche Frage, aber wenn schon.. dann auch M&M Punkte

    Antwort

  6. So gerade FRA-CTU als erstes Leg auf dem Weg nach SIN hinter mir. Business war total leer. Nur 5 von 20 belegt. Es war sehr ok. War ein 330 mit Full Flat Seats. Essen und Service perfekt. Fand ich besser als UA in einer alten 777. Im Ranking sicher hinter LH und AB.
    Umsteigen in CTU spannend. Kein Transit. Komplett raus und trotz durchgechecktem Gepäck Koffer vom Band und ganz raus und wieder an den Schaltet, wo in der Eco kilometerlange Schlangen waren. Stempel im Pass. Volles Programm. Lounge ein Witz. Wusste ich abet vorher schon.
    Meilen in R werden lt. Mail von TK wohl mit 125% angerechnet. Darum auch noch in FRA in der SEN Lounge nochmal tief Luft geholt.
    Weiterflug jetzt auf 320 in einer Domestic First. Schaun wir mal. Das Businessprodukt auf der Langstrecke ist den rel. günstigen Preis wert.

    Antwort

    • Hallo Philipp,
      hast du die Meilen von CA in R bei TK gutschreiben lassen und wurden diese mit 125% angerechnet?

      Antwort

      • Hallo ULS,
        sorry für die späte Antwort.
        Ja ich habe bei TK Statusmeilen bekommen, aber keine Prämienmeilen.
        FRA-CTU: 6066 / 4,864 Entfernungsmeilen sind ca. 125%
        CTU-SIN: 2533 / 2.010 Entfernungsmeilen sind ca. 125% (http://www.gcmap.com/dist?P=ctu-sin)
        SIN-CTU: 2533
        CTU-FRA: 6066
        (Hier übrigens die Stellungnahme von M&M:
        „auch wenn Air China seine Buchungsklassen umgestellt hat, erfordert eine Anpassung der Meilenvergabe immer die Zustimmung beider Parteien. Diesbezüglich befinden sich Miles & More und Air China noch in Gesprächen. Bis eine entsprechende Anpassung vorgenommen wird, gilt die aktuelle Übersicht auf unserer Internetseite.“

        Und TK schreibt:
        „Please be informed that Air China mileage accrual can be changed due to the date of the related flight For more information you may check the link below:
        http://www.turkishairlines.com/en-tr/miles-and-smiles/partners/when-you-fly/mile-table-air-china„)

        Antwort

        • Hallo Philipp,
          vielen Dank für die Bestätigung. Die „alte“ Tabelle mit 125% wurde mir ja auch per eMail bestätigt.
          Dass nur Statusmeilen gutgeschrieben wurden, höre ich zum ersten Mal. Umgekehrt ja, nur Prämien- aber keine Statusmeilen. Da liegt meiner Ansicht nach ein Fehler vor. Ich denke das solltest du reklamieren.
          Nach 3, 4 oder 5 eMails / Telefonaten wird die Sache vom „kompetenten“ M&S Kundenservice bestimmt zügig geregelt. 😉

          Antwort

          • Hi,
            es hat sich schon geklärt. Habe mich verguckt. Status- und Prämienmeilen.
            Viele Grüße

  7. Hallo,
    bitte sei doch so nett und informiere uns darueber, dass Air China miserabel ist…3 Sterne Skytrax…das muss man sich wirklich nicht antun.Diese kleine zusaetzliche Info bei Sonderangeboten waere echt hilfreich.
    Im Uebrigen ist Deine Seite super….
    Lieber Gruss
    Bernhard

    Antwort

    • Ich halte persönlich nicht viel von Skytrax und deren Bewertungssystem. Schau dir mal bei One Mile at a Time das Review der Air China Business Class an. Ich finde damit kann man ohne Einschränkung fliegen. Vor allem für diesen Preis!

      Antwort

    • Bin gerade von diversen MR aus Asien zurück, davon einige mit Air China.
      Im Flieger ABSOLUTES Handyverbot, heisst ausgeschaltet vom Start bis zur Landung. Keine Lademöglichkeit von Geräten, da auch powerbanks nicht benutzt werden dürfen. Von 8 Flügen hatten 7 Verspätung (von 30 Min bis zu 2.5h) Krass ist, wenn der Start 2h verspätet war war die Ankunft genau 2h verspätet. Da wird nix aufgeholt à la LH oder LX….egal ob innerhalb Asiens oder C3C2
      War im Januar 7x in Peking (teilweise Transfer), es ist unglaublich umständlich. Kein fast track weder für business noch andere (bin *Gold und OW Emerald) und selbst im Transfer muss man durch die gleichen (eeeeextrem langwierigen) security procedures.

      Auf der anderen Seite – die Lounge in PEK ist wirklich KEINEN Besuch wert. Ideal wenn man die überspringen und direkt weiter kann. Wifi ist eine Katastrophe und noch langsamer als Air China selber. Die Sperren von Google, dropbox, facebook, twitter…. nerven zusätzlich!

      Zusammengefasst würde ich Air China mit:
      „Augen zu und durch“ bedingt empfehlen, wenn nicht nur das Ziel sondern auch die Meilenausbeute stimmt.

      Antwort

      • Kannst du denn auch etwas zu der Business Class sagen? Oder bist du nur in Eco unterwegs gewesen?

        Antwort

  8. Wie sollte man sich mit einer „R“-Buchung bei der Meilengutschrift denn verhalten? Erstmal beim Abflug in Frankfurt die Miles-and-More-Karte durchziehen lassen und schauen, ob hier Meilen später gutgeschrieben werden und falls nicht bei einem anderen Programm nachträglich erfassen lassen z.B. bei Krisflyer von SQ?

    Antwort

    • Das würde ich nicht tun. Ggf. kannst du die Meilen dann bei keinem anderen Programm mehr gutschreiben.

      Antwort

  9. Die Angebote in der Business sind wohl schon weg? Ich finde nur mehr Angebote für Economy, und auch nicht mehr nach Auckland!?

    Antwort

  10. Turkish Airlines schließt Buchungsklasse R auch aus vom Meilensammeln in Miles & Smiles

    Antwort

    • Merkwürdiger weiße taucht R bei Miles&More überhaupt nicht auf. Die Buchungsklasse ist auch nicht explizit ausgeschlossen: „Miles cannot be earned in booking class E.“

      Antwort

      • Hallo Johannes, hallo zusammen,

        auch ich habe über den Tipp von Johannes einen Flug FRA -> SYD in Business gebucht, wie bei allen ist die Buchungsklasse R.

        Turkish Airlines hat mir auf Facebook geantwortet, dass die neue Prämientabelle korrekt ist. Damit werden dort keine Prämienmeilen gutgeschrieben.

        Hat jemand noch eine Idee, ob es irgendwo noch Meilen gibt?

        Gerne berichte ich, wie der Flug war. Freitag Abend geht es los.

        Antwort

          • Mega, hätte ich auch selbst drauf kommen können ;).

            Wenigstens konnte ich nun dazu beitragen, dass ich die Info übermittelt habe, dass Turkish keine Meilengutschrift vergibt.

            Ich werde es nun mit South African probieren, da ich gerne einmal wieder dorthin fliegen möchte. Hoffentlich ist das schlau ;).

        • Bei EgyptAir Plus gibt es 125% in R (selbst schon den Hinflug FRA-PEK-AKL abgeflogen und verbucht). Es gibt auch einen Family Account zum gemeinsamen sammeln von Statusmeilen (siehe separaten Deal). Online Anmeldung klappt sofort. Zuteilung des Family Accounts dauert leider etwas, da manuell über den Kundenservice.

          Antwort

  11. Heißes Angebot, danke euch beiden 🙂
    Taugt denn Air Chinas Business Class und deren Lounges was?
    Wo findet man denn die Infos welches Fluggerät mit welcher Bestuhlung eingesetzt wird?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.