Startseite Magazin Bewertungen Bewertung: Airport Lounge World am Flughafen München

Bewertung: Airport Lounge World am Flughafen München

Airport Lounge World
gültig

Während es im Terminal 2 des Münchner Flughafens von hervorragenden Lufthansa-Lounges nur so wimmelt, war das Lounge-Angebot im Terminal 1 bislang eher mau. Für viele Interkontinental-Reisende stand nur die vom Flughafen betriebene und viel zu kleine Atlantic Lounge zur Verfügung. Seit Ende Oktober 2018 ist dies anders – die neue Airport Lounge World hat geöffnet und Travel-Dealz-Redakteur Adrian konnte sie testen:

Zugang und Zutritt

Die neue Lounge befindet sich im Modul B des Terminal 1 am Münchner Flughafen. Modul B und C sind luftseitig ohne Sicherheits- oder Passkontrolle verbunden. Damit könnt ihr vor sämtlichen Nonschengen-Flügen von Terminal 1 die Lounge ohne Probleme erreichen. Von Terminal 1 gehen alle Flüge ab, die nicht von Airlines der Star Alliance betrieben werden, jedoch einschließlich Turkish Airlines und Egyptair! Ausgenommen sind Flüge nach Israel, welche vom Hochsicherheits-Terminal F abgefertigt werden. Im Gegensatz zur ehemaligen Atlantic Lounge im „Keller“, befindet sich die Airport Lounge World oberhalb der Abflugebene und ist ausschließlich mit einem Aufzug zu erreichen.

Airport Lounge MUC Eingang
Der Eingang zur Lounge
Info

Wer vom Terminal 2 abfliegt und in die Lounge möchte (zum Beispiel, weil er einen Priority Pass hat), kann mit dem Airside-Bus die Terminals wechseln! Der Bus fährt alle 15 Minuten.

Die Lounge ist für First- und Business-Class-Gäste sowie Statuskunden folgender Airlines geöffnet:

  • Aer Lingus
  • American Airlines
  • Condor
  • Aeroflot
  • British Airways
  • Delta Airlines
  • Egyptair
  • Mahan Air
  • Rossiya
  • Kuwait Airways
  • Qatar Airways
  • Royal Air Maroc
  • S7 Airlines
  • Turkish Airlines
  • Ural Airlines
  • Tarom
  • Ukraine International
  • Utair

Zutritt gibt es zudem über einige Lounge-Pässe, darunter Priority Pass, Lounge Club, DragonPass- und Lounge Key. Darüber hinaus könnt ihr den Zugang auch für 48€ käuflich erwerben, was ich für etwas überzogen halte. Für Pass-Nutzer ist der Zugang (theoretisch) auf 3 Stunden beschränkt.

Bei meinem Besuch war ich mit einem Delta-Airlines-Economy-Ticket und SkyMiles Gold Statuskarte unterwegs, die mir eigentlich laut Delta-Website Loungezugang ermöglichen sollte. Bedauerlicherweise meinte die Mitarbeiterin am Empfang, dies sei nur mit Business-Class-Ticket möglich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Loungepersonal falsch informiert worden war. Zum Glück habe ich über meine American Express Platinum auch einen Priority Pass Prestige, mit dem mir Zugang zur Lounge gewährt wurde.

Komfort & Ausstattung

Die Airport Lounge World erstreckt sich über zwei Stockwerke mit einer Fläche von über 1.700 Quadratmetern und dürfte damit die größte Lounge am Münchner Flughafen sein. In verschiedenen Zonen können bis zu 200 Reisende entspannen, essen oder arbeiten.

Im ersten Stock befindet sich der Empfang sowie der Bistrobereich mit einem Buffet und vielen kleinen Esstischen. Zudem gibt es hier eine größere Self-Service-Bar für Getränke sowie ein paar Sessel und Sofas. An vielen Sitzplätzen befinden sich USB- und Eurostecker-Steckdosen.

Das obere Stockwerk ist hervorragend dafür geeignet, vor dem Flug auszuspannen. Hier gibt es zwei kleine Selbstbedieniungs-Bars (Getränke + Obst), eine Menge Sitzgelegenheiten, einen Ruhe- sowie einen Raucher-Raum. Zudem ist der Sanitär- und Duschbereich hier untergebracht. In einem abgetrennten Bereich befinden sich unter anderem (leider nicht ganz flache) Liegen, auf denen man etwas relaxen kann. Leider sind diese Liegen unmittelbar nebeneinander und bieten keinerlei Privatsphäre. Ich konnte kein Foto machen, da sie besetzt waren. Das obere Stockwerk bietet eine wesentlich tollere Aussicht auf das Vorfeld sowie das Munich Airport Center und war kaum frequentiert. Viele Gäste wussten anscheinend nicht, dass die Lounge über zwei Stockwerke geht.

Richtige Schreibtische habe ich nicht gesehen, jedoch gibt es die Möglichkeit etwas zu scannen oder zu drucken. In der Lounge gibt es mehrere Fernseher, auf denen deutsche und internationale Nachrichtensender laufen. Wie üblich liegen kostenlose Zeitungen und Zeitschriften aus. Kostenfreies WLAN steht in der gesamten Lounge zur Verfügung. Für euer Handgepäck gibt es Schließfächer.

Restaurantbereich + Getränke

Verglichen mit den Lufthansa-Senator-Lounges im Terminal 2 ist das Speisebuffet etwas klein. Mein Besuch fand zur Frühstückszeit statt: Als warme Gerichte gab es Rührei (ohne Bacon oder ähnliches) und Quiche. Dazu stand eine umfassende Auswahl an Aufschnitt, Brot, Semmeln, Brezen, Müsli, Aufstrich, Marmelade und Obst zur Verfügung. Die angebotenen Speisen fand ich recht schmackhaft.

In einem Kühlschrank wurden folgende Getränke in 0,5 Liter-Flaschen angeboten: Tonic Water, Sprite, Coca Cola Light, Paulaner (3 Varianten) und Erdinger Weißbier. Fanta, Coca Cola und Rosbacher Mineralwasser wurden in großen Flaschen gereicht. Außerdem befanden sich im Kühlschrank O- und Apfelsaft aus Karaffen, Sekt von Henkell und südafrikanischer Weißwein von Kleine Zalze. Nicht gekühlt wurden der Rotwein Château Pédesclaux sowie folgende Spirituosen: Absolut Vodka, Bacardi, Dewar’s White Label, Ramazotti, Bombay Sapphire und noch ein paar mehr.

Mit einem Automaten lassen sich verschiedene Kaffeespezialitäten, heiße Schokolade und Tee zubereiten.

Service

Das Personal war freundlich und sehr bemüht. Leere Teller wurden sofort weggeräumt, das Buffet immer sofort aufgefüllt. Insgesamt waren verhältnismäßig viel Servicekräfte in der Lounge im Einsatz. Auch das Personal am Empfang war freundlich, auch wenn man mir – vermutlich fälschlicherweise – den Zugang zunächst verwehrt hatte. Leider dürfte das Personal, da es sich um eine Common User Lounge handelt, nur eingeschränkt Zugang zu Airline-IT-Systemen haben.

Sanitärbereich & Duschen

Für ein Foto warf ich einen kurzen Blick in den Sanitärbereich. Insgesamt stehen mehrere Duschen zur Verfügung, sodass es kaum zu Wartezeiten kommen sollte. Die Duschräume sind modern eingerichtet, bieten alle einen Hand-Duschkopf sowie eine Regenfalldusche, ein WC und ein Waschbecken. Leider steht lediglich Seife aus einem Wandspender bereit – weitere Toiletries gibt es möglicherweise auf Anfrage beim Personal. Auch eine Dusche für Personen mit eingeschränkter Mobilität steht zur Verfügung. Obwohl es direkt bei den Duschen eine kleine „Rezeption“ gibt, muss man sich in der unteren Etage den Schlüssel holen, wenn man die Duschen benutzten möchte.

Airport Lounge World am Flughafen München

  • Lage ★★★★★ ★★★★★
  • Komfort und Ausstattung ★★★★★ ★★★★★
  • Essen ★★★★★ ★★★★★
  • Service ★★★★★ ★★★★★
  • Extras ★★★★★ ★★★★★
★★★★★ ★★★★★ 4,10

Fazit

Die neue Airport Lounge World in München ist im Vergleich zur alten Atlantic Lounge ein Segen! Die Lounge ist stilvoll und modern eingerichtet, bietet ausreichend Sitzgelegenheiten und einen tollen Ausblick. Das Buffet ist etwas klein, die Auswahl an warmen Speisen überschaubar – dafür sind diese durchaus lecker! Das Getränkeangebot ist ordentlich, das Servicepersonal ist bemüht und die Waschräume sind angepasst an die Bedürfnisse Interkontinentalreisender. Eine wirklich schöne und zeitgemäße Lounge – für Priority-Pass-Gäste eine exzellente Wahl! 48€ würde ich jedoch nicht bezahlen!

Titelbild: © Flughafen München / Bernd Drucke

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

  1. Kann man die Lounge auch benutzen, wenn man national von Terminal 2 fliegt? Die Schengen Lounge in T1 ist ja recht klein…

    Antwort

  2. Vielen Dank für die ausführlichen Infos zur neuen Airport Lounge World, Adrian.
    In diesem Zusammenhang nur ein kleiner Hinweis: Während Turkish Airlines tatsächlich als (einziges) Mitglied der Star Alliance im Terminal 1 abgefertigt wird, fliegt EgyptAir seit jeher ab Terminal 2.

    Antwort

  3. Kurze Frage an euch. Inwiefern sind die LH Lounges besser ausgestattet am Buffet? In den Business Class Lounges die ich besucht habe im Satellit (Non Schengen) und im Schengenbereich, sah die Auswahl so ähnlich aus.

    Antwort

    • Du hast recht, ich hab immer in der Regel nur den Vergleich zu Senator Lounges. Hier gibt’s am warmen Buffet in der Früh oft auch noch Baked Beans, Bacon, Kartoffelpuffer und/oder Würstchen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.