Amex Kreditkarte upgraden/wechseln: So funktioniert’s & darauf müsst ihr achten

Centurion Lounge IAH Amex-Wand

Es gibt von American Express vier unterschiedliche Kreditkarten: Blue, Green, Gold und Platinum. Wenn ihr eure bestehende American Express Kreditkarte auf eine andere Karte down- oder upgraden bzw. wechseln möchtet, müsst ihr einiges beachten um z.B. den Willkommensbonus zu erhalten.

Grundsätzlich ist ein Up- oder Downgrade einer bestehenden Karte eigentlich nicht möglich. Ihr erhaltet stattdessen immer eine neue Karte mit neuer Kreditkartennummer.

Tipp: Bis Ende September gibt es die American Express Platinum Card mit satten 50.000 Punkten als Willkommensbonus.

Anleitung

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

So führt ihr ein Up- oder Downgrade einer bestehenden American Express Karte durch:

  1. Neue American Express Kreditkarte auswählen

    Zuerst müsst ihr euch für den neuen Kartentyp entscheiden: Blue, Green, Gold oder Platinum und dort anschließend auf Jetzt beantragen klicken.

  2. Bestehende Karte behalten doer kündigen

    Bei Beantragung der neuen Amercican Express Card, habt ihr im Schritt Finanzielle Angaben die Wahl zwischen zwei Optionen für die bestehende Karte:
    Behalten: Ihr behaltet eure bestehende American Express-Kreditkarte und erhaltet eine zusätzliche Karte (für beide Karten fällt dann die Jahresgebühr an)
    Kündigen: Ihr kündigt beim Antrag der neuen Kreditkarte die alte Karte und erhaltet anteilig die bereits gezahlte Jahresgebühr zurückerstattetAmerican Express bestehende Karte

  3. Antrag absenden

    Anschließend müsst ihr den Antrag fertigstellen und ggf. neu Verifizieren. In wenigen Tagen sollte eure neue American Express Kreditkarte im Briefkasten liegen und ihr solltet auch eine Kündigungsbestätigung für die alte Karte erhalten, wenn ihr euch für Kündigen entschieden habt.

Achtung beim Willkommensbonus

Wenn ihr auf den Willkommensbonus aus seid, solltet ihr einen Blick in das Kleingedruckte werfen. Hier am Beispiel der American Express Gold Card:

Das Angebot gilt für Anträge von Hauptkarten durch Antragssteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Gold Card registriert waren.

American Express Gold Card

Das heißt, ihr dürft innerhalb der letzten 18 Monate kein Hauptkarteninhaber (Zusatzkarte ist in Ordnung) einer deutschen Gold Card gewesen sein. Ihr dürft aber Hauptkarteninhaber einer Payback, Blue, Green oder sogar Platinum Card gewesen sein!

Außerdem müsst ihr darauf achten, dass ihr die Karten mittlerweile mindestens 12 Monate nicht kündigen dürft, sonst erlischt der Anspruch auf den Willkommensbonus:

Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf den Willkommensbonus.

Bei den Business Cards sind die Regeln leider deutlich strenger:

Anspruch auf die Gutschrift haben nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Karte registriert waren.

Das schließt alle Hauptkarten der letzten 18 Monate aus. Auch wenn ihr noch nie eine Business sondern nur eine private American Express im Portmonee gehabt habt.

Achtung beim Turbo

Über den Turbo könnt ihr statt 1 Membership Rewards Punkt, 1,5 Punkte pro 1€ Umsatz sammeln. Der Turbo gilt aber immer nur für eine Karte und lässt sich nicht übertragen. Ihr müsst den Turbo getrennt kündigen und bei der neuen Karte wieder aktivieren lassen.

Mehr dazu hier:

Neue Kreditkartenummer hinterlegen

Wenn ihr eure neue American Express Kreditkarte erhalten habt, solltet ihr daran denken, die Kreditkartennummern z.B. bei PayPal, Amazon, Neflix… auszutauschen. Sonst wird die nächste Zahlung fehlschlagen, wenn ihr die alte Karte gekündigt habt.

Behalte ich meine Membership Rewards Punkte?

Wenn ihr die alte Karte kündigen lässt, sollte ihr darauf achten, dass die neue Karte mit eurer bestehenden Membership Rewards-Mitgliedschaft verknüft wird. Dann sammelt ihr mit der neuen Karte einfach weiter und behaltet alle bestehenden Punkte. Wenn ihr alle Karten kündigt, habt ihr zwar weiterhin 12 Monate Zeit bestehende Punkte einzulösen, allerdings geht das nur noch telefonisch und nur noch gegen Sachprämien.

Ist es möglich mehrere Amex Kreditkarten zu besitzen?

Ja, das ist möglich! Im Gegensatz zu anderen Banken, erlaubt es American Express auch mehrere Amex-Kreditkarten im Portmonee zu haben. Ihr müsst für jede aber die Jahresgebühr bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (8)

  1. Markus sagt:

    Wieviele Punkte für Freundschaftswerbung bekomme ich wohl, einem Freund habe ich die Amex Goldkarte empfohlen (habe selbst die Goldene). Er hat dann aber die Platinumkarte gewählt und bekommt die 50000 Punkte nach 4000 Euro Umsatz. Bekomme ich als Werber nun 20000 für die Empfehlung der goldenen oder 50000 weil er die Platinum genommen hat, oder gar nichts weil er die Goldkarte nicht genommen hat? Konnte ich nicht herauskriegen im Antrag, vielleicht weiß du das? Danke

  2. Sandra sagt:

    Hallo Johannes, ich würde gerne die Platinum beantragen und hierbei meine Gold kündigen, welche ich allerdings erst 6 Monate besitze. Ich kann die Klausel mit dem fehlenden Anspruch für den damaligen Wilkommensbonus der Gold allerdings nicht finden, bist du dir sicher, daß dieser wieder abgezogen wird? Diese Bedingung kann ich ausschließlich für die Platinum finden, bei der Gold scheint mir das nicht so zu sein.
    Würde mich freuen, wenn du mich hier aufklären könntest.

  3. Volker sagt:

    Das heißt dann aber auch, wenn ich Gold oder Green habe, kann ich mich -zusätzlich – für die Platinum werben lassen und erhalte auch die 30k + 20k Punkte bei Umsatzerreichung, da es eine separate Karte und separater Jahresgebühr ist. Und der Werbende erhält dann auch die 50k. Ist doch so richtig. Oder?

  4. Roland sagt:

    Heißt das, dass ich von meiner bestehenden Gold nicht einfach auf die Platinum upgraden und den Willkommensbonus mitnehmen kann?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen