Trick: 14 Tage Bahn fahren für 143 Euro

Deutsche Bahn

Normale Tickets die man bei der Deutschen Bahn kauft sind nur 2 Tage lang gültig und sind meistens an bestimmte Züge gebunden. Doch ein Ticket was im Ausland beginnt und in Deutschland endet (oder anders herum) ist von dieser Regel ausgenommen. So ein Ticket ist satte 14 30 Tage lang gültig und unterliegt voller Flexibilität. Das heißt, ihr könnt beliebige Züge und Umwege nehmen.

Update: Mittlerweile beträgt die Gültigkeit nur noch 2 Tage. Damit leider ziemlich nutzlos.

Auch wenn die Reise im Ausland beginnt, könnt ihr den ersten Teilabschnitt verfallen lassen und erst an eurem Heimatort einsteigen. Das Ticket ist ja voll flexibel ;).

130711-0001

Volle Flexibilität (Quelle)

Die Fahrkarte gelten 1 Monat ab dem 1. Geltungstag

Ticket ist 1 Monat lang gültig (Quelle)

Da ich bisher keine Erfahrung mit diesem Ticket habe, verweise ich auf die Seite Billiger Bahn Fahren. Ein kleiner Artikel darüber ist auch heute in der Zeit erschienen.

Kleine Anleitung

Bei der Suche auf Bahn.de müsst ihr zwei Zwischenhalte einbauen.

Als erstes wählt ihr einen Start und Ziel von dem eins im Ausland liegen muss. Hier als Beispiel Bregenz in Österreich am Bodensee und Sassnitz nordöstlich von Stralsund am Rande von Deutschland.

130711-0004

Start und Ziel wählen

Anschließend können noch zwei Zwischenhalte eingegeben werden. Zum Beispiel über Weimar und Münster:

130711-0005

Zwei Zwischenziele einfügen

Nach dem Klick auf Suchen kommt dann die Übersicht mit den verfügbaren Verbindungen.

130711-0006

Verbindung auswählen

Welche Verbindung ihr nehmt ist relativ egal da ihr ja eh nicht an die Züge gebunden seit. Nur das Datum der Hinfahrt ist entscheidend.

Durch die Umwege könnt ihr an der gesamten Strecke in beliebigen Städten aussteigen und sogar Umwege (aber nicht Rückwerts) fahren. So kann die Strecke dann aussehen:

Beispielstrecke

Beispielstrecke (rot: direkter Weg / grün: mit Umwegen)

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Der hier beschriebene Trick funktioniert seit dem Start des Winterfahrplans 2016/17 nur noch eingeschränkt, da die Bahn mit einer Einführung des so genannten „differenzierten Flexpreises“ auch die Gültigkeit der internationalen Fahrkarten auf VIER Tage beschränkt hat. Zwar haben die Auslandsfahrkarten noch den Vorteil – im Gegensatz zu den Inlands-Fahrkarten des „differenzierten Flexpreises“ – dass die Fahrt nicht am ersten Geltungstag angetreten werden MUSS, jedoch ist der Vorteil der längeren Gültigkeit nun stark eingeschränkt.

    Antwort

    • Wobei das nicht so stimmt. In der Tat hat die DBAG bis zum 30.09.2016 mit der ÖBB den „differenzierten Flexpreis“ getestet. In die Schweiz war dies jedoch ohne Probleme weiter möglich. Am 30.09. endete der Testzeitraum, die Buchung von grenzüberschreitenden Fahrkarten war wieder zu den „gewohnten“ Konditionen möglich. Seit dem 16.12.2016 wurde die Gültigkeit der internationalen Fahrkarten jedoch auf 4 Tage begrenzt.

      Antwort

  2. Leider stimmt dies seit dem 15.12.2013 nicht mehr. Seitdem gilt die Auslandsfahrkarte (einfache Strecke) leider nur noch 14 Tage !!!

    Außerdem muss man mit den Bahnhöfen im benachbarten Ausland aufpassen. Zum Beispiel werden zahlreiche österreichische Bahnhöfe (z.B. Lermoos) bahntechnisch dem „deutschen Inland“ zugerechnet und dann gilt die Fahrkarte auch nur 2 Tage für eine Richtung.

    Aber ansonsten ist alles noch so wie beschrieben.

    Antwort

    • Weiß du welche österreichische Bahnhöfe das genau sind? Oder wo man das nachschauen kann?

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.