Vor- und Nachteile der Bank Norwegian Visa Kreditkarte: 30€ Guthaben + kostenfrei + ohne Auslandsgebühren + Reiseversicherungen

Bank Norwegian Kreditkarte Titelbild

Die Bank Norwegian bietet in Deutschland eine echte Visa-Kreditkarte an, die keine Fremdwährungsgebühren erhebt, gebührenfrei Bargeldabhebungen im In- und Ausland zulässt und Reiseversicherungen mitbringt. Dauerhaft kostenfrei (keine monatlichen/jährlichen Gebühren) ist sie auch noch. Aber wo ist der Haken? Ihr erhaltet monatlich am 15. eine Rechnung, die ihr bis zum 1. des Folgemonats bezahlen müsst, damit keine hohen Sollzinsen anfallen. Lastschrift-Einzug wird aktuell nicht angeboten!

Aktion

Aktuell gibt es 30€ Guthaben on top. Ihr erhaltet 15€ für die Anmeldung und noch mal 15€ bei einer Einzahlung oder bei Zahlung der ersten Rechnung.

Norwegian? Das ist doch eine Airline. Korrekt, gegründet wurde die Bank Norwegian, um das Vielfliegerprogramm Norwegian Reward zu unterstützen. Mittlerweile ist die Bank Norwegian aber komplett unabhängig von der Airline und gehört zur schwedischen Bank Nordax.

Im Folgenden zunächst die Vor- und Nachteile der Kreditkarte:

Vorteile

  • Kostenfrei: Die Bank Norwegian erhebt keine monatliche oder jährliche Gebühr für die Kreditkarte. Selbst wenn ihr sie nur in der Schublade herumliegen lässt, entstehen euch keine Kosten (außer ihr habt den Saldo nicht ausgeglichen)
  • 30€ Guthaben: Ihr erhaltet 15€ für die Anmeldung und noch mal 15€ bei einer Einzahlung oder bei Zahlung der ersten Rechnung.
  • Keine Auslandsgebühren: Für Zahlungen in Fremdwährungen und den Einsatz der Karte außerhalb der Euro-Zone fallen keine Gebühren an. Auch erhebt Bank Norwegian keinen Währungszuschlag und nutzt die Wechselkurse von Visa Europe.
  • Unabhängig vom Girokonto: Ihr müsst nicht eure Bank wechseln oder ein neues Girokonto eröffnen, um die Bank Norwegian Kreditkarte zu beantragen.
  • Bargeld gebührenfrei abheben: Weltweit könnt ihr an Geldautomaten mit VIsa-Logo Bargeld abheben. Es gibt zwar Limits pro Tag und pro Woche (siehe Nachteile), aber keinen Mindestbetrag, wie bei vielen anderen Kreditkarten. Fremdgebühren, die von den Geldautomatenbetreibern direkt erhoben werden können, werden allerdings nicht erstattet.
  • Hoher Kreditrahmen möglich: Direkt nach der erfolgreichen Beantragung bekommt man seinen Kreditrahmen mitgeteilt. Dieser kann zum Start bis zu 10.000€ betragen und viele Nutzer berichten auch, dass sie direkt zum Start 5.000-10.000€ Verfügungsrahmen erhalten haben.
  • Guthaben: Gleichzeitig kann man das Kreditkartenkonto auch im Guthaben führen, was bei einigen vergleichbaren Kreditkarten z.B. Advanzia Mastercard oder Hanseatic GenialCard nicht möglich ist.
  • App: Bank Norwegian bietet sowohl für Android als auch iOS eine eigene App an, über die man seine Kreditkarte verwalten, Umsätze einsehen, Rechnungen abrufen usw. kann
  • Wunsch-PIN: Auch ist es möglich, über die App eine Wunsch-PIN für die Kreditkarte festzulegen.
  • Offline-PIN: Die Kreditkarte ist so konfiguriert, dass sie auch an Offline-Terminals z.B. an Parkautomaten in Frankreich oder Großbritannien sowie ggf. im Flugzeug verwendet werden kann.
  • Apple/Google/Garmin/Fitbit Pay: Neben Apple Pay und Google Pay unterstützt die Bank Norwegian Visa auch Garmin Pay und Fitbit Pay. Das findet man eher selten.
  • Reiseversicherungen: Obwohl keine monatliche/jährliche Gebühr erhoben wird, ist ein umfangreiches Versicherungspaket für Reisen inklusive. Bestehend aus einer Reiserücktritt- (inkl. Abbruch), Reisekranken-, Reiseverspätungs-, Reisehaftpflich-, Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung.
  • Hohe Versicherungssummen: Gleichzeitig sind die Versicherungssummen für die Reiseversicherungen recht hoch. Bei einem Reiserücktritt werden zum Beispiel pro Person bis zu 3.350€ und insgesamt maximal 6.700€ pro Reise übernommen.
  • Reisebegleiter mitversichert: Neben dem Karteninhaber sind auch die direkte Familie (Partner, Kinder unter 21 Jahren) und ggf. bis zu drei Reisebegleiter, die sich auf einer gemeinsamen Reise befinden, mitversichert.

Nachteile

  • Kein Lastschrift-Einzug: Der mit Abstand größter Nachteil der Bank Norwegian Visa ist der fehlende Lastschrift-Einzug. Die monatliche Rechnung muss man selber überweisen, damit keine Sollzinsen anfallen.
  • Hohe Sollzinsen: Mit 17,99% Sollzinsen (19,55% effektiver Jahreszins) wird es schnell kostspielig, wenn man seine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt oder nur in Teilen bezahlen kann. Das sollte man unbedingt vermeiden.
  • Schufa-Abfrage: Bei Kartenantrag müsst ihr einer Schufa-Abfrage zustimmen und diese wird für 12 Monate gespeichert. Das kann, auch bei einem abgelehnten Antrag, euren Schufa-Score negativ beeinflussen.
  • Bargeldabhebungen limitiert: Im Inland kann man innerhalb von 24 Stunden 500€, im Ausland 1.000€ abheben und pro Woche maximal 1.500€ im Inland und 3.000€ im Ausland.
  • Zinsen ab dem ersten Tag bei Abhebung am Schalter: Hebt man Bargeld am Schalter und nicht am Geldautomat ab, fallen ab dem ersten Tag die hohen Sollzinsen an.
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren: Erhebt ein Geldautomatenbetreiber eine eigene Gebühr, wird diese nicht von der Bank Norwegian erstattet.
  • Versicherungsschutz nur bei Karteneinsatz: Damit Versicherungsschutz besteht, muss die Reise zu mindestens 50% mit der Bank Norwegian Kreditkarte bezahlt werden. Bei anderen Kreditkarten mit Reiseversicherung sind oft nur Ausgaben versichert, die mit der Kreditkarte bezahlt werden. Deswegen ist die Regel ein guter Kompromiss. Allerdings bedeutet das auch: Erreicht man die 50% nicht, besteht überhaupt kein Versicherungsschutz. Besonders bei der Auslandsreisekrankenversicherung kann das kritisch sein. Hier sollte man ggf. eine unabhängige Versicherung zusätzlich abschließen.
  • Kein Versicherungsschutz ab 75 Jahren: Ab dem 75. Lebensjahr besteht grundsätzlich kein Versicherungsschutz mehr.
  • Selbstbeteiligungen: Bis auf die Flug- und Gepäckverspätung sowie Reiseunfallversicherung muss man im Schadensfall eine Selbstbeteiligung in Höhe von 70€ übernehmen. Im Vergleich zu anderen Kreditkarten mit Reiseversicherung ist das aber eine faire Höhe. Üblich sind sonst eher 20%, aber mindestens 100€.
  • Reisewarnungen ausgeschlossen: Liegt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das Reiseziel vor, besteht kein Versicherungsschutz. Auch nicht, wenn die Reisewarnung auf Pandemie zurückzuführen ist.
  • Norwegische Bank: Bank Norwegian AS hat ihren Sitz in Norwegen und damit außerhalb der Europäischen Union.

Geschäftsmodell

Grundsätzlich hat sich die Bank Norwegian sehr von dem Geschäftsmodell der Advanzia Bank mit ihrer Mastercard inspirieren lassen. Man bietet ein Spar- oder Tagesgeldkonto mit niedrigen Zinsen an (0,25% pro Jahr bei Bank Norwegian) und nutzt die Einlagen daraus, um Kredite und mit 3,99-10,99% Sollzinsen zu vergeben oder sogar 17,99% bei Kreditkartenschulden. Gleichzeitig bietet man keinen einfachen Lastschrift-Einzug an und vergibt überdurchschnittlich hohe Verfügungsrahmen.

Vergleich zur Advanzia Mastercard

Bank Norwegian hat sich sehr am Geschäftsmodell der Advanzia Bank orientiert. Deswegen ist die Visa auch sehr ähnlich der Advanzia Mastercard, doch es gibt einige Unterschiede:

  • Keine Sollzinsen ab dem ersten Tag für Bargeldabhebungen am Geldautomat
  • Kreditkartenkonto kann im Guthaben geführt werden
  • Nur 70€ Selbstbeteiligung bei den Versicherungen vs. 20% aber mindestens 100€
  • Fitbit/Garmin Pay wird zusätzlich unterstützt
  • Bei einigen gebrandeten Karten ist bei der Advanzia auch ein vollständiger Ausgleich per Lastschrift möglich
  • Beständigkeit der Konditionen: Die Bank Norwegian Visa ist noch nicht so lange am Markt wie die Advanzia. Während sich die Konditionen der Advanzia sich in den letzten 10 Jahren kaum geändert haben, muss sich die Bank Norwegian in dieser Hinsicht noch beweisen

Bis auf den fehlenden Ausgleich per Lastschrift, der auch ein großer Nachteil ist, ist die Bank Norwegian Visa die bessere Kreditkarte.

Fazit

Bank Norwegian Visa
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Auslandsgebühren
  • Sonstige Gebühren
  • Zusätzliche Leistungen
  • Beantragung
4
Conclusion

Grundsätzlich bietet die Bank Norwegian eine Kreditkarte mit vielen Vorteilen an. Der fehlende Lastschrifteinzug ist aber ein großes Manko und gleichzeitig ein großes Risiko, schnell teure Sollzinsen bezahlen zu müssen. Dafür erhält man ein ansehnliches Versicherungspaket gratis.

Alternativen

Direkt vergleichbar mit der Bank Norwegian Kreditkarte sind die Advanzia Mastercard und TF Bank Mastercard. Wer auf Reiseversicherung verzichten kann und dafür Lastschrift-Einzug erhalten möchte, fährt gut mit den ebenfalls kostenfreien Barclaycard Visa oder Hanseatic GenialCard.

Weitere, für euch passende, Kreditkarten findet ihr in unserem Kreditkartenvergleich.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (28)

  1. Carsten sagt:

    Norwegian ist eine Norwegische Bank.

    Wird das Konto in Norwegischer Krone oder Euro geführt?

    Ist die Überweisung in Norwegischer Krone oder Euro zu zahlen?

    Welches Legitimierung Verfahren wird angeboten?

  2. Ronnie sagt:

    „Im Guthaben führen“ als Vorteil?
    Anfang des Jahres hatte mir die Bank Norwegian auf Anfrage mitgeteilt, dass ich zwar ein Guthaben überweisen kann, wenn ich damit rechne, sonst meinen Kreditrahmen zu überschreiten., aber die Möglichkeit, das Kartenkonto dauerhaft im Plus zu führen, wurde verneint.
    Habe die Karte trotzdem genommen, auch wenn ich etwas skeptisch bin, weil beim Zugriff alles an der App hängt.

  3. Anna Sima sagt:

    Gibt es diese Kreditkarte auch für Österreich?

  4. Total unwichtig sagt:

    Ich bin noch weit entfernt von dem Alter, trotzdem finde ich es merkwürdig, dass ihr zweimal hintereinander „kein Versicherungsschutz ab 75. Jahren“ schreibt. Der Punkt macht keinen Sinn (oder ersetzt Jahren durch Lebensjahr).

  5. ted sagt:

    Danke für den Artikel.

    Kann man die Karte nur per App – oder auch im Browser (und damit am PC) nutzen?
    Bei z.B. der Hanseatic ist die Überweisung auf das Referenzkonto kostenlos – ist das bei der Norwegian auch so?
    An welchem Tag muss der Ausgleich erfinden? Monatsersten? Ich glaube bei der Advanzia ist es am 20.

    • Johannes sagt:

      Hallo Ted,

      es gibt auch eine Web-Oberfläche.

      Du kannst jederzeit deinen Saldo per Überweisung auf das Referenzkonto ausgleichen. Ist kostenfrei. Anders geht es auch nicht.

      Die Rechnung erhältst du am 15. und musst bis zum 1. ausgleichen.

      • ted sagt:

        Moin,

        danke für die Antworten – ein Missverständnis haben wir aber scheinbar:
        Mit der Überweisung meine ich das anders.

        z.B. bei der Hanseatic ist es kostenlos Geld vom Kreditkarten“konto“ auf das Referenzkonto zu überweisen. Sprich: x Euro des Kreditrahmens auf das eigene Girokonto. Bei der Barclays kostet das etwas – dort kann man den Kreditrahmen „nur“ für Zahlungen, Bargeldabhebungen etc. nutzen – aber nicht um kostenlos sein Girokonto für ein paar Wochen aufzustocken – von dem dann am Monatsersten der Betrag wieder per Lastschrift eingezogen wird.

        Bei der Hanseatic hab ich das mal genutzt
        a) um mein Geld einen Monat auf dem Tagesgeld lassen zu können, da durch den Kreditrahmen Geld für Zahlungen da war.
        Nicht unbedingt der normale Grund aus dem man eine Kreditkarte nutzt (ich hab fast den kompletten Kreditrahmen jeden Monat auf mein Girokonto geschoben)- aber recht risikofrei, wenn man z.B. ein Tagesgeldkonto nimmt, bei dem man Terminüberweisungen einrichten kann (z.B. Renault Bank). Das Überweisen von Hanseatic auf Girokonto geht leider nur manuell.
        b) um den Kreditrahmen zu trainieren -> Hanseatic hat ihn mir durch das ausschöpfen/Nutzung regelmäßig erhöht.

        gruß

        • Johannes sagt:

          Hallo Ted,

          ah ok, das habe ich anders verstanden. Soweit ich das sehe, ist das bei der Bank Norwegian (aktuell) nicht möglich. Ggf. aber mal explizit danach fragen. Vermutlich werden sie dir aber eher einen Kredit anbieten, der aber nicht zinsfrei ist.

  6. Peter sagt:

    Die Versicherung zahlt auch einen Reiseabbruch. Findet man in den Bedingungen unter 9.3 und 9.6.

    Wäre cool, wenn ihr das noch korrigiert.

  7. Melli sagt:

    Die Norwegian hat eine Abbruchdeckung. Etwas versteckt in den Bedingungen und nicht sehr hoch aber da.

  8. Horsti sagt:

    Gibt es Limits bei Anzahl Abhebung & Betrag am ATM? Sind die unterschiedlich in In+Ausland?

  9. dollas sagt:

    Gilt die Reiseversicherung auch wenn man die Karte über PayPal benutzt? Oder muss man die Karte direkt einsetzen?

    • Johannes sagt:

      Leider ist das nicht so genau in den Versicherungsbedingungen definiert. Ich würde aber sagen, solange PayPal von der Kreditkarte abbucht (und nicht von einer anderen Karte oder aus Guthaben), sollte das passen. Ggf. frag aber mal aktiv bei der Bank Norwegian nach.

  10. Sarah Schwenk sagt:

    Gerade beim Thema Travel sollte eine Karte die ja sogar als einzige dann co2 ausgleicht nicht fehlen: awa7 VISA, ebenfalls komplett gebührenfrei. CO2 gleicht dir Karte bei jeder Nutzung individuell aus durch das pflanzen von Bäumen. Alle anderen Anbieter machen nichts in dieser Art. Von den Leistungen alle ähnlich. Also wenn Reisen, dann mit der 🙂 http://www.awa7.de

  11. Andreas G. Köln sagt:

    @Chris:
    Auf eine App könnte ich verzichten, aber es stimmt natürlich, dass eine telefonische Aktivierung (schon lange) nicht mehr zeitgemäß ist.
    Karte im Guthaben führen… 🤔Das bedeutet doch eigentlich, dass man sich die lästigen Überweisungen zum Ausgleichen der Rechnungen sparen kann. (Norwegen hat auch einen Einlagensicherungsfonds, sodass das Geld sicher sein sollte.)

  12. Matthias sagt:

    Wisst ihr ob die Reiserücktrittsvereicherung einen Pandemie-Ausschluss hat? Konnte dazu in den AGB nichts finden.

    Ich habe die Karte seit ein paar Monaten und bin sehr zufrieden. Ich hatte sofort einen hohen Kreditrahmen und sie hat auch in den USA zuverlässig funktioniert.

  13. Chris sagt:

    Die App ist auch, sagen wir, bescheiden. Es gibt keine Echtzeit-Meldungen von Umsätzen. Erwähnenswert wäre auch, dass man bei Handywechsel nur telefonisch die App auf dem neuen Gerät aktivieren kann – finde ich persönlich eher lästig.

    Aber ansonsten finde ich die Karte super – vor allem, dass man sie in Guthaben führen kann. Einzahlungen werden auch super schnell gutgeschrieben.

    Man kann auch ein Sparkonto eröffnen und erhält dort bescheidene Zinsen.

  14. Andreas G. Köln sagt:

    Wenn Lastschrifteinzug geboten würde, wäre diese Karte absolute Spitze!

    • Phan sagt:

      Lastschrift Einzug ist in Planung und wird laut Support mittelfristig kommen. Ich habe mir einfach eine Erinnerung im Handy eingerichtet um die Überweisung zu tätigen. Zusätzlich gibts ja noch eine Erinnerungs-E-Mail von Norwegian.

  15. Yannick sagt:

    Danke für die übersichtliche Aufstellung. Klingt sehr interessant und ich überlege meine advanzia durch diese zu ersetzen.

    Bezüglich der Versicherungen habe ich eine Frage. Wie muss man das denn mit den 50% der Reise verstehen? Bei ner pauschalreise ist es nachvollziehbar aber wie verhält es sich bei individuslreisen bei denen ich alle Flüge, Unterkünfte und Leistungen vor Ort separat buche? Werden dann in einem Versicherungsfall alle Ausgaben summiert um zu schauen ob die 50% erreicht sind? Kann mir gerade nicht ganz vorstellen wie das funktionieren soll?!

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    • Johannes sagt:

      So genau steht das leider nicht in den Versicherungsbedingungen. Ich würde davon ausgehen, dass mindestens 50% des zu erstattenden Betrages mit der Kreditkarte bezahlt werden muss. Ggf. frag aber mal bei der Bank Norwegian nach.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen