26
Dez

Barclaycard New Visa: Dauerhaft 0€ Jahresgebühr + 25€ Startguthaben!

Kreditkarte Reisepass

Die Barclaycard New Visa-Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos (dauerhaft ohne Jahresgebühr) und bis Ende Februar gibt es on top 25€ Startguthaben:

Zum Deal ›

Barclaycard New Visa Startguthaben

Bis zum 28. Februar die Barclaycard New Visa abschließen und 25€ Startguthaben abräumen

Die Kreditkarte ist für uns Vielreisende vor allem interessant, weil sie keine Bargeldabhebungsgebühr erhebt. Leider muss man aber trotzdem 1,99% Auslandseinsatzgebühr außerhalb des Euroraums zahlen, was nicht gerade wenig ist. Der Höchstsatz liegt bei 2%.

Die New Visa hat aber noch viele weitere Vorteile:

Vorteile

Obwohl die New Visa komplett auf eine Jahresgebühr verzichtet, sind die Vorteile bemerkenswert:

  • 25€ Startguthaben: Wenn ihr die Kreditkarte bis zum 28. Februar 2017 beantragt, erhaltet ihr satte 25€ als Startguthaben. Einzige Bedingung: Ihr müsst die Karte mindestens einmal innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt einsetzen. Einmal im Supermarkt oder an der Tankstelle bezahlen, reicht dafür aus!
  • Dauerhaft 0€ Jahresgebühr: Die New Visa von Barclaycards verzichtet ohne Bedingungen auf eine Jahresgebühr. Egal ob ihr die Karte aktiv nutzt oder nicht! Eignet sich somit auch als Backup zu eurer Hauptkarte.
  • 0€ Bargeldabhebungsgebühr: Hebt ihr mit der New Visa am Bankautomat Bargeld ab, fallen dafür weltweit keine Gebühren an. Bei vielen anderen Kreditkarten muss dafür eine prozentuale Gebühr und eine Mindestgebühr bezahlen, z.B. 3% aber mindestens 7,50€.
    Allerdings fällt bei der New Visa für Umsätze, die nicht in Euro getätigt werden 1,99% Auslandseinsatzgebühr an. Hebt man somit in Fremdwährungen Bargeld ab, muss man mit 1,99% Gebühren rechnen.
  • Kontaktlos bezahlen: An vielen Kassen könnt ihr mittlerweile bequem kontaktlos bezahlen. Dafür einfach die Karte vor das Terminal halten und bei Beträgen unter 25€ entfällt sogar die PIN-Eingabe oder Unterschrift!
  • Online Sofortentscheidung: Ihr erhaltet direkt am Ende des Antrags eine Entscheidung, ob ihr die Karte erhaltet oder nicht. Außerdem wird euch direkt der Verfügungsrahmen angezeigt.
  • Video-Ident: Die Identifikation könnt ihr bequem per Video-Ident erledigen und spart euch so den Gang zur Post. Alternativ könnt ihr aber auch das Post-Ident nutzen.
  • Rückkauf-Garantie: Produkte bis 2.000€, die ihr mit der New Visa erworben habt, könnt ihr innerhalb von 12 Monaten zurückgeben und erhaltet garantiert mindestens 50% des Kaufpreises erstattet. Allerdings sind die Bedingungen der Rückkauf-Garantie sehr umfangreich und falls ihr diese in Anspruch nehmen wollt, solltet ihr euch vorher gut informieren.
  • Vollständiger Ausgleich & Lastschrift: Am letzten Tag jedes Monats erstell Barclaycard eine Rechnung über alle Umsätze, die ihr diesen Monat getätigt habt. Wählt ihr als Rückzahlungsoption Vollständiger Ausgleich, wird der Rechnungsbetrag am 28. des Folgemonats von eurem Girokonto per Lastschrift abgebucht. So fallen keine Sollzinsen an und ihr profitiert von einem zinsfreien Zahlungsziel von bis zu 59 Tagen.
  • Beliebiges Abrechnungskonto: Als Abrechnungskonto könnt ihr einfach das Girokonto eurer Hausbank angeben und müsst kein extra Girokonto bei Barclaycard eröffnen.
  • Maestro (EC) Karte auf Wunsch: In Deutschland ist die Akzeptanz von Kreditkarten eine eigene Geschichte. Vor allem kleine Geschäfte akzeptieren nur EC-Karte. Deswegen kann man sich auf Wunsch eine Maestro-Karte ausstellen lassen. Die Zahlungen werden ebenfalls über das Kreditkartenkonto abgewickelt und es fällt ebenfalls keine Jahresgebühr an. Allerdings kann man mit der Maestro-Karte nicht ohne Gebühren Bargeld beziehen.

Nachteile

Keine Kreditkarte ohne Nachteile. Trotzdem sind nicht alle für jeden negativ. Diese sollte man anhand seiner persönlichen Ansprüche bewerten:

  • 1,99% Auslandseinsatzgebühr: Bei Zahlungen, die nicht in Euro, sondern z.B. Pfund oder Dollar erfolgen, muss man eine Gebühr in Höhe von 1,99% bezahlen. Der Höchstsatz der Auslandseinsatzgebühr liegt bei 2%.
    Wer sich viel außerhalb des Euroraumes aufhält, sollte sich eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr zulegen.
  • Hohe Sollzinsen: Nutzt man die Teilzahlungsoption oder einen Zahlplan, fallen Sollzinsen in Höhe von bis zu 16,99% p.a. (effektiver Jahreszins: 18,38%) an. Das ist nicht gerade wenig und sollte man unbedingt vermeiden!
  • Garantie-Verlängerung Ende bei Kündigung der Kreditkarten: Kündig man die New Visa, erlischt auch der Versicherungsschutz der Garantie-Verlängerung.

Gebühren in der Übersicht

Hier die wichtigsten Gebühren im Überblick:

  • Jahresgebühr: 0,00€ dauerhaft
  • Auslandseinsatzgebühr: 1,99% außerhalb der Eurozone
  • Bargeldabhebungsgebühr: 0,00€ mit der Visa-Kreditkarte
  • Bargeldabhebungsgebühr mit der Maestro-Karte: 4% und mindestens 5,95€
  • Erstattung von Fremdgebühren: Nein
  • Partnerkarte: 10€ pro Jahr (optional)
  • Sollzins bei Teilzahlung: 16,99%, effektiver Jahreszins 18,38%
  • Guthabenrücküberweisung: 0,00€
  • Ersatzkarte: 15€ (+ Expressversand: mind. 10,50€)
  • Ersatz-PIN: 5€
  • Belegkopie auf Wunsch: je 3€ Inland / 5€ Ausland

Alternative Kreditkarten

Wem die 1,99% Auslandseinsatzgebühr zu hoch sind, für den gibt es von Barclaycard zwei andere empfehlenswerte Karten mit weiteren Leistungen. Einmal die Eurowings Kreditkarte, die im ersten Jahr beitragsfrei ist und in der Gold-Variante keine Auslandseinsatzgebühr erhebt oder das Barclaycard Platinum Double: Ebenfalls im ersten Jahr beitragsfrei, ohne Auslandseinsatzgebühr und mit vielen Reiseversicherungen.

Außerdem gibt es noch viele weitere Kreditkarten die dauerhaft auf eine Jahresgebühr verzichten und trotzdem attraktive Leistungen anbieten:

Themen: , ,
Kategorie: Kreditkarten
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

28 Kommentare bei “Barclaycard New Visa: Dauerhaft 0€ Jahresgebühr + 25€ Startguthaben!
  1. BedirBedir sagt:

    Hallo zusammen,

    ich will mir in kürze eine Kreditkarte anschaffen.
    Ich bin mir nicht ganz sicher ob es die Barclaycard oder die 1plus Visa Card von Santander werden soll.

    Für mich persönlich haben beide Karten ihre Vor und Nachteile.
    Daher habe ich auch einige Fragen an euch. Hoffe könnt mir weiterhelfen.

    Zur Barclaycard:

    Es fallen ja 1,99% Gebühren an, wenn man die Karte außerhalb der Eurozone benutzt.
    Wie ist es mit Bargeldauszahlungen (€ Auszahlung) außerhalb der Eurozone?

    Bei der 1plus Visa habe ich jetzt gelesen, dass die 100% Rückzahlung weggefallen ist. Hat irgendjemand noch die 5% ändern können? (Sebastian aus den Kommentaren hat es ja geschafft)

    Falls dies noch möglich ist würde ich wahrscheinlich auch eher die 1plus beantragen, da bei dieser auch Fremdwährungzahlungen /-abhebungen im Ausland kostenlos sind.

    Oder würdet ihr trotzdem die Barclaycard empfehlen?

    Ich würd mich sehr freuen, wenn ihr mir hierbei weiterhelfen könntet.

    Danke euch schonmal dafür.

    VG Bedir

    • JohannesJohannes sagt:

      Hallo Bedir,

      bei der Barclaycard fallen die 1,99% Auslandseinsatzgebühren auch bei Bargeldauszahlungen außerhalb der Eurozone an!

      Die Santander 1Plus Visa ist aktuell definitiv die beste Kreditkarte. Du kannst versuchen direkt beim Antrag die 5% durch 100% zu ersetzen, so wie es Sebastian auch gemacht hat. Sollte Santander deinen Antrag ablehnen, kannst du immer noch die New Visa beantragen.

  2. FabianFabian sagt:

    Habe eine Germanwings Visa von Barclaycard, ohne Gebühr für den Auslandseinsatz.
    Schaute gerade mal nach:
    300 CZK als 11,18 EUR abgerechnet

    Waren an dem Tag aber nur 11,10, also 0,72% mehr
    http://czk.de.fxexchangerate.com/eur/300-currency-rates.html

    310 CZK = am gleichen Tag mit der DKB Visa gezahlt
    11,55 abrechnet, statt 11,47, also 0,69% mehr (die 1,75% für den Auslandseinsatz nochmal extra)

    Weiß jemand, wo der Aufschlag zum Wechselkurs des Tages herkommt? 🙂

    • JohannesJohannes sagt:

      Die DKB verwendet, wie die meisten Visa-Kreditkarten, den Wechselkurs von Visa Europe: https://www.visaeurope.com/making-payments/exchange-rates. Der kann vom offiziellen Wechselkurs der EZB abweichen, weil Visa die Fremdwährung ja einkaufen muss.
      Welchen genau Barclaycard verwendet weich ich nicht. Kann aber auch gut der von Visa Europe sein.

      Die Abweichung zwischen der Barclaycard und DKB kann vielleicht an verschiedenen Buchungstagen liegen? Nachdem man mit der Kreditkarte bezahlt hat, wird der Betrag erst bis zu 72h nach der eigentlichen Zahlung von der Kreditkarte „abgebucht“. In der Zeit kann der Wechselkurs natürlich etwas schwanken.

      • FabianFabian sagt:

        Danke.
        War am gleichen Tag. Wobei auch das nichts heißt, Barclays‘ Kurs wechselt mehrmals am Tag, mit divseren Nachkommastellen.

        • JohannesJohannes sagt:

          Ich habe mal bei Barclaycard nachgefragt, welchen Wechselkurs sie verwenden.

        • JohannesJohannes sagt:

          Hier die Antwort von Barclaycard:

          Transaktionen mit einer Kreditkarte, die nicht in Euro erfolgen, werden Ihrem Konto in Euro belastet. Die Beträge werden zu den
          von Visa International oder MasterCard International festgesetzten Wechselkursen umgerechnet. Diese entsprechen denen der internationalen
          Devisenmärkte des jeweiligen Abrechnungstages und -ortes (Börsenplatzes). Eine Änderung dieser Wechselkurse wird unmittelbar auch ohne weitere Benachrichtigung wirksam.

          Aus:

  3. KatjaKatja sagt:

    Hallo,
    Ich habe den Bestchoice -Gutschein noch immer nicht bekommen. An welchen „Service“ kann ich mich wenden? Welche E-Mail-Adresse? Der erste Karteneinsatz war Anfang Oktober und die 25 Euro auf die Karte habe ich schon lange.
    DANKE.

  4. MichaelMichael sagt:

    Eine Kreditkarte zum Avios sammeln gibt es nicht mehr oder?

  5. PhillPhill sagt:

    Und kommt der Best-Choice-Gutschein per Mail oder per Post? 🙂
    LG und danke

  6. JulienJulien sagt:

    Hey,

    wieso steht hier nichts mehr zu der Prämie? Ich habe über diese Seite die Karte bestellt und wollte jetzt nochmal nachschauen, wie die Prämie genau aussieht! 🙂

    Würde mich über Infos freuen!

    Beste Grüße
    Julien

    • JohannesJohannes sagt:

      Die Aktion ist abgelaufen deswegen habe ich den Artikel geupdated.

      Als Prämie gibt es 25€ Startguthaben auf das Konto der Kreditkarte + 45€ BestChoice-Premium Gutschein den du z.B. in einen Amazon Gutschein tauschen kannst.

      • AdrianAdrian sagt:

        Habe mich auch schon gewundert wo die Details hin sind. Habe meine Karte heute bekommen und frage mich gerade ob ich den Gutschein automatisch zugesendet bekomme?

        Danke im Voraus für die Info! 🙂

        • JohannesJohannes sagt:

          Du musst die Kreditkarte jetzt mindestens ein Mal einsetzten, sonst gibt es das Startguthaben und den Gutschein nicht. Bis dir das Startguthaben gutgeschrieben und ebenfalls die der Gutschein zugesendet wird, dauert es ca. 8 Wochen nach dem ersten Einsatz.

          • JulienJulien sagt:

            Danke für die Infos 🙂 Für die Zukunft wäre es vielleicht ganz praktisch, die Infos drin zu lassen und nur zu vermerken, dass die Aktion beendet ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*