Bewertung: Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport

Bewertung Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport Room Bett

Die meisten Hilton-Fans wissen vom Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport, denn es wird immer wieder als einer der Sweetspots des Programms genannt. Unser Redaktuer Dennis hat sich das Hotel jetzt bereits mehrfach angeschaut. Das letzte Mal im Februar 2020 kurz vor der Pandemie, worauf auch diese Bewertung beruht. Im Folgenden seine Eindrücke:

Buchung

Da ich eine recht späte Ankunft in Bali hatte, habe ich die erste Nacht in diesem Hotel gebucht. Statt das Hotel für ungefähr 550.000 IDR (~37 €) zu buchen (das schien die Standardrate vor der Covid-Pandemie zu sein), kann man das Hotel stattdessen auch für 5.000 Hilton Honors Punkte buchen. Ich hatte mich bei meiner Buchung für Letzteres entschieden. Nach heutigem Stand lässt sich dich flexible Rate inklusive Frühstück für 440.000 IDR (~29 €) buchen. Ich glaube aber, sobald Bali wieder für Touristen offen ist, wird sich die Rate beim vorherigen Preis wieder einpendeln.

Hilton Honors Punkte kann man mehrfach im Jahr mit 100% Bonus kaufen, womit ein Punkt dann 0,5 USD-Cent wert ist. Damit kosten 5.000 Punkte umgerechnet 25 $ (~25 €).

Die absolute Ersparnis ist zwar nicht so groß, relativ gesehen spart man aber circa 37% (Pre-Covid) bei der Buchung über Punkte, wenn man keinen Sale mitnimmt und nicht stornierbare Raten außen vor lässt.

Lage

Das Hilton Garden Inn Ngurah Rai Airport ist ein typisches Airport-Hotel. Es befindet sich sehr nah am Flughafen und mit dem Auto sind es circa 5 Minuten vom Terminal zum Garden Inn. Zu Fuß ist das Hotel allerdings nicht erreichbar oder nur sehr schwierig. Nicht zuletzt auch, weil die Gehwege nicht europäischen Standards entsprechen.

Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport Lage OpenStreetMap
© OpenStreetMap-Mitwirkende

Das Hotel bietet einen kostenlosen Shuttle jede halbe Stunde an. Nach einer so langen Reise habe ich mir persönlich aber lieber ein eigenes Taxi zum Hotel genommen.

Aber aufgepasst: Die Taxis sind relativ teuer (100.000 IDR (~7 €)) für Bali-Verhältnisse, obwohl die Distanz kurz ist. Das hat wohl zum Einen damit zu tun, dass die Taxifahrer pauschale Flughafengebühren zahlen müssen, zum Anderen hängt es wohl auch mit der Taximafia auf Bali zusammen. Selbst wenn ihr ein Grab (asiatische Variante von Uber) bestellt, seid ihr bei ca. 80.000 IDR (~5 €).

Für einen kurzen Aufenthalt kurz nach der Ankunft auf Bali oder kurz vor der Abreise aus Bali ist die Lage perfekt – einfach weil das Hotel so nah am Flughafen ist. Allerdings kann ich die Lage nicht für einen längeren Aufenthalt empfehlen. Es fehlt alleine schon an genügend Warungs (kleine indonesische Restaurants) in der Umgebung. Auch Supermärkte sucht man vergeblich, ganz zu schweigen von Bars oder anderem Entertainment. Fußläufig ist fast nichts erreichbar, ihr seid also immer auf ein anderes Verkehrsmittel angewiesen. Außerdem hört man den vielen Verkehr auch etwas in den Zimmern. Das mag für ein, zwei Nächte ok sein. Auf Dauer wäre das meiner Meinung nach aber anstrengend.

Check-In

Der Check-In war unkompliziert und ging schnell vonstatten. Einzig und allein, dass es am Eingang des Hotels eine Sicherheitskontrolle in Form eines Röntgengeräts gibt, war etwas unangenehm. Denn wenn man mit viel und schwerem Gepäck reist, muss das eben auch alles in das Röntgengerät gehoben werden. Glücklicherweise hat mir ein Mitarbeiter beim Heben geholfen. Eine Sicherheitskontrolle in der Form ist in Bali eher unüblich an Hoteleingängen.

Da ich am nächsten Tag erst spät auschecken wollte, habe ich um einen Late-Check-Out gebeten. Dieser wurde mir bis 14 Uhr gestattet.

Das lag sicherlich auch an dem Gold-Status, den ich zu diesem Zeitpunkte hatte. Diesen hatte ich durch meine Hilton Honors Kreditkarte für gerade einmal 48 €/Jahr erhalten.

Das Frühstück war aufgrund des Status ebenfalls umsonst. Ein Upgrade gab es nicht. Mögliche höhere Zimmerkategorien wären ein Zimmer mit Poolblick, ein Familienzimmer, eine 1-Bedroom-Suite und eine Presidential Suite gewesen.

Weiterhin hatte ich beim Check-In als Gold-Status-Inhaber die Wahl zwischen 250 Hilton Honors Punkten oder zwei Snacks/Getränken aus dem Nebenraum. Ich hatte mich für die Punkte entschieden, aber habe mal einen schnellen Blick in den Nebenraum geworfen. Dort kann man auch ganz regulär Snacks kaufen.

Ich persönlich fand das ganz praktisch für den kleinen Hunger zwischendurch oder wenn man auf etwas anderes als Wasser Durst hatte.

Das Hotel

Das Hotel bietet viele Sitzgelegenheiten und ist allgemein schön gestaltet und ausgestattet. Insgesamt fühlt man sich wohl und hat das Gefühl, dass sehr viel Platz vorhanden ist.

Das Zimmer

Um ehrlich zu sein waren meine Erwartungen an das Zimmer nicht sehr hoch bei einem Preis von 25 $ (~25 €) pro Nacht. Denn selbst für Bali-Verhältnisse ist das für ein Kettenhotel sehr günstig! Ich wurde allerdings eines Besseren belehrt! Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier einfach grandios.

Das Bett empfand ich persönlich als sehr bequem. Ihr habt außerdem die Wahl zwischen zwei verschiedenen Kissen mit unterschiedlichem Härtegrad. Der Schreibtisch-Stuhl war außerdem gut und ich konnte auf ihm mehrere Stunden arbeiten, ohne dass mir der Rücken weh tat. Das hat man in weitaus teureren Hotels oftmals nicht.

Als eine tolle Geste habe ich auch den Handtuch-Schwan und die Nachricht auf dem Bett empfunden.

Keine große Sache insgesamt, aber der Stromstecker war recht wackelig und hat mein Macbook-Ladegerät nicht halten könnten. Dadurch musste ich mir etwas „aushelfen“, wie ihr auf diesem Foto sehen könnt:

Bewertung Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport Room Loser Stecker

Das Badezimmer hat insgesamt einen guten Standard. Das Duschwasser hatte aber ein paar größere Temperaturschwankungen, vor allem am Anfang.

Frühstück

Das Frühstück war für mich als Gold-Status-Inhaber kostenlos. Auch hier hatte ich nicht viel Erwartungen, denn in manchen anderen Hotels zahlt man 25 $ (~25 €) alleine für’s Frühstück und nicht wie hier für den ganzen Aufenthalt.

Trotz meiner Vorbehalte fand ich die Auswahl hervorragend. Es gab einige heiße Gerichte mit Reis, Sandwiches, Früchte, Cerealien, Joghurt, Wurst & Käse und eine Eierstation, an der man sich Eierspeisen frisch nach Wunsch zubereiten lassen konnte. Außerdem gab es frische Säfte sowie Kaffee & Tee.

Das Frühstück kostet regulär 150.000 IDR (~10 €), was ich als angemessen für die Auswahl und die Preise in Bali empfinde.

Als Statusinhaber gab es auch eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Muffins. Eine tolle Überraschung!

WLAN

Das WLAN war ok. Ich habe keine Geschwindigkeitsmessung vorgenommen, allerdings habe ich es als ausreichend in Erinnerung für Emails, Browsing & Co. Für Skype-Gespräche war es aber zu schwach bzw. zu instabil.

Extras

Jetzt könnte man denken, dass die Bewertung hier fertig ist. Allerdings bietet das Hotel noch ein paar Extras, die nicht unerwähnt bleiben sollten.

Pool

Es gibt einen Pool in der Mitte des Hotels. Dieser ist relativ groß und es gibt einige Sitz- und Liegemöglichkeiten. Ich war zwar nicht schwimmen, das Wasser und die Liegen haben aber einen sauberen Eindruck gemacht.

Fitnessraum

Das Hotel bietet ebenfalls einen Fitnessraum. Dieser ist ausreichend ausgestattet für ein gutes Allround-Workout. Es gibt einige Maschinen (von Life Fitness), Kurzhanteln bis 10kg und Cardio-Geräte.

Fazit

Bewertung Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport
  • Lage
  • Check-In
  • Zimmer
  • Frühstück
  • Extras
4.2
Fazit

Ein tolles Hotel mit einem super Preis-/Leistungsverhältnis. Abzüge gibt es bei der Lage, vor allem durch die Abgeschiedenheit von Restaurants & Shops. Beim Check-In stört das Röntgengerät, was relativ unüblich für Bali ist. Das Zimmer ist top, allerdings können die Lautstärke von der Straße und die Temperaturschwankungen in der Dusche störend sein. Beim Frühstück hat mir nichts gefehlt. Die Extras sind außergewöhnlich gut für ein Hotel in dieser Preisklasse.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar (1)

  1. Christian R. sagt:

    Wg. Taxi ab Flughafen Bali: einfach mit dem Aufzug zum Departure hochfahren und dort eines der vielen (irgendwann mal wieder) Taxis (bluebird) schnappen, die Pax ausladen, die fahren normalerweise nach Taxameter…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen