9
Nov

Der Koffer 2.0 über Crowdfunding

Über Indiegogo wird derzeit der Koffer 2.0 finanziert. Er ist nicht nur einfach mit eurem Smartphone verbunden sondern bietet auch eine integrierte Waage, digitales Schloss, Ortungsfunktion, Distanzmesser der zurückgelegten Strecke, Akku zum Aufladen eures Smartphones sowie ein ein Alarm wenn sich der Koffer aus eurem Umfeld bewegt.

Mit über 800.000$ ist das Ziel von 50.000$ zwar schon lange erreicht, trotzdem kann Jeder bis zum 24. November, investieren.

Derzeit könnt ihr für 235$ + 40$ Versand nach Deutschland (insgesamt ca. 225€), einen Bluesmart carry-on erwerben.

Themen:
Kategorie: Magazin
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

5 Kommentare bei “Der Koffer 2.0 über Crowdfunding
  1. HeningHening sagt:

    Ich find’s super. Will auch einen!!!

  2. MaxMax sagt:

    Akku im Gepäck?
    Gibt das nicht Probleme?

  3. Alexander GrabowskiAlexander Grabowski sagt:

    Tolle Wurst.
    Schönes Gerät, aber warum sollte ich die Produktion eines solchen „schwangeren Elephanten“ finanzieren, den dann nur irgendwelche Flugamateure mit Gewalt in viel zu kleine Overhead Bins rammen oder, sind diese denn groß genug, Anderen den Platz für deren Gepäch wegnehmen? Das Volumen für das Carry-on ist m.E. noch vieeeel zu groß bemessen. Kofferchen aufgeben, DiploCase mitnehmen.. reicht doch. Die 5 Minuten am Band….

    • JohannesJohannes sagt:

      Klar ist es entspannt den Koffer aufzugeben aber was manche Airlines mittlerweile dafür berechnen ist nicht mehr feierlich. Da hat man das Gefühl, es ist ihre neue Haupteinnahmequelle. Damit meine ich nicht Ryanair und co sondern vor allem Airlines aus den USA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*