Wie viel teurer ist Business Class im Vergleich zur Economy?

Singapore Airlines Boeing 787 10 Business Class Middle
Read this article in English on Travel-Dealz.eu 🇪🇺

Machen es die Fluggesellschaften eigentlich mit Absicht, dass auf Langstrecke die Economy Class-Passagiere immer durch die Business Class geleitet werden? Es ist auf jedenfall das beste und wahrscheinlich günstigste Marketing für die Business Class. Spätestens wenn man als Economy-Passagier an seinem engen Platz für die nächsten 12 Stunden angekommen ist, stellt man sich die Frage wie viel teurer wohl ein Business Class-Ticket gewesen wäre?

Wir bei Travel-Dealz recherchieren täglich für euch nach günstigen Economy-, Business- und sogar First Class-Tarifen. Deswegen haben wir ein ganz gutes Preisgefühl für viele Ziele weltweit und haben anhand unserer Erfahrung für euch nachgerechnet. Herausgekommen ist:

Ein Business Class-Ticket kostet meistens das drei- bis vierfache im Vergleich zu einem Ticket in der Economy Class.

Das ganze ist natürlich immer abhängig von dem Reiseziel und der Konkurrenz auf der Strecke. Deswegen hier unsere preisliche Einschätzung zu günstigen (es gibt immer Luft nach oben) Economy- und Business Class Hin- und Rückflügen von Deutschland aus zu Zielen weltweit:

Du willst nächstes Mal Business Class fliegen? Dann abonnier unseren Newsletter mit täglichen den besten Angeboten für Economy-, Business- und First Class:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

ZielEconomy ClassBusiness ClassDifferenz
Nordamerika
Ostküste350€1.400€+1.050€ (400%)
Westküste450€1.700€+1.250€ (378%)
Hawaii650€1.900€+1.250€ (292%)
Mexiko450€1.800€+1.350€ (400%)
Karibik450€1.600€+1.150€ (356%)
Südamerika
Brasilien450€1.500€+1.050€ (333%)
Kolumbien500€1.600€+1.100€ (320%)
Chile600€1.900€+1.300€ (317%)
Afrika
Sansibar450€1.500€+1.050€ (333%)
Kenia450€1.600€+1.150€ (356%)
Südafrika500€1.800€+1.300€ (360%)
Naher Osten
Dubia, Abu Dhabi400€1.100€+700€ (275%)
Oman450€1.300€+850€ (288%)
Iran550€1.600€+950€ (273%)
Südostasien
Indien430€1.400€+970€ (326%)
Thailand (Bangkok)450€1.500€+1.050€ (333%)
Singapur500€1.700€+1.200€ (340%)
Hong Kong500€1.650€+1.150€ (330%)
Bali600€1.900€+1.300€ (317%)
Ostasien
China450€1.600€+1.150€ (356%)
Südkorea500€1.700€+1.200€ (340%)
Japan550€1.900€+1.350€ (345%)
Ozeanien
Australien900€3.000€+2.100€ (333%)
Neuseeland1.000€3.300€+2.300€ (333%)

Fazit

Business Class fliegen ist sicherlich kein Schnäppchen aber deutlich angenehmer als 10-12 Stunden eingequetscht in der Economy Class zu sitzen. Im Flugzeug ist Platz Geld und als Business Class-Passagier nimmt man schnell den Platz von 3-4 Economy Class-Passagieren ein. Deswegen kann man die Höhe der Preisdifferenz gut nachvollziehen.

Wenn euch Business Class zu teuer ist, bieten die Airlines mittlerweile noch ein Zwischending an: Die Premium Economy Class. Was euch dort bei den einzelnen Airlines erwartet, erfahrt ihr hier: Premium Economy Vergleich

Häufig gestellte Fragen

Lohnt sich der Aufpreis für die Business Class?

Der Aufpreis für ein Sitzplatz in der Business Class hat im Vergleich zur Economy durchaus seine Berechtigung. Man hat deutlich mehr Platz, erhält bessere Essen & Service, kann meistens im Liegen schlafen und kommt so deutlich entspannter am Zielort an. Von 12 Stunden, am besten noch über Nacht, in der Economy Class muss man sich häufig mindestens einen ganz Tag erholen. Kommt man in der Business Class ausgeschlafen morgens am Zielort an, kann man den ganzen Tag produktiv sein. Das ist der Grund warum die Business Class besonders von Geschäftsreisenden bevorzugt wird. Als Urlauber der 1-2 Mal im Jahr fliegt, kann man den Aufpreis auch gut in ein besseres Hotel investieren. Dort wird man deutlich mehr Zeit als im Flugzeug verbringen.

Ist ein Upgrade am Flughafen billiger?

Viele Fluggsellschaften bieten Upgrades am Flughafen an, wenn noch Plätze in der Business Class frei sind. Allerdings heißt das nicht, dass diese Plätze verschleudert werden. Je nach Flugstrecke sollte man trotzdem mit einem Aufpreis von 500-1.000€ für einen Flug rechnen. Deswegen ist es meistens günstiger und sicherer, direkt Business Class zu buchen.

Gibt es kostenlose Upgrades?

Es gibt im Internet viele vermeintliche Tricks wie man kostenlos ein Upgrade in die Business Class erhält. Vielleicht haben diese Tricks auch in Einzelfällen funktioniert, sie bieten aber lange keine Erfolgsgarantie. Die Airlines führen zwar kostenlose Upgrades durch z.B. wenn die Economy Class überbucht worden ist, dann hat aber jede Airline klare Vorgaben wie die Glücklichen ausgewählt werden. Meistens werden sehr teure Tickets und Statuskunden des eigenen Vielfliegerprogrammes bevorzugt. Nicht kostenlos aber eine gute Möglichkeit sind Upgrades über Meilen oder Upgrade Voucher für Statuskunden.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (18)

  1. Da ich seit langem wieder mal ohne Familie unterwegs war habe ich mir nach Melbourne ab CPH für ca. 2300 Euro auf Qatar Airways Business über Doha gegönnt ( Buchung schon in Frühjahr). Der Gesamtservice war sensationell und Raumaufteilung und Liegekomfort perfekt. Es war das erste mal EVER, das ich mich auf einen Langstreckenrückflug gefreut habe. Der Flug war den Preis auf jeden Fall wert (eher zu billig). Prinzipiell bin ich der Meinung das sich in Abhängigkeit der einen Finanzlage Business erst ab ca. 9 Flugstunden rentiert. Alles darunter sitze ich locker in der Holzklasse aus.

    Antwort

  2. Einen 3-4 fachen Preis halte ich für eine gute Business Klasse (Lie Flat Seats) für einen verständlichen Aufpreis. Schließlich belegt man im Flieger ja auch fast den 3 fachen Platz.

    Allerdings sind die angegebenen Preise in der Liste (z.B. Nordamerika) nicht wirklich korrekt (zumindest, wenn man „falsche“ Business Klassen, wie die von Norwegian unberücksichtigt lässt.

    Und da das hier eine „Schnäppchenseite“ ist, sollte man nicht unerwähnt lassen, dass der Aufpreis bei Sonderangeboten oft auch der 5-6 fache Preis ist.
    Wenn man z.B. die US Westküste gerne auch mal für zwischen 200 und 300 Euro anfliegen kann, findet man günstige Business Class Angebote nicht nur viel seltener und die dann auch kaum unter 1400-1500 Euro.

    Antwort

  3. Wir fliegen im Januar mit Namibia Air von Kapstadt nach Frankfurt Business für unter 1000 € (one way).

    Antwort

  4. Tja, ich pfeiffe auf 8 Stunden bei Regen auf dem Motorrad in Vietnam zu sitzen oder auch daheim, aber der Ecokrampf über 6 Stunden Flugdauer geht gar nicht. Business hat schon seine Berechtigung, ist allerdings als zahlender Gast auch heftig fürs Budget. Business fliegen und Hostel schlafen hab ich auch noch nicht gebracht, werde aber wohl die Erfahrung auch noch machen. Habe lange genug 12 Stunden in der Eco gesessen, nie wieder, dann lieber in die umliegenden Wälder im Zelt pennen !!!! Respekt wer sich das antut

    Antwort

  5. ich fliege mit meiner Frau am13 April von Bangkok nach Zürich.soll ich schon bochen od. warten den Edihad hat ein Preis für ca.600 Frankken retur.od.soll ich noch warten.vielen Dank für diecAuskunft .P. Signer Thayland.

    Antwort

  6. Ich bin im Dezember 2018 von Amsterdam über London nach Kapstadt und zurück mit British
    Airways geflogen…Business Class (Club World) für 1.250 €…
    Es war absolut herrlich…ich konnte auf diesem langen Flug sogar mal gut schlafen und kam
    ausgeruht am Ziel an…
    grad jetzt habe ich Amsterdam nach Brisbane gebucht in der Business Class mit EVA Air für 2.700 €
    25 Stunden im Flieger in der Holzklasse…niemals…
    das ist es mir wert…

    Antwort

  7. Wir fliegen seit vielen Jahren regelmäßig 3-4x jährlich von Deutschland nach Japan.

    Anfangs Economy, dann Premium und seit einigen Jahren Business.

    Den Preis für den Business Aufschlag gegenüber Economy halte ich persönlich für absolut gerechtfertigt, da zwischen den Leistungen erhebliche Unterschiede bestehen. Den entscheidende Vorteil bei dem Flug in der Business Class sehe ich darin, dass man einen kompletten Tag gewinnt, da ich während des Fluges schlafen kann und so der Folgetag nicht wg Jetlag etc verloren ist.

    Allerdings sollte man fairerweise berücksichtigen, dass es einen erheblichen Unterschied macht ob die Reisekosten als Betriebsausgabe absetzen kann oder eben nicht, wie zB bei einer Urlaubsreise.

    Meine Empfehlung für Privat Reisende, welche von Deutschland nach Japan reisen möchten und nicht auf den Cent achten müssen, aber dennoch nicht über ein unbegrenztes Budget verfügen ist die Premium Economy bei JAL via Helsinki. Der Interkontinetalflug ist mit ca 10h recht kurz, der Komfort ist ok und der Service ist sehr gut. Überdies kann man die Lounges nutzen, schnell einchecken und extra Koffer mitnehmen. Mit etwas Glück bekommt man das Ticket für ca 1200€.

    Antwort

    • Gerade bei JAL nach Japan ist die Economy so großartig, dass ich keinen nennenswerten Vorteil der Premium Economy sehe, der den Aufpreis rechtfertigt?
      Die Sitze sind auch in der ECO breiter als üblich, haben viel Beinfreiheit und sind damit sehr bequem. In vielen Flugzeugtypen der JAL ist die Sitzbreite in Eco und Eco+ gleich.
      Desweiteren haben auch ECO-Passagiere zwei Gepäckstücke frei – ebenfalls kein Grund für Aufpreis.
      Den fehlenden Loungebesuch kann man sich auch für 30 EUR pro Person erkaufen – deutlich billiger als ein Premiumticket.

      Fazit: JAL Economy ist fast so gut wie eine Business-Class bei schlechten Airlines.

      Antwort

  8. Habe bei British Airways zu meinem Ticket Fra-London-HKG ca.E 700 in London und HKG beim.Checkin jeweils 700 E für Business gebucht.Fliege jetzt nur noch Langstrecke Business.Es war ein Genuss !

    Antwort

  9. Hey Karin, guck ma bei TAP. Die sind deutlich günstiger als LH, wenn’s nach Brasilien geht. Da buch ich dann nur den Nachtflug Business und kann durchschlafen.

    Antwort

  10. Für 1500€ in der Business nach Brasilien? Davon träume ich! Das bezahle ich i.d.R. für premium eco. Ok, bei LH, und das ab muc. Und die 1500€-business-tickets werden eher nicht von der LH angeboten, oder?

    Antwort

  11. Einzelne Segmente upgegradet: Am Check-In AKL-HKG für ca. 550€ p. P. für 11,5h mit Hong Kong Airlines (ohne Überbuchung) und am Gate YVR-FRA für ca. 315€ p. P. für 8,5h mit Lufthansa (wegen Überbuchung ein 2for1-Sale, demnach hätten sie gerne 630€ p. P. gehabt).

    Antwort

  12. Wenn ich Business buche habe ich viele weitere Vorteile: kein Anstehen beim Einchecken, Fast Lane, Business Lounge, Priority Boarding etc. Und wenn man sich etwas anstrengt und sich mit den Meilenprogrammen beschäftigt erhält man zusätzliche Leistungen, die den Abstand zur Economy drastisch verringern können. Mein bestes Beispiel: First Class (Return) von London über Zürich nach Bangkok für 1900 Euro, Statusmeilen und Prämienmeilen ca. 36 000 Meilen incl. Zubringerflug. Damit hat man den Frequent Traveller. Rechnet man nur 2 Cent je Meile, kommen nochmals locker 700-800 Euro drauf, bin ich also bei ca. 1200 Euro für einen First Class Flug. Noch günstiger wird es, wenn mir diese Meilen zum Senatorstatus fehlen, dann habe ich alle Vorzüge des Senatorstatus plus 2 Upgrade Vouchers, die Minimum 1000 Euro wert sind. Damit wäre dieser Flug quasi kostenlos.

    Was ich damit sagen will: Pauschal lässt sich der Aufpreis nicht einfach quantifizieren.

    Antwort

  13. Ich bin British Airways Silver (oneworld Saphire) und habe in den letzten 10 Monaten bei allen 3 Langstreckenreisen die ich unternommen habe jeweils auf dem Hinflug ein Upgrade bekommen.
    (MAD-PTY, MAD-LIM, DOH-HKT)

    Sogar meine Mitreisenden wurden geupgraded. Klasse Sache!

    Antwort

  14. Am vergangenen Sonntag erstmals für meine Familie Upgrade erhalten: Wir waren vermutlich die letzten am Check-in von Air Malta und haben zu Viert ein Upgrade in die typisch europäische Busi (geblockter Mittelsitz) auf dem Weg nach ZRH erhalten.
    Dass mein Ägypten-Goldstatus nachgeholfen hat, glaube ich kaum, die Malteser hatten schlicht überbucht.
    Nebenan wurde vier Männern mit Ziel FRA eine Kompensation von 400 EUR, Hotelnacht und Transfer angeboten, wenn sie den nächsten Flieger nehmen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Philipp Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.