Business Class von Amsterdam nach Bangkok ab 1.302€ mit British Airways

British Airways Club World Sitz

Sehr günstige Business Class-Flüge hat British Airways derzeit von Amsterdam nach Bangkok im Angebot. Bereits für 1.302€ könnt ihr hin- und zurückreisen. Sehr gute Alternativen bietet Egyptair ebenfalls ab Amsterdam und Turkish Airlines ab Oslo.

Zum Deal ›

Momondo AMS-BKK

Business Class nach Bangkok für 1.302€ mit British Airways

In den Fare Rules finden sich keine Informationen darüber, wie lange British Airways die günstigen Tickets noch verkauft – also lieber schnell zuschlagen! Ebenso gibt es dort keine Informationen darüber, für welche Zeiträume die günstigen Tickets vergfügbar sind. Google Flights (Anleitung) zeigt aber, dass es eine extrem gute Verfügbarkeit von Ende September 2017 bis Juni 2018 gibt:

Google Flights AMS-BKK British

Die bei Google angezeigten Preise sind höher. Um den günstigsten Preis zu erhalten, müsst ihr über ein OTA buchen. Um das günstigste OTA zu finden, empfehle ich euch wie immer Momondo oder Skyscanner. Die Flüge könnt ihr auch selbstverständlich bei British Airways selber buchen.

Des weiteren beträgt der Mindestaufenthalt eine Nacht von Samstag auf Sonntag und maximal 12 Monate.

Meilen

Die Flüge in der Club Europe werden in der Buchungsklasse J und die Club World-Flüge in I gebucht. Für die Segmente zwischen Amsterdam und London erhält man pro Flug 1.250 Avios beim British Airways Executive Club gutgeschrieben. Bei anderen Programmen zwischen 125% und 350% (Alaska Airlines Mileage Plan) der Entfernungsmeilen.
Für I gibt es beim Executive Club 150% der Entfernungsmeilen als Avios gutgeschrieben. Bei andern Programmen sind es zwischen 125% und 250% (wieder Alaska Airlines).

Außerdem erhaltet ihr beim British Airways Executive Club, 360 Tier Points (2 x 40 + 2 x 140) gutgeschrieben. Damit habt ihr den Bronze Status (Oneworld Ruby) sicher und euch fehlen noch 240 Tier Points zum Silver Status (Oneworld Sapphire).

British Airways Business Class

British Airways Club World

Die Business Class von British Airways verfügt über Sitze die sich zu einem 180cm langem vollkommen flachen Bett (Lie-flat) umwandeln lassen. Darüber hinaus sind einige Sitze so angeordnet und durch Sichtschutz abgegrenzt, dass man am Fenster eine eigene Suite hat.

Mehr dazu in meiner Bewertung der British Airways Business Class:

Alternative: Turkish Airlines ab Oslo für 1.244€

Noch etwas günstiger geht es, wenn ihr mit Turkish Airlines von Oslo abfliegt. Hier sind bereits Hin- und Rückflüge für 1.244€ möglich.

Momondo OSL-BKK TK C

Für 1.244€ von Oslo nach Bangkok in der Business Class von Turkish Airlines.

Zum Deal ›

Google Flight Search zeigt auch bei diesem Angebot eine breite Verfügbarkeit von Ende September 2017 bis Ende 2018.

Turkish Airlines setzt auf ihren Langstrecken nach Bangkok Boeing 777 ein welche mit Lie-flat Sitzen in der Business Class ausgestattet sind. In Istanbul verbringt ihr eure Wartezeit in der Turkish Airlines Business CIP Lounge. Diese wird wiederholt als eine der besten Business Class Lounges Europas bezeichnet.

Turkish Airlines CIP Lounge Istanbul

Turkish Airlines CIP Lounge in Istanbul

Laut den Fare Rules gibt es einen Mindestaufenthalt von 3 Nächten oder von einer Nacht von Samstag auf Sonntag. Der Maximalaufenthalt beträgt 12 Monate. Es ist möglich ohne Aufpreis einen Stopover in Istanbul einzubauen.

Die Flüge werden in der Buchungsklasse J ausgestellt. Wie viele Meilen ihr damit sammelt könnt ihr hier erfahren.

 Alternative: Egyptair ab Amsterdam für 1.247€

Wer bei der besonders aus Westdeutschland bequemen Anreise nach Amsterdam bleiben will, für den eignet sich ein Flug in der Egyptair Business Class. Zwar ist diese nicht wie British Airways oder Turkish Airlines mit Lie-flat Sitzen ausgestattet, jedoch bietet sie dennoch ein bequemes Flugerlebnis. Eine Bewertung der Egyptair Business Class auf der Langstrecke könnt ihr bei One Mile At A Time lesen.

Momondo AMS-BKK MS

Mit Egyptair geht es bereits ab 1.247€ in der Business Class von Amsterdam nach Bangkok.

Zum Deal ›

Einen Mindestaufenthalt gibt es laut den Fare Rules nicht, jedoch dürfen höchstens 12 Monate zwischen An- und Abreise liegen.

Die Flüge werden in der Regel in der Buchungsklasse Z für den Hin- und J für den Rückflug ausgestellt. Wie viele Meilen ihr damit sammelt könnt ihr hier erfahren.

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Du kannst auch einen kürzen Aufenthalt wählen ;). Allerdings musst du die Nacht von Samstag auf Sonntag in den USA verbringen.

    Antwort

    • danke für die Info, aber mir ging s nicht um kürzer sondern um länger, bleibe meist 3 bis 4 Wochen, wäre jetzt eine sehr spontane Buchung geworden, denn geplant war noch nichts für 2017

      Antwort

        • vielen Dank, dann war ich vielleicht auf einer falschen Buchungseite, werde gleich nochmal schaun

          Antwort

  2. Auf der BA-Seite kann man keinen Aufenthalt mit mehr als 14 Tagen für einen Return-Flight auswählen, dies ist die maximale Zahl, die im Drop-Down angezeigt wird.

    Getestet mit Flügen nach Philadelphia.
    Versucht man, das über die URL direkt zu „faken“, landet man wieder bei der Flugsuche, die bisherigen Daten sind dann entfernt.

    Antwort

    • Einfach die normale Suche auf der Startseite verwende. Die Seite wo du guckst, ist nur eine Art flexible Suche allerdings mit vielen Einschränkungen wie z.B. maximal 14 Tage 😉

      Antwort

  3. Die Nachteile der BA Business-Anordnung dafür:

    die Bildschirme sind während Start und Landung nicht nutzbar, da sie eingeklappt werden müssen. Die Sitze sind relativ eng und man sieht dem Sitznachbarn bei Start und Landung direkt ins Gesicht, da die Trennwand zwangsweise geöffnet wird – man sollte also nicht kontaktscheu sein. Mittel- und Fenstersitze sind entgegen der Bewegungsrichtung des Flugzeugs angeordnet (ohne Wertung), werden aber vermutlich deshalb gelegentlich auch beim Service übersehen, der meist von Vorne nach Hinten erfolgt.

    Im Unterdeck sind die Mittelsitze zudem ein Pärchen-Sitz, ohne Trennwand – als Single-Traveller also nicht ideal.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.