Startseite Flüge Economy Class New York in der Lufthansa Business Class ab 1.349€ (andere Allianzen ab 1.187€)

New York in der Lufthansa Business Class ab 1.349€ (andere Allianzen ab 1.187€)

Lufthansa Business Class Sitze

Die Deutsche Lufthansa bietet zusammen mit ihren Star Alliance-Kooperationspartnern wieder preiswerte Business Class-Tickets nach New York an. Zwar sind die Tickets etwas teurer als beim letzten Sale, der Preis ist aber immer noch hervorragend! Bei den Angeboten ab München, Frankfurt und Düsseldorf handelt es sich häufig um Lufthansa-Direktflüge.

Ab Stuttgart für 1.349€ ›

Ab Düsseldorf für 1.447€ ›

Ab Berlin für 1.447€ ›

Ab Nürnberg für 1.455€ ›

Ab Frankfurt für 1.467€ ›

Ab München für 1.555€ ›

Lufthansa STR-NYC Business Class

Mit Lufthansa von Stuttgart nach New York

Wer sich für andere Allianzen entscheidet und ggf. einen Umstieg in Kauf nimmt, kann sogar noch günstiger nach New York jetten. Bei Oneworld beginnen die Preise bei 1.178€:

Oneworld ab 1.178€ ›

SkyTeam ab 1.354€ ›

Momondo STR-JFK Oneworld

Mit Oneworld noch preiswerter an den Big Apple

Flüge mit Lufthansa & Star Alliance

Die Hin- und Rückflüge erfolgen wahlweise mit Lufthansa, Swiss, Austrian, Air Canada oder United Airlines, gegen geringen Aufpreis als Direktflüge. Ab Frankfurt wird unter anderem der Superjumbo Airbus A380 eingesetzt! Von Düsseldorf und Stuttgart erfolgt der Zubringer nach Frankfurt häufig mit der Bahn. Die Verfügbarkeit des Aktionstarifs ist sehr gut. Hier die Angaben aus den Fare Rules:

Buchungszeitraum: bis zum 4. Juni 2018

Reisezeiträume: Abflüge 13. Juni bis 19. August, 20. bis 27. November, 21. Dezember 2018 bis 2. Januar 2019

Mindestaufenthalt: Keiner!

Buchungsklasse: P (Business)

Suchen: Lufthansa-Bestpreissuche

Buchen: LH.com

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt – die billigste Business Class-Buchungsklasse, die es bei Star Alliance gibt. Wie viele (Status-)Meilen es bei den jeweiligen Vielfliegerprogrammen gibt, könnt ihr bei Wheretocredit nachlesen. Es ist stark von der Airline abhängig, mit der ihr fliegt:

  • Lufthansa: Bei Miles&More gibt es 100% der Entfernungsmeilen als Statusmeilen, bei United MileagePlus sogar 200%. Keine Meilen gibt es bei Miles+Bonus und Miles&Smiles.
  • United: Bei fast allen Vielfliegerprogrammen gibt es 100% der Entfernungsmeilen. Ausnahme: bei Gutschrift auf MileagePlus gibt es ebenfalls 200%.
  • Air Canada: Bei Miles&More gibt es 100% der Entfernungsmeilen als Statusmeilen, bei Air Canada selbst und Miles&Smiles 150% und bei Miles+Bonus sogar 200%
  • Swiss: Bei Miles&More, Miles&Smiles und Miles+Bonus gibt es 100% der Entfernungsmeilen, bei MileagePlus 200%.

Flüge mit Oneworld und Skyteam

Die Fare Rules sind identisch mit denen, die für die Flüge mit Star Alliance (siehe oben) gelten. Sprich: Ebenfalls bis zum 4. Juni 2018 buchbar, ebenfalls gute Verfügbarkeit in den Sommerferien Mitte November und im Dezember.

Die Oneworld-Tickets werden in Buchungsklasse I (Langstrecken) und J (Zubringer) ausgestellt. Die Tickets von SkyTeam-Tickets werden in den Klassen Z (Langstrecken) und J (Zubringer) ausgestellt. Wie viele Meilen es bei den jeweiligen Vielfliegerpgrammen gibt, könnt ihr bei Wheretocredit nachlesen.

Zum Suchen von Reiseterminen empfehle ich euch Google Flights (Anleitung), zum Buchen die jeweiligen Airline-Websites wie BA.com. Noch etwas mehr sparen könnt ihr, wenn ihr euch über Metasuchmaschinen wie Momondo zum günstigsten OTA weiterleiten lasst. Im Falle von Storno oder anderen Unregelmäßigkeiten habt ihr dann jedoch das Nachsehen.

Star Alliance Business Class-Produkte

Die Business Class-Produkte der Star Alliance sind alle ganz akzeptabel, wenn auch in vielen Fällen nicht mehr ganz zeitgemäß. So gibt es zum Beispiel in der Lufthansa Business Class keinen direkten Gangzugang von jedem Platz aus. Die Swiss dürfte das beste Business Class Produkt innerhalb der Lufthansa-Gruppe haben. Entsprechende Bewertungen findet ihr hier:

Hotels in New York

Skyline Manhattan

Die Skyline von Williamsburg aus

Es lohnt sich außerhalb von Manhattan ein Hotel zu suchen. Diese sind deutlich günstiger und meistens sehr gut mit der Subway erreichbar. Vor allem der  Stadtteil Brooklyn ist gut durch die Subway angeschlossen und die Übernachtungspreise deutlich günstiger. Spätestens ab dem zweiten Tag in New York hat man sowieso keine Lust mehr alles zu Fuß zu machen und fährt viel mit der Subway.

Damit ihr auch bei den Hotels sparen könnt, nutzt diese Gutscheine auf Hotels:

Quelle: YHBU

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (11)

  1. schön das mein Kommentar gelöscht wurde, meine Anmerkung bzgl. Preisfall aber in der Homepage upgedatet wurde. So wird hier also gearbeitet. Applaus

    Antwort

    • Hallo Michael,

      ich habe den Artikel gerade geupdated und dein Kommentar war noch nicht freigeschaltet. Selbstverständliche löschen wir keine hilfreichen Kommentare!

      Antwort

  2. Na ja, Business hin und Economy zurück ist völlig sinnfrei. Wenn dann umgekehrt, damit man die Nacht schlafen kann.

    Antwort

  3. Bucht man es auf UA stock, nochmal 16€ billiger.
    Und bucht man es als Veranstaltertarif, nochmal ca 100€ billiger.

    Antwort

  4. Unter der Überschrift „Oneworld: In der Business Class nach New York ab 1.044€“ ist ein Foto der SWISS-Business doch etwas irreführend, auch wenn es später im Text noch über Tickets bei der Star Alliance geht… Dann lieber erst ein oneworld Foto und später im Text genügt der Link zur Review der SWISS Business.

    Antwort

    • Da hast du recht! Habe ich ausgetauscht. Die American Airlines Business Class ist ja zum Glück aus sehr photogen.

      Antwort

  5. Man muss kein Hotel in New York nehmen.
    Einfach Las Vegas für 24,- dazu buchen, Hauptsache es ist ein Hotel und ein Flug in Zusammenhang.

    Antwort

  6. Die Infos für die Meilen sind aber ein wenig veraltet.
    Prämienmeilen gibt es seit Mitte März Umsatzbasiert und nicht Buchungsklassenabhängig.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.