Business Class: Südafrika ab 1.123€ oder Seychellen ab 1.180€ von Stockholm & Oslo

Kapstadt, Südafrika

Die Star-Alliance-Fluggesellschaft Ethiopian Airlines bietet mit Abflug von OsloStockholm und Brüssel derzeit günstige Business Class Flüge nach Afrika an. Für unter 1.200€ geht es nach Johannesburg, Kapstadt oder Mahé (Hauptinsel der Seychellen). Hier die Preise ab Oslo:

Johannesburg ab 1.123€ ›

Kapstadt ab 1.252€ ›

Mahe ab 1.260€ ›

Momondo OSL-SEZ ET C

Von Oslo auf die Seychellen für unter 1.200€ in der Business Class

Update: Ab Oslo und Stockholm sind Flüge auch nach Dakar, Lagos, Luanda, Lusaka und  Entebbe für rund 1.200€ zu den gleichen Tarifbedingungen buchbar.

Ab Stockholm sind die Flüge in der Regel mehr oder weniger zu den gleichen Zeiten verfügbar. Am besten bucht ihr die Flüge einfach über Momondo. Einfach die gewünschten oder auf Google Flights gefundenen Daten eingeben und buchen!

von Brüssel

Ebenfalls attraktiv sind die Flugpreise von Brüssel. Zumindest für Leser aus Westdeutschland ist dann kein separat zu buchender Zubringerflug erforderlich:

Johannesburg ab 1.264€ ›

Kapstadt ab 1.345€ ›

Mahe ab 1.265€ ›

Die Flüge nach Kapstadt sind leider nur auf der Website von Ethiopian Airlines buchen. Diese ist zwar nicht die modernste, jedoch ist sie leicht zu navigieren und der Buchungsprozess ist ebenfalls überschaubar.

Momondo BRU-JNB Ethiopian

Hin- und Rückflug nach Johannesburg für 1.336€ von Brüssel

Die Business Class von Ethiopian

Die meisten Ethiopian-Flüge werden mit Boeing 787 und Business-Class-Sitzen in 2-2-2-Anordnung durchgeführt. Meistens ist dort wohl noch eine ältere Business-Class-Konfiguration installiert, welche eine Sitzneigung von maximal 160° erlaubt. Nur wenige Flugzeuge bieten schon das neue Business-Produkt und Lie-Flat-Sitze. Besser sieht es aus, wenn ihr einen Airbus A350 erwischt, dort lassen sich die Sitze standardmäßig in ein komplett flaches Bett verwandeln.

In der Business Class sind zwei Gepäckstücke mit bis zu je 32 kg Gewicht und zwei Handgepäckstücke (max. je 8 kg) inbegriffen. Natürlich gibt es warme Mahlzeiten, alkoholische und nicht-alkoholische Getränke sowie ein Amenity Kit. Reiseberichte findet ihr bei One Mile at a Time (787) und Business Traveller (A350).

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt. Meilen können demnach nur bei Ethiopian ShebaMiles und PhoenixMiles, dem Vielfliegerprogramm von Air China gesammelt werden.

Suchen & Buchen

Zeitliche Beschränkungen gibt es den Fare Rules zufolge nicht. Der Mindestaufenthalt beträgt vier Tage, maximal könnt ihr einen Monat am Zielort verbringen. Gegen einen Aufpreis von 70 USD ist es möglich, einen Stopover in Addis Abeba einzulegen.

Auf der Suche nach passenden Terminen kann euch Google Flights (Anleitung) die Matrix (Anleitung) behilflich sein. Die Buchung ist anschließend direkt bei Ethiopian Airlines möglich, über Momondo lassen sich nur wenige Verbindungen finden.

Anreise

nach Stockholm

Als größter Flughafen Schwedens ist Stockholm-Arlanda auch von Deutschland sehr gut erreichbar. Direktflüge gibt es von folgenden Airports:

*Ryanair fliegt nicht den Flughafen Arlanda (ARN), sondern Stockholm-Skavsta (NYO) an. Zum Transfer nach Arlanda ist eine knapp zweistündige Fahrt mit dem Auto notwendig, Bus und Zug sind sogar zwei einhalb Stunden unterwegs.

nach Oslo

Direktflüge nach Oslo sind von vielen deutschen Abflughäfen verfügbar, darunter:

*Ryanair bedient den Flughafen Oslo-Torp, die Anreise nach Gardermoen ist lang und teuer.

Auch der Flixbus fährt von Deutschland nach Oslo, mit mindestens 16 Stunden Fahrtzeit scheint das aber wenig attraktiv.

nach Brüssel

Von Westdeutschland aus ist Brüssel ab 19€ mit der Deutschen Bahn erreichbar. Alternativ verbinden auch Thalys und Megabus Brüssel mit Köln und mit Flixbus gibt es ebenfalls Verbindungen.

Zusätzlich gibt es Direktflüge von fast allen größeren Airports der Bundesrepublik und Sparpreise der Bahn ab 39€.

Titelbild: © AndreasEdelmann – Fotolia.com

Peer

Student aus Rostock und regelmäßig in der Luft. Seit mich vor einigen Jahren das Reisefieber gepackt hat auf Travel-Dealz unterwegs und nun auch als Autor mit an Bord.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.