Flightpass: Was taugt die 10er Karte von Eurowings?

Eurowings Flightpass

Wenn Streifenkarten für Bus und Bahn funktionieren, warum nicht auch für Flüge? Das hat sich vermutlich Eurowings gedacht und bietet ab sofort mit dem Flightpass eine 10er Karte fürs Fliegen an. Ein guter Deal?

Zum Deal ›

Flightpass Banner

10 Flüge für 499€ bis 2.499€

Es gibt drei verschieden 10er Karten für unterschiedliche Zielgruppen zum Preis von 499€ bis 2.499€.

Mit 499€ (49,90€/Flug) am günstigsten ist der Student-Pass für immatrikulierte Studenten bis 26 Jahre und gültig auf ausgewählten Strecken innerhalb Europas. Mit dem City-Pass für 699€ (69,90€/Flug) erhält man auch als Nicht-Student eine 10er Karte auf einer innerdeutschen Wunschstrecke und mit dem Business-Pass für 1.499€ (149€/Flug) bzw. mit dem Business-Pass Premium für 2.499€ (249€/Flug) kann man alle innerdeutschen Strecken bis kurz vor Abflug buchen.

Bis auf den Business-Pass Premium, fliegt ihr im Basic-Tarif, d.h. es ist nur Handgepäck inklusive. Aufgabegepäck, Sitzplatzreservierung und Verpflegung an Bord müssen extra bezahlt werden. Außerdem sind alle drei Pässe 6 Monate lang gültig.

Im Student- und City-Pass müssen die Flüge bis spätestens 21 Tage vor Abflug fest gebucht werden. Der Business-Pass erlaubt hingegen Buchungen bis 5 Tage vor Abflug. Umbuchungen oder Stornierungen sind natürlich nicht möglich. Außer man kauft den Business-Pass Premium für 2.499€. Bei diesem kann bis 6 Stunden vor Abflug kostenlos umgebucht oder storniert werden.

Student-Pass: 49,90€/Flug auf ausgewählt Strecken

Als Student bis 26 Jahre erhält man mit dem Student-Pass mit 10 Oneway-Flüge zum Preis von 499€ = 49,90€ pro Flug. Inklusive sind allerdings nur ausgewählte Strecken innerdeutsche Flüge und einige Ziele in Europa. Ein Vergleich mit dem Streckennetz von Eurowings zeigt, es wurde ausgedünnt:

Eurowings Streckennetz vs. Flightpass Student

Eurowings Streckennetz (links) vs. Flightpass Student-Pass Streckennetz (rechts) [Klick aufs Bild für volle Auflösung]

Vor allem Urlaubsziele und lange Strecken z.B. nach Griechenland, Spanien und Portugal sind nicht im Student-Pass enthalten. Die Auswahl konzentriert sich eher auf Metropolen.

Zusätzlich sind die Stoßzeiten Freitag- und Sonntagnachmittag (ab 15 Uhr) sowie Montagmorgen (bis 10 Uhr) beim Student-Pass ausgeschlossen. Wochenendtrips sind so kaum möglich.

City-Pass: 69,90€/Flug auf einer innerdeutschen Wunschstrecke

Beim City-Pass muss man direkt beim Kauf seine Wunschstrecke auswählen. Diese kann auch nicht geändert werden und nur innerdeutsche Flüge sind möglich. Auch hier müssen alle Flüge spätestens 21 Tage vor Abflug gebucht werden.

Business-Pass: 149€ – 249€/Flug auf innerdeutschen Flügen

Genau wie beim City-Pass, ist der Business-Pass auf innerdeutsche Flüge beschränkt. Immerhin kann man die Strecke jedesmal frei wählen und man muss erst spätestens 5 Tage vor Abflug buchen.

Im Business-Pass Premium kann man bis 6 Stunden vor Abflug buchen und auch Flüge wieder stornieren. Außerdem fliegt man im Smart-Tarif, wo Aufgabegepäck, Sitzplatzreservierungen und Verpflegung inklusive sind.

Fazit

Am attraktivsten klingt noch der Student-Pass für 49,90€ pro Flug, wenn man mindestens 21 Tage im Voraus bucht. Der Einstiegspreis für reguläre Flüge liegt bei Eurowings bei 29,99€. Regelmäßig gibt es auch deutlich günstigere Tickets. Für 16,99€ geht es z.B. von Köln/Bonn nach London-Stansted. Für unter 24,99€ gibt es bei der aktuellen Aktion insgesamt 36 Strecken. Um bei 10 Flügen auf einen Durchschnittspreis von 49,99€ zu kommen, muss man sich schon die teuren Rosinen herauspicken, um  sich dann mit den zusätzlichen Einschränkung bei den Flugzeiten herumschlagen.

Der City-Pass, beschränkt auf eine innerdeutsche Wunschstrecke, kann sich lohnen, wenn man regelmäßig mehr als 70€ pro Flug bezahlt. Der Business-Pass für satte 149€ oder sogar 249€ pro Flug ist nur in absoluten Ausnahmefällen ein Schnäppchen. Alleine dass man für 149€ nur im Basic-Tarif fliegt, sagt schon alles.

Was haltet ihr von dem Flightpass? Eure Meinung könnt ihr gerne als Kommentar hinterlassen. Meine Meinung? Eurowings hat mit dem Flightpass einiges an medialer Aufmerksamkeit erhalten, aber ich glaube das Angebot wird in einigen Monaten wieder verschwunden sein. Eurowings hat hier eine ganz klare Gewinnabsicht und macht es einem wirklich schwer, Flüge mit einer echten Ersparnis zu buchen.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Johannes, ich habe mir den 10er Business Pass für 1500 Euro geholt. Für den Flug mit Eurowings am Montag oder Dienstag morgen um 7 Uhr von Hamburg nach Köln bezahle ich immer mindestens 150 Euro, muss aber dann mindestens schon 3- 4 Wochen im Voraus buchen. Sonst sind auch mal schnell 250 Euro für einen Flug weg. So habe ich mehr Flexibilität und kann besser kalkulieren. Für mich auf jeden Fall eine gute Option und der Basic Tarif reicht mir auf dem kurzen Flug völlig aus. 80% der Passagiere schlafen da sowieso um die Zeit;)
    Beste Grüße, Robert

    Antwort

  2. Meiner Meinung nach lohnt sich es nicht, wie du geschrieben hast hat EW i.d.R. alle paar Wochen Angebote innerhalb der BRD beispielsweise für 29 € drinnen. Das Produkt ist zu teuer und wird sich nicht durchsetzen, AB ist damit in den Sommern ´09 und ´10 bereits gescheitert.

    Antwort

  3. Angebote dieser Art für Vielflieger finde ich super, gibt es selten. Mehr davon.

    Dieses Angebot ist leider eine reine Marketingnummer von der kaum ein Kunde unterm Strich profitieren dürfte.

    Wenn ich 21 Tage im Voraus planen kann dann i.d.R. auch noch etwas früher und da sind 50€ bzw. 70€ zur Stoßzeit auf den angebotenen Strecken schon die obere Grenze – teurere innerdeutsche Strecken fehlen hier ganz. Gleichzeitig verbaut man sich insb. wegen der kurzen Gültigkeit von 6 Monaten die Möglichkeit Angebote von Eurowings oder anderen Gesellschaften wahrzunehmen.

    Es fehlt bei dem Preis (70€/Strecke) einfach der „Kick“ der es von den Normalpreisen abheben würde, z.B. Freigepäck, 10k Meilen für kurzfristigen Freiflug, 2 Jahre Gültigkeit, Upgrade beim Boardservice oder ähnliches.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.