Startseite Magazin News Icelandair schluckt Billigflieger WOW air

Icelandair schluckt Billigflieger WOW air

icelandair aussicht
gültig

Seit geraumer Zeit befindet sich der isländische Billgflieger WOW air in der Krise und sucht nach Investoren. Nun hat sich ein Käufer gefunden: Icelandair, die größte isländische Airline, kündigte an, die Fluggesellschaft übernehmen zu wollen.

Laut einer Pressemitteilung sollen beide Marken erhalten bleiben. Es sei wichtig, dass es weiterhin eine Vielzahl an Flügen von und nach Island gebe, so Icelandair-Chef Bogason: „WOW air hat in den letzten Jahren eine starke Marke geschaffen und konnte Erfolge auf dem Island- und Transatlantik-Markt erzielen“.

WOW air verfolgt das Konzept eines Billigfliegers – selbst ein Handgepäck-Trolley, Snacks und Getränke kosten extra. Auch Icelandair hat in günstigen Tarifen mittlerweile das Gepäck gestrichen, großes Handgepäck und Getränke sind dort aber weiterhin inbegriffen.

Davon abgesehen ähnelt sich das Geschäftsmodell beider Airlines: Beide bedienen vom ihrem Hub am Flughafen Keflavik unzählige Ziele in Europa und Nordamerika. Die Umsteigezeiten dort fallen durch feste Abflugwellen kurz aus und wer möchte, kann kostenlose Stopover auf der Vulkaninsel einlegen.

In trockenen Tüchern ist die Übernahme noch nicht: Die isländischen Kartellbehörden und die Aktionäre von Icelandair müssen noch zustimmen. Die Anteilseigner von WOW air sollen für die Übernahme gut 5% der Icelandair-Aktien erhalten.

Nicht nur WOW air, sondern auch Icelandair hat momentan massiv zu kämpfen, die Aktie befindet sich seit Monaten auf Talfahrt. Allerdings könnte Minus und Minus in diesem Fall wirklich Plus ergeben, weil die Wettbewerbsfähigkeit der Icelandair-Gruppe steigt und sie sich besser gegen die übermächtigen Airline-Allianzen auf dem Transatlantikmarkt behaupten kann. Für die Kunden bedeutet es allerdings: Mehr Konzentration und damit wohl auch höhere Ticket-Preise.

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.