2
Mrz

Änderung bei vielen Kreditkarten wegen Deckelung der Gebühren

Kreditkarte Reisepass

Seitdem 9. Dezember 2015 dürfen die Banken für ihre Kreditkarten nur noch maximal 0,3% des Umsatzes als Interbankenentgelt von der Bank des Händlers fordert. Bisher waren 1,58% bei Visa- und 1,73% bei MasterCard-Kreditkarten Standard. Nur einige Branchen wie z.B. Tankstellen hatten mit 0,68% günstigere Konditionen.

Das gilt allerdings nur für Kreditkarten zur privaten Nutzung. Bei Firmenkreditkarten (Corporate Cards) und Kreditkarten von American Express und Diners ändert sich nichts. Neu ist auch, wer eine Corporate Card besitzt, muss diese zwingen über ein Firmenkonto abrechnen.

Für die Banken ist damit eine wichtige Einnahmequelle, wenn nicht die Haupteinnahmequelle, versiegt. Deswegen gab es schon im Dezember bei vielen Kreditkarten Änderungen. Vorteile wie Meilen für Umsätze, keine Auslandsgebühren und Versicherungen werden gestrichen oder reduziert.

Hier eine Übersicht über Änderungen bei für Reisen interessante Kreditkarten:

Hilton HHonors Visa: 1 Punkt pro 1€ Umsatz weniger

Hilton HHonors KreditkarteDie Hilton HHonors Visa-Kreditkarte, ausgegeben durch die DKB, zieht jetzt auch nach: Ab dem 1. Mai 2016 gibt es für Umsätze nur noch 1 statt 2 HHonors Punkte pro 1€. Auch für in Hilton Hotels ausgegebene Umsätze gibt es nur noch 2 statt 3 Punkte.

Andere Vorteile werden aber nicht gestrichen. So gibt es weiterhin den Hilton HHonors Gold Status, solange man die Kreditkarte hat und auch den Willkommensbonus in Höhe von 10.000 Punkte gibt es weiterhin!

Mehr zu der Kreditkarte hier: Hilton HHonors Kreditkarte: Punkte sammeln & Gold Status inklusive

Consorsbank: 1,75% statt 0,00% Auslandseinsatzgebühr

Die negativste Entwicklung gab es bei der Visa-Kreditkarte der Consorsbank: Früher aufgrund dem Verzicht auf eine Auslandseinsatzgebühr sehr attraktiv, seitdem 5. Dezember werden satte 1,75% fällig.

Mehr dazu hier: Consorsbank Visa ab Dezember mit 1,75% Auslandseinsatzgebühr

Germanwings Kreditkarten: Versicherung gestrichen aber neue Vorteile!

Bei der Germanwings Kreditkarte von Barclaycard gibt es negative wie auch positive Änderungen: Zwar stieg die Jahresgebühr von 49,99€ auf 69€ für die Gold-Variante und die Reiserücktrittsversicherung wurde gestrichen, dafür gibt es aber neue Vorteile bei Germanwings/Eurowings: Priority-Check-in, Fastlane-Nutzung an 25 Flughäfen und wenn ihr einen Germanwings-Flug mit einem Kind unter 12 Jahren bucht, könnt ihr das erste Gepäckstück kostenlos mitnehmen.

Die Kreditkarten sind weiterhin im ersten Jahr kostenlos und ihr könnt weltweit kostenlos Bargeld abheben. In der Gold-Variante müsst ihr auch weiterhin keine Auslandseinsatzgebühren bezahlen!

Lufthansa Miles&More: Private Nutzung? 2€ = 1 Meile

Seit Januar wird deutlich zwischen Firmen sowie Selbstständigen und Privatpersonen unterschieden. Für Privatpersonen gibt es nur noch für 2€ Umsatz eine Prämienmeile.

Die Unterscheidung zwischen Privat- und Firmen-Kreditkarte gilt seitdem 9. Dezember 2015. Die Business-Varianten dürfen nur noch von Unternehmen, öffentlichen Stellen oder von Selbstständigen genutzt werden und dies ausschließlich für geschäftliche/dienstliche Ausgaben.

Ab dem 1. Januar 2016 wurde auch die Meilenvergabe für die private Nutzung drastisch gekürzt. Statt 1€ = 1 Meile gibt es nur noch für 2€ = 1 Meile. Ausnahmen gibt es beim Überweisungsservice, WorldShop, Avis und Hilton.

Immerhin wurde bei der Miles & More Credit Card Blue, die Schwelle für die unbegrenzte Meilengültigkeit von 3.000 auf 1.500 Meilen aus Kartenumsätzen, ebenfalls halbiert.

Ebenfalls ab dem 1. Januar 2016 wurde die Auslandseinsatzgebühr für alle Miles & More Kreditkarten einheitlich auf 1,75% erhöht. Bei der Business-Variante betrug sie bisher 1,25%.

Wer aktuell die Kreditkarte in der Business-Variante hat, sie aber privat nutzen möchte, sollte sich melden und man erhält dann statt der World Business, die World Plus für die private Nutzung. An der Jahresgebühr ändert sich nichts.

Air Berlin Kreditkarte: 1,99% bei Fremdwährungen

Auch Air Berlin bzw. die LBB unterscheidet seitdem 1. Dezember 2015 zwischen privater und geschäftlicher Nutzung. Deswegen gibt es ab dem 1. Dezember folgende Kreditkarten von Air Berlin:

  • airberlin Visa Card basic:
    • Jahresgebühr: 49,90€; ab Gold kostenlos
    • Neu: Flug- und Gepäckversicherung & 24-h-Assistance-Service
  • airberlin Visa Card plus:
    • Jahresgebühr: 89,90€; ab Gold 49,90€; für Platinum kostenlos
    • Mit Versicherungspaket
  • airberlin Visa Card commercial
    • Jahresgebühr: 49,90€; ab Gold kostenlos
    • Nur für Geschäftskunden

Außerdem wurde die Auslandseinsatzgebühr von bisher 1,25% – 1,75% auf einheitlich 1,99% erhöht.

Mehr zu den Karten hier:

British Airways Barclaycard: Keine Meilen mehr

British Airways KreditkarteMan kann die British Airways Visa der Barclaycard schon länger nicht mehr abschließen. Am 15. Dezember 2015 wurde die Kooperation zwischen British Airways und Barclaycard beendet und man kann seit diesem Datum keine Prämienmeilen für Umsätze sammeln.

Barclaycard Biritsh Airways Premium Änderungen

Änderungen zum 15.12.2015 bei der Barclaycard British Airways Premium Kreditkarte

Gebührenfreie MasterCard Gold

Keine Sorge: 0,00% Auslandseinsatzgebühr bleibt erhalten! Ab dem 1. November 2015 wurde nur die Selbstbeteiligung bei der Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruch-Versicherung auf 20% und mindestens 100€ pro Schadenfall und pro Person erhöht.

Ich rate da eh zu einer Jahresreiserücktrittsversicherung ohne Selbstbeteiligung!

Das gilt ebenfalls für die anderen Kreditkarten der Advanzia Bank: PayVIP MasterCard Gold, Fluege.de MasterCard Gold…

Danke für den Hinweis geht an Chris!

Alternativen

Zum Meilen/Punkte sammeln

Wer weiterhin Punkte oder Meilen mit seinen Kreditkarten-Umsätzen sammeln will, kann zur American Express Gold Card greifen. Sie ist im ersten Jahr beitragsfrei und es gibt aktuell 15.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensgeschenk (Bedingung: 1.000 Umsatz in den ersten 3 Monaten):

American Express Gold ›

Mehr zu der Kreditkarte hier: American Express Gold Card: 15.000 Punkte + 1. Jahr gratis

Ohne Auslandgebühren

Leider ist mein Favorit, die Consorsbank Visa, ab Dezember auch mit Auslandseinsatzgebühr. Es gibt aber andere, sehr interessante Kreditkarte: Die zum Beispiel die Santander 1Plus Visa oder die MasterCard von NUMBER26. Keine Auslandseinsatzgebühr und weltweit kostenlos Bargeld abheben!

Ansonsten gibt es als Dauerbrenner noch die PayVIP MasterCard Gold ohne Jahres- und ohne Auslandseinsatzgebühr!

Mehr dazu in diesem Vergleich:

Quelle für Deckelung der Kreditkartengebühren: FAZ, BizTravel

Titelbild: © pic3d – Fotolia.com

Themen: , , , , ,
Kategorie: Kreditkarten
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

20 Kommentare bei “Änderung bei vielen Kreditkarten wegen Deckelung der Gebühren
  1. KnutKnut sagt:

    ab 1.12.2016 erstattet DKB Cash mit der Visakarte die Auslandsgebühren wenn man sog. Aktivkunde ist (monatlicher Geldeingang von mind. 700€ auf dem Girokonto)

  2. Wolfgang RudnickWolfgang Rudnick sagt:

    Hallo, ich habe auch die BA Barclay Card gehabt. Nach dem Ablauf der Kooperation hatte man mir alternativ die German Wings Gold Card angeboten mit dem Angebot bei Abschluss 10.000 Meilen zu bekommen. Da ich diese bis heute nicht bekommen habe ( nur 2500 Meilen) hatte ich mehrfach nachgefragt. Man wollte dies klären. Jetzt weiss aber keiner mehr etwas von diesen Angebot.Nach Erhalt meiner neuen Karten habe ich diese Unterlagen vernichtet und kann dies nicht mehr belegen. Weiß da jemand weiter??
    MfG Wolfgang

  3. Kk UserKk User sagt:

    hi, hast du auch Informationen wie man bei Miles&More bei den bestehenden Karten am Feld herausfinden will, ob die Karte geschäftlich oder privat benutzt wird?
    Bisher gab es meines Wissens nur ein opt-out Mailing wo man sich melden soll falls die Karte (wie angenommen) nicht geschäftlich genutzt wird. Wer wird sich darauf hin freiwillig melden?

    • JohannesJohannes sagt:

      Die DKB (Herausgeber der Kreditkarte) muss eigentlich einen Nachweis über die geschäftliche Nutzung haben und darf die Kreditkarte nur über ein Geschäftskonto abrechnen. Früher oder später wird die DKB wohl einen Nachweis verlangen.

  4. GoetheGoethe sagt:

    Noch besser als als die Number26 gefällt mit die Fidor Smartcard. Keine Auslandseinsatzgebühren und 2 Karten in einer.

  5. MarkusMarkus sagt:

    Hallo Johannnes, lt. aktuellem Preisverzeichnis fällt weiterhin bei der British Airways Premium Barclaycard die Auslandseinsatzgebühr weg, bei der Classic Karte fällt sie jedoch an. In Zukunft heisst die Karte dann Barclaycard Visa Premium bzw. Classic. Auch wenn man keine Avios mehr sammeln kann, rechnet sich die Premium-Variante so für einige evtl. doch noch.

    Ansonsten vielen Dank für die tolle Zusammenfassung.

  6. KlausKlaus sagt:

    Gibt es Infos zu Änderungen bei der DKB-Kreditkarte?
    Danke für die gute Zusammenfassung der anderen Karten!

  7. Andy MAndy M sagt:

    Danke für die Zusammenfassung
    leider muss ich feststellen, dass die Goledene Business Plus von m+m immer unatraktiver wird.

    Letztes Jahr mit dem Zusammenstreichen der Mietwagenpartnerschaften von Corporate Tarifen über LH Plus und Hotelsondertarifen über hrs (besonders zu Messeterminen konnte man da noch akzeptable ÜN Preise finden)

    Wenn jetzt die zusätzlichen Kreditkartengebühren bei Flugbuchungen nicht drastisch gekürzt wird ist das Produkt gänzlich wertlos.

  8. caimycaimy sagt:

    sehr schade, mag/mochte mein Konto bei Cortal Consors bisher sehr 🙁

  9. Peter EnisPeter Enis sagt:

    Nützliche Zusammenfassung, thx

  10. MarcelMarcel sagt:

    Woher hast du die Infos zur Miles & More Kreditkarte?
    Hab leider noch keine Mail bzgl. Umtausch (ich hab die Business-Variante, nutze diese aber Privat) bekommen.

  11. ChrisChris sagt:

    Leider trifft es auch die kostenlose Reiseversicherung der „Gebührenfrei Mastercard Gold“ ab 01.11.2015: „Die bisherigen Konditionen bleiben weitgehend unverändert. Eine Ausnahme betrifft die unter Abschnitt II, Ziffer 7 beschriebene Selbstbeteiligung bei der Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruch-Versicherung: Die Selbstbeteiligung beträgt 20%, mindestens EUR 100,00 pro Schadenfall und pro Person.“

  12. JanJan sagt:

    Gut, dass Du das kurz und prägnant erklären kannst. Bisweilen waren die Infos hierzu sehr unübersichtlich.

  13. PhilPhil sagt:

    Hast du eine Quelle zur Barclaycard BA Visa?

    VG Phil

    • JohannesJohannes sagt:

      Per Email:

      Barclaycard und British Airways haben gemeinsam entschieden die Kooperation zum 15.12.2015 zu beenden.
      Bis zu diesem Tag können Sie mit Ihrer British Airways Kreditkarte weiterhin wie gewohnt Avios sammeln. Ihre gesammelten Avios haben entsprechend den Teilnahmebedingungen des British Airways Executive Clubs eine Gültigkeit von mindestens drei Jahren und bleiben Ihnen somit über das Ende der Kooperation hinaus erhalten.
      Selbstverständlich können Sie Ihre British Airways Kreditkarte weiterhin bis zum Ablauf Ihrer Kreditkarte zum Bezahlen einsetzen und Sie erhalten wie bisher monatlich eine Kontoübersicht zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zum Ende der Kooperation zwischen Barclaycard und British Airways senden wir allen Karteninhabern spätestens im Oktober 2015 per Post zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*