Startseite Magazin Lufthansa: So versucht die Airline, ihrem 5. Stern gerecht zu werden

Lufthansa: So versucht die Airline, ihrem 5. Stern gerecht zu werden

Lufthansa Livery

Recht überraschend war die Deutsche Lufthansa im Dezember vergangenen Jahres im Rahmen des Skytrax-Rankings zur einzigen 5-Sterne-Airline in Europa ernannt worden. Es handelt sich wohl um Vorschusslorbeeren für die Ankündigung, eine neue Business Class einzuführen. Doch dies ist nicht die einzige Verbesserung. Lufthansa gibt sich aktuell viel Mühe, den Ansprüchen an einen Premium-Carrier gerecht zu werden. In den letzten Wochen wurden die Produkte an mehreren Stellen verbessert:

Verbessertes Angebot in den Lounges

In mittlerweile allen Lufthansa Business Class und Senator Lounges in München (Satellit und Hauptgebäude) ist das Speiseangebot deutlich verbessert und ausgeweitet worden. Frankfurt und weitere Stationen sollen wohl in den nächsten Wochen folgen, wie es vom Personal vor Ort hieß. Sämtliche Gerichte werden in neuen, ansehnlichen Behältnissen serviert und deutlich schöner angerichtet als bisher. Eine Menükarte verschafft einen Überblick über das Angebot:

Die Bilder stammen zum Teil von den Travel-Dealz-Lesern Chris und Dani, vielen Dank!

Vielleicht liegt es nur an der Optik und mein Geschmack täuscht mich – aber ich habe das Gefühl: Die warmen Speisen sind hochwertiger. So gab es kürzlich in der Senator Lounge des Münchner Satellitenterminals (L-Gates/Non-Schengen) die Wahl zwischen Schnitzel mit Preiselbeeren, Kichererbsencurry, Chicken Tikka mit Reis und Leberkäse – alle Gerichte haben vorzüglich geschmeckt. Auch das neue warme Frühstücksangebot (bis 11.30 Uhr) überzeugt: Zur Wahl stehen Baked Beans, gebratene Champignons, Grilltomaten, Rösti, Bacon und natürlich Rührei – das neuerdings ausnahmsweise nicht mehr nach Instant-Matschepampe schmeckt.

Frühstück in der Senator-Lounge

Frühstück in der Senator-Lounge: Omnomnom

Ziemlich cool finde ich auch die neu hinzugekommene Candy Bar und die Dessertvariationen. Neulich gab es zum Beispiel warmen Apfelstrudel mit warmer Vanillesauce – in der Schengen-Lounge:

Apfelstrudel

Warmer Apfelstrudel mit Vanillesauce

Auch das Barkomzept ist wohl deutlich aufgewertet worden: Vom Bourbon Sour bis zum Moscow Mule könne man alles bekommen, wird in einer Gruppe auf Facebook berichtet. Und Travel-Dealz-Leser Chris schreibt:

Ich war erst vorgestern in der Lounge in München in der Senator Lounge und Fotos gemacht. Zum Beispiel von der neuen Bar Karte. Man kann übrigens auch as drei verschiedene Champagner auswählen. Und der sonst nicht existente Service ist plötzlich da. Schade dass ich als Base Flughafen Berlin Tegel habe … Wurde aber auch Zeit. Bei den Preisen die Lufthansa für Business Class Flüge verlangt, Seiten auf die Lounge ist alles Flughafen deutlich aus gebessert werden. Wenn man das mal vergleicht mit der Gold Lounge in LA, Singapore Airlines Lounges oder auch der fantastischen Swiss Business Class Lounge in Zürich.

Pyjamas und Deckenauflagen in der Business Class

Die aktuell auf Langstrecke eingesetzte Business Class wurde zwar erst 2012 eingeführt – ist aber bei weitem nicht mehr zeitgemäß. Mittlerweile gehören Gangzugang von jedem Platz aus und ein hohes Maß an Privatsphäre zum Standard bei guten Produkten. Dies kommt bei Lufthansa wohl erst 2020 – mit den neuen Boeing 777-9X-Maschinen. Ebenfalls ein nettes Gadget: Matratzenauflagen, die für besseren Schlaf sorgen sollen sowie Schlafshirts.

Seit Anfang Mai gibt es diese auch bei besonders langen Flügen (ab 10,5 Stunden) in der Lufthansa Business Class. Ich hatte die Gelegenheit, diese neuen Goodies Anfang Mai bei einem Flug nach Mexico City zu testen:

Neben dem T-Shirt aus dem Hause Van Laack und der Auflage gehört zur „Dream Collection“ – so bezeichnet die Airline das Set – ein Kissen mit neuem Bezug in Lufthansa-Blau sowie eine etwas kuscheligere Decke. Die Produkte sind umweltschonend statt in Plastikfolien in Papier- und Stoffhüllen eingepackt. Die Matratzenauflage überzeugte mich ehrlich gesagt nicht so wirklich – ich habe keinen großen Unterschied gemerkt. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass mein Rücken ziemlich unempfindlich ist. Was man allerdings merkt, ist, dass es etwas wärmer wird – für manche gut, für mich eher unangenehm. Das T-Shirt gibt es wohl im mehreren Größen, es wird nach dem Start durch die Flugbegleiter ausgeteilt.

Speisekarten in der Economy Class

Qualitätsairlines wie Qatar Airways machen es vor: Sie lassen nicht nur First- und Business Class-Passagiere von einer Speisekarte wählen, sondern auch die Gäste der Economy Class. Im Juni ist auch Lufthansa auf diesen Zug aufgesprungen und hat auf ausgewählten Langstrecken Speisekarten für Economy-Gäste dabei.

Die paar Euro, die der Druck kostet, ist sicherlich keine schlechte Investition: Denn diese Speisekarten machen nicht nur verdammt was her, sondern sorgen auch dafür, dass der Service reibungslos vonstatten geht. Die Gäste dürften kaum mehr Fragen zur Mahlzeit an die Flugbegleiter haben, da sie ja durchaus Wissen, was sich hinter „Chicken“ oder „Pasta“ genau verbirgt.

Hinweis: In der Vergangenheit – vor meiner Zeit 😉 – gab es wohl schon mal Menükarten in der Economy bei der Kranichairline. Danke für die Hinweise in den Kommentaren.

Verbessertes In-Flight-Entertainment

Wie die Kollegen von Reisetopia berichten, soll auch das Inflight-Entertainment-Angebot ausgeweitet werden. Es sollen 180 Kinofilme zur Verfügung stehen – darunter auch solche, die gerade erst im Kino waren. Zudem sollen 270 Serien-Episoden ins System eingepflegt werden. Mit dem Angebot anderer Premium-Carrier ist das aber immer noch nicht vergleichbar. Emirates bietet Beispielsweise 3.500 Unterhaltungsmöglichkeiten.

Verbessertes Entertainment

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de

📬 🤖 Verpass keinen Deal mehr. Nutz den Schlagwortalarm!

Nutz unseren kostenlosen Chatbot für Telegram 🤖 und lass dich bei einem passenden Deal 📬 benachrichtigen. Du kannst z. B. folgende Schlagwörter nutzen:

MAGAZIN LUFTHANSA SKYTRAX

Tipp: Du kannst auch zwei Schlagwörter mit einem "+" kombinieren z.B. MAGAZIN+LUFTHANSA

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (8)

  1. Menükarten gab es z.B. in der economy schon immer bei Singapore Airlines und der Service ist und war auch schon immer viel besser.

    Antwort

  2. Bei unserem Flug von Frankfurt nach Tokyo Anfang Juni gab es wohl die neuen Kissen, Decken und Auflage, jedoch keine Schlafshirts.

    Antwort

    • Bei mir auch kein Shirt… Auflage ist nicht schlecht, schützt vor eventuellem Sitzgeruch. Aber reicht nicht für den ganzen Sitz. Zu kurz. Versteht kein Mensch.

      Antwort

  3. Alles schön und gut, mir fehlt aber vor allem ein richtiges Business Class Produkt bei innereuropäischen Flügen. Ein freier Mittelsitz und eine kalte Mahlzeit reicht einfach nicht. Richtige Biz-Sitze, wo man als Geschäftsreisender z.B. mit seinem Laptop arbeiten kann, auch wenn der Vordermann die Lehne nach hinten stellt wäre das mindeste. Und einen Drink vor dem Start, wie bis vor wenigen Jahren noch üblich, wären auch für 5* das Minimum.

    Antwort

  4. Im Februar 2013 gab es im A380 von und nach Johannesburg auch Menükarten in den Sitztaschen.

    Antwort

  5. Moin, Adrian.

    LH war, wie viele andere Airlines auch, schon lange auf dem Zug.

    „Früher“ gab es auch in der Economy Menükarten. Die wurden dann irgendwann (ich glaube, in den 90 ern) abgeschafft.

    Schön, dass sie jetzt wieder eingeführt werden.

    Gruß, Arne

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.