Marriott-Starwood-Übernahme: Status Match & Punktetransfer

AC Baqueira Ski Resort, Autograph Collection

Nun ist es soweit: Zum heutigen Tag ist die Übernahme von Starwood durch Marriott vollzogen. Zusammen verfügen die Hotelketten mit ihren vielen Hotelmarken über mehr als 5.700 Hotels in über 110 Ländern weltweit. Gleichzeitig haben Marriott und Starwoord bekannt gegeben, wie mit den beiden Hotelbonusprogrammen Marriott Rewards (+ Ritz-Carlton Rewards) und Starwood Preferred Guest (SPG) verfahren wird.

Die Marken

Beide Hotelketten haben zahlreiche Hotelmarken mit unterschiedlichen Konzepten und Zielgruppen. Die 30 Hotelmarken sollen alle erhalten bleiben. Von den zusammen 5.700 Hotels fallen gut 1.300 Hotels auf Starwood und der Rest auf Marriott.

Starwood: Sheraton, Westin, Le Méridien, The Luxury Collection, Tribute Portfolio, St. Regis, Four Points ,W Hotels, Aloft und Element.

Marriott: Marriott, JW Marriott, Renaissance, The Ritz-Carlton, Autograph Collection, Bulgari, Edition, Protea, MOXY, Courtyard, SpringHill Suites, Fairfield Inn, Marriott ExecuStay, Marriott Executive Apartments, Residence Inn, TownePlace Suites…

Doch was wird sich bei den Bonusprogrammen ändern?

Status Match

Der erste Schritt einer Annäherung unter den beiden Programmen ist die Möglichkeit im jeweils anderen Programm einen gleichwertigen Status zu erhalten. Wer bei SPG einen Platinum Status besitzt, erhält auch bei Marriott Rewards den Platinum Status. Gold und Silver Mitglieder werden analog gematcht:

Marriott Starwood Status Match

Status Match zwischen Marriott Rewards und SPG

Dafür muss man sein Marriott Rewards und Starwood Preferred Guest Account auf members.marriott.com miteinander verbinden. Anschließend erhält man direkt den gleichwertigen Status im jeweils anderen Programm. Ausgenommen ist ein durch eine Promotion erlangter Status (ein durch United MileagePlus erlangter Status, lässt sich zu SPG matchen).

Allerdings kann man nur ein Ritz-Carlton Rewards oder Marriott Rewards Konto mit einem SPG Konto verbinden. Nicht beide!

Außerdem wird der Status zwischen den Programmen laufend synchronisiert. Hat man bei SPG einen Platinum Status und erfüllt weder bei Marriott Rewards noch bei SPG die Qualifikationskriterien für die Statusverlängerung, wird man in beiden Programmen zurückgestuft bzw. verliert seinen Status. Hebt man die Verbindung zwischen den Accounts auf, verfällt der gematchte Status ebenfalls direkt.

Bis auf weiteres werden die Programme unabhängig voneinander fortgeführt werden. Das heißt, ein Marriott Status bringt euch in einem Starwoord Hotels keine Vorteile und ein SPG Status wird in den Marriott Hotels ebenfalls nicht akzeptiert. Laut Marriott sollen frühestens 2018 beiden Programme zusammengeführt werden. Bis dahin kann man aber zwischen den Programme seine Punkte frei transferieren:

Punktetransfer

Hat man seine Accounts untereinander verlinkt, kann man zwischen den beiden Programmen seine Punkte hin und her transferieren. Dabei ist 1 SPG Punkt = 3 Marriott Rewards Punkte und umgekehrt:

Marriott SPG Punktetransfer

Punkte im Verhältnis 3 = 1 zwischen den Programm transferieren

Der Punktetransfer ist uneingeschränkt und ohne Wartezeit möglich. Allerdings zählen Transfers nicht als qualifizierende Aktivität, halten also den Punkteverfall nicht auf.

Durchaus ein fairer Wechselkurs. SPG Punkte sind besonders interessant, da man sie zu wirklich sehr vielen Vielfliegerprogrammen 1:1 + 5.000 Bonus-Meilen pro 20.000 Punkte transferieren kann.

Fazit

Vorerst sind das sehr gute Neuigkeiten für SPG- und Marriott Rewards-Mitglieder. Der Status Match ist wirklich sehr großzügig und auch der Punktetransfer ist fairer als erwartet. Hoffen wir mal das es so weiter geht!

Quellen: members.marriott.com, You have been Upgraded, The Points Guy

Titelbild: AC Baqueira Ski Resort, Autograph Collection © MARRIOTT INTERNATIONAL, INC

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Tipp. Eine Frage: Was ist SPG+? Finde den Status auf der Webpage nicht. Danke!

    Antwort

        • Ah! Preferred Guest Plus ist ein Status den man nicht durch Punkte oder Übernachtungen erreichen kann sondern von SPG an z.B. Firmen und Kreditkarten-Inhaber verschenkt wird. Gibt nicht viele Vorteile: Upgrade nach Verfügbarkeit und Late Check-out bis 16 Uhr.

          Antwort

  2. Das mit der Promotion ist so nicht ganz korrekt.

    Wenn man, wie z.B. Ich, aufgrund seines United Vielfliegerstatus den Marriott Gold bekommen hat, kann dieser Status trotzdem mit SPG gematched/verlinkt werden. Auch wenn der Marriott Status unter Promotions/Offers bei United läuft, kann dieser trotzdem gematched werden.

    Antwort

  3. Ich habe von MilagePlus Gold zu Marriot Gold und dann zu SPG Gold gematched und sofort eine sehr gute Rate im Marríott Courtyard Waikiki gebucht. Perfekt!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.