Sweet Spots in der First Class für Membership Rewards Punkte

Swiss First Class Review Indirektes Licht

American Express Membership Rewards Punkte sind extrem wertvoll. Das haben wir schon in unseren Artikel zu den Business Class Sweet Spots und den Economy Class Sweet Spots festgestellt. Je höher allerdings die Reiseklasse, desto mehr Wert kann man aus den Punkten herauskitzeln. Da die First Class das Nonplusultra der Reiseklassen ist, lassen sich hier weltweit wirkliche tolle Möglichkeiten finden. Einmal die Cathay Pacific First Class nach Asien ausprobieren? Oder mit American Airlines in die USA? Es gibt hier einige tolle Möglichkeiten, wie ihr eure Punkte optimal einsetzen könnt!

Achtung

Wir haben diese Sweet Spots bereits vor der Corona-Krise recherchiert. Einige Strecken werden aktuell leider nicht bedient und überleben diese Krise vielleicht nicht. Trotzdem eine gute Chance sich langfristig ein Ziel zu setzen und mit dem Sammeln der Punkte zu beginnen.

Membership Rewards Punke umwandeln

American Express arbeitet mit einer Vielzahl von Vielfliegerprogrammen zusammen und ermöglicht euch dadurch, eure Membership Rewards Punkte in Meilen umzuwandeln. Und aufgrund der Flexibilität haben die Amex Punkte eben auch einen sehr hohen Wert. Hinzu kommt, dass ihr die Sweet Spots der einzelnen Programme ausnutzen könnt und somit noch einmal mehr Punkte sparen könnt.

Zu folgenden Programmen lassen sich die Membership Rewards Punkte im Verhältnis 5:4 umwandeln:

Zum Programm von Delta (SkyMiles) und Singapore Airlines (KrisFlyer) lassen sich eure Punkte leider nur in einem Verhältnis von 3:2 umwandeln. Außerdem arbeitet das SkyMiles Programm mit dynamischen Meilenpreisen. Somit gibt es im Prinzip keine Sweet Spots bei SkyMiles.

Ab Europa

Nach Nordamerika mit der American Airlines Flagship First Class

Die weitaus günstigste Variante, um First Class nach Nordamerika zu fliegen ist mit American Airlines über das Vielfliegerprogramm Etihad Guest. Ein Oneway-Flug in American Airlines‘ Flagship First Class kostet euch nur 62.500 Meilen (= 78.125 Membership Rewards Punkte) plus Steuern & Gebühren. Da die Flüge online nicht gebucht werden können, können wir euch die Höhe der Steuern & Gebühren nicht nennen, aber selbst wenn diese mehrere hundert Euro betragen, kann man hier locker immer noch von einem Sweet Spot sprechen.

Von Europa aus wird die First Class nur von London Heathrow angeboten. Ziele in den USA sind Dallas, New York, Los Angeles und Miami. Natürlich könnt ihr von dort aus aber dann weiter zu eurem eigentlichen Ziel fliegen (mit der gleichen Meilenanzahl!). Alle 4 Airports bieten euch auch die Flagship First Dining Experience, welche in etwa mit den Lufthansa First Class Lounges vergleichbar ist.

Dabei könnt ihr Ziele in den USA, Kanada, der Karibik, Mexiko, den Bahamas und Bermuda wählen. Selbst Hawaii ist möglich für die gleiche Meilenanzahl! Das gibt euch einen enormen Vorteil, denn in den meisten anderen Programmen würde ein Flug in der First Class von Europa nach Los Angeles oder Hawaii mindestens 100.000 Meilen kosten.

Ich persönlich würde erst die Verfügbarkeit auf aa.com checken, dann die Etihad Guest Hotline anrufen und die Verfügbarkeit bestätigen lassen. Dann würde ich die Punkte von der Amex übertragen und dann nochmals bei Etihad Guest anrufen und buchen. So minimiert ihr das Risiko, dass ihr die Punkte unnötig übertragt. Meiner Erfahrung nach dauert es normalerweise 24-48 Stunden bis die Membership Rewards Punkte eurem Meilenkonto gut geschrieben sind.

Von Europa nach New York mit Emirates

Emirates hat in ihrem eigenen Skywards-Programm einen tollen Sweet Spot für Direktflüge von Europa nach New York (sogenannte 5th Freedom Flüge). Emirates fliegt sowohl von Athen als auch von Mailand nach New York (JFK bzw. EWR). Dabei kostet ein Oneway-Flug 85.000 Meilen (= 106.250 Membership Rewards Punkte) + 68€ Steuern & Gebühren von Rom aus. Athen ist nur leicht teurer bei den Steuern & Gebühren.

Emirates Sweetspot First MXP JFK 1

Der wirkliche Sweet Spot hier ist aber ein Roundtrip, denn dieser kostet nur 135.000 Meilen (= 168.750 Membership Rewards Punkte) + ca. 100€ Steuern & Gebühren.

Nach Asien mit Cathay Pacific

Wollt ihr eher in Richtung Asien, dann bietet euch das Programm von Cathay Pacific namens Asia Miles ziemlich gute Einlösemöglichkeiten.

Ein Flug mit Cathay Pacific von Frankfurt oder Zürich nach Asien fällt gezwungenermaßen bereits in die Zone Long – Type 1 (5.001-7.500 Meilen), da der Flug nach Hong Kong bereits ca. 5.700 Meilen lang ist. Somit habt ihr allerdings auch noch ca. 1.800 Meilen „Luft nach oben“, die ihr für Weiterflüge ausnutzen könnt. Der Flug kostet euch 100.000 Meilen (= 125.000 Membership Rewards Punkte) + ca. 1.110 HK$ (~120 €).

CX F FRA HND 100.000Meilen130EUR

Zum Beispiel könntet ihr weiterfliegen nach Tokio (was so ziemlich jede mögliche Meile der Zone Long – Type 1 ausnutzt), Osaka, Seoul, Shanghai, Beijing, andere chinesische Städte, Taipeh, Manila, Bangkok, Phuket, Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi, Singapur, Kuala Lumpur und viele viele mehr!

Mit British Airways von London nach Moskau

Info

Die Strecke wird aktuell nicht mehr mit einem Flugzeug mit First Class bedient. Ob sich das noch einmal ändert, wissen wir leider nicht.

Habt ihr nicht so viele Membership Rewards Punkte, aber wollte trotzdem einmal eine First-Class-Erfahrung machen, dann kann sich ein Blick auf diesen Sweet Spot lohnen. Im Executive Club könnt ihr mit British Airways von London nach Moskau in der First Class für 21.000 Avios (= 26.250 Membership Rewards Punkte) + 60,50€ oneway fliegen.

BA F LHR DME 21000 Avios60EUR

Kombinieren könntet ihr den Flug mit dem British Airways Economy (& Business) Class Sweet Spot, mit welchem ihr von einem deutschen Flughafen aus nach London für recht geringe Summen fliegen könnt. Zum Beispiel könnt ihr für 4.000/4.500 Avios (Neben-/Hauptsaison) (= 5.000/5.626 Membership Rewards Punkte) + 21€ Oneway in der Economy (inkl. Gepäck!) fliegen. Bevorzugt ihr die Business Class, dann kostet euch das 7.750/9.000 Avios (Neben-/Hauptsaison) (= 9.688/11.250 Membership Rewards Punkte) + 30€ Oneway.

Ab Asien

Mit Cathay Pacific von Hongkong nach Tokio

In Asien könnt ihr von Hongkong aus nach Tokio in der First Class von Cathay Pacific für 40.000 Meilen (= 50.000 Membership Rewards Punkte) + Steuern & Gebühren fliegen. Das geht im Asia Miles Programm. Leider gab es zum Zeitpunkt der Recherche keine Verfügbarkeiten, aber vielleicht hat sie Cathay Pacific derzeit auch nicht freigegeben. Es gab allerdings viele Optionen für eine Waitlist-Buchung. Sobald dann ein Sitz frei wird, könnt ihr fliegen.

First Suite von Hong Kong nach Singapur mit Singapore Airlines

Über das Vielfliegerprogramm Krisflyer könnt ihr die Singapore Airlines First Suite von Singapur nach unter anderem Hongkong für 40.500 Meilen (= 60.750 Membership Rewards Punkte) + 42 SGD (~26 €) buchen.

SQ F SIN HKG 40500 Meilen41 SGD

Weitere lohnenswerte Ziele sind Shanghai (53.000 Meilen) und Tokio (70.000 Meilen).

Bei der First Suite von Singapore Airlines handelt es sicherlich um eines der besten First-Class-Produkte der Welt (siehe unser Review). Grobe 10.000 Meilen pro Flugstunde sind hier völlig angebracht.

Fazit

Die American Express Membership Rewards Punkte sind wirklich sehr wertvoll, wie unsere obigen Beispiele wieder einmal zeigen. Ihr könnte die Sweet Spots eines jeden Partnerprogramms gezielt ausnutzen und seid immer flexibel wie und für was ihr eure Punkte einlösen möchtet.

Nur durch Einkäufe wird es allerdings schwer auf oben genannte Summen zu kommen. Den Turbo solltet ihr aber trotzdem aktivieren und ab und zu gibt es auch Extra Punkte über die Amex Offers. Den höchsten einmaligen Bonus werdet ihr in Form des Willkommensbonus erhalten. Ihr könnt übrigens auch mehrere American Express-Kreditkarten besitzen und erhaltet so mehrere Willkommensbonus (i.d.R. dürft ihr die jeweilige Karte nur in den letzten 18 Monaten nicht besessen haben). Außerdem könnt auch die Freundschaftswerbung nutzen und damit einiges an Extrapunkten sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. Yvonne sagt:

    Der British Airways Executive Club gibt bis 13. Oktober 2020 auf alle British Airways Einlösungen 50% Rabatt, also 50% weniger Avios für alle BA Flüge notwendig (auch First)!

  2. Nemo sagt:

    Mit American Airlines ist natürlich Blödsinn, da die Amex Punkte nicht dorthin übertragen werden können

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen