Startseite Allgemein Payback-Punkte zu Miles&More Meilen übertragen: Im Dezember mit 25% Bonus!

Payback-Punkte zu Miles&More Meilen übertragen: Im Dezember mit 25% Bonus!

Lufthansa Airbus A330

Payback-Punkte lassen sich 1:1 in Miles&More-Prämienmeilen umwandeln. Bereits ab 200 gesammelten Punkten kann man diese zu Miles&More übertragen. Meilen in Punkte umzuwandeln, geht leider nicht.

Zum Deal ›

Im Dezember 2017 kann man seine Payback Punkte mit einem Bonus von 25% in Miles&More Meilen umwandeln d.h. für 10.000 Punkte gibt es statt 10.000 Meilen, immerhin 12.500 Meilen! Ihr müsst allerdings mindestens 2.000 Punkte transferieren:

Zum Deal ›

Um an der Aktion teilnehmen zu können, muss man einen Wohnsitz in Deutschland haben. Außerdem ist es möglich maximal 60.000 Payback Punkte = 75.000 Prämienmeilen umzuwandeln. Die Gutschrift der Bonusmeilen erfolgt erst 4 – 6 Wochen nach Ende der Aktion!

Da man sich auch seine gesammelten Payback-Punkte als Bargeld auszahlen lassen kann (1 Punkt = 1 Cent), liegen die Kosten für 1.000 Punkte = 1.000 (aktuell 1.250) Meilen bei 10€. Kein schlechter Deal wenn man die Punkte eh auf dem Konto hat.

Zusätzlich kann man auch ein Meilen-Abo einrichten. Dabei werden die gesammelten Punkte, zwei Mal im Jahr (Anfang März und Anfang September) auf euer Miles&More-Konto übertragen. Angesichts dieser Aktion, ist das aber eine schlechte Idee.

Die Übertragung selber geht sehr schnell. Meistens sind die Meilen schon am nächsten Tag auf eurem Konto!

Die übertragenen Meilen kann man anschließend z.B. für einen Langstreckenflug in der Business Class für 55.000 Meilen einlösen: Miles&More Meilenschnäppchen.

Wer mehr Meilen benötigt, kann z.B. die Miles&More Kreditkarte mit beantragen oder ein Meilenabo abschließen.

Quelle: YHBU

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (14)

  1. Bin über deinen Link zum Punkte transfer und habe diesen auch durchgeführt, jedoch stand nirgends etwas von den 25%und am Ende bei der Punkte Transfer Zusammenfassung stand auch nichts davon? Ist das normal?

    Antwort

  2. Kurze Rückfrage zu der Aktion, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
    Ich habe aktuell knapp 20.000 PP und nehme die Aktion daher natürlich gerne mit. Allerdings habe ich weitere 12.500 die noch bis einschl. 30.12.2017 gesperrt sind. Die Aktion geht ja bis zum 31.12.2017, welcher dieses Jahr auf einen Sonntag fällt.
    Jetzt die Frage, kann ich die Aktion dann noch am 31.12 erfolgreich abschließen um den Bonus mitzunehmen, oder wandel ich besser vorher zur Sicherheit um?

    Antwort

    • Sollte auch noch am 31. Dezember funktionieren aber das ist die erste Aktion dieser Art = man kann nur hoffen 😉

      Antwort

  3. , Hast du das nicht falsch verstanden? Es werden bis zu 75.000 Extrameilen pro Konto gutgeschrieben.

    Antwort

  4. Gab es ähnliche Boni schon in der Vergangenheit? Wie oft laufen solche Aktionen? Und: gab es auch schon mal mehr als 25% Bonus?

    Antwort

  5. Kann sich jemand darin erinnern, ob es eine solche Aktion in der Vergangenheit schonmal gegeben hat? Wäre für mich ein Indiz, dass es die Aktion zukünftig auch nochmal geben könnte.
    Ein 25% Bonus ist echt nett, nur benötige ich die Meilen gegenwärtig nicht…

    Antwort

  6. @matthias wenn man in einem bestimmten Thema keine Kompetenz besitzt dann kommentiert man nicht! Du scheinst kein Vielflieger zu sein sonst wüsstest du, dass 1000 Meilen mehr wert sind als 1000 Payback p wenn man sie für First und Business Class Flüge einsetzt. Bsp. Hongkong-Frankfurt für knapp über 100000 Meilen in First mit unter 100 Euro steuern und Gebühren. In den reellen Ticket preis umgerechnet bedeutet das 1000 meilen=fast 50 Euro.

    Wenn du natürlich nur Eco buchst bringt es dir nichts.

    Antwort

  7. Laut Konditionen ist die „Höhe der zusätzlichen Meilengutschrift auf maximal 75.000“ beschränkt.
    Unter „zusätzlichen“ verstehe ich jene 25 % Extra-Meilen. IMHO müsste man also bis zu 300.000 PB-Punkte umwandeln können. Das ist aber nur mein Verständnis der Konditionen. Habe nicht so viele PB-Points, als dass ich das ausprobieren könnte 😉

    Antwort

  8. Ich stimme dem voll zu, ein BC Ticket ist im Verhältniss deutlich teurer als mit zt geschenkten PB Punkten zu bezahlen welche in M&M umgewandelt wurden.
    Hierzu gleich eine Frage:
    Es gibt keine Möglichkeit mehr die bei PB hinterlegte M&M Nummer einzusehen geschweige denn zu löschen, somit verbindet man EIN PB Konto und EINE M&M Nummer – das war vorher anders.
    Gibt es dazu News oder ein neues Tut?!
    MFG.

    Antwort

  9. Sehr geehrter Johannes,

    die Umwandlung von Payback-Punkten in Meilen wurde schon mehrfach im Intern kritisiert und als Geldverschwendung beurteilt.
    330 Meilen entsprechen etwa einem Euro
    100 Payback-Punkte entsprechen etwa einem Euro
    Jeder der 1:1 tauscht macht Verlust. Zudem kann man sich Payback-Punkte noch direkt aufs Konto auszahlen lassen.

    Günstiger fliegen geht anders…
    Gruß
    Mathias

    Antwort

    • Naja kommt immer darauf an, wofür man die Meilen dann einlöst. Ein Business Class-Flug als Meilenschnäppchen für 55.000 Meilen + ca. 500€ Steuern & Gebühren = ca. 1.100€ in die USA ist auf jeden Fall ein guter Deal. Besser als sich die Payback-Punkte auszahlen zu lassen ;).

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.