Startseite Podcast Loungezugang: Allianz-Status vs. Priority Pass – Travel-Dealz Podcast #8

Loungezugang: Allianz-Status vs. Priority Pass – Travel-Dealz Podcast #8

Titelbild-Podcast E8

Den meisten Reisenden bleibt der Zugang zu ihnen verwehrt: Zu den Vielflieger-Lounges, die es an Flughäfen weltweit gibt. Wer hinein will, muss viel Reisen – oder das nötige Kleingeld haben. Im 8. Travel-Dealz Podcast mit Johannes und Adrian geht’s um die Frage: Was ist günstiger, was lohnt sich mehr: Allianz-Status oder Bezahl-Priority–Pass?

Der Podcast dauert 44 Minuten. Hört euch den Podcast in Ruhe an! Es geht bei einem Podcast nicht um möglichst viele Informationen in möglichst kurzer Zeit zu vermitteln sondern auch um unsere eigenen Erfahrungen und Geschichten. Keine Zeit? In den Shownotes bekommt ihr alle Informationen zusammengefasst in Textform:

Priority Pass: Loungezugang gegen Bezahlung

Als Inhaber eines Priority Pass kommt man entweder für eine geringere Gebühr oder sogar unbegrenzt kostenlos (je nach Mitgliedschaft) in Lounges an über 700 Flughäfen weltweit. Im Gegenteil zu einem Status bei einer Allianz/Airline, ist der Zugang unabhängig von der Airline oder der Buchungsklasse. Schafft man es sonst nicht genug Meilen für einen Status zu erfliegen, kann man sich so trotzdem das Warten am Flughafen versüßen.

In den Lounges gibt es kostenlose Getränke, Zeitschriften und Speisen. Das Angebot ist aber von Lounge zu Lounge unterschiedlich. Häufig gibt es auch Duschen, die nach einem Langstreckenflug ein wahrer Segen sind.

Priority Pass betrangen ›

Folgende Varianten gibt es:

  • Standard: In der Standard-Mitgliedschaft zahlt man pro Besuch 24€. Pro Jahr werden zusätzlich 79€ (abzüglich Rabatte) fällig.
  • Standard Plus: In dieser Variante sind die ersten 10 Besuche kostenlos. Dafür zahlt man 249€ pro Jahr (abzüglich Rabatte) als effektiv 24,90€ pro Besucht. Danach kostet ein Besuch ebenfalls 24€.
  • Prestige: Unbegrenzt Besuche ohne Zuzahlung gibt es nur in der Prestige-Mitgliedschaft. Für diese werden 399€ (abzüglich Rabatte) fällig.

Priority Pass für Kreditkartenkunden – exklusive Travel-Dealz-Vorteile!

Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten den Priority Pass Prestige mit einer Kreditkarte und/oder Konto zu erhalten:

Bentragt ihr die American Express Platinum, erhaltet ihr im Februar exklusiv als Travel-Dealz-Leser einen 100€ Amazon Gutschein on top! Ohne einen Mindestumsatz! Euch muss nur die Karte ausgestellt werden. Um den 100€ Amazon Gutschein on top zu erhalten, müsst ihr die Kreditkarte über diesen Link beantragen und als Gutscheincode: Platinum angeben und euren Namen, Email-Adresse sowie PLZ hinterlassen:

Jetzt mit 100€ Amazon Gutschein on top beantragen! ›

Im letzten Schritt Kaufen! müsst ihr auf den Link klicken und ihr landet bei American Express. Anschließend müsst ihr umgehend die Karte beantragen. Den Gutschein erhaltet ihr anschließend innerhalb von 60 Tagen per Email.

Allianz-Vielfliegerstatus

Hat man eine Karte mit einem mindestens „mittleren“ Vielfliegerstatus, z. B. Star Alliance Gold, Oneworld Sapphire oder SkyTeam Elite Plus in der Tasche, kann man sich bei jedem Flug mit einer Allianz-Fluggesellschaft über diese Vorteile freuen:

  • Loungezugang Vielfliegerlounges weltweit inklusive einem Gast
  • Priority Check-in am Business- oder sogar First Class-Schalter
  • Zusätzliches Freigepäck + bevorzugte Gepäckbehandlung
  • Fast Track durch die Sicherheitskontrolle, zum Teil schnelle Einreise
  • Höhere Wartelisten-Priorität
  • Priority Boarding

Dabei ist es nicht möglich, den Vielfliegerstatus zu erkaufen – sondern ihr müsst tatsächlich viel fliegen! Besonders begehrt dürfte für Zentraleuropäer der Star Alliance Gold sein, den man sich z. B. über Aegean Miles+Bonus leicht erfliegen kann. Außerdem empfehlen wir euch diesen Artikel und Podcast, in dem wir euch fünf schnelle Wege zum Star Alliance Gold-Status aufzeigen. In einem Artikel von YHBU wird erklärt, wir man den Goldstatus für effektiv 700€ im Jahr bekommen kann.

Abonnieren!

Ihr findet den Podcast ab sofort bei iTunes! Dort könnt ihr den Podcast abonnieren und verpasst so keine Folge mehr:

Apple Podcasts

Alternativ könnt ihr einfach diese URL in den Podcatcher eurer Wahl kopieren:

https://travel-dealz.de/feed/podcast

Falls euch die erste Folge des Travel-Dealz Podcast gefallen hat, würden wir uns über eine Bewertung bei iTunes freuen. Natürlich könnt ihr uns auch gerne hier ein Kommentar hinterlassen!

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (10)

  1. Sehr interessanter Podcast.

    In meinen Augen ist PP für Wenigflieger – also 1 – 2 Urlaube pro Jahr die einen Langstreckenflug beinhaltet einfach zu teuer.
    Ist euch bekannt wie gut es funktioniert sich einen Lounge Zugang zu kaufen.
    Habe hier beispielsweise diese Seite gefunden. https://www.loungepass.com/

    Habt ihr da Erfahrungen oder auch Empfehlungen?

    Antwort

    • Habe mein Kommentar während des Podcasts geschrieben und hatte nach 20 min nicht mehr gedacht, dass ihr das Thema auch ansprichst.
      Ihr habt ja bereits im Podcast loungebuddy und Groupon angesprochen.
      Danke.

      Antwort

  2. …es gibt auch ein paar Sweet Spots des PP, zB bekomme ich als LH Senator in Peking nur Zugang zur mehr als schlechten Air China Business Lounge – mit dem PP Zugang zur First Lounge, die allerdings auch schlecht ist, aber immerhin mal eine Dt. Zeitschrift bietet und nicht so voll ist.

    Antwort

  3. Wieder toller Podcast, vielen Dank dafür. War bis jetzt auch immer der Meinung dass der PP zu teuer ist.
    Aktuell gibts aber bei der Sparkasse (Österreich) den PP um 108€ wenn man eine MasterCard oder Visa Platinum für 9,50€/Monat nimmt.
    Das ist ein tolles Angebot und wenn wer nicht immer nur *A fliegt lohnt sich der PP schon.

    Antwort

  4. Hi
    Danke für euer Arbeit!

    Ich bin seit 15 Jahren Amex Platium Kunde ( durch zufall mal ausgewählt worden) und nutze deshab den Priorty Pass. Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden damit da, bis auf in FRA Terminal 1, denn da gibt es keine Airside Lounge..
    Seit diesem Jahr bin ich auch Lufthansa Frequent Flyer, zu mehr bringe ich es als Uraubsflieger nicht.
    Und ja auch da muss ich euch recht geben, es ist ein Status, aber das Erfliegen hat auch Spass gemacht.
    Viele Grüße Thorsten
    PS die A3 Louge in Heathrow mit Zugang über Priority Pass ist im Vergleich sehr gut.
    PPS Amex Platin hat auch „eigene“ Lounges die in der oberen Liga mitspielen sollen!

    Antwort

  5. In diesem Zusammenhang wäre es auch ganz interessant auf ein zuverlässiges Verzeichnis von Lounges zu verweisen. Denn es gibt immer wieder Probleme.
    Mein jüngstes Beispiel:
    AA Flug von SEA – MIA. Oneworld Sapphire via Iberia (ehemals Airberlin :))

    Laut AA ist die Lounge die Alaska Lounge. Dort hat man mich mit dem Hinweis abgewiesen dass man nur AAdvantage Gäste aufnimmt, keine Oneworld. Laut Oneworld Webseite gitbs noch eine BA Lounge ganz hinten am allerletzen Terminal. Angeblich hat die auf. Tatsächlich öffnet sie laut Aushang nur für 2 BA Flüge.
    Ergebins: Trotz Status bei OW, keine Loungenutzung auf AA Flug von einem major airport möglich.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.