Startseite Podcast USA-Serie: Geld sparen und Nerven schonen auf USA-Reisen – Travel-Dealz Podcast #16

USA-Serie: Geld sparen und Nerven schonen auf USA-Reisen – Travel-Dealz Podcast #16

Titelbild Podcast 16 USA Tipps

Die USA gelten als absolutes Traum-Reiseziel – doch sie sind auch ziemlich teuer! Wir ihr auf eurer nächsten Reise in die Staaten Geld sparen könnt – und welche Tipps wir rund das Leben im Land der unbegrenzten Möglichkeiten haben, darum dreht sich der 16. Travel-Dealz-Podcast. 

Der Podcast dauert 44 Minuten. Hört euch den Podcast in Ruhe an! Es geht bei einem Podcast nicht darum, möglichst viele Informationen in möglichst kurzer Zeit zu vermitteln, sondern auch um unsere eigenen Erfahrungen und Geschichten. 

Info

Den Travel-Dealz-Podcast gibt es jetzt auch bei Spotify. Jetzt hier abonnieren. 

Flüge in die USA

Zwischen den drei großen Airline-Allianzen tobt derzeit ein massiver Preiskampf ab Europa. Nicht selten gibt es Tickets ohne Gepäck schon für um die 300€! Eine Übersicht über aktuelle Angebote liefern wir euch bei Travel-Dealz unter diesem Link.  In der Regel müsst ihr mit Handgepäck auskommen, wenn ihr zum günstigsten Preis reisen wollt. Der Aufpreis für den Tarif mit Gepäck beträgt meist rund 80€. 

Hotels günstig buchen

Wer ADAC-Mitglied ist, profitiert auch in den Staaten: Ihr könnt euch einfach eine AAA-Karte (Amerinanischer Automobilclub) herunterladen und genießt damit Rabatte bei vielen Hotels. Eine weitere Möglichkeit, preiswert an Hotels zu kommen, sind die Blind-Booking-Portale Hotwire und Priceline. Hier habt ihr die Möglichkeit, eine bestimmte Hotelkategorie an einem bestimmten Ort zu buchen, erfahrt jedoch nicht, um welches Hotel es sich genau handelt. Die Hotelbetreiber können so kurzfristig Plätze günstig abverkaufen und ihr sparen! Eine Alternative ist sicherlich auch die Unterkunftsvermittlung Airbnb. Checkt auch immer unsere Gutscheine auf Hotels.

Luxuriöse Casino-Hotels, z. B. in Las Vegas, sind übrigens teilweise günstiger als einfache Motels und Billighotels. Der Grund: Die Betreiber verdienen in erster Linie mit Glücksspiel. Allerdings fällt in diesen Hotels meist eine Resort Fee (20-30 USD) an, welche vor Ort im Hotel zu entrichten ist. 

Übrigens: In günstigen Hotels/Montels könnt ihr meist günstig eure Wäsche selbst waschen! 

Touren,  Eintrittskarten & Shows

Wenn ihr eure Reise plant, solltet ihr auf jeden Fall auch mal bei Groupon vorbei schauen. Hier gibt es Eintrittskarten zu Attraktionen, Touren und Co. nicht selten um bis zu 50% reduziert. Für Tickets zu Shows empfehlen sich auch Restplatz-Verkäufer vor Ort, welche kurzfristig Tickets mit deutlichem Rabatt abverkaufen, z. B. in New York am Times Squaire der TKTS-Ticketschalter. Für Broadway-Shows soll Broadwaybox auch eine gute Anlaufstelle sein. 

Wichtig ist: Nicht jeden kostenpflichtigen Kram mitmachen, sondern vorher Bewertungen lesen und informieren. Beispielsweise könnt ihr statt dem teuren Antelope Canyon auch viele andere Gratis-Canyons in Utah besichtigen, die ähnlich sehenswert sind. 

Mobilfunk & Roaming 

Für Touristen gibt es praktische Angebote, zum Beispiel den T-Mobile Tourist Plan oder FreedomPop. Diese ermöglichen Surfen und Telefonieren und es gibt keine vertragliche Bindung. 

Einkaufen & Essen

Die Mehrwertsteuersätze (VAT/Sales Tax) sind von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich und werden meist ZUSÄTZLICH auf den Verkaufspreis addiert. Plant ihr einen größeren Einkauf, empfiehlt es sich, diese vorher zu vergleichen. Eine umfassende Übersicht gibt es bei Wikipedia. 

Für Sparfüchse kann es sich lohnen, sich zu den Treueprogrammen der Handelsketten anzumelden. Wochenendangebote in Supermärkten könnt ihr – im Gegensatz zu Deutschland – nur dann nutzen, wenn ihr eure Kundenkarte einsetzt. Wenn ihr keine Karte habt, scannen die Kassiererinen tlw. auch ihre eigenen, damit ihr trotzdem sparen könnt!

Für Serviceleistungen – insbesondere in Restaurants – wird Trinkgeld erwartet. Es sind satte 15-20 % üblich. Dafür ist allerdings Leitungswasser immer kostenfrei zu bekommen und es besteht keine Pflicht, etwas „richtiges“ zu Trinken zu bestellen. Softdrinks wie Cola werden üblicherweise in Restaurants kostenlos nachgeschenkt. 

Autofahren und Tanken

Alles was ihr zu diesem Thema wissen müsst, haben wir in einem anderen Podcast bereits zusammen gefasst. Beim Tanken solltet ihr beachten, dass die Preise stark schwanken können. Ein Dollar pro Gallone Unterschied sind keine Seltenheit! Zudem bieten einige Tankstellen einen Rabatt für Barzahler an – obwohl die USA ein absolutes Kartenzahlerland sind.

PS: Eine Kreditkarte empfehlen wir euch dringend für die USA. Sie ist z. B. für die Autoanmietung oder den Hotel-Check-In erforderlich – ein paar Tipps findet ihr in diesem Podcast

Bargeld abheben

Selbst wenn ihr eine Kreditkarte ohne Bargeldabhebegebühr besitzt: Viele Geldautomatenbetreiber verlangen trotzdem eine sogenannte Fremdgebühr! Es gibt es paar Ausnahmen, die wir hier zusammengefasst haben. Ein Tipp sind Supermarktketten, bei denen ihr ohne Zusatzgebühr bei eurem Einkauf Bargeld abheben könnt. Dies wird „Cashback“ genannt. 

Abonnieren!

Ihr findet den Podcast ab bei iTunes und auch neu bei Spotify! Ihr könnt den Podcast abonnieren und verpasst so keine Folge mehr:

Apple Podcasts

Alternativ könnt ihr einfach diese URL in den Podcatcher eurer Wahl kopieren:

https://travel-dealz.de/feed/podcast

Falls euch die erste Folge des Travel-Dealz-Podcast gefallen hat, würden wir uns über eine Bewertung bei iTunes freuen. Natürlich könnt ihr uns auch gerne hier ein Kommentar hinterlassen!

Adrian

Eigentlich von Beruf Radioredakteur. Seit ein paar Jahren regelmäßig in der Luft und auf der Schiene unterwegs. Seither durchforste ich täglich das Netz nach den besten Reiseschnäppchen. Ein Spezialgebiet von mir: Bahnreisen. Seit Juni 2017 bin ich im Team von Travel-Dealz. Ich freu mich über Mails an adrian@travel-dealz.de
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

  1. +1 für die Lycamobil SIM! 4gb. 30 Tage. Flat für Anrufe nach DE und auch innerhalb der USA. Praktisch wenn man mal ein Hotel oder eine Ausflugslocation direkt anrufen will für Verfügbarkeitscheck. Kein Overcharching möglich, da Anbieter keine Zahldaten hat. Karte verfällt nach 30 Tagen automatisch. Kein Abo. Hat bei mir schon 2 mal prima funktioniert.
    Preis Aktuell 23,50€ (War mal 20€).
    https://www.amazon.de/gp/product/B01JZ5W9Y0/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B01JZ5W9Y0&linkCode=as2&tag=ktq-21&linkId=fe668e18df80134dec725c3f07312b5a

    Antwort

  2. Tipp für ne SIM-Karte:

    Ich habe mir vor meiner USA-Reise diese SIM von Lyciamobile (über das T-Mobile Netz) geschossen: https://www.mydealz.de/deals/usa-reisesim-30-tage-mit-4-gb-und-telefonflat-nach-deutschland-1226578
    War damals ein unschlagbarer Preis kostet gerade aber 23,50 Euro, was aber immernoch super günstig ist im Vergleich zu Roaming oder anderen Optionen. 30 Tage, 4 GB, eine Telefonflat in die USA und sogar nach Deutschland (sowie viele andere Länder) ist schon Mega.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.