9
Aug

Dank Pfundschwäche jetzt günstig nach Großbritannien reisen

London, Großbritannien

Dank des Brexit ist für uns Euro-Europäer eine Reise nach Großbritannien wieder deutlich günstiger geworden: Musste man im Oktober letzten Jahres noch über 1,40€ für 1 Pfund hinlegen, sind es aktuell nur noch 1,11€ (Stand 17. Oktober). Zuletzt war der Pfund-Kurs für uns 2008 so günstig! Dadurch ergeben sich rund 21% Ersparnis auf Hotels und Ausgaben vor Ort wie Essen, Unternehmungen und Souvenirs.

Finanzen.net Pfund-Euro

Pfund-Euro-Kurs (Screenshot: Finanzen.de)

Auch die Flüge nach Großbritannien sind günstig wie nie:

Flüge z.B. nach London ab 20€ hin und zurück

Mit Ryanair, Easyjet und Eurowings gibt es massig sehr günstige Flüge nach London. Einen Hin- und Rückflug z.B. von Weeze oder Köln/Bonn nach London-Stansted könnt ihr bereits für 20€ buchen!

Ryanair CGN-STN

Hin- und Rückflug nach London für nur 20€

Neben London gibt es natürlich noch viele weitere interessante Ziele in Großbritannien wie z.B. Edinburgh und Glasgow in Schottland oder NewcastleBirmingham und Manchester in England:

Günstige Flüge nach Großbritannien ›

Neben den Flügen nach London fliegt Eurowings auch direkt von Deutschland nach Edinburgh, Newcastle, Glasgow, Manchester, Birmingham, Nottingham (East Midlands) oder Newquay.

Mit Ryanair geht es nach ebenfalls noch nach Edinburgh, Cornwall, Nottingham (East Midlands), Glasgow, Manchester und Belfast in Nordirland.

Easyjet fliegt nach Bristol, Edinburgh, Glasgow, Newcastle, Liverpool und Manchester.

Hotels in Großbritannien

Leider sind die Hotels in London, vor allem unter der Woche, immer noch kein Schnäppchen. Ein Hotel in London für unter 100€ die Nacht zu buchen, ist eine echte Herausforderung.

Außerhalb von London lohnt sich ein Blick auf Hotelketten wie Premier InnTravelodge oder Best Western. Bei Travelodge gibt es aktuell tausende Hotelzimmer für unter £35, aktuell 41€. Vor einigen Monaten hättet ihr dafür noch über 47€ hinblättern müssen.

Euro in Pfund tauschen

Solltet ihr jetzt eine Reise nach Großbritannien planen, hier drei Tipps wie ihr ohne hohe Gebühren eure Euros in Pfund wechseln könnt oder bequem alle Ausgaben mit eurer Kreditkarte ohne Gebühren bezahlen könnt:

  1. Besorgt euch eine Kreditkarte ohne Gebühren bei Bargeldabhebungen: Die meisten Kreditkarten beziehen ihren tagesaktuellen Wechselkurs von MasterCard, Visa oder sogar direkt von der EZB. Das ist deutlich günstiger als über eine Wechselstube am Flughafen oder vor Ort.
    Hier findet ihr einen Vergleich von Kreditkarten ohne Bargeldabhebungsgebühren. Die Eierlegende Wollmilchsau unter den Reisekreditkarten ist aktuell die Santander 1Plus Visa. Warum? 0€ Jahresgebühr, 0,00% Auslandseinsatzgebühr, 0€ Bargeldabhebungsgebühr und es ist die letzte Kreditkarte, bei der ihr Fremdgebühren beim Abheben von Bargeld immer noch erstattet bekommt.
  2. Achtet beim Abheben von Bargeld und beim Bezahlen mit eurer Kreditkarten darauf, nicht auf die dynamische Währungsumrechnung herein zu fallen. Dabei wird euch angeboten, direkt in Euro anstatt in Pfund zu bezahlen. Was verheimlicht wird ist, dass der Betrag mit einem für euch viel schlechten Umrechnungskurs abgebucht wird.
    Wie ihr diese Abzocke erkennt und umgehen könnt, erfahrt ihr hier: Dynamische Währungsumrechnung beim Abheben von Bargeld
  3. Zahlt einfach alles mit eurer Kreditkarte: Auch in Großbritannien ist die Akzeptanz von Kreditkarten viel höher als in Deutschland. Hat eure Kreditkarte keine Auslandseinsatzgebühr (sonst bis zu 2%), fallen dafür auch keine Gebühren an.
    Hier findet ihr eine Übersicht über Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühr.
Destinations:
Kategorie: Allgemein
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*