Der #19 Wochenrückblick: Streik bei Eurowings, Weniger Tier Points in der Domestic First Class bei American Airlines & Direktflüge nach New Orleans

Bourbon Street, New Orleans

Der 19. Wochenrückblick von Travel-Dealz mit folgenden Themen: Die Woche auf Travel-Dealz, Streik der Flugbegleiter bei Eurowings ab Montag möglich, Tier Point-Runs in der American Airlines Domestic First Class lohnt sich bald nicht mehr und Condor & British Airways fliegen im Sommer nonstop nach New Orleans.

Weiterlesen ›

Fluggastrechte: Technisches Probleme meistens keine höhere Gewalt

Der Europäische Gerichtshof hat wieder einmal in einem Urteil konkretisiert, welche technischen Probleme außergewöhnliche Umstände darstellen und welche nicht.

Dabei ging es um einen KLM-Flug von Quito, Ecuador nach Amsterdam, der mit einer Verspätung von 29 Stunden in Amsterdam landete. Nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments, stehen den Passagieren 600€ Entschädigung bei einer Verspätung von über 3 Stunden und einer Entfernung von über 3.500 km zu. Mehr dazu in diesem Ratgeber:

Weiterlesen ›

Zahlungsmoral der Fluggesellschaften bei Ausgleichszahlungen

Verspätungen und Annullierungen sind sehr ärgerlich. Zum Glück gibt es dank der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments, bis zu 600€ als Ausgleichszahlung. Doch viele Fluggesellschaften reden sich mit höher Gewalt raus oder reagieren erst bei einer drohenden Klage.

Vor einigen Wochen habe ich auf Facebook aufgerufen, eure Erfahrung mit der Zahlungsmoral bei Ausgleichszahlungen mit mir zu teilen. Insgesamt konnte ich dank euerer Mithilfe, Erfahrungen für 29 Airlines sammeln und habe sie nun hier aufgearbeitet!

Übrigens könnt ihr immer noch gerne Eure Erfahrung melden!

Weiterlesen ›

Qatar Airways verschiebt Neuseeland-Flüge: Keine Umbuchung möglich?! *Update*

Kurz nachdem Qatar Airways vor einigen Wochen sehr günstige Business Class-Tickets für um die 1.700€ nach Auckland, Neuseeland verkauft hat, wurde der Erstflug auf der Strecke Doha – Auckland vom 3. Dezember 2016 auf den 1. 6. Februar 2017 verschoben.

Die Strecke Doha – Auckland wird dann voraussichtlich mit 9.032 Meilen (14.536km) der längste Flug der Welt werden. Die Flugzeit beträgt auch satte 16 Stunden und 20 Minuten auf dem Hin- und 17 Stunden 20 Minuten auf dem Rückflug . Eingesetzt wird eine Boeing 777-200LR. Das LR steht für longer range und ist aktuell das Passagierflug mit der größten Reichweite. Leider ist die Boeing 777-200LR nicht mit der neusten Business Class (siehe Titelbild) ausgestattet aber immerhin mit Lie-flat Seats in einer (für Alleinreisende suboptimalen) 2 – 2 – 2 Bestuhlung.

Nachdem Qatar Airways in den ersten Tagen nach der Bekanntgabe der Verschiebung ihre Passagiere problemlos auf andere Verbindungen z.B. über Hong Kong umgebucht hat, erreichten mich in den letzten Tagen zahlreiche Emails von Travel-Dealz-Lesern zu dem Thema. Scheinbar möchte Qatar Airways viele Betroffene zu einer kostenlose Stornierung oder Umbuchung auf einen Flug nach dem 1. Januar drängen. Umbuchungen auf andere Oneworld-Fluggesellschaften werden wohl „nach der Qatar Airways Policy“ nicht mehr angeboten.

Da ihr aber eine Beförderung mit Abflug in der europäischen Union gebucht habt, stehen euch nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Februar 2004 folgende Rechte zu:

Update #2: In den Kommentaren wird berichtet, dass Qatar Airways wieder kostenlose Umbuchungen über Hong Kong, Sydney oder Melbourne möglich sind! Man muss sich aber aktiv bei Qatar Airways melden.

Update #1: Eventuell ist der Fall leider nicht so einfach/klar wie gehofft. Die Annullierung betrifft nur den Doha – Auckland-Flug und dieser hat keinen Berührungspunkt mit der EU. Eventuell findet deswegen die Verordnung (EG) Nr. 261/2004 keine Anwendung. Trotzdem hat man ja eine Beförderung ab der EU nach Neuseeland gebucht und Qatar Airways. Die ganze Geschichte ist wohl doch etwas komplexer.

Weiterlesen ›