Startseite Magazin News Topbonus: Forderungen können angemeldet werden + Wie viel eine Meile wert ist

Topbonus: Forderungen können angemeldet werden + Wie viel eine Meile wert ist

Priority Check-in bei Air Berlin

Topbonus hat bereits am 25. August 2017, kurz nach der Air Berlin-Pleite, selber Insolvenz angemeldet und befand sich seit dem im vorläufigen Insolvenzverfahren. Am 1. April 2018 hat das Insolvenzgericht Charlottenburg jetzt das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet. Damit können noch vorhandene Prämienmeilen als Forderungen beim Insolvenzverwalter angemeldet werden.

Update: Über topbonus.insolvenz-solution.de kann man jetzt seine Forderungen anmelden. Auch hat der Insolvenzverwalter ein Gutachten erstellen lassen, wie viel eine Topbonus Meile wert ist: 0,36 Cent. Anhang dieses Vorschlages wird das Meilenguthaben in Euro umgerechnet. Alternativ kann man ein eigene Forderung stellen, muss aber ggf. diese vor Gericht durchsetzen. Wie viel von den Forderungen abschließend wirklich ausgezahlt werden, ist aber fraglich und wird durch die Quote geregelt.

Ab dem 6. April Ab sofort ist es Online möglich, seine Forderungen anzumelden. Die Anmeldefrist endet bereits am 24. April 2018. Sollte es zu einem erfolgreichen Insolvenzverfahren kommen, sollte die Quote in 4 – 6 Monaten feststehen.

Trotz vorläufigen Insolvenzverfahren war es in den letzte Monaten möglich Meilen einzulösen. Nun sind keine Einlösungen mehr möglich und auch der Login ist vorübergehend deaktiviert. Die Einlöseoptionen waren aber sehr begrenzt. Unsere Vermutung war, dass Topbonus für die Prämien selber kein Geld ausgeben musste und diese von den Partner kostenlos oder sogar gegen eine Provision erhielt.

Aus Topbonus-Kreisen hörte man, dass Gespräche mit mehreren Investoren geführt wurden und Topbonus sich deswegen so lange im vorläufigen Insolvenzverfahren befand. Laut der offiziellen Mitteilung von 3. April 2018 sollen diese Gespräche weit fortgeschritten, aber scheinbar bisher nicht abgeschlossen sein. Inoffiziell soll der Kaufvertrag sogar schon unterschieben sein. Eine Übernache der Meilenbestände ist durch die Eröffnung des Insolvenzverfahren aber nicht mehr möglich. Hier geht es demnach nur noch um Kundendaten und die Marke.

Hier die offizielle Mitteilung:

Wichtige Programminformation (3. April 2018)

Das zuständige Insolvenzgericht Charlottenburg hat mit Beschluss am 1. April 2018 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der topbonus Ltd. eröffnet und Herrn Christian Otto von der Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm zum Insolvenzverwalter bestellt. Die Gespräche mit einem neuen Investor, der das Programm fortführen, neu ausrichten und ausbauen will, sind weit fortgeschritten. topbonus Teilnehmer werden in den nächsten Tagen informiert, sobald es Neuigkeiten im Zuge einer Investorenlösung gibt.

Alle Prämienmeilen, die sich zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens auf ihren Konten befanden, können die topbonus Teilnehmer als Forderung beim Insolvenzverwalter anmelden.
Die Forderungsanmeldung kann ab dem 6. April 2018 online unter https://topbonus.insolvenz-solution.de erfolgen. Die Anmeldefrist für die Insolvenzforderungen endet am 24. April 2018. Weitere Informationen zur Insolvenzeröffnung erhalten Sie hier.

Aufgrund der Meilenübertragung zum Insolvenzverwalter ist der Login auf der topbonus Website vorübergehend nicht verfügbar. Der Login steht voraussichtlich ab Anfang kommender Woche wieder zur Verfügung.

Ob alle Topbonus Mitglieder leer ausgehen oder zumindest für einen Teil ihrer Meilenbeschände entschädigt werden, ist ungewiss. Man sollte auf jeden voll vorhandene Prämienmeilen bis zum 24. April anmelden!

Die Topbonus Ltd. gehörte seit 2012 zu 70% Etihad. Die übrigen 30% hält Air Berlin selber. Topbonus hat Air Berlin 2012 run 184 Millionen Euro in die dort schon leeren Kassen gespült. Deswegen konnte sich Air Berlin damals sogar in die Gewinnzone heben.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (50)

  1. Gibt es aktuell noch irgendwelche Status Matches für Gold Mitglieder? Konnte mich in den letzten Monaten leider nicht drum künmmern, als man zum Beispiel noch Iberia matchen konnte.

    Antwort

  2. Hallo zusammen,

    erstmal danke für die bis hierhin hilfreichen Infos.
    Ich hatte knapp 300k Meilen bei AB liegen und würde mich natürlich freuen einen finanziellen Ausgleich dafür zu erhalten.

    Da hier einige definitiv mehr Ahnung von unserem Rechtssystem haben als ich würde ich mich freuen weitere Infos von euch zu bekommen.

    Gibt es Feedback von Rechtsanwälten welche Summe man als Gegenwert für die Meilen selbst festlegen kann?
    Mit welcher Begründung könnte man dies rechtfertigen?
    Die vorgeschlagenen 0,36Cent erscheinen mir etwas gering.

    Mit welchem Gegenwert sollte man einen Upgrade-Voucher eintragen?

    Sollte man in die weiteren Felder…
    – Zinsen
    – Zinsengrund
    – Kosten
    – Kostengrund
    …ebenfalls etwas eintragen.

    Entschuldigt die vielen Fragen. Ich bin absoluter Leihe und habe mich noch nie mit einem solchen Thema auseinander gesetzt.

    Danke für eure Hilfe.
    Tom

    Antwort

  3. Hallo Leute,

    hab auch noch knapp 270 tausend Meilen bei TP.

    Was soll man denn jetzt machen, Forderung so akzeptieren oder einen höhere Wert fordern.

    Antwort

  4. Meint ihr, die Gläubigerversammlung ist reine Zeitverschwendung, oder könnte es evtl etwas bringen, hinzugehen?

    Antwort

  5. Gebe Stefan vollkommen recht. Der Gutachterwert ist mehr als zweifelhaft.

    Ich selber habe ca. 300k Meilen u. war Platinum-Kunde (auch noch vier Upgrade´s auf meinem Konto liegen gelassen). Ein 800 Euro AB-Gutschein ist auch wertlos geworden.

    Im heute veröffentlichen Gutachten zum topbonus-Meilenwert, ist ein Wert von 0,,36 Eurocent festgelegt. Ich habe mir das Gutachten komplett durchgelesen.

    In dem Gutachten wird dieser Wert auch nach Angaben der Gesellschaft (hier topbonus) festgelegt!!!

    topbonus aber hat noch bis Ende Juni 2017 (also bis kurz vor der Insolvenz von AB) Prämienmeilen verkauft. Und zwar zu einem Wert von 2 Cent pro Meile!!!

    Aber davon ist in dem 13seitigem Gutachten nicht einmal die Rede.

    Warum wird nicht der von topbonus verkaufte Meilenwert (2 Cent) für die 4,2 Millionen Geschädigten genommen?
    Ich selber habe von meiner Reiserücktrittsversicherung für einen Prämienflug, den ich aus gesundheitlichen Gründen nicht antreteten konnte, diesen Meilenwert angerechnet bekommen.

    Interessant wäre auch zu Wissen, wer dieses Gutachten in Auftrag gegeben hat. Etwa topbonus ltd. selber?

    Und es wird eine Quotenauszahlung geben, laut dem FAQ vom Insolvenzverwalter wird diese Zahlung (wenn sie erfolgen sollte) möglicherweise erst 2020 erfolgen!!!

    Antwort

    • Hi, Tim!

      Danke für die Infos und die Unterstützung!
      Ja, das „Gutachten“ ist auch keins, deshalb die Anführungszeichen. Es handelt sich um ein Memorandum, quasi das Ergebnis einer Analyse des Sachverhalts (Und damit auch deutlich preiswerter…).
      Laut Denton ist die Analyse eine Info die von TB im Feburar in Auftrag gegeben wurde.
      Die Werte sind von Topbonus bereitgestellt worden. Wie ja vermerkt ist, waren die Informationen „unvollständig“. Meine Vermutung ist, dass man das „versehentlich“ etwas „vergessen“ hat, um den immateriellen Firmenwert klein zu halten, um das Unternehmen „investorenfreundlich“ zu machen und die Altforderungen los zu werden.
      Interessant finde ich auf jeden Fall die Feststellung, dass ein Ersatzanspruch aufgrund der Prämienmeilen grundsätzlich gegeben ist!
      Ich warte noch auf die Rückmeldung von Denton Europe LLP. Dr. Stephan Bauer, der Managing Partner für das Büro Berlin hat mir auf jeden Fall gestern mitgeteilt, dass er meine Anfrage deszüglich der Daten an den Urheber (m/w) des Memos weiter geleitet hat.

      Ehrlich gesagt, sehe ich mich schon in der Feststellungsklage bezüglich der Höhe der Forderung.
      Der Inso-Verwalter kann ja mit der Bewertung mehr als zufrieden sein…

      Allerdings würde ich -auch mit entsprechendem Material von anderen Kunden- sehr gute Chancen sehen, den Bewertungsmassstab an die Wirklichkeit anzupassen…

      Was da alles gemauschelt wird, sehe ich grad am Beispiel eines Kunden: Würde ich so Nummern als „Zivilist“ abziehen, wär ich schon lange wegen Betrug, Unterschlagung, etc. dran…
      Fakt ist -ohne jetzt Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen-: Das stinkt ähnlich zum Himmel wie die Abwicklung von AB und das Verhalten unserer „arabischen Freunde“…

      Antwort

  6. Eure Rechnung ist „leider“ nicht ganz korrekt. Die Bewertung pro Meile ist zwar auf 0,36 Euro festgesetzt worden, aber das wird niemand bekommen. Es wir eine Quote errechnet, die sicher nicht mehr als 20 % der Forderung ausmachen wird. Bei z.B. 100.000 Prämienmeilen würde man dann „vielleicht“ stolze 72,- Euro bekommen und NICHT 360,- Euro. 😤

    Antwort

    • Der Wert bezieht sicht auch nur auf das Gutachten. Was schlussendlich auf dem Konto landet ist natürlich von der Quote abhängig und die steht noch lange nicht fest.

      Antwort

  7. Guten Tag!
    Was mich wundert ist, dass sich das Netz wegen des „Wertes“ der Mailen -bis jetzt- noch sehr still verhält… Angeboten werden 0,36 Cent (!) pro Meile als Forderung anzumelden…. Mit dem Hinweis, dass eine abweichende Forderung durch den Inso-Verwalter bestritten werden wird.

    Damit wäre man dann zu einer Feststellungsklage gezwungen.

    Da hat es TB ja blitzsauber geschafft, sich aus der Nummer zu lavieren!
    Nach meiner Erfahrung (Freiflüge und Upgrades in den letzten 8 Jahren) ist eine Meile letztes Jahr zirka das 10-fache Wert gewesen. Angeblich wären die utopischen Werte seitens TB an die Kanzlei, die das „Gutachten“ zum Wert erstellt hat, weiter gegeben worden. Ich stehe mit der Kanzlei Dentons Europe LLP, in Kontakt und bin gespannt, ob man mir die Plausibilität der Daten erläutern kann.
    Offensichtlich sind hier in die Bewertung auch die „Gutscheinaktionen“ von TB in den letzten Wochen / Monaten eingeflossen. Hier hat man offensichtlich versucht, den immateriellen Firmenwert durch diese Aktionen, die kaum einen Gegenwert haben, deutlich zu senken.

    Auf die Antwort bin ich gespannt. In meinem Fall reden wir von 297.000 Meilen, für die man mir „Glasperlen“ also 1070 Euronen bietet. Der faktische Wert wären rund 10.000 Euro. Weis jeder, der mal Meilen für Flüge und Upgrades eingelöst hat. Was anderes war ja früher auch nicht möglich!

    Antwort

  8. Wenn man die Daten etc eingegeben hat und die Meilen in EUR umgerechnet sind kommt:

    Ja, Vorschlagswert akzeptieren
    Nein, Forderung anpassen

    Was soll das bedeuten bzw. was empfiehlt sich anzuklicken?

    Antwort

  9. Hatte dort noch 21.000 Meilen rumliegen. Ob es sich deswegen lohnt, da mitzumischen, was denkt ihr?

    Antwort

    • Ist immerhin eine Forderung in Höhe von 75,60€. Das Formular ist schnell ausgefüllt. Schaden tut es nicht.

      Antwort

      • Hallo Johannes,

        Der Mobilitätsmanager schreibt:

        Aber Achtung: Wer seine Forderungen geltend macht, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Abschluss des Verfahrens eine Gebührenrechnung des Amtsgerichts, aber keinen Cent als Gegenwert für die verlorenen Meilenguthaben!!!

        Schmeißt man dann nicht eher gutes Geld den verlorenen Meilen hinterher?

        Ich habe leider keine Ahnung und bin mir unsicher was man wirklich machen sollte.
        Ich habe über 200.000 Meilen und das wäre ja noch richtig Geld.

        Antwort

        • Natürlich keine Rechtsberatung, aber was soll denn die Basis für eine Gebührenrechnung sein? Du lieferst dem Insolvenzverwalter die von ihm angefragten Unterlagen. Kosten dafür dürftest Du sogar mit als Forderung geltend machen…
          Ich würd die 750 Euros schon anmelden.

        • Hallo!

          Seit wann gibt es eine Gebührenrechnung des Insolventsgerichts, wenn ich Forderungen in einem Insolvenzverfahren beim Inselvenzverwalter ANMELDE?

  10. Ich bin gespannt ob man seine Upgrade Voucher auch direkt dort anmelden kann… Bin vermutlich nicht der einzige der noch welche rumliegen hat…

    Antwort

  11. Ich gehe nicht von einem April-Scherz aus, sondern von einem vorher bestimmten Termin (31.3.) zur Einstellung des „Geschäftsbetriebs“ und daher wurde der Bescheid im Vorfeld ausgestellt zum 1.4.

    Antwort

  12. Wo kann ich jetzt joch meinen vorhandenen Milen melden oder sichern?

    Hat jemand einen link/email?

    Oder muss ich das über meinen Account machen?
    Log in ist leider nicht Möglich.

    Antwort

    • https://topbonus.insolvenz-solution.de/faq

      17. Warum habe ich keine Informationsmail von topbonus erhalten?
      Sollten Sie keine E-Mail von topbonus erhalten haben, prüfen Sie bitte, ob in Ihrem topbonus Profil eine E-Mail Adresse hinterlegt und bestätigt/validiert wurde, denn nur dann können wir Sie über die zukünftige Entwicklung bei topbonus informieren.
      Zum Hinterlegen und Validieren Ihrer E-Mail Adresse können Sie sich ab voraussichtlich dem 09.04.2018 online in Ihrem Profil einloggen oder im topbonus Service Center melden, telefonisch erreichbar unter +49 (0)1806 34 33 33 Mo-Fr 8-18 Uhr, außer an den bundesweiten Feiertagen.

      Antwort

    • Wahrscheinlich die Höhe der Rückstellungen die Topbonus für die Meilen ansammeln musste.

      Antwort

  13. Geht es überhaupt Sonntags ein Insolvenzverfahren bei Gericht zu eröffnen???

    Und das am 01. April???

    Will ja keine Hoffnungen auf einen Aprilscherz schüren, bin auch selbst betroffen und habe gerade das „Offizielle“ topbonus email erhalten…ich bin mal gespannt….

    ….mit so einer Aktion, falls Sie denn wirklich dann ein Aprilscherz ist, sollte man nicht Spaßen!……

    Originalzitat aus der email:

    „das zuständige Insolvenzgericht Charlottenburg hat mit Beschluss am 1. April 2018 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der topbonus Ltd. eröffnet…“

    Antwort

  14. Wie kann eigentlich eine Firma die ansässig und eingetragen ist in England/Wales in Deutschland Insolvenz anmelden.
    Das ist doch wieder ein gemauschel. Frechheit das so etwas geht.
    Da kommt doch bestimmt eine Sammelklage auf Topbonus zu.
    Gruß Peter

    Antwort

    • Ich habe von Topbonus eine E-Mail erhalten. Da steht, das der Status bei anderen Oneworld Partnern weiterhin akzeptiert wird. Gruß Peter

      Antwort

      • Hallo,

        ja, diese Mails habe ich auch erhalten.
        Da steht folgendes drin:

        „Sehr geehrter Herr xy,

        topbonus hat heute einen Antrag auf Insolvenz eingereicht.
        Diese bedauerliche Entwicklung ist die Folge aus dem Insolvenzantrag der airberlin von vergangener Woche. Aufgrund der aktuellen Situation von airberlin und den daraus resultierenden Folgen für das Vielfliegerprogramm hatte auch topbonus keine andere Option.

        Das Sammeln und Einlösen von Meilen bleibt weiterhin ausgesetzt.
        Ihre topbonus Teilnahme besteht fort.
        Der Zugang zu Ihrem topbonus Konto und die Abfrage des Meilenstandes sowie der Zugriff auf Ihr Profil sind damit weiterhin möglich.

        Wir werden Sie auch über diesen Weg zum Fortgang informiert halten.

        Weitere Informationen entnehmen Sie hier den topbonus FAQs.“

        KEINE INFOS BETR. STATUS?

        Kann jemand abweichendes Posten ?

        Antwort

  15. Laut Schreiben von Topbonus bleibt der Status erstmsl erhalten und wird auch bei anderen Oneworrld Psrtnern weiterhin akzeptiert.?
    Ich habe für Oktober einen Flug nach Sofia gebucht und natürlich meinen Topbonusnummer für das Meilensammeln angegeben. Kann ich jetzt nach der Insolvenz dieses noch ändern lassen ?
    Vielen Dank für hilfreiche Antworten
    Gruß Peter

    Antwort

      • Habe ein ähnliches Problem: hab für Ende September Langstrecke mit Finnair gebucht und, weil auch zu One World gehörig, dort meine Air Berlin Topbonus Nummer angegeben. Am besten ist wohl, ich mache mir nun einen eigenen Account bei Finnair und ändere meine Meilensammelnummer dann auf die neue Finnair Nummer, oder was würdet ihr raten?

        Antwort

        • Musst halt schauen, was für dich am lohnenswertesten ist. Am besten mal die Gutschriften bei mindestens British Airways und Finnair durchrechnen und schauen, was für dein persönliches Flugverhalten attraktiver ist.

      • Vielen Dank für den Tip. Hat problemlos geklappt.
        Wird mein TB Gold Status weiterhin von Oneworld Partner akzeptiert.
        Loungezugang und Prio-Bording usw.

        Danke
        Peter

        Antwort

  16. ich kann nicht verstehen, wieso ein solventes Unternehmen (Etihad) beliebig ein Tochter-Unternehmen insolvent stellen kann… ist das legal?

    Antwort

  17. Tja, irgendeine Idee, an wen man sich AKTUELL wenden kann den Status by OneWorld betreffend.
    USA-Flüge in 2 Wochen (mit BA und AA), hatten uns auf die Lounge gefreut.
    Weder BA noch AA sind i.d.R. für Statusmatch offen…

    Antwort

    • LATAM wäre eine Option, benötigst du allerdings min. 1 LATAM-Flug in den letzten 12 Monaten.

      Antwort

  18. Mittlerweile interessieren mich meine Meilen auch nicht mehr. Ich hoffe nur das der OW-Status noch für die restliche Zeit gültig bleibt, oder irgendwann mal ein vernünftiger SA-Statusmatch um die Ecke kommt…

    Antwort

  19. Na prächtig, hab noch 280.000 miles dort. wie kann Ethiad als 70% Holder da insolvenz anmelden? Wenn das so stimmt ist One-World für mich gestorben. Die Meilen können doch auch bei Partnerairlines eingesetzt werden.

    Antwort

  20. Die Frage ist warum TopBonus angeblich kein Geld mehr hat u deswegen Insolvent ist? Wofür haben die das Geld ausgegeben?
    Wie bei LH Miles&Mores, ist TB ja verpflichtet finanz. Rückstellungen für die Milen zu bilden, sodass damit Prämienflüge bezahlt werden könnten.
    Wüsste nicht was TopBonus sonst gross für Ausgaben hat? evlt.Lounge Zugang aber das müsste es schon sein, und keine Insolvenz rechtfertigen.

    Antwort

    • Meine Vermutung ist, Topbonus hat vermutlich schon länger kein oder nur sehr wenig Geld für von Air Berlin ausgegeben Meilen gesehen und ist jetzt ein sehr großer Gläubiger von Air Berlin. Gleichzeitig hat Topbonus immer weiter für Prämienflüge an Air Berlin gezahlt. Anders kann ich mir das nicht erklären.

      Antwort

  21. Habe soeben meinen Business Class-Flug nach ShangHai für Oktober mit Ethiad storniert. Unseriöses Verhalten, hier werden Werte vernichtet und später Daten günstig verkauft. Es gibt reichlich Alternativen und ich hoffe, es gibt Fluglinien, die das Meilenversprechen ernster meinen als Ethiad.

    Antwort

  22. Was ist mit meinem OneWorld-Status? Bleibt der gültig? Also komme ich in Airline Lounges wenn ich mit OneWorld fliege?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.