Topbonus: Bis zu 50% mehr Meilen für Prämienflüge ab September notwendig aber weniger Steuern&Gebühren

Topbonus als Vielfliegerprogramm von Air Berlin hat eine neue Einlösetabelle für Frei- und Prämienflüge vorgestellt. So steigen die erforderlichen Meilen zum Einlösen ab September in vielen Fällen an, dafür senkt man die zu begleichenden Steuern und Gebühren. Zudem können ab sofort auch die Gebühren sämtlicher Langstreckenflüge optional mit Meilen beglichen werden.

Neuerungen bei Topbonus ›

Neue Einlösetabelle

Kern der Neuerungen ist eine neue Tabelle zum Einlösen von Meilen für Flüge mit Air Berlin. Die bisherigen Meilenwerte gelten nur noch bis zum 31. August dieses Jahres und werden ab dem 1. September angepasst. Dabei steigen sämtliche Meilenwerte für Economy-Flüge. Für Flüge innerhalb Deutschlands und Europas beträgt der Aufpreis 2.500 Meilen, auf der Mittel- und Langstrecke wurden die Werte um 5.000 Meilen angehoben. Es ergeben sich folgende Veränderungen für Prämienflüge:

  • Economy Class:
    • Inland +2.500: 10.000 statt 7.500 Meilen
    • Europa +2.500: 12.500 statt 10.000 Meilen
    • Nahost / Nordafrika +5.000: 25.000 statt 20.000 Meilen
    • Nordamerika +5.000: 30.000 statt 25.000 Meilen
    • Mittelamerika inkl. Karibik +5.000: 35.000 statt 30.000 Meilen
    • Süd- & Zentralasien / Golfstaaten +5.000: 35.000 statt 30.000 Meilen
  • Business Class:
    • Inland -2.500: 17.500 statt 20.000 Meilen
    • Europa -5.000: 20.000 statt 25.000 Meilen
    • Nahost / Nordafrika -12.500: 37.500 statt 50.000 Meilen
    • Nordamerika +15.000: 55.000 statt 40.000 Meilen
    • Mittelamerika inkl. Karibik +15.000: 60.000 statt 45.000 Meilen
    • Süd- & Zentralasien / Golfstaaten +25.000: 70.000 statt 45.000 Meilen

Für Flüge in der Business Class ist die neue Meilentabelle also nicht in jedem Fall schlecht. Flüge innerhalb Europas und auf Strecken nach Nahost / Nordafrika können in Zukunft günstiger gebucht werden. Auf sämtlichen Langstrecken nach Amerika und Asien steigt die benötigte Meilenmenge für Prämienflüge derweil um bis zu 50 Prozent an. Kostete beispielsweise ein Prämienflug in die USA bisher nur 40.000 Meilen + Zuzahlung, werden für das gleiche Ticket in Zukunft 55.000 Meilen + Zuzahlung fällig.

Die Topbonus-Website ermöglicht den direkten Vergleich zwischen alten und neuen Meilenwerten über die dortige Tabelle:

Upgrades in die Business Class werden teurer

Recht interessant ist die Einlösung von Prämienmeilen für Business Class Upgrades. Allerdings werden auch diese in Zukunft etwas teurer, nur innereuropäisch bleibt alles beim Alten:

  • Europa +0: wie bisher 10.000 Meilen
  • Nordamerika +5000: 30.000 statt 25.000 Meilen
  • Mittelamerika +5.000: 35.000 statt 30.000 Meilen
  • Golfstaaten + 5.000: 35.000 statt 30.000 Meilen

Sämtliche Destinationen als Freiflug buchbar

Bisher konnten die Steuern und Gebühren von Prämienflügen bei Air Berlin nur auf Strecken innerhalb Europas und nach Nahost / Nordafrika beglichen werden. Ab sofort sind die sogenannten „Freiflüge“ auch zu anderen Destinationen verfügbar und das wohl in der Business-, als auch der Economy Class.

So ergeben sich für einen Hin- und Rückflug von Düsseldorf nach San Francisco derzeit folgende Einlösemöglichkeiten:

  • Economy Class:
    • 50.000 Meilen + 441€ Gebühren
    • 110.000 Meilen + 0€ Gebühren
  • Business Class:
    • 80.000 Meilen + 441€ Gebühren
    • 220.000 Meilen + 0€ Gebühren

In der Economy Class erhaltet ihr für 60.000 Meilen also einen Gegenwert von 441€, was nun nicht sonderlich attraktiv ist. Völlig absurd sind die Freiflug-Preise in der Business Class, wo für die Steuern und Gebühren gleich 140.000 Meilen fällig werden.

Gesenkte Zuzahlung (Steuern&Gebühren) für Prämienflüge

Zusätzlich zur neuen Meilentabelle hat Topbonus die Zuzahlungen für Prämienflüge generell deutlich gesenkt. Genaue Zahlen dazu gibt es leider nicht, für einen Hin- und Rückflug nach Island beträgt die Zuzahlung ab sofort aber beispielsweise nur noch 69€.

Die gesenkten Zuzahlungen treten ab sofort in Kraft. Wer noch einige Meilen auf seinem Topbonus-Konto hat, sollte diese daher am besten bis zum 31. August einlösen. So kann er bereits von den niedrigeren Gebühren profitieren, kann Buchungen aber noch anhand der alten Meilentabelle vornehmen.

Peer

Student aus Rostock und regelmäßig in der Luft. Seit mich vor einigen Jahren das Reisefieber gepackt hat auf Travel-Dealz unterwegs und nun auch als Autor mit an Bord.

Kommentare (13) Schreibe einen Kommentar

  1. Hab ein Prämienflug von TXL nach AUH mit Avios gebucht (Buchungsklasse X). 2 Gepäckstücke werden inklusive dargestellt, hat einer ne Idee wie’s mit Sitzplatreservierungen ausseht? Ausschließlich gegen Gebühr? Und wie siehts mit Web check in aus kann man da Plätze auswählen oder werden die zugewiesen?

    Schonmal Vielen dank im Vorraus für die Antworten 🙂

    Antwort

  2. Teilweise sind die neuen Nachrichten natürlich nicht die Besten, aber es gibt auch deutliche Verbesserungen:

    1.) Upgrades aus allen Buchungsklassen heraus! Und nun auch endlich in der European Business Class für wen es interessant ist. Und 10.000 Meilen dafür sind meiner Meinung nach auch fair.
    Bei Miles&More musst du aus der Eco heraus teilweise 50.000 Meilen für ein Upgrade in die C zahlen, DAS IST WUCHER!
    Da sind wir bei topbonus und airberlin also ziemlich FEIN würde ich sagen!

    1.) Endlich Freiflüge auf der Langstrecke und in der Business Class! Das hat es vorher auch nicht gegeben.

    Man mag es kaum glauben, aber es gibt genügend Leute, die genug Meilen auf dem Konto haben und einfach horten…

    Antwort

  3. Die billigeren Prämienflüge in der Biz scheinen Fehler gewesen zu sein. Mir werden dieselben Werte (20k Inland/ 25k Europa/ 50k NO+NA) angezeigt.

    Antwort

    • Scheinbar hatten sie die Spalten „Prämienflug Business Class“ und „Freiflug Economy Class“ gestern tatsächlich vertauscht. Damit würden die Neuerungen dann also noch negativer.

      Antwort

  4. Hi Johannes,

    gilt dies auch für Flüge mit Partner-Airlines? Werden dort ab sofort auch geringere Steuern und Gebühren fällig 🤔

    Antwort

  5. Ich versuche seit Tagen 2 Biz Class Prämienflüge bei Airberlin von DUS in die USA zu buchen (egal, welcher Zielflughafen). Es stellt sich als Mission impossible dar! Airberlin hat scheinbar die Verfügbarkeit der Prämienflüge in der Biz stark eingeschränkt. Wenn ich nach Bezahltickets suche, finde ich sie massig. Als Platin Kunde gibt es bei Airberlin nicht einmal bevorzugte Behandlung und noch nicht einmal die Möglichkeit auf die Warteliste zu kommen!

    Antwort

  6. Stimme Claudia total zu. Welches Vielfliegerprogramm der oneworld ist denn momentan am attraktivsten? V.a. auch für Familien?

    Antwort

    • Ich finde den British Airways Executive Club am attraktivsten. Vor allem interessant für Familien das Haushaltsaccount!

      Antwort

  7. Nachdem Air Berlin sein Streckennetz so eingeschränkt hat, ist auf Fernflügen für mich nur Amerika und Mittelamerka/Karibik interessant. Ich wüsste nicht, wohin ich nach Afrika oder Asien mit AB Buisness fliegen sollte, was die Meilen wert sein sollte. Oder übersehe ich da etwas, wenn ich Asien, Nahost, Afrika gleich bei Ethiad oder Quatar einlöse, da AB keine Strecke anbietet?

    Wie sieht es mit den Meilen für die ONE World Partner aus, gibt es da auch Erhöhungen? Ich konnte die Seite bei Topbonus zu den Meilen bei den Partnern nicht öffnen.

    Vielen Dank für den informativen Newsletter, ich lese die Nachrichten immer sehr gerne.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.