Startseite Miles/Points Status Match United MileagePlus Status Match Challenge (Star Alliance)

United MileagePlus Status Match Challenge (Star Alliance)

United MileagePlus Premier Silver Karte
gültig

MileagePlus, das Vielfliegerprogramm von United Airlines, bietet auch 2018 wieder eine Status Match Challenge an. Ihr erhaltet für 90 Tage den Vielfliegerstatus auf Probe und müsst in dieser Zeit eine bestimmte Anzahl an qualifizierenden Segmenten (PQS) oder Meilen (PQM) ausschließlich auf United-Flügen erfliegen. Schafft ihr diese Hürde, ist euer MileagePlus Status bis Ende Januar 2020 gültig.

Update: Sobald ihr die Hürden der Challenge erfüllt habt, ist der Status jetzt bis Januar 2020 gültig!

Zum Deal ›

Die Challenge wird für Premier Silver, Gold und Platinum angeboten. Ab Premier Gold habt ihr gleichzeitig den Star Alliance Gold-Status inne und dürft allianzweit alle Star Alliance-Lounges besuchen (Ausnahme s.u.). Außerdem gibt es dank einer Partnerschaft sogar Loungezugang auf Eurowings-Flügen.

Folgende Ziele müsst ihr erfüllen, um den Status über die 90 Tage hinaus gewährt zu bekommen:

  • Premier Silver: 7.000 PQM oder 8 PQS
  • Premier Gold: 12.500 PQM oder 15 PQS
  • Premier Platinum: 18.000 PQM oder 22 PQS

PQM = Premier-Qualifikationsmeilen | PQS = Premier-Qualifikationssegmente

Noch einmal: Bei der Challenge zählen nur Meilen (PQM) oder Segmente (PQS) auf Flüge die von United Airlines und United Express durchgeführt werden!

Außerdem entscheidet United Airlines zu welchem Level (Silver, Gold, Platinum) euer Status gematched wird. Erreicht ihr die benötigten Meilen z.B. für Gold nicht, gibt es auch keinen Silver Status!

Während der Probezeit gibt es keine Vielfliegerkarte. Über zwei Wege ist es allerdings trotzdem möglich, die Star Alliance Gold Vorteile schon zu nutzen:

  1. Hinterlegung der United-Vielfliegernummer direkt in der Buchung. Der Gold-Status sollte dann auf der Bordkarte hinterlegt sein.
  2. Download der United-App auf das Smartphone. Dort kann die Vielfliegerkarte mit Barcode bereits hinterlegt. Der Hinweis „Trial Status“ kann aber zu Diskussionen mit dem Lounge-Personal führen.

Durchführung

Um an der Challenge teilnehmen zu können, wird eine aktuell gültige Vielfliegerstatus bei der Konkurrenz (= außerhalb der Star Alliance) benötigt. Ein Foto dieser Karte und eure MileagePlus-Nummer schickt ihr zusammen mit eurem Namen, Postanschrift und Email-Adresse schickt ihr über dieses Formular an United Airlines.

Den Start der Challenge kann man um ± 14 Tage ab dem Antragsdatum verschieben und Bearbeitung eures Antrags dauert ca. 7 – 14 Tage.

Aktuell könnt ihr den Antrag bis spätestens 31. Dezember 2018 stellen. An einem Status Match oder Challenge von Mileage Plus dürft ihr nur einmal alle 5 Jahre teilnehmen. Überlegt euch also gut, ob ihr genug Meilen in den 90 Tagen erfliegen werdet!

Habt ihr die Challenge erfüllt, sendet euch United innerhalb weniger Wochen das Premier Kit zu. Allerdings enthält dieses für Premier Silver und Premier Gold Kunden keine physische Vieflliegerkarte mehr. Diese gibt ihr nur noch zugesandt, wenn ihr euch z.B. per Mail an den Support von MileagePlus wendet.

Vorteile

Nachdem ihr die Challenge erfolgreich absolviert habt, könnt ihr euch über folgende Vorteile bei United Airlines freuen:

Premier Silver (2P)

  • Star Alliance Silver: Bevorzugte Wartelistenpriorität
  • Sitzplatz in der Economy Plus bei Verfügbarkeit beim Check-in + für ein Mitreisenden
  • Kostenlose Premier-Upgrades bei Verfügbarkeit am Abreisetag (niedrige Priorität)
  • Bonus-Prämienmeilen:
    • 40% Bonus für United-Tickets (somit Flugpreis in Dollar x 7)
    • 25% Bonus für Flüge mit u.a. Lufthansa, Swiss & Air Canada (wenn kein United-Ticket)
  • Priority Check-in, -Boarding, -Gepäckabfertigung…
  • Ein Freigepäckstück bis 23 kg

Premier Gold (1P)

Alle Vorteile von Premier Silver + …

  • Star Alliance Gold: Loungezugang, Priority Check-in, -Boarding, -Gepäckabfertigung, Bevorzugte Wartelistenpriorität, zusätzliches Freigepäck
  • Loungezugang bei Eurowings! (selbst mit Basic-Ticket)
  • Sitzplatz in der Economy Plus bei der Buchung + für ein Mitreisenden
  • Kostenlose Premier-Upgrades bei Verfügbarkeit 48h vor Abflug (mittlere Priorität)
  • kostenlose Umbuchung von Flügen am Abflugtag
  • kostenloser Mariott Gold Status (solange der United-Status besteht)
  • Bonus-Prämienmeilen:
    • 60% Bonus für United-Tickets (somit Flugpreis in Dollar x 9)
    • 50% Bonus für Flüge mit u.a. Lufthansa, Swiss & Air Canada (wenn kein United-Ticket)
  • Zugang zum United Club bei internationalen Flügen (oder mit entsprechendem Anschluss)
  • Zwei Freigepäckstücke á 32 kg

Premier Platinum (PP)

Alle Vorteile von Premier Silver, Gold + …

  • Sitzplatz in der Economy Plus bei der Buchung für bis zu 8 Mitreisende
  • Priority Boarding (Gruppe 1 statt Gruppe 2)
  • Kostenlose Premier-Upgrades bei Verfügbarkeit 72h vor Abflug (hohe Priorität)
  • Zwei Regional Premier Upgrades (einlösbar auf Flügen innerhalb Nordamerikas)
  • Bonus-Prämienmeilen:
    • 80% Bonus für United-Tickets (somit Flugpreis in Dollar x 11)
    • 75% Bonus für Flüge mit u.a. Lufthansa, Swiss & Air Canada (wenn kein United-Ticket)
  • Drei Freigepäckstücke á 32 kg
  • Rabatt auf die United Club-Mitgliedschaft (500$ statt 550$/Jahr)
  • 10% Rabatt auf Duty-Free-Käufe

Für den Lounge-Zugang gibt es eine Ausnahme: Seid ihr auf einer rein inneramerikanischen Buchung unterwegs, ist ein Besuch der United Clubs nicht möglich. Wer z.B. auf Honolulu – San Francisco gebucht ist und von dort weiter nach Deutschland fliegt, darf trotzdem in den Club.

Außerdem betrifft die Ausnahme lediglich die United Clubs – andere Lounges der Star Alliance können ohne Einschränkung genutzt werden. So ist es je nach Standort beispielsweise möglich, statt des United Clubs einfach die (sowieso deutlich bessere) Star Alliance Lounge in Los Angeles besuchen.

Fazit

Vor allem wenn ihr häufig nach Nordamerika fliegt, gehört United zu den interessantesten Vielfliegerprogrammen der Star Alliance. Seid ihr dann mit United unterwegs, können die kostenlosen Upgrades in die First Class (auf Inlandsflügen) sehr interessant sein. Die max. 3x 32 kg Aufgabegepäck sind zudem ein nettes Goodie – gelten allerdings nicht auf z.B. Zubringerflügen mit Lufthansa.

Außerdem gibt es neuerdings auch 100% Statusmeilen für Flüge in der Lufthansa-Buchungsklasse K. Generell ist MileagePlus sehr großzügig, was die Meilenvergabe auf günstigen Economy-Flügen angeht. Aber auch Business-Class-Flüge in Klasse P sorgen für eine hohe Statusmeilengutschrift von bis zu 200%.

Ein Manko ist der fehlende Zugang zu United Clubs auf einigen Inlandsflügen. Allzu viel verpasst man im United Club jedoch nicht – die Verpflegung besteht meist nur aus Salat, Crackern und Käsewürfeln.

Wer nicht regelmäßig nach Nordamerika fliegt, sollte einen Blick auf den Status Match Challenge von Turkish Airlines werfen. Weitere Möglichkeiten, schnell an den Star Alliance Gold Status zu kommen, findet ihr hier:

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (112)

  1. ich habe im September die StausChallenge beantragt / genehmigt bekommen, und habe für GOLD 13.000 Meilen erfolgen.
    Nun wurde aus dem „TrialStatus“ ein „echter“ Status, zu sehen an der digitalen Mitgliedskarte.

    Hier steht jedoch das Gültigkeitsdatum auf 01/2019. Was ja eigentlich nicht richtig ist, da ich die Challenge nach Juni 2018 absolviert habe.

    Ist das normal? Oder ein Fehler von UNITED?

    Im übrigen bei meiner +1 selbiges, wir haben alles zusammen gemacht (von der Beantragung bis zu den Flügen).

    VG und DANKE für Euer feedback!

    Antwort

    • Am besten mal mal bei United direkt nachfragen. Steht ja auch so auf der Seite von United:

      Der MileagePlus-Status gilt bis einschließlich Januar 2020 für Kunden, die im Rahmen dieses Angebots ab dem 1. Juli 2018 Premier-Status erlangen.

      Antwort

      • Hallo Johannes + @ll,

        bei UA wurde nun nachgefragt.

        Antwort: der Status ist bis 1/2020 gültig, jedoch steht im Kundenmenü / digitale Karte 1/2019. Am / zum 1.02.2019 wird dann neue Gültigkeit bei 1/2020 angezeigt.

        So weit, so gut. Jetzt stellt sich mir aber die Frage (aber in dieser Sache finde ich nichts / hat UA noch nichts gesagt): ab wann sammeln ich für den Statuserhalt über 1/2020 hinaus?

        Ab sofort? Ab quasi 2/2019 (wenn die digitale Karte auf „gültig bis 1/2020 umgestellt ist)?

        Nicht das ich im Dezmerb 2018 wird fliege um die 50.000 PQM zu erreichen, und per 1.02.2019 sind die alle weg da neuer Sammelzeitraum begonnen hat?

        Ist denn keine hier, der selbiges „Problem“ hat / die Challenge nach dem 1.07.2018 absolviert hat? 🙂

        VG

        Antwort

        • Hey,

          Wenn du bis ende januar 2019 die 50.000 erreichst dann bekommst du den Gold Status. Dieser ist dann bis ende des Jahres gültig + folge Jahr. Ende Januar werden die Zähler alle auf Null gestellt und du must anfangen erneut zusammeln für den Status 2020. wenn du zwischenzeitlich (also im Jahr 2019) 75.000 erreichst wird dein Status geupgradet von Gold auf Platinum und ist bis ende Januar 2020 gültig.

          Also immer das laufende Jahr plus kommendes Jahr plus den folgenden Januar.

    • Das ist normal. Der Status wird immer nur bis zum „nächsten“ 31/01/XX angezeigt.
      Um den Jahreswechsel verändert sich die Jahreszahl automatisch! 🙂

      Antwort

  2. Mein Antrag auf die Match Challenge von Topbonus Gold (bis 09/18) wurde – zugegebenermaßen nachvollziehbarerweise – gerade abgelehnt, da das Angebot nur für „operating carriers“ gilt.

    Kennt ihr einen Weg Topbonus Gold oder A3*G ohne Challenge zum OneWorld Sapphire oder dem Äquivalent vom SkyTeam zu matchen?

    Antwort

  3. In den Bedingungen steht, dass „Economy Basic“-Tarife von der Challenge ausgenommen und nicht gültig sind.
    Kann jmd sagen ob das auch gilt, wenn die Tickets nicht in Klasse „N“ ausgestellt werden und somit PQM verdienen?

    Antwort

    • Der Light-Tarif ohne Gepäck auf Langstrecken gilt nicht als Basic Economy und bucht ganz normal in Buchungsklasse K. Sollte also keine Probleme bereiten. 🙂

      Antwort

  4. 2 Fragen:

    1. Wenn schon eine Reise mit nur UA-Legs gebucht ist, die das 12,5k-Kriterium für den Gold Match übersteigt, zählt diese eurer Einschätzung nach dann auch für den Status Match, wenn jener erst jetzt beantragt und genehmigt wird?

    2. Woher habt ihr die Info, dass Tickets nicht gebucht auf 016-Stock 25/50…% Bonus Prämienmeilen geben? Kann das partout bei United/MP nicht finden.

    Danke euch!

    Antwort

  5. im Artikel steht, dass man Lounge-Zugang bei Eurowings mit Basicticket erhält.

    m.E. ist dies nicht mehr möglich: man muss mindestens „Smart“ buchen.

    lg andy

    Antwort

    • Die Regelung mit „mindestens Smart“ gilt bisher aber nur für Lufthansa-Vielflieger. Mit United-Karte kommt man aktuell auch noch i.V.m. Basic rein.

      Letzter mir bekannter Erfahrungsbericht diesbezüglich ist zumindest erst wenige Wochen alt.

      Antwort

      • Ich kann die Tatsache mit Basic Ticket auf Eurowingsflügen und United Premier Gold bestätigen. Hatte erst am 06.08. das Vergnügen in DUS.

        Antwort

  6. Stand jetzt fliege ich am 13.06 nach SAN und 3 Tage später heim.
    Kann ich die meilen schon auf mein konto gutschreiben lassen und mich dann am 01.07 für die Challange melden?

    Antwort

      • Also wenn ich das so les, heisst das ich meld mich vor meinem flug an, und hab den status dann „nur“ bis januar 2019… wegen 14 tagen?

        Antwort

  7. Alles klar dann versuche ich mal unser Glück:) ich kann ja mal berichten ,es wird auf jedenfall sehr genau geschaut.

    Liebe Grüße Danny

    Antwort

    • Ich würd es an deiner Stelle wohl mal mit LATAM versuchen. Am besten mit einem Foto der Karte und einem Screenshot aus dem zumindest der letzte Flug hervorgeht. Einen solltest ja mindestens gehabt haben.

      Mein AB-Status war damals auch gematcht mit nur einem Flug drauf. Anscheinend schauen sie ja mittlerweile deutlich genauer hin. :/

      Antwort

  8. Hi hat jmd Erfahrung mit dem match? Von meiner frau der match(ib gold) würde aufgrund eines Promotion Status abgewiesen…Die Frage ist jetzt welchen ich hinschicken sollte..?Liebe Grüße Danny

    Antwort

  9. Hallo,

    leider finde ich auf der united keine Informationen fuer zusaetzliche bonusmeilen wenn ich z.b. mit LH oder SX fliege. Beispiel: Ich waer Platinum und fliege mit LH, es ist kein United Ticket. Wo steht dass man 75% bonus erhaelt? oder gilt hier auch die Regelung bzgl. der faremultiplikation?

    vg

    Andi

    Antwort

    • Ist etwas versteckt und steht meist nur klein auf der Airline-Seite auf Mileageplus.com. Hier die Details:
      https://www.united.com/ual/en/us/fly/mileageplus/premier/bonuses.html

      Den Bonus gibt es u.a. für LH und Swiss, aber nicht für alle Airlines der Star Alliance. Du meinst ja sicher LX (Swiss) statt SX (Skywork).

      75% sind korrekt als Platin. Beachten: Im Gegensatz zum M&M Executive Bonus gilt der Bonus nicht auf die Entfernungs-, sondern die Prämienmeilen. Eine Buchungsklasse die normalerweise 25% Prämienmeilen gibt, bringt mit Platinum dann also um die 43% der Entfernung.

      Antwort

      • cool danke. dann werd ich Ende Juli einen Match beantragen. mit Was waere es besser anzufragen: Iberia Or(gold) oder Delta Platinum ? Von Delta habe ich leider noch keine platinum karte

        Antwort

        • Dein Delta sollte zu UA Platinum matchen, Iberia Oro nur zu Gold. Wenn du die 17.500 PQM erfliegen kannst, wäre Delta also besser. Und bis Juli ist ja auch noch etwas Zeit für die Karte zum ankommen. Notfalls halt mit der digitalen versuchen.

        • ich frag mal bei delta nach. Habe bei delta auch gerade eine status match challenge am laufen xD muss vermutlich erst den status confirmen. hoffe dass bei mir noch ein langstreckenflug mit delta oder KLM reinkommt dann ist der Drops gelutscht.

  10. Ich habe Finnair und Delta silver. Wenn ich jetzt den Match beantrage, habe ich dann auch nur die Chance auf Silver? Oder bekomme ich auch Gold, wenn ich die Segmente erreiche?
    Klappt das irgendwo anders mit einer Silver Karte einen Run auf Gold?

    Antwort

    • Wenn du von Silver aus matchst, gibt es bei UA leider auch nur silver. Gold oder Platin sind nur möglich, wenn du von einer gleichwertigen Stufe aus matchst.

      Wenn du noch ne Airberlin-Karte hast, könntest du es damit probieren. Chance aber auch nicht (mehr) sehr hoch.

      Antwort

  11. Gibt es noch eine andere Möglichkeit sich für die Challenge anzumelden? Wenn ich das Formular aufrufe, bekomme ich nur einen Fehler wegen zu vieler Weiterleitungen. 🙂

    Antwort

    • Probier es mal mit nem anderen Browser. Ich habe in Chrome auch ständig Probleme mit der United-Seite aufgrund der gleichen Fehlermeldung …

      Antwort

  12. Für mich und Freund jeweils Iberia Silver Karte gesandt vor zwei Tagen. Heute Nacht beide eine E-Mail bekommen, dass unsere Account Informationen verändert wurden. Können uns nun beide nicht mehr einloggen. Ansonsten keine Mail bekommen. Ist das normal? Oder aus welchen Gründenwürde man unsere Accounts sperren? Es war kein manipulierter Screenshot, lediglich ein Foto von unseren Karten :/

    Antwort

  13. Hallo,

    ich bin BA Gold und habe im April eine Reise mit der ich den Match zu Platinum erreichen kann.
    Ich hätte 2 strategische Fragen:

    #1
    Ab wann zählt die Challenge?
    Ab Erreichung oder mit Ablauf der 90 Tage?
    Wenn ich den Match erst kurz vor der Reise anstoße, dann würden die 90 Tage nach dem 1.Juli auslaufen und der Status bis Januar 2020 gültig sein. Oder wird das mit Erreichen sofort wirksam?
    Das wäre bei mir dann April und somit Status nur bis Januar 2019.

    #2
    Angenommen statusmatch nur bis Januar 2019.
    Wenn ich im Rest des Jahres noch weitere Meilen sammle und regulär den Status erfliege,
    verlängert sich der Status dann auf 2020 oder werden die Meilen aus dem Statusmatch vom April ausgeschlossen aus der Jahresbilanzierung und nach dem Januar 2019 erlischt jeglicher Status?

    Antwort

    • Zu #1:
      Bei United heißt es:
      „Kunden, die die PQM- oder PQS-Anforderung dieses Angebots am oder nach dem 1. Juli 2018 erfüllen, behalten ihren Status bis Januar 2020“
      mMn gilt der Status also nur dann bis 2020, wenn deine Flüge frühestens am 1. Juli stattfinden würden. Vermutlich wäre dein Gold_Status also nur bis Januar 2019 aktiv.

      Zu #2:
      Die Meilen aus der Challenge werden ganz normal dem MileagePlus-Konto gutgeschrieben. Wenn du 2019 insgesamt 50.000 Meilen (inkl. deiner Reise im April) erfliegst, sollte der Premier Gold Status also normal verlängert werden. D.h. er würde dann bis Januar 2020 gelten.

      Antwort

  14. Im Artikel steht, dass UA Gold Loungezutritt bei Eurowings auch immer Basic-Tarif verschafft. Das stimmt allerdings nicht (mehr). Selbst als Senator muss man mindestens Smart Tarif gebucht haben.

    Antwort

    • Als Senator stimmt es, dass mindestens SMART vorausgesetzt wird. Wer bei Untied oder ANA den Gold-Status hat, kommt aber auch mit Basic rein. Derzeit sind diese Kunden also besser gestellt als ein SEN.

      Zumindest war das selbst im Dezember noch so, wo die SEN-Ausnahmeregelung lange ausgelaufen war. Seitdem habe ich von keiner weiteren Änderung erfahren. Oder weißt du dazu mehr?

      Antwort

      • bin heute zweimal mit EW geflogen und sowohl in DUS als auch in HAM mit EW Basic und Milage Plus Gold trotz „Trial Status“ der Challenge in die Lounge gekommen.
        Die Dame in DUS meinte auch ironisch „Also sie kommen rein, aber unsere Leute nicht“

        Antwort

        • Gut zu wissen, dass es immer noch geht. Danke für die Info. 🙂

  15. Hi,
    geht dass auch mit eine ralten Air Berlin Karte, ansonsten habe ich noch eine physische Saga blue Club Karte.
    Zum anderen wie viele PQM gibt es für einen Flug MUC-JFK und JFK-Wien-MUC, Buchungsklasse K?
    Gibt es eine Möglichkeite den Status zu Gold zu pushen?
    Danke Euch Theo

    Antwort

    • Mit Air Berlin wäre es zumindest einen Versuch wert – im Herbst 2017 ging das noch durch. Allerdings brauchst du dann natürlich mindestens eine Air Berlin Silber Karte, damit es überhaupt was bringt. Die blaue Icelandair-Karte bringt dir da gar nichts.

      Die Flugdistanzen kannst du einfach hier ausrechnen:
      http://www.webflyer.com/travel/mileage_calculator/

      Da es bei United und der LH Group 100% Statusmeilen in K gibt, sind die dort ausgegebenen Werte dann auch gleichzeitig die Statusmeilen bei United.

      Nach New York sind die 12.500 Meilen (für Premier Gold) in Economy nicht machbar. Selbst an die Westküste reicht es meist nur mit optimiertem Routing (also z.B. Flug mit Umstieg über New York).

      Antwort

  16. Seit wann bitte bekommt man eigentlich die physische Karte nicht mehr bei Erreichen des Status im Kit?

    Antwort

    • Seit 2018. Bislang nur bei Silber keine physische Karte, wurde jetzt auch auf Gold ausgeweitet. Ziemlich ärgerlich mMn, da man bei der Karten-Nachbestellung dann nochmal nen Monat drauf warten muss.

      Antwort

      • Danke Peer, habe heute die Mail mit „ Welcome to Gold“ bekommen und das Kit wird in 4-6 Wochen da sein.Macht es jetzt schon Sinne die Karte“ anzufordern“ oder erst das Kit abwarten?

        Antwort

        • Ich vermute mal, dass man den Erhalt des Kits abwarten muss. Du kannst aber natürlich auch schon vorher versuchen, ein Kärtchen anzufordern.

          Ich war selbst verblüfft, dass das Kit keine Gold-Karte mehr enthält. Hatte daraufhin eine Mail an mileageplus@united.com geschrieben und 2 Tage später die Nachricht erhalten, dass die Karte versandt wird. Auf meine englisch verfasste Mail wurde dann sogar in Deutsch geantwortet.

  17. Hallo Johannes,

    wie immer sehr ausführlich recherchierte Informationen. Diesmal erschlägt es mich fast. Meine Frau und ich sind beide Lufthansa-Senatoren bis 2022 (vorzeitig verlängert in 2017 ), haben gerade einen United-Eco-Return-Anschlußflug von LAX nach HNL gebucht zu unserem Buisness-Prämien-LH-Flug FRA-LAX. United bietet uns keine Extras wie 2x32kg oder Premium-Eco-Sitze etc.
    Deshalb meine Frage, lohnt sich für uns Senatoren ein Milage-Run für nen Statusmatch von m&m zu Milageplus um bei denen bessere Goodies zu haben?

    Viele Grüße
    Klaus

    Antwort

    • United matcht leider nicht Allianz-intern. Ihr / du müsstest halt noch einen Status ner anderen Allianz zum Matchen haben, also bei Oneworld oder SkyTeam

      Ist das der Fall, gibt es im „toten Jahr“ für den SEN sicher schlechtere Ideen als noch einen 2. Status mitzunehmen.Wenn ihr jedes Jahr ein paar mal mit United unterwegs seid, kann Zusatzgepäck + kostenlose Eco+ je nach Flugverhalten schon einiges wert sein.

      Antwort

      • Und wenn ihr überlegt die Statusmatch challenge bei United zumachen würde ich euch empfehlen bei Finnair zumatchen. Da Finnair sehr schnell matched und ein Screenshot von Finnair mit dem Status ausreicht könnt ihr noch vor euren Abflug die Challenge machen.
        Schon während der Challenge könnt ihr frei Gepäck und Upgrades. Bei den Upgrades sei gesagt das diese nicht nutzbar auf den Flügen zwischen Europa und Nordamerika sind.
        Auch das Freigepäck wird nur gewährt wenn ihr einen reinen United Flug habt.
        Wenn ihr bei der Buchung einen Zubringer mit Eurowings/Lufthansa etc habt, bekommt ihr auch kein extra Freigepäck.
        Hab ich jetzt beides erfahren nach meiner Buchung DUS-FRA-IAD-MEX.
        Wobei DUS-FRA ein Zubringer von Lufthansa ist mit Flugnummer UA9XXX.

        Antwort

        • Stimmt, das mit dem Gepäck ist leider etwas ärgerlich. Zum Glück gibt es bei den günstigen Economy-Tarifen häufig die Möglichkeit, zum gleichen Preis mit United statt LH zu fliegen.

          Was funktionieren müsste, ist ein LH-Segment am Ende der Buchung, also IAD-EWR-FRA o.ä., da das Gepäck ja dann durchgecheckt wird. Dann kann man wenigstens auf der Rückreise den Koffer füllen.

        • Vielen Dank für den Tipp, ich hatte auch schon dran gedacht das dort theoretisch gesehen das frei Gepäck mit drin wäre.
          Mein oben genannten Flug habe ich im August und der Rückflug beinhaltet auch wieder einen Zubringer von FRA-DUS. Ich werde berichten ob es funktioniert hat.

  18. Hallo Johannes,
    erstmal dickes Lob an deine Seite, gerade die Status Match Übersicht ist extrem hilfreich.
    Bei mir hat der Match geklappt, von TB Gold zu Premier Gold. Es war noch nichtmal nötig, Screenshots oder ähnliches zu senden.
    Ich habe diesen Match nur gemacht, um auf einem Flug nach Panama von Brüssel aus die Lounge zu nutzen. Fliege mit meiner Freundin mit Lufthansa, werde die Challengeziele auch nicht erreichen da ich nicht beabsichtige mit star alliance zu fliegen.

    Meine Frage ist folgende, es gab unterschieldiche Aussagen:

    Wie wahrscheinlich ist es mit der virtuellem App und dem Trialstatus in die Lounge, bzw. Priority-Check zu schaffen?
    Es gäbe ja noch die Möglichkeit einen Screenshot der virtuellen Karte zu machen und das Trial verschwinden zu lassen oder wird dem Personal direkt der Trial Status am Bildschrim angezeigt?

    Viele Grüße

    Julian

    Antwort

    • Hallo Julian,

      freut mich das dir Travel-Dealz gefällt!

      Ich denke die meisten Lounge-Mitarbeiter werden keine Ahnung haben was Trail bedeutet. Da würde ich mir keine Mühe machen und einfach die digitale Karte vorzeigen.

      Antwort

    • Die Mitarbeiter der Lufthansa Lounge in London waren etwas erstaunt darüber, aber Probleme hat es nicht gemacht.

      Dazu kam es allerdings nur, weil ich den United Trial Status schon für die Lounge nutzen wollte, die Meilen aber auf ein anderes Programm gingen. Ansonsten wird der Status sowieso auf der Bordkarte aufgedruckt, in 90% der Fälle genügt dann die Bordkarte.

      Screenshot manipulieren wird nichts. Die Mitarbeiter müssen ja, wenn sie es denn wollen, zwischen Vielfliegernummer und Barcode umschalten können. Dazu braucht es einen Klick auf die Karte in der App.

      Am Bildschirm wird spätestens bei Eingabe der United-Nummer ein gültiger Goldstatus angezeigt.

      Antwort

  19. Danke!!! Status Match zu Premier Platinum hat geklappt.
    Frage: Sind alle Vorteile eines UA Platinum Status Kunden für den Probezeitraum (Challagezeitraum) schon aktiv? So wie ich das verstanden habe JA, aber der Star Alliance Gold Status, wenn man mit z.B. LH fliegt NEIN, richtig?
    Eigentlich geht es mir darum, eventuell von Eco in Eco plus upzugraden, auf bereits mit UA gebuchte Flüge. Diese fallen genau in die Challangezeit. Ist das möglich???

    Antwort

    • Ja, das sollte gehen. Die Star Alliance Gold Vorteile gibt es zwar nicht offiziell aber mit der Karte in der United App sollte man trotzdem in die Lounge kommen.

      Antwort

  20. Habe mal eine Frage. Habe den Silber Status bei der Lufthansa. Kann ich auf United Flügen dann auch von Upgrades profitieren? Es heißt ja das United Silber Kunde automatisch in die Eco Plus setzt.
    Falls ich die Challenge annehme kann ich dann trotzdem noch in die Business Lounge der Lufthansa?
    Ich fliege viel in die USA ua mit United und habe bei Lufthansa in der V Klasse meines erachtens immer sehr wenig Meilen erhalten. Wäre das bei United besser?

    Vielen Dank im Voraus
    LG

    Antwort

      • Vielen Dank für die Antwort.
        Seh ich das richtig das Lufthansa Buchungsklasse V immer nur 50 % gibt egal ob United oder Lufthansa selbst?
        D.h. ich sollte bei Buchungsklasse V lieber United wählen?

        Antwort

  21. Habe es versucht mit meinen AB Platinum. Leider eine Ablehnung erhalten:
    Thank you for your reply. Per your request, we have reviewed the documents that were originally submitted. The intent of the MileagePlus Premier Challenge Promotion to match a status with select airlines that was earned via the normal means of qualification. We have reached out to the Air Berlin frequency program on your behalf, they are not able to verify a current, earned status for your account. As such, we are not able to reach a different conclusion, and we are not able to offer you participation in the Premier Status Promotion.

    Antwort

      • Habe bereits alles an Unterlagen wie PDF Zusammenfassung der Flugbewegungen, die Vielfliegerkarte,Screenshot aus TopBonus eingereicht. Hat wohl alles leider nicht geklappt..

        Antwort

  22. Hat das jemand in letzter Zeit geschafft?

    Ich habe folgende Email erhalten:
    „Based on our investigation of the submitted documentation, we have determined there may be fraudulent or suspicious aspects of the credentials you provided and your request has been declined. If you believe this assessment to be in error, you may contact United Airlines Corporate Security at mpcompliance@united.com

    Eingesendet hatte ich die die AB Platinum Karte, Zusammen mit 2 Screenshots meiner Meilen.

    Antwort

    • United ist scheinbar sehr vorsichtig geworden in letzter Zeit. Ich würde der Vermutung widersprechen und ggf. noch weitere Bilder/Screenshots als Beweis einsenden.

      Antwort

  23. Sammelt man während der Challenge schon PQM und PQS in dem jeweiligen Status, den man zugeteilt bekommt oder nur wie ein Basis-Mitglied?
    Vielen Dank!

    Antwort

  24. Wie ist das eigentlich mit den Prämienmeilen während man die Challenge macht?
    Bekommt man dann schon Prämienmeilen als ob man schon Gold oder Platin wäre?

    Antwort

  25. Hallo Johannes,

    nachdem die Challenge erfolgreich bestätigt wurde (Prem Silv)
    hab ich jetzt noch eine Frage zu den Segmenten (ist auf der UA Seite meiner Meinung nach nicht 100%ig klar definiert)

    Die ab jetzt geflogenen PQS’s müssen nicht zwangsläufig mit UA durchgeführt werden, um diese zu sammeln und ggf. auf Gold bzw. Platin zu kommen, es reicht eine der Star Alliance Fluggesellschaften oder sogar Euro/Germanwings…
    richtig?

    Antwort

  26. Hallo Johannes, ich versuche seit 4 Wochen einen Match Topbonus Gold zu United Milage Plus zu bekommen- ohne Erfolg. Sie antworten einfach nicht. Hast du eine Idee, da ich so viel United fliege, würde ich den Milage run locker schaffe… Danke dir. Bernd

    Antwort

  27. die Webseite ist tod. wenn man abschicken klickt, zeigt nach einige Sekunden page was not found.

    Antwort

  28. Gelten die Challenges von UA und AC noch? Ich erhalte nächsten Monat AB-Gold und möchte von AB weg. Ich fliege im März nach USA (Denver oder Durango). UA oder AC wären somit ganz gut. Irgendwelche Ideen wie ich mit meinem AB-Status ausser UA- oder AC-Challenge zu Gold bei der Star Alliance komme?

    Antwort

    • Die Challenges gibt es noch. Aktuell gibt es leider keine anderen Möglichkeiten zu eine Star Alliance Gold Status.

      Antwort

      • wirklich? wenn ich auf die links im Artikel drücke steht immer da, dass die Seite nicht aufgerufen werden kann..?

        Antwort

        • Der Zum Deal-Button sollte dich da hin führen. Aktuell ist die Challenge bis zum 31. Dezember 2017 gültig.

  29. Hallo,
    für die Gold-Challenge benötigt man leider 12.500 PQM.
    Vielleicht gehts ja noch jemanden so wie mir, und hat das Businessspecial ex OSL gebucht, und bekommt jetzt für den Rückflug auf Unitedmetall genau 12.116 PQM.

    Antwort

    • Danke habe ich angepasst. Sehr ärgerlich. Vielleicht noch einen Flug in den USA einlegen?

      Antwort

      • Ja, eigentlich dachte ich zuerst, dass mir mein OW Sapphire reicht.
        Aber dann konnte ich *-Gold doch nicht widerstehen, und habe noch einen Flug gebucht. (:

        Antwort

  30. Ich hatte zunächst übersehen, dass dieser Challenge bis zum 30.06. beschränkt war.
    Ist bekannt ob United das aktuell noch akzeptiert oder ist es jetzt tatsächlich zu spät?

    Antwort

      • Vielen Dank.
        Ich habe aktuell *G (TK) und Skyteam Gold.

        Wegen der Vorteile auf UA überlege ich mich den Challenge anzutreten, den ich sogar mit den gebuchten Flügen auf Gold qualifizieren könnte.
        Ich bin in Economy gebucht und würde gerne die kostenlosen Economy Plus Seats wählen und 48h vor Flug auf die Complementary Upgrades spekulieren.

        TK Elite läuft bis 11/2017 und generell würden die Meilen mir im TK Konto für die Requali besser passen bzw nutzen (abgesehen vom *G Vorteilen die dann unstrittig wären).

        Ist es möglich zunächst die Nummer von UA einzutragen und die Vorteile auszuwählen und dann vor Abflug das Programm auf TK Miles and Smiles wechseln ohne dass die gewählten Vorteile durch UA (Y+ & ggf. Upgrade) wieder entfallen?
        Hat jemand damit Erfahrungen?

        Antwort

  31. Wenn man die Challenge ( kommend von Skyteam Gold ( Alitalia) bzw. TK Gold) macht, hat man dann bereits während der Challenge Zeit die Chance auf die 48h Upgrades und Zugriff auf die Y+ Seats?

    Antwort

  32. Wenn man die Challenge ( kommend von TK Gold) macht, hat man dann bereits während der Challenge Zeit die Chance auf die 48h Upgrades?

    Antwort

  33. Meint ihr, dass es möglich ist, die Challenge in Anspruch zu nehmen, und dann den Turkish Airlines Status Match in Anspruch zu nehmen?

    Antwort

    • Turkish Airlines matched nur Top Tier und verlangt Screenshot von Kontoauszug + Foto von der Karte. Wird definitiv schwer!

      Antwort

      • Turkish Airlines matched doch Star Alliance Gold Member, d.h. *A Gold bei United Airlines (inkl. Screenshot von der Karte aus der App und dem Kontoauszug (auch wenn er 0 Meilen hat; klappt ja bei Alitalia auch)) und dann müsste das doch eigentlich klappen…

        Oder habe ich einen Denkfehler drin?

        Antwort

  34. Da ich meinen LH Gold schon bis 2019 verlängert hatte vergangenes Jahr und dieses Jahr viel USA auf dem Plan steht, habe ich meinen Delta Diamond Status auf United gematched. Ich wurde sogar auf 1k „gematched“ musste dafür aber dann 35.000 PQM binnen den 3 Monaten erfliegen.

    Was den Lounge Zugang angeht: Gerade auf Tickets die nicht von UA ausgestellt sind, machen die Loungemitarbeiter gerne ein Problem, da man keine Gültigkeit des Status nachweisen kann, was aber notwendig ist, damit die Loungebetreiber an United abrechnen können. Bescherte mir schon einige Diskussionen in den Senator Lounges in FRA und MUC. Lediglich wenn es ein UA -Ticket ist, klappt es mit der Lounge ohne Fragerei

    Antwort

    • passiert auch schon mal in Deutschland – einfach die Goldkarte vorweisen (oder besser), dann passt´s

      interessant bei UA: Gold for life, dauert aber 🙂

      Antwort

      • Das bezog sich ja auf den Loungezugang während der Statuschallenge. Die Senatorkarte bringt dann nichts, wenn man die UA-Nummer auf der BK stehen hat. Da sind die immer sehr pingelig, weil LH der UA dann den Zugang in Rechnung stellt, United aber das genaue Ablaufdatum der eigenen Karte haben will, sonst zahlt UA einfach nich. Hatte da ein langes Gespräch mit der Dame am Counter in FRA

        Antwort

  35. habe den skandinavien-business class deal gemacht nach seattle.. zählen die meilen auch für den match? also mein ticket ist auf united als lufthansa codeshare über frankfurt..

    Antwort

  36. Stimmt es, dass ich mit Premier Gold auch gleichzeitig bei Marriott Gold Status bekomme?

    Antwort

  37. UA *G bringt leider wenig, nur wenn man sowieso Meilen bei UA sammelt, ansonsten ist man mit O6, TK oder A3 viel besser dran, da lounge access bei intra c1 Flügen.
    Selbst der TK status challenge für 4 Monate ist ein Monat länger und man hat alle *A G Privilegien in den 4 Monaten.

    Antwort

  38. Ein (wichtiger) Einwurf/ bzw. Frage: kann man die PQMs er-fliegen? Hat United nicht seit längerem ein system, wo man nur für das x-fache (abhängig von der Fare-Class) des Geldes, welches man für den Flug (United oberstes) gezahlt hat (ohne YQ), Meilen bekommt?

    Z.B. Flug MUC-IAD in Economy kosten in Fare-Class X 500 Euro. Davon ist die base fare 200 Euro. Für X man das 8-fache an Meilen. Also bedeutet dies, dass ich für diesen Flug:

    8×200 Euro= 1600 Meilen PQMs erhalte.

    Antwort

  39. Kann ich von AB-Gold zu StarAllianz matchen? – Bräuchte im Juli einmal Zugang zur LH-Lounge in FRA

    Antwort

    • Hallo Steffen,
      bei dieser Challenge gibt es die Star Alliance Gold-Vorteile erst nachdem man die Challenge erfolgreich absolviert hat. Das wird dir leider nicht helfen.

      Antwort

      • Hallo Johannes,
        dies ist nicht ganz korrekt. Du bekommst eine MileagePlus Nummer, die definitiv mit dem Star Gold Status unterlegt ist. Man erhält somit Senator Lounge Zugang und auch Priority Boarding, wie auch Fast Lane, etc. Über die App hätte man auch eine elektronische Karte. Diese würde ich aber nicht nutzen, da dort vermerkt ist, dass man „nur“ Trail Status hat. Nutzt man allerdings nur die erste Seite der APP Anzeige, wird dort der Premier Gold Status ausgewiesen und man hat alle Star Gold Privilegien. Ein Kollege von mir hat diese gerade ausführlich auf Air China Flügen nach Australien genossen.

        Antwort

        • Ja, sogar in die Senator Lounge. Wenn Du den Match hast, musst Du entweder Deine United Nummer im Frequent Flyer Feld in Deiner Buchung eintragen (damit der Status auf Deiner Bordkarte steht) oder an der Lounge die erste Seite der United App mit Deinen Daten zeigen. Nicht die letzte, wo die elektronische Karte abgebildet ist, hierauf steht nämlich trial Status. Ich würde einen Status Match allerdings in Frage stellen, wenn Du nur einmal in eine Lounge möchtest. Hier besteht die Möglichkeit einen United Club Tagesvoucher zu kaufen und in die FFM Business Lounges zu gehen. Kosten 50$, kannst Du aber auch bei eBay für weniger ersteigern.

  40. hallo.
    ich habe AB gold und habe im august 2 flugsegemnte in United BusinessFirst (Domestic).
    gibt es eine möglichkeit vorab zu matchen und somit für die beiden flüge zugang zum united club zu erhalten?
    Danke
    VG

    Antwort

    • Man erhält leider selbst mit United Premier 1K kein Zutritt zum United Club und muss eine extra Mitgliedschaft kaufen…

      Antwort

    • Wenn dein Flug wirklich „BusinessFirst“ ist, bedeutet das, dass du wahrscheinlich von EWR nach SFO oder LAX fliegst. Das sind die ps Routen von United (Premium Service) und Lounge-Zutritt ist inklusive, obwohl es ein Inlandsflug ist. Einzige andere Strecken mit BusinessFirst sind meiner Meinung nach nur EWR und IAD nach HNL. Da muss man ohne Lounge auskommen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.