Startseite Magazin News Wizz Air streicht ebenfalls das große Handgepäckstück

Wizz Air streicht ebenfalls das große Handgepäckstück

Die Gepäckbestimmungen der Billigflieger verändern sich gefühlt wöchentlich nach Lust und Laune: Nachdem Ryanair das kostenlose Mitführen eines großen Handgepäckstückes gestrichen hat, zieht auch die osteuropäische Konkurrenz nach: Wizz Air erlaubt es auf Flügen ab dem 1. November nur noch Gästen mit Wizz Priority einen großen Handgepäckkoffer in die Kabine mitzunehmen. Alle anderen müssen ihr Gepäck am Check-In Schalter oder spätestens am Gate abgeben und werden dafür natürlich zur Kasse gebeten! Ohne Wizz Priority fliegt nur noch ein persönlicher Gegenstand (40cm x 30xm x 20xm, max. 10kg) gratis mit. Diesen dürft ihr aber natürlich in der Kabine mit euch führen.

wizzair gepäck oct18

Ab dem 1. November dürfen nur noch Passagiere mit Wizz Priority ein „großes“ Handgepäckstück mit an Bord nehmen.

Wizz Priority könnt ihr für 5€ – 12€ Online oder per Telefon dazubuchen, am Flughafen kostet euch der Spaß 25€. Neben der erhöhten Freigepäckmenge genießt ihr neuerdings auch Priority Check-In und Priority Boarding.

wizz priority oct18

Die Vorteile von Wizz Priority

Der Preis für Aufgabegepäck variiert stark je nach Gewicht und Route und fängt bei 7€ für einen 10kg Koffer an. Wizz Air bietet drei verschiedene Gewichte für Aufgabegepäck an (10kg, 20kg, 32kg). Weitere Infos zum Gepäck gibt es bei Wizz Air selber.

Mehr zu den neuen Handgepäckregeln bei Ryanair findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

    • Eher nicht. Außerdem kannst du das blaue Bändchen um dein Handgepäckstück einfach abreißen… und in der Masse wo 70% Wizz Priority hat fällt es sowieso nicht auf… 😀

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.