Der #1 Reise-Wochenrückblick: Neue Tarife bei Air Berlin, Ryanair & SternTV in der Emirates Lounge

Der erste Reise-Wochenrückblick von Travel-Dealz und hoffentlich ab sofort wöchentlich! Warum? Ich selber lese jede Woche zahlreiche großartige Blogs und würde auch gerne über viel mehr Themen schreiben. Allerdings passt nicht jedes Thema zu Travel-Dealz und meine Zeit ist auch begrenzt. Deswegen jetzt jede Woche eine Zusammenfassung mit Themen und Artikeln, die es wert sind zu lesen. Los gehts!

Neue Tarife bei Air Berlin & Ryanair

Sowohl Ryanair als auch Air Berlin haben diese Woche neue Tarife vorgestellt:

Bei Air Berlin gibt es auf der Kurz- und Mittelstrecke ab dem 12. Juli drei Tarife. Air Berlin nennt das ganze Fare Choices. JustFly wird zu Economy Light, FlyDeal entfällt und stattdessen gibt es Economy Classic. Der Flexible Tarife wird zu Economy Flex. Zusätzlich wurde die Meilenvergabe angepasst. Es gibt jetzt maximal 150% der Entfernungsmeilen + Statusbonus. Im Economy Light zählt nicht mehr als Flugsegment fürs erreichen eines Status.

Air Berlin Fare Choice

Neue Tarife Fare Choice von Air Berlin

Bei Ryanair gibt es ein mit dem Leisure Plus-Tarif eine neue Option, Priority Boarding, Aufgabegepäck und Sitzplatzreservierung zusammen zu buchen. Außerdem kann man mit Business Plus-Tarif jetzt ±2 Tage kostenlos auf einen früher oder späteren Flug umbuchen. Vorher war das nur am selben Tag möglich. Im Ryanair Regular-Tarif ist weiterhin nur Handgepäck inklusive.

Ryanair neue Tarife

Neue Tarife von Ryanair

All you can fly-Ticket in der Business Class von/nach New York für 30.000€

La Compagnie L'Unlimited

L’Unlimited von La Compagnie

La Compagnie fliegt mit einer Boeing 757 von Paris sowie London nach New York mit einer reinen Business Class-Bestuhlung. Einen Hin- und Rückflug kann man i.d.R. für 1.190€ buchen. Für Pendler zwischen New York und London bzw. Paris gibt es jetzt ein verlockendes Angebot: Für $35,000, 30.000€ oder £25,000 kann man sich für ein Jahr ein All you can fly-Ticket namens L’Unlimited zulegen und so viel in der Business Class zwischen New York und Europa fliegen wie man will. Allerdings gibt es nur 10 Pässe, die ab dem 18. Juni verkauft werden.

One Mile at a Time hat das Angebot auseinandergenommen und natürlich La Compagnie bereits ausgiebig getestet.

Stern TV: „Gratis“ in die Emirates Lounge in Frankfurt/Main

Stern TV Emirates Lounge

Standbild aus der Stern TV Reportage

Der Trick ist alt und kann auch nach Hinten los gehen: Man kauft sich ein flexibles Business- oder First Class-Ticket, besucht die Lounge und storniert vor Abflug das Ticket. Diesen Travel Hack hat Stern TV ausprobiert und die First Class Lounge von Emirates in Frankfurt/Main zwei Tage hintereinander besucht. Das ganze Untercover in Wallraff-Mentalität mit Fremdschämfaktor unter dem Titel: Kostenloser Luxus mit dem First Class Ticket: Einmal VIP und zurück. Reporter in der First-Class-Lounge.

Von mir gibt es ein paar Tipps und Hinweise für den nächsten Loungebesuch mit einem flexiblen Ticket:

  1. Die Emirates Lounge in Frankfurt/Main kann sowohl von First- als auch von Business Class-Kunden genutzt werden. Man muss also nicht 4.400€ vorstrecken sondern kann auch ein flexibles Business Class-Ticket erwerben. Dafür muss man deutlich weniger Geld vorstrecken.
  2. Viel interessanter ist das ganze mit einem Lufthansa First Class-Ticket. Damit kann man das First Class Terminal in der Frankfurt/Main besucht. Da würde ich mich auch gerne für ein, zwei Stunden Tage einquartieren.
  3. Das ganze kann auch gewaltig nach Hinten losgehen: Vor einigen Monaten ging die Story eines Lufthansa „Kunden“ durch die Medien, der insgesamt 35 Mal die Business Class Lounge in München besuchte und anschließend immer wieder sein flexibles Ticket umgebucht hat. Dafür gab es eine Rechnung von Lufthansa über 1.980€ (57€/Besuch). Die Sache ging vors Gericht und das Amtsgericht gab Lufthansa Recht.

YHBU hat sich dem Thema auch noch einmal ausführlicher gewidmet und danke an Sven Hennig für den Tipp!

Oneworld checkt keine Koffer auf zwei Tickets mehr durch

Auf Head for Points gibt es einen interessanten Artikel zum durchchecken von Gepäck bei Oneworld-Fluggesellschaften: Seitdem 1. Juni sind die Mitglieder nicht mehr verpflichtet auf getrennt gebuchten Flügen, Gepäckstücke durchzuchecken. British Airways geht sogar so weit, dass sie nicht einmal mehr Gepäckstücke zwischen zwei getrennt gebuchten British Airways-Flüge durchchecken wollen!

If you have connecting flights on the same ticket, nothing changes.
If you have connecting flights but on two tickets with two ticket reference numbers, your luggage will no longer be checked through. It must be collected and rechecked at each airport. You will need to pay additional baggage fees if your long haul allowance is larger than your short haul allowance. If you miss the next flight in your schedule due to a late incoming aircraft, there is no obligation to reroute or rebook you. This applies even if connecting from BA to BA.

InterContinental Royal Ambassador bald umsatzabhängig?

Es ist immer wieder amüsant, wie große Unternehmen mit nicht für die Öffentlichkeit bestimmten vertraulichen Dokumenten im Netz umgehen. Eine Google-Suche hat bei LoyaltyLobby eine interne Präsentation zu Änderungen beim InterContinental Ambassador-Programm hervorgebracht: Das Ambassador refresh project soll, auf Basis von gesammelten Erfahrungen, einige Änderungen hervorbringen.

So wurde festgestellt, dass die Ambassador Vorteile nicht von jedem InterContinental-Hotel konstant erbracht werden und vor allem die Upgrade- und Club Lounge-Policy klarer definiert und kommuniziert werden soll.

Der Royal Ambassador war bisher nur auf Einladung zu bekommen. Im Klartext hießt das, man musste innerhalb von 12 Monaten mindestens 60 Übernachtungen mit mindestens 20 Nächten in drei verschieden interContinental-Hotels verbringen. Da festgestellt wurde, dass Royal Ambassador-Kunden weniger für ihre Übernachtungen bezahlen als Ambassador-Kunden, soll der Royal Ambassador bald umsatzabhängig vergeben werden und ausschließlich Aufenthalte in InterContinental-Hotels sollen zur Qualifikation zählen. Keine guten Nachrichten!

Wie Richard Branson auf schlafende Mitarbeiter reagiert

Richard Branson hat Virgin Australia einen kurzen Besucht abgestattet und einen Mitarbeiter beim ausruhen erwischt. Was meint ihr wie er darauf reagiert hat?

Virgin Australia Richard Branson

© Mitch Phillips – Virgin Australia

Ok der Mitarbeiter war auf Standby aber gut das Branson wohl kein Edding dabei hatte.

Lufthansa stoppt wegen hoher Inflation Flüge nach Venezuela

An diesem Freitag (17. Juni) flog Lufthansa  zum letzten Mal von Frankfurt/Main nach Caracas, Venezuela. Zumindest vorerst. Grund sind offene Millionenforderungen und die hohe Inflation, gepaart mit einem festgelegten Wechselkurs. Der Staat bietet den Fluggesellschaften einen Wechselkurs von zehn Bolívares für einen Dollar an. Auf dem Schwarzmarkt erhält man 1.000 Bolívares für einen Dollar!

Betroffene Passagiere werden auf Flüge mit Lufthansa nach Bogota, Kolumbien, oder nach Panama umgebucht und von dort weiter mit Avianca oder Copa Airlines nach Caracas geflogen.

Feedback?

Wie gefällt euch der erste Wochenrückblick? Was kann ich besser machen? Habe ich Themen übersehen? Dann dürft ihr mit gerne ein Kommentar hinterlassen oder eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de schreiben. Außerdem findet ihr mich auf Twitter oder Facebook.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Perfect. Vielen Dank Johannes. Ich schätze deine Beiträge sehr und hoffe wir dürfen noch viele weitere lesen.

    Antwort

  2. Super diese Wochenzusammenstellung. Weiter so. Sind immer interessante Themen und können immer genutzt werden.

    Antwort

  3. Sehr schön – gerne mehr!
    Heute ist mein Geburtstag, ich sehe das als kleines Praesent an… :-))

    Antwort

  4. Tolle Idee – auch mal ein großes Lob für die ganze Arbeit und Deinen Einsatz, uns mit den neuesten Reisetipps, -tricks und Schnäppchen zu versorgen – danke!

    Antwort

  5. Finde ich sehr gut.
    So kann auch kurz auf Themen eingegangen werden die nichts mit einem Bestimmten zu tun haben, sondern auch einfach nur zum Thema reisen passen….. (Wie du aber ja auch schon sagtest)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.