Der #15 Wochenrückblick: Der kürzeste internationale Flug, EU-Roaming und 20 Mio. Views mit zwei Videos über Emirates

Tribute at Light

Der 15. Wochenrückblick von Travel-Dealz mit folgenden Themen: 13 Meilen – der kürzeste internationale Flug der Welt, neuer Vorschläge der EU gegen Missbrauch und 20 Millionen Views bei Youtube mit Videos über die Emirates Business- und First Class.

Über den 11. September waren wir dieses Jahr in New York. Jährlich erinnert das Lichtdenkmal Tribute in Light an die Anschläge. Dabei strahlen 88 kühlschrankgroße 7.000 Watt XENON-Lampen senkrecht in den Himmel und Erinnern an die Türme des zerstörten World Trade Centers.

Die Woche auf Travel-Dealz.de

Bis Sonntag gibt es für Euch einen exklusiven 13% Gutschein auf Hotels weltweit bei eBookers! Natürlich ohne Mindestbuchungswert.

Noch bis Dienstag kann man beim British Airways Executive Club Avios mit bis zu 35% Bonus kaufen. On T op gibt es noch ein paar Tipps wie man Avios sinnvoll einsetzt. So kann man ab 271€ First Class mit Cathay Pacific innerhalb Asiens oder mit Air Berlin in der Business Class nach Abu Dhabi für 546€ fliegen.

Aktuell kann man mit British Airways für 727€ nach New York in der Premium Economy Class (World Traveller Plus) fliegen. Interessant ist der Tarif, weil man ihn mit 27.000 Avios pro Strecke + 36€ Steuern und Gebühren in die Business Class (Club World) upgraden kann! Theoretisch kann man sich die Avios auch einfach kaufen ;).

Regelmäßig verkauft LifeMiles, das Vielfliegerprogramm der kolumbianischen Avianca, Prämienmeilen mit einem ordentlichen Bonus. Aktuell gibt es auf die gekauften Meilen einen Bonus von 130%. Nutzen kann man die Meilen um z.B. einen Lufthansa First Class-Flug für effektiv 1.260€ zu buchen. Normalerweise müsste man dafür über 7.000€ auf den Tisch legen!

Noch bis Sonntag gibt es bei Eurowings wieder viele reduzierte Tickets ab offiziell 29,99€ und auf 15 Strecken sogar für unter 25€.

Die beiden Allianzen SkyTeam und die Star Alliance führen wieder „Krieg“. SkyTeam, vor allem Delta Airlines, verkauft aktuell mit vom Star Alliance-Hub Frankfurt/Main aus Flüge nach Hawaii oder Alaska für unter 500€. Darauf hat die Star Alliance reagiert und bietet ab den SkyTeam-Hub Amsterdam aus Flüge ebenfalls für unter 500€ an. Wie lange die Flüge noch buchbar sind, ist leider derzeit nicht abzusehen. Die Preise sind aber verdammt gut!

Diese Woche haben Avis und Europcar jeweils ein Angebot mit bis zu 25% bzw. bis zu 20% Rabatt auf Mietwagen in vielen Ländern gestartet. Außerdem gibt es von HappyCar ein neuen 10€ Gutschein auf Mietwagen und die ADAC-Alternative JimDrive bietet ein 50% Gutschein auf das erste Mitgliedsjahr an.

Am Freitag war es schlussendlich soweit: Die Übernahme von Starwood durch Marriott ist abgeschlossen. Dadurch entsteht die größte Hotelkette der Welt mit über 5.700 Hotels in mehr als 110 Länder.
Auch für Mitglieder von Starwood Preferred Club und Marriott Rewards gibt es derzeit nur positive Neuigkeiten: Im jeweils anderen Programm erhält man den gleichwertigen Status und man kann zwischen beiden Programmen Punkte hin und her verschieben.

13 Meilen: Kürzester internationaler Flug über den Bodensee

Zum Winterflugplan ab dem 2. November nimmt die österreichische Fluggesellschaft People’s Viennaline die Strecke AltenrheinFriedrichshafen über den Bodensee in ihren Flugplan auf. Die Distanz zwischen beiden Flughäfen beträgt gerade einmal 13 Meilen (ca. 21 km) und ist damit der kürzeste internationale Linienflug der Welt. Die reine Flugzeit beträgt gerade einmal 8 Minuten von Start bis Landung.

Die Strecke ist allerdings nur Teil eines Umlaufes. Grund für diesen Flug ist, dass People’s Viennaline ihre Basis in St. Gallen – Altenrhein hat, aber ab November zwei Mal täglich die Strecke Friedrichshafen – Köln/Bonn bedienen wird. Da in Friedrichshafen kein Flugzeugwechsel stattfindet, können die Passagiere von/nach Altenrhein einfach an Bord sitzen bleiben und der Flieger nach 20 Minuten am Boden wieder abheben. Die Reisezeit von Altenrhein nach Köln/Bonn beträgt so nur eine Stunde und 35 Minuten.

Zum Sommerflugplan soll der Flugplan so abgestimmt werden, um Umsteigeverbindungen von Köln nach Altenrhein und weiter nach Wien zu ermöglichen. Aktuell bietet People’s Viennaline vier tägliche Flüge von Altenrhein nach Wien an.

Aktuell wird die Strecke über den Bodensee für 40€ pro Richtung im Flex-Tarif verkauft:

Poeoples Viennaline Altenrhein - Friedrichshafen

Von Altenrhein nach Friedrichshafen in 20 Minuten für 40€

Für einen Flug von Altenrhein via Friedrichshafen nach Köln/Bonn verlangt People’s Viennaline aktuell satte 259€ pro Strecke. Von Friedrichshafen nach Köln/Bonn sind es sogar 279€.

Roaming: Neuer Vorschläge der EU gegen Missbrauch

Wie verhindert man, dass Mobilfunkkunden sich ab Juni 2017 im EU-Ausland einen günstigen Tarif besorgen und diesen quasi nie im Land des Mobilfunkanbieter, sondern nur im Ausland nutzen?

Darüber macht sich die EU Kommission aktuell Gedanken. Nachdem ihr Vorschlag, pro Jahr maximal 90 Tage Roaming zu erlauben auf herbe Kritik gestoßen und zurückgezogen worden ist, soll es nun den Mobilfunkanbieter erlaubt werden bei missbräuchlicher Nutzung einen zusätzlichen Aufschlag von 4 Cent/Minute, 1 Cent/SMS und 0,85 Cent pro MB Daten erheben zu dürfen. Dafür soll es für den Verbraucher keine Einschränkung durch begrenzte Zeitspannen geben.

Den Betreibern soll erlaubt werden, das Nutzungsmuster der einzelnen Kunden zu kontrollieren und bei folgenden Kriterien nach einer Vorwarnung die Aufschläge zu erheben:

  • geringer inländischer Datenverkehr im Vergleich zum Roaming-Verkehr
  • lange Inaktivität einer bestimmten SIM-Karte, die hauptsächlich oder sogar ausschließlich beim Roaming eingesetzt wird
  • Vertragsabschluss für mehrere SIM-Karten und deren aufeinanderfolgende Nutzung durch denselben Kunden während des Roamings

Für Beschwerden muss jeder Betreiber ein Beschwerdeverfahren vorsehen und außerdem kann sich der Kunde an die nationale Regulierungsbehörde wenden.

Zusätzlich soll es Mobilfunkanbieter nach Rücksprache mit der nationale Regulierungsbehörde erlaubt werden, die Aufschläge für alle Kunden zeitweise einzuführen, wenn er nachweisen kann, dass „Roaming wie zu Hause“ ihr inländisches Entgeltmodell gefährdet.

Dabei handelt es sich aktuell nur um einen Vorschlag. Der endgültige Vorschlag wird im Dezember erwartet.

20 Millionen Views mit zwei Videos über Emirates

Emirates hat für einen Werbespot mit Jennifer Aniston (angeblich) fünf Millionen Dollar gezahlt und damit u.a über sechs Millionen Views bei Youtube erzielt.

Noch besser scheint das Video des Youtubers Casey Neistat anzukommen: Er flog in der Emirates Business Class von New York nach Dubai und weiter nach Australien. In Dubai gab es dann noch ein Upgrade in die First Class (da werden seine vier Millionen Abonnenten keine unwesentliche Rolle gespielt haben) und hat über seine Erfahrungen zwei durchaus sehenswertes Video gedreht, in denen er sich über die Bar, die Dusche und das Bett wie ein kleines Kind freut:

Ergebnis: Fast vier sechs und über 12 16 Millionen Views nach rund 10 & 6 Tagen. Dafür hat Emirates (angeblich) keinen Cent bezahlt.

Die Hintergründe hat One Mile at a Time durchleuchtet. So hat American Airlines ihm seinen geschenkten Concierge Key weggenommen und das er natürlich ausgiebig in einem Video thematisiert und gleichzeitig neue Airlines getestet.

Kurznachrichten

Der nächste Wochenrückblick

Der nächste und damit 16. Wochenrückblick wird am Samstag Vormittag 1. Oktober veröffentlicht.

Falls ihr den letzten Wochenrückblick verpasst habt, findet ihr ihn hier:

Alle vorherigen Wochenrückblicke findet ihr hier: Wochenrückblick

Wie gefallen euch die ersten Wochenrückblicke? Was kann ich besser machen? Habe ich Themen übersehen? Dann dürft ihr mit gerne ein Kommentar hinterlassen oder eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de schreiben. Außerdem findet ihr mich auf TwitterFacebook oder bei Instagram.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.