8
Okt

Der #17 Wochenrückblick: Was ist bei TUIfly los? und dieser Roboter-Trolley fährt autonomen neben dir her!

Alcatraz

Der 17. Wochenrückblick von Travel-Dealz mit folgenden Themen: Was ist bei TUIfly los? Am Freitag wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Außerdem gibt es einen neuen per Crowdfunding finanzierten Roboter-Trolley der verspricht autonom neben einem her zufahren und die Deutsche Bahn hat Preiserhöhungen und die Einführung des differenzierten Flexpreises angekündigt.

Auf dem Titelbild seht ihr diese Woche Alcatraz mit der Golden Gate Bridge in der Bucht von San Francisco.

Die Woche auf Travel-Dealz.de

Diese Woche gibt es direkt zwei exklusive Gutschein auf Hotelbuchungen: 10% Gutschein für Hotels.com ohne MBW und einen 9% Gutschein für Hotelopia ebenfalls ohne MBW. Bei Hotelopia ist der Gutschein sogar auf alle Kettenhotels einlösbar!

Wann soll man einen Flug buchen? Das ist immer eine schwierige Frage. Mit Hilfe von Google Flights und anderen Meta-Suchmaschinen, kann man aber bequem die Flugpreise überwachen und sich bei Änderungen benachrichtigen lassen.

Im Smartphone-Zeitalter macht man sich meistens Gedanken, wie man auf längeren Reisen hohe Roaming-Gebühren umgehen kann. Für die USA gibt es von T-Mobile USA eine interessante SIM-Karte: Für 30$ könnt ihr drei Wochen lang 2 GB in den USA surfen und innerhalb der USA auch kostenlos telefonieren und SMS verschicken.

Wer bereits Inhaber einer Miles&More-Kreditkarte in Deutschland ist, kann diesen Monat eine Partnerkarte beantragen und sowohl der Hauptkarten- als auch der Partnerkarteninhaber erhält 7.500 Prämienmeilen auf sein Miles&More-Konto gutgeschrieben. Die Partnerkarte gibt es außerdem zu einer reduzierten Jahresgebühr aber inklusive aller Vorteile.

Gleichzeitig sind auch die neuen Meilenschnäppchen von Miles&More für Flüge zwischen dem 1. Februar und 15. März 2017 buchbar: Es gibt Business Class-Flüge nach Vancouver, Boston und Orlando für 55.000 Meilen + 518€ Steuer und Gebühren und noch drei weitere Ziele.

Bei Hilton läuft noch bis Montag der Flash Sale mit bis zu 35% Rabatt auf Hotels in Europa, Afrika und dem Nahen Osten an Wochenende bis Ende Januar 2017.

Postbus wird ja ab November von Flixbus geschluckt und deswegen gibt es jetzt auf alle Fahrten bis Ende Oktober bis zu 65% Rabatt!

Neuer Koffer bzw. Trolley gesucht? Bei Koffer-Direkt gibt es im Oktober auf alle Marken (inkl. Samsonite und ein anderer bekannter deutscher Kofferhersteller) satte 12% Rabatt dank Gutschein und noch einmal 5% Rabatt wenn man per Vorkasse bezahlt.

Günstig nach Bangkok fliegen: Etihad Airways verkauft aktuell Flüge nach Bangkok, Thailand für unter 400€ ab vielen deutschen Flughäfen.

Punkte kaufen & schlau einlösen: Ihr könnt mal wieder Hyatt Gold Passport Punkte und Hilton HHonors Punkte mit 40% und 100% Bonus kaufen. Setzt man die Punkte klug ein, kann man ordentlich im Vergleich zu regulären Übernachtungspreis sparen.

Singapore Airlines fliegt schon seit Juli von Düsseldorf nach Singapur mit einem nagelneuen Airbus A350. Jetzt gibt es zum ersten Mal diese Strecke für unter 500€ in der Economy Class. Weitere Ziele in Asien sind ab 519€ buchbar.

Noch bis Sonntag verkauft Lufthansa günstige Flüge nach Japan: Bereits ab 490€ könnt nach Japan nonstop fliegen. Es geht sogar nicht nur nach Tokio, sondern zu diesem Preis auch nach Osaka, Nagoya und Sapporo.

Nach Bali gibt es keine Direktflüge von Europa. Dementsprechend teuer sind alle Flüge dorthin. In der Regel bezahlt man mehr als 600€. Aktuell bietet Xiamen Airlines günstige Flüge ab Deutschland für 440€ an.

Bei TUI gibt es einen 100€ Gutschein auf ausgewählte Pauschalreisen in RIU Hotels auf den Kanaren, Balearen, Kap Verde, Sri Lanka, Dominikanische Republik und Mexiko. Den Rabatt gibt es sogar pro Person!

Mittlerweile gibt es Travel-Dealz seit über 6 Jahren: Da wird es Zeit zurückzublicken und euch zu erzählen, wie ich dazu gekommen bin Travel-Dealz zu starten. Deswegen hier die Geschichte, die 2007 mit dem All you can Fly-Ticket von TUIfly begonnen hat, über den Start 2010 von Travel-Dealz bis heute: Meine Geschichte & Travel-Dealz

Was ist bei TUIfly los?

Schon seit letzten Samstag kommt bei TUIfly aufgrund von zahlreichen Krankmeldungen der Crews zu massiven Flugausfällen. Am Freitag hat TUIfly sogar alle Flüge komplett gestrichen und nur einige Flüge mit geleasten Maschinen durchgeführt. Davon sind nicht nur TUIfly-Flüge betroffen, sondern auch viele Flüge, die TUIfly mit 14 in Wet-Lease betriebenen Flugzeugen für Air Berlin durchführt.

Nach Informationen des FVW’s sollen am Donnerstag von 1.000 Crew-Mitglieder die für den Flugdienst vorgesehen waren, 547 krank gemeldet habe.

Grund sind wohl die Verhandlungen zwischen TUI und Etihad Airways, wonach TUIfly zusammen mit einem Teil der Air Berlin-Flotte einen neuen neuen europäischen Airline-Verbund formen möchte. Dabei geht es vor allem um ein Streckennetz von Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Urlaubszielen. Der Grund für die vielen Krankmeldungen wird wohl die Angst vor einer Verlegung des Airline-Verbunds ins Ausland. Arbeitnehmervertreter fürchten auch Job-Verluste. Gleichzeitig wird aber auch die Informationspolitik an die Mitarbeiter bemängelt. Viele Mitarbeiter seien nach einem internen Brief zur Zukunft der TUIfly völlig verunsichert. Über die Hintergründe der Unzufriedenheit der Mitarbeiter gibt es bei Airlines.de einen umfangreichen Artikel.

Gegenüber ihren Fluggästen plädiert TUIfly auf höhere Gewalt:

Die massenhaften und äußerst kurzfristigen Krankmeldungen sind ein außergewöhnlicher und nicht vermeidbarer Umstand im Sinne von höherer Gewalt.

Ob auch ein Gericht das so sehen wird, ist zumindest Fraglich. Meiner Meinung nach liegt die Verantwortung dafür ganz klar bei TUIfly. Krankheitswellen sind normale Betriebsrisiken und solange TUIfly ihren Mitarbeitern kein Fehlverhalten nachweisen kann.
Mehr zum Thema Fluggastrechte bei Verspätungen und Annullierungen in meinem Ratgeber: Entschädigung bei Flugverspätung & Annullierung und Fluggastrechte durchsetzten.

Wie es mit TUIfly in den nächsten Tagen weitergeht, ist derzeit nicht absehbar. Vermutlich werden auch in der kommenden Woche noch zahlreiche Flüge gestrichen werden. Am Freitag Abend hat TUI zumindest erste Zugeständnisse an die Mitarbeiter gemacht und die Entscheidung über die Ausgliederung auf Mitte November statt Ende Oktober verschoben. Außerdem soll für mindestens drei weitere Jahre der Sitz in Hannover bleiben.

Dieser Roboter-Trolley fährt autonom neben dir her

Es gibt wieder eine interessante Idee, die per Crowdfunding finanziert wurde: Ein Roboter-Trolley der autonom neben einem herfährt und Hindernissen ausweicht. Dabei folgt der COWAROBOT R1 einem Armband am Handgelenk und fährt laut Hersteller möglichst eine Armlänge neben einem her. Außerdem bietet der Koffer ein smartes TSA-Schloss und kann über Bluetooth mit dem Handy verbunden werden.

Finanziert wurde der COWAROBOT R1 bereits im September über Indiegogo. Das selbst gesetzte Ziel von 100.000$ wurde mit über 500.000$ deutlich überschritten. Aktuell kann man den smarten Trolley für 519$ + 79$ Versand (rund 443€) nach Deutschland über Indiegogo vorbestellen. Die Lieferung soll im November erfolgen.

Einen guten Eindruck über die Features bietet das Produktvideo:

Der COWAROBOT R1 hat mit 38cm x 55 cm x 20 cm gute Maße um als Handgepäck bei fast allen Airlines durchzugehen. Was allerdings absolut nicht Handgepäcktauglich ist, ist das Gewicht: 4,8 kg wiegt alleine der Koffer mit der ganzen Technik. Der herausnehmbare Akku für den Antrieb wiegt noch einmal 462 g. Insgesamt 5,3 kg. Vergleichbare Koffer haben ein Eigengewicht von 1,7 bis 3,5 kg und die meistens Airlines haben ein Limit von 6 – 10 kg fürs Handgepäck. Wenn alleine der Koffer schon mindestens die Hälfte des Gewichtes ausmacht, ist kaum Platz für das wichtige: Den Inhalt den man ja transportieren will.

Das Volumen gibt der Hersteller mit 33 Litern an, was mich etwas überrascht. Etwas breitere 4-Rollen-Trolleys haben ein Volumen von 32 – 36 Litern. 33 Liter erscheinen mir etwas optimistisch bei der ganzen Technik. Außerdem gibt es kaum Bilder vom Innenleben des Koffers.

Im Griff soll sogar ein GPS-Empfänger eingebaut sein, über den der Besitzer seinen Koffer per App auf dem Smartphone wiederfinden kann. Wie aber die Kommunikation zwischen Smartphone und Koffer außerhalb der Bluetooth-Reichweite erfolgt, erschließt sich mir aus den Angaben nicht.

Kurznachrichten

Der nächste Wochenrückblick

Der nächste und damit 18. Wochenrückblick wird am Samstag Vormittag 15. Oktober veröffentlicht.

Falls ihr den letzten Wochenrückblick verpasst habt, findet ihr ihn hier:

Alle vorherigen Wochenrückblicke findet ihr hier: Wochenrückblick

Wie gefallen euch die ersten Wochenrückblicke? Was kann ich besser machen? Habe ich Themen übersehen? Dann dürft ihr mit gerne ein Kommentar hinterlassen oder eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de schreiben. Außerdem findet ihr mich auf TwitterFacebook oder bei Instagram.

Themen: , , , ,
Kategorie: Magazin
Avatar
Über

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seit dem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du hast einen Fehler im Artikel gefunden? Fehler melden.

*