Der #60 Wochenrückblick: Werden Flüge bald über die Blockchain verkauft? • ANA honoriert Business Class Error Fare!

Paris bei Nacht

Der 60. Wochenrückblick von Travel-Dealz mit folgenden Themen: Werden Flüge bald über die Blockchain statt über globale Distributionssysteme verkauft? • Aerogate will Entschädigung für das Kofferchaos leisten • Katar führt kostenloses Visum on Arrival ein • ANA honoriert Business Class Error Fare…

Das Titelbild ist im Januar von der Dachterrasse der Galeries Lafayette entstanden und zeigt Paris bei Nacht.

Die Woche auf Travel-Dealz.de

Günstige Economy Class-Flüge

Günstige First & Business Class-Flüge

  • Swiss First Class nach Nordamerika: Wenn Swiss ein gutes First-Class-Angebot auflegt, sind diese meist nur mit Buchung von mindestens zwei Personen verfügbar. Beim aktuellen Deal für Nordamerika-Flüge ab London ist das nicht der Fall und auch die Preise sind sehr interessant. An die US-Westküste und nach Kanada geht es für um die 3.000€, für 4.000€ gibt es Hin- und Rückflüge an die Westküste. Es gibt bis zu 300% Meilen für die Langstreckenflüge.
  • Mit Cathay Pacific nach Down Under: In letzter Zeit waren die Qatar Airways Flüge ab Stockholm für günstige Business Class Reisen nach Australien und Neuseeland das Maß der Dinge. Jetzt gibt es auch mit Cathay Pacific passende Verbindungen zum niedrigen Preis. Von Warschau gibt es Hin- und Rückflüge nach Auckland, Sydney oder Melbourne für 2.500€.
  • Ethiopian Airlines: Ethiopian Airlines mit Sitz in Addis Abeba, Äthiopien bietet günstige Business Class Flüge nach Afrika an. Von Stockholm und Brüssel geht es ab 1.334€ nach Südafrika oder auf die Seychellen.

Gutscheine

Kurznachrichten

Luftfahrt

  • Verkauf von Hahn unter Dach und Fach: Der Verkauf des Flughafen Hahn an eine Tochter des chinesischen HNA-Konzernes ist unter Dach und Fach. Der Kaufpreis für 82,5% des defizitären Flughafen betrug 15,1 Millionen Euro. Gleichzeitig soll der Flughafen aber weiterhin Betriebshilfen des Landes erhalten. Die EU-Kommission hat bis zu 25,3 Millionen Euro des Landes bis 2024 genehmigt.
  • Aerogate will Entschädigung für Kofferchaos leisten: Ende März hat Air Berlin ihren Bodendienstleister in Berlin-Tegel gewechselt. Darauf hin kam es zu einem Gepäckchaos und vor allem Koffer von Umsteigepassagieren blieben zu Hauf in Tegel liegen. Jetzt gesteht Aeroground ein, dass sie die Komplexität der Aufgebe überschätzt hätten und verhandelt mit Air Berlin über Entschädigungen für das Kofferchaos.
    Nach einigen Angeben musste Air Berlin für Flugausfälle und Verspätungen mehr als zehn Millionen Euro Entschädigungen an ihre Kunden bezahlen. an
  • Piloten „tauschen“ per AirDrop Fotos in der Luft: Mit AirDrop kann man zwischen iPhones Bilder und Dateien austauschen. Ein Video auf YouTube soll beweisen, dass es auch zwischen Flugzeugen in der Luft problemlos funktioniert. Das Video wurde aber relativ schnell als Fake entlarvt. Auf dem iPhone des Captain steht bei dem Bild eindeutig als Aufnahmezeitpunkt „Yesterday“. Netter Versuch!
  • BMI Regional kündigt innerdeutsche Route an: Ab Anfang November will BMI Regional den Flughafen München mit Saarbrücken mehrmals täglich verbinden.

Reisen & Fliegen

  • Werden Flüge bald über die Blockchain verkauft? Seit 1960er Jahren werden über Global Distribution Systems, kurz GDS, ein Großteil der Flugtickets verkauft. Sie fungieren als Schnittstelle zwischen Fluggesellschaft und Reisebüro. An dem Grundprinzip hat sich seit damals nicht viel getan und das System ist für aktuelle Anforderungen zu unflexibel. Eine Suche ohne genaue Start-, Zielort und Daten? Kaum möglich oder viel zu teuer.
    Ändern könnt das in Zukunft die Blockchain-Technologie. Startups wie Winding Tree arbeiten an einer Blockchain die nicht nur die hohen Vermittlungs- und Zugriffskosten im Vergleich zu GDS-Anbieter auf nahezu Null reduzieren würde sondern auch deutlich mehr Transparenz und Dezentralität als Folge hätte. Damit könnten Ideen die heute an den hohen Kosten scheitern, ohne großen finanziellen Aufwand umgesetzt werden.
    Mehr dazu gibt es in dem sehr ausführlichen Artikel bei Skiftx
  • ANA-Error Fare wird honoriert: Letzten Samstag tauchte ein Error Fare in der Business Class auf Flügen mit ANA von Vancouver über Tokio nach Sydney auf. Ein Hin- und Rückflug war bereits für 519€ buchbar, wie wir auf Travel-Dealz berichtet haben. Auf Nachfrage hat ANA jetzt bestätigt, dass alle Tickets die auch gebucht worden sind, honoriert werden. Sogar Tickets die zwar bezahlt aber nicht ausgestellt worden sind, werden nachträglich auf Anfrage noch ausgestellt.
  • Katar führt kostenloses Visum on Arrival für 80 Nationen ein: Katar leidet unter den Sanktionen seiner Nachbarländer und erleidet unter einem erheblichen Rückgang an Touristen u.a. aus Saudi Arabien. Als Reaktion darauf führt jetzt Katar ein kostenloses Visum on Arrival für insgesamt 80 Nationen ein. Mit einem deutschen Reisepass kann man ab sofort für bis zu 90 Tage das Emirat am Persischen Golf besuchen. Bisher gab es nur ein kostenloses Transfer-Visum wenn man einen längeren Zwischenstopp auf einem Flug mit Qatar Airways hatte.
  • Entschädigung wird auch fällig wenn Passagier verspäteten Flug nicht antritt: Bisher musste man davon ausgehen, dass einem keine Entschädigung zusteht, wenn man den verspäteten Flug nicht antritt oder sich nicht auf die Ersatzbeförderung der Airline eingelassen hat. Das Amtsgericht Hamburg (Az.: 12 C 328/15) hat in einem aktuell Fall jetzt für den Passagier geurteilt. Dieser hatte einen auf den nächsten Tag verschobenen Flug von Amsterdam nach Hamburg nicht angetreten und trotzdem 250€ Entschädigung verlangt. Berufsbedingt musste der Passagier schon früher in Hamburg sein und machte sich wohl auf eigener Fast auf den Weg nach Hamburg.
  • QSuite wird ab dem 23. September nach Paris eingesetzt: Qatar Airways wird vorraussichtlich ab dem 23. September Boeing 777-300ER ausgestattet mir der neuen QSuite auf Flügen zwischen Paris und Doha einsetzten. Das verrät zumindest die Seatmap!
  • Verbraucherzentrale klagt gegen EU-Roaming-Praxis von O2: Seit dem 15. Juni ist Roaming in der EU Geschichte. Doch nicht alle Mobilfunkanbieter wollen klein beigeben und suchen nach Schlupflöchern. So müssen Bestandskunden von O2 aktiv per SMS ihren Tarif wechseln um ohne Roaminggebühren surfen und telefonieren zu können. Dafür müssen Kunden mit mit individuellen Roamingvereinbarungen eine SMS an 65544 mit dem Text „Ja“ schicken.
    Die Verbraucherzentrale sieht das nicht mit der EU-Verordnung im Einklang und kündigt jetzt eine Klage gegen O2 an.
  • The Hotel That Wasn’t There bei The Points Guy
  • Everything to Know About Qatar Privilege Club and Qmiles bei The Points Guy

Der nächste Wochenrückblick

Der nächste und damit 61. Wochenrückblick wird am Samstag Vormittag 19. August veröffentlicht.

Falls ihr den letzten Wochenrückblick verpasst habt, findet ihr ihn hier:

Alle vorherigen Wochenrückblicke findet ihr hier: Wochenrückblick

Wie gefallen euch die Wochenrückblicke? Was können wir besser machen? Haben wir Themen übersehen? Dann dürft ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen oder eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de schreiben. Außerdem findet ihr uns auf TwitterFacebook oder bei Instagram.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen. Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.