Der #72 Wochenrückblick: Droht der ITA Matrix das aus? • Air Berlin-Gläubiger gehen vermutlich leer aus • Singapore Airlines stellt neue First mit Doppelbetten vor

Tempelhof von Oben

Der 72. Wochenrückblick von Travel-Dealz mit folgenden Themen: Singapore Airlines hat ihr neues Bordprodukt für den A380 u.a. mit einer neuen Business- und First Class vorgestellt • Laut dem Sachverwalter von Air Berlin droht eine Masseunzulänglichkeit • Google könnte bald die ITA Matrix abschalten.

Das Titelbild hat diese Woche Peer geschossen und es zeigt den ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof aus der Luft.

Die Woche auf Travel-Dealz.de

Günstige Economy Class-Flüge

Günstige Business- & First Class-Flüge

  • British Airways First Class: British Airways und American Airlines bieten mit Abflug von Oslo oder Stockholm ziemlich günstige Flüge in der First Class zu Zielen in Nordamerika an. So geht es für 2.163€ nach Los Angeles oder für 1.916€ nach Miami.
  • Qatar Airways Partnerspecial: Qatar Airways wird (in der heutigen Form) 20 Jahre alt und hat somit wieder etwas zu Feiern. Auch ab Deutschland gibt es daher einen Sale für Flüge in der Economy und Business Class. Interessant sind z.B. die Business Class Flüge nach Bangkok für nur 1.191€ p.P. bei Buchungen mit mindestens zwei Personen.
  • Australien & Neuseeland: Ebenfalls im Rahmen des Jubiläums-Sales bietet Qatar Airways sehr günstige Business Class-Flüge von Stockholm & Oslo nach Australien an. Fliegt ihr zu zweit, könnt ihr bereits für umgerechnet 1.490€ Lie-flat nach Auckland oder 1.522€ nach Sydney fliegen fliegen.
  • Australien: Mit der Star-Alliance-Fluggesellschaft Air India geht es günstig in der Business Class nach Sydney, Australien. Mit Abflug von Frankfurt/Main! Hin- und Rückflug gibt es ab 2.185€ und die Meilen reichen nach einem Flug schon fast für den Star Alliance Gold Status.

Gutscheine

Kurznachrichten

  • Air Berlin-Gläubiger gehen wohl leer aus: Bisher befand sich Air Berlin seit dem 15. August im vorläufigen Insolvenzverfahren. Am Mittwoch wurde das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet und jetzt können Gläubiger ihre Forderungen geltend machen. Allerdings hat der Sachwalter Lucas Flöther mitgeteilt, dass eine sogenannte Masseunzulänglichkeit droht. Sollte sich dies bestätigen, reichen die vorhanden Vermögenswerte nicht einmal dazu aus, die Kosten für des Insolvenzverfahrens und die Ausgaben, die nach dem 15. August angefallen sind, zu decken.
  • Singapore Airlines stellt neue First- und Business Class vor: Diese Woche hat Singapore Airlines ihre neue First- und Business Class vorgestellt, die in fünf werksneuen Airbus A380 in den nächsten Monaten und auf insgesamt 14 bestehenden A380 ab Ende 2018 eingebaut werden soll. Abgeschlossen wird die Umrüstung erst 2020.
    Besonders die Suiten in der First Class sehen beeindruckend aus. Neben einem Bett, was sich durch eine Trennwand mit der danebenliegenden Suite zu einem Doppelbett verbinden lässt, sind alle Suiten mit einem frei drehbaren Sessel ausgestattet. Statt bisher 12 wird es dann zukünftig nur noch sechs Suiten geben.
    Die Business Class bietet zwar keine Suite-Atmosphäre aber auch hier lassen sich die mittleren zwei Sitze zu einem Doppelbett vereinen.
    Zuerst soll das neue Produkt ab dem 18. Dezember 2017 von Singapur nach Sydney eingesetzt werden.
    Einen guten Überblick gibt es direkt bei Singapore Airlines: Explore the new A380
  • Stellt Google bald die ITA Matrix ein? 2010 hat Google für 700 Millionen Dollar die Firma ITA Software übernommen und damit auch Reihe an Tools und APIs. Um ein Google-Monopol in dem Segment zu verhindern, musste Google garantieren, dass Google diese Tools und APIs weiter betreiben wird. Zumindest für fünf Jahre und die sind mittlerweile verstrichen. Diese Woche hat Google angekündigt die QPX Express API zur Abfrage von Flugtarifen zum 11. April 2018 einzustellen. Offiziell wird das begründet mit der geringen Nutzung der API.
    Ein weiteres Produkt was Google seit der Übernahme zwar pflegte aber häufig auch verschlimmbesserte ist die ITA Matrix. Ein sehr nützliches kostenlose Tool zur Suche nach günstigen Flügen aber auch komplexen Routings, wie es kein Zweites gibt. Das Ende der QPX API stellte die Frage in den Raum ob Google dauerhaft noch interessiert ist die ITA Matrix zu pflegen oder sogar zu betreiben. Mit Google Flights gibt es eine moderne aber funktionsschwächere interne Konkurrenz mit der Google im Gegensatz zur ITA Matrix auch noch Geld verdienen kann.
    Außerdem ist Google spätestens seit der Einstellung des Google Reader dafür bekannt, auch Produkte mit vielen aktiven Nutzern aber ohne große Wachstumsperspektive einzustellen.
  • SkyWork fliegt weiter: Mitte Oktober befristete das Schweizerische Bundesamt für Zivilluftfahrt die Betriebsbewilligung der Regionalfluggesellschaft SkyWork mit Sitz in Bern. Da keine ausreichende Finanzierung nachgewiesen werden konnte mussten die Flugzeuge schließlich mehrere Tage am Boden bleiben. Daraufhin kündigte Adria Airways an, die bisherigen SkyWork-Strecken u.a. nach Hamburg und Berlin zu bedienen. Schließlich fand SkyWork einen neuen Investor und führt seit Mittwoch wieder Linienflüge durch. Adria hielt zunächst an seinen Bern-Plänen fest, begrub die Pläne schließlich aber doch.
  • Finnair wiegt Passagiere: Oneworld-Mitglied Finnair hat in Helsinki damit begonnen, Passagiere auf die Waage zu beten. Mit dieser freiwilligen Maßnahme möchte man überprüfen, ob das reale Passagiergewicht signifikant von den Annahmen der EASA bezüglich des durchschnittlichen Gewichts Flugreisender abweicht.
  • Beschlagnahmtes Air Berlin Flugzeug verlässt Island: Vor zwei Wochen wurde aufgrund unbezahlter Rechnungen ein Airbus A320 von Air Berlin in Island festgesetzt. Nun hat man die ausstehenden Zahlungen trotz angeblicher Widersprüche zum deutschen Insolvenzrecht offenbar doch vorgenommen. Am Mittwochabend verließ die D-ABDX den Flughafen Keflavik und landete später in Berlin-Schönefeld.
  • Erste Air Berlin Dash im Eurowings-Kleid: Nur eine Woche nach dem letzten Flug der Air Berlin wurde das erste Flugzeug auch schon in Eurowings-Farben umlackiert. Am Mittwoch veröffentlichte Eurowings das Bild einer Dash 8Q-400 der Luftfahrtgesellschaft Walter, welches zukünftig Strecken im Eurowings-Netz bedienen wird.
  • Air Berlin: Digital-Team wechselt zu Lidl bei Abouttravel.ch
  • Personalvertretung scheitert mit einstweiliger Verfügung gegen Air Berlin bei Airliners.de
  • Eurowings-Europe-Crews: „Lieber zu Ryanair“ bei Airliners.de
  • Die potenziellen Inlandstrecken von Easyjet bei Airliners.de
  • London City airport releases CGI images of £400 million development programme bei Business Traveller
  • Brussels Airlines bids farewell to the AVRO bei Brussels Airlines
  • Varweel F70 im Vielfliegertreff

Der nächste Wochenrückblick

Der nächste und damit 73. Wochenrückblick wird am Samstag Vormittag 11. November veröffentlicht.

Falls ihr den letzten Wochenrückblick verpasst habt, findet ihr ihn hier:

Alle vorherigen Wochenrückblicke findet ihr hier: Wochenrückblick

Wie gefallen euch die Wochenrückblicke? Was können wir besser machen? Haben wir Themen übersehen? Dann dürft ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen oder eine Email an Johannes@Travel-Dealz.de schreiben. Außerdem findet ihr uns auf TwitterFacebook oder bei Instagram.

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Wollte lediglich darauf hinweisen dass es nicht Massenunzulänglichkeit heißt sondern Masseunzulänglichkeit. Dies deswegen, weil es sich um die Konkursmasse und nicht um irgendwelche Massen handelt.

    Gruß Bernhard

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.