Martinique & Guadeloupe: Air Caraibes Business Class für 980€ von Paris

guadeloupe

Mit der Business Class von Air Caraibes könnt ihr aktuell günstig von Paris zu den französischen Außengebieten in der Karibik fliegen. Den Hin- und Rückflug nach Fort-de-France (Martinique) oder Pointe-à-Pitre (Guadeloupe) gibt es für 980€ 1.120€ 1.310€.

Update

Es wird immer verrückter. Jetzt schon für 980€ statt zuvor 1.120€.

Info

Aktuell ist für die Einreise nach Martinique / Guadeloupe ein negativer Corona-Test notwendig. Die Regeln können sich allerdings jederzeit ändern. Umbuchungen sind anscheinend möglich, allerdings nur gegen Zahlung der jeweiligen Tarifidfferenz.

ORY FDF 980
Nonstop Business Class nach Martinique für 980€ von Paris

Falls Martinique / Guadeloupe nicht euer finales Ziel ist, könnt ihr übrigens auch Tickets mit Anschlussflug nach Dominica, St. Lucia oder St. Maarten für etwa 100€ bis 150€ Aufpreis buchen. Der Inselhüpfer erfolgt dann in der Economy Class von Air Caraibes oder Air Antilles.

Der Name Air Caraibes wird bei euch sicherlich mit einem typischen Billigflieger verbunden und das ist zumindest in der engen Economy nicht von der Hand zu weisen. In der Business Class sieht es allerdings deutlich besser aus – zumindest der Airbus A350 kann mit einer modernen Business Class mit Lie-Flat-Sitzen aufwarten. Inkludiert sind zudem Loungezugang, bessere Verpflegung, 2x 32 kg Gepäck und mehr.

Da nur der Airbus A350 ein konkurrenzfähiges Business-Class-Produkt bietet, solltet ihr bei der Buchung darauf achten, nicht im Airbus A330 zu landen. Völlig auszuschließen ist ein anschließender Flugzeugwechsel leider auch dann nicht.

Anreise nach Paris-Orly

Der Flughafen Orly ist der zweite große Flughafen von Paris. Er wird größtenteils aber nicht ausschließlich von Billigflieger wie Easyjet und Transavia genutzt. Neben Europazielen werden Langstrecken in der Karibik, Nordamerika, Afrika, der Karibik und Südamerika angeflogen. Insgesamt nutzen etwa 33 Millionen Passagiere den Flughafen jedes Jahr.

Von Deutschland kommt man sehr einfach nach Paris. Mit dem TGV kommt ihr aus München und Südwestdeutschland in die französische Hauptstadt. Ab Frankfurt auch mit dem ICE. Für Westdeutsche ist der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys eine gute Wahl, welcher von Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln und Dortmund fährt. Preise mit dem Zug starten ab 29€ pro Strecke. Auch mit Flixbus geht es natürlich nach Paris. Die Fahrt dauert etwas länger, dafür geht es bereits ab 19,90€ los.

Linienflüge von Orly nach Deutschland sind rar gesät: Aktuell gibt es nur Verbindungen nach Berlin-BER (Easyjet) und München (Lufthansa sowie ab März 2021 auch Air France). Es gibt jedoch zahlreiche Verbindungen zum Flughafen Paris Charles de Gaulle, von wo aus ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Orly gelangen könnt.

 

 

Alle Dealz mit Abflug von Paris-Orly

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules gelten die Preise noch bis zum 27. September 2020 für Flüge in folgenden Zeiträumen:

  • ab sofort bis 11. Dezember 2020
  • 30. Dezember 2020 bis 5. Februar 2021
  • 23. Februar 2021 bis 16. April 2021
  • 4. Mai 2021 bis 24. Juni 2021

Der Mindestaufenthalt beträgt eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr drei Monate am Ziel bleiben.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr dann fü 980€ über Expedia oder direkt bei Air Caraibes. Während die Website selbst auch eine englische Darstellung bietet, ist die Buchungsmaske dort leider nur auf Französisch verfügbar. Falls ihr dort buchen solltet, könnt ihr die Übersetzungs-Funktion eures Browsers nutzen.

Über die Travel-Dealz-Flugsuche mit anschließender Buchung bei Drittanbietern gibt es übrigens noch bis zu 80€ Rabatt je Ticket. Diese Preise gelten dann allerdings nur bei Zahlung per Sofortüberweisung und der Kundenservice ist in der Regel schlecht bis gar nicht erreichbar. Wir raten stattdessen zur Buchung direkt bei Air Caraibes oder Expedia.

Die Business Class von Air Caraibes

Während die Economy-Kabine tatsächlich an eine Sardinenbüchse erinnert (3-4-3 im A350, 3-3-3 im A330), geht es in den vorderen Reihen der Air-Caraibes-Flugzeuge deutlich komfortabler zu. Wenn ihr einen Airbus A350 erwischt, gibt es in der Classe Madras Lie-Flat-Sitze in 2-2-2-Anordnung und einen 17″-Bildschirm, der sich über eine Touchscreen-Fernbedienung steuern lässt.

Air Caraibes Business A350
Die Fotos der Business Class sind ganz schön pixelig. Hoffentlich bieten die 17″-Bildschirme eine höhere Auflösung… (© Air Caraibes)

Eine gut bebilderte Bewertung des Business-Class-Fluges im A350 gibt es bei The Travelers Club. Der Text ist in Französisch gehalten, hier gelangt ihr zur Übersetzung von Google Translate.

Eine ebene Schlaffläche gibt es im Airbus A330 trotz kürzlicher Modernisierung nicht.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse I ausgestellt. Eine Gutschrift ist ausschließlich beim Vielfliegerprogramm von Air Caraibes möglich, wo ihr 5.250 Meilen erhaltet, vermutlich je Richtung.

Hotels in den französischen Übersee-Départements

Alle drei Ziele bieten sowohl einfachere Unterkünfte für 50€ die Nacht als auch Luxushotels und -resorts für 200€ und aufwärts. Einen Überblick erhaltet ihr in unserem Hotel-Preisvergleich powered by Kayak:

Zusätzlich könnt ihr bei den großen Hotelportalen folgende Gutscheine nutzen um etwas zu sparen:

Cover Picture: Cédric Frixon / unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (13)

  1. Lisboa sagt:

    Wie kommt es, dass die Preise von gestern auf heute um 200€ gestiegen sind? Gestern habe ich für alle Daten einen günstigeren Preis gefunden.

    • Peer sagt:

      Die ganzen Preise in die Karibik sind aktuell alle recht volatil. Air France war letztens ein paar Tage auf 1.500€ hoch und dann wieder auf 1.000€ runter. Vielleicht kommt also auch Air Caraibes nochmal wieder – aber versprechen kann es natürlich niemand

      • Lisboa sagt:

        Vielen Dank für die Antwort. Ja, wir werden dann wohl auch erstmal abwarten.
        Bei google flights in der Preisentwicklung ist der Preis von unter 1000€ seit 26 Tagen aber gleichbleibend und seit gestern dann gestiegen. Also bin ich auch nicht wirklich zuverlässig.
        Tja, schlechtes Timing.

  2. Darko sagt:

    Besteht die Möglichkeit auf nur für One-way von Martinique nach Paris?
    Mich würden One-Way Flüge von St. Lucia oder Grenada über Martinique nach Paris interessieren.

    Vielen Dank!

  3. Max sagt:

    „30. Dezember 2002 bis 5. Febrzar 2021“
    Ich glaube ihr mein 30. Dezember 2020

  4. Gerhard sagt:

    Gibt es eine ähnliche Promotion auch mit Air France?

  5. Marc sagt:

    „Von Reisen in die übrigen französischen Überseegebiete, für die Einreisebeschränkungen bestehen, wird dringend abgeraten.“
    Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/frankreich-node/frankreichsicherheit/209524

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen