Hawaii ab 430€ von Frankfurt mit Condor & Alaska Airlines (inkl. Gepäck)

Luftaufnahme Honolulu Oahu Hawaii

Aktuell bietet Condor wieder günstige Tickets in den US-Bundesstaat Hawaii an. Bereits ab 430€ gibt es einen Hin- und Rückflug nach Honolulu. Ihr fliegt dabei zunächst mit Condor an die US-Westküste nach Seattle. Von dort geht es mit Alaska Airlines dann weiter nach Hawaii.

Das Angebot ist insbesondere dadurch attraktiv, dass ein Stück Aufgabegepäck bis 23 kg bereits inbegriffen ist. Das ist bei Condor normalerweise nicht der Fall, denn im günstigsten Economy-Tarif müsst ihr dort in der Regel sogar nur mit einem Personal Item auskommen. Verfügbarkeiten gibt es an wenigen Terminen von Januar bis April 2024 (vereinzelt auch davor).

Es gibt übrigens auch Verfügbarkeiten nach Kahului ab 440€.

Info

Für die Einreise in die USA braucht ihr entweder ESTA (für ca. 20€) oder ein Visum. Weitere Hinweise zur US-Einreise findet ihr in unserem Ratgeber und beim Auswärtigen Amt.

Leider bietet Condor mittlerweile keine Kulanzregeln für die Umbuchung mehr an. Umbuchungen sind gegen Gebühr (zzgl. Tarifdifferenz) möglich. Stornierungen sind hingegen nicht gestattet.

Über das folgende Formular findet ihr schnell und einfach die günstigsten Flüge an euren Wunschdaten und könnt euch dann mit einem Klick direkt zu Condor oder in unsere Flugsuche weiterleiten lassen. Die preiswertesten Kombinationen für den Hin- und Rückflug bis max. 500€ bei einem Höchstaufenthalt von 28 Tagen sind im Kalender unten bereits grün markiert.

0id57
Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Honolulu mit Condor und Alaska Airlines ab 430€

Umstieg & Flugzeugtyp

Die Flüge erfolgen üblicherweise mit Umstieg in Seattle. Auf dieser Route setzt Condor derzeit das neueste Flottenmitglied ein, den Airbus A330-900neo. Der Sitzabstand beträgt durchschnittlich 76 Zentimeter.

Danach geht es mit Alaska Airlines meist in einer Boeing 737 und einer durchschnittlichen Beinfreiheit von 79 Zentimetern weiter nach Honolulu. Die gesamte Reisedauer beträgt je nach ausgewählter Verbindung ca. 21 Stunden, auf dem Rückflug ist es dann meist etwas weniger.

Suchen & Buchen

Leider können wir nicht sagen, wie lange die Flüge noch so günstig sind. Verfügbarkeiten gibt es aktuell zu ausgewählte Terminen von Januar bis April 2024.

Für die Terminsuche sind Google Flights (Anleitung) oder unser Kalender oben eine Hilfe.

Buchen könnt ihr dann direkt bei Condor ab 430€. Alternativ könnt ihr ein paar Euro bei der Buchung über Drittanbieter sparen.

Unterkünfte & Preisniveau auf Hawaii

So günstig diese Flüge auch sind, sollte man auch die weiteren Kosten für Unterkunft, Essen und Transport einplanen. Ein Hotelzimmer auf Hawaii kann gerne mal 200€ die Nacht kosten und Lebensmittel sind bei Walmart etwa 10 bis 70% teurer als auf dem Festland. Hotels und Resorts findet ihr über unsere Hotelsuche:

Leider ist das Angebot bei Airbnb mittlerweile deutlich ausgedünnt, da es u.a. auf Oahu verboten wurde. Falls euch Oahu & Maui zu teuer sind, empfehlen wir einen Blick auf die Big Island als Reiseziel. Dort sind Unterkünfte deutlich günstiger – und Flüge zwischen den Inseln gibt es bei Hawaiian & Southwest ab ca. 50€.

Nochmals rund 50€ bis 70€ pro Tag sollte man für den Mietwagen einplanen. Auf Oahu kommt man auch mit dem Bus (5,50$ pro Tag) halbwegs über die Runden, dann allerdings mit teils langen Fahrtzeiten.

Beim Hotelpreisvergleich solltet ihr auch folgende Gutscheine auf Hotels einbeziehen:

Informationen & Tipps für Hawaii

Hawaii ist der 50. Bundesstaat der USA und besteht aus mehr als 100 Inseln im Pazifischen Ozean. Die vier Inseln bieten eine enorme landschaftliche Vielfalt mit Surfstränden, wenige Jahre alten Lavafeldern, Korallenriffen, dichten Regenwäldern und vulkanischen Wüsten.

Für die Einreise nach Hawaii genügt (sofern berechtigt) ESTA für ca. 12€. Währung ist der US-Dollar, fast überall werden Kreditkarten akzeptiert.

Beste Reisezeit für Hawaii

Hawaii lässt sich das ganze Jahr über gut bereisen und die Temperaturen schwanken nur um wenige Grad. Als besonders empfehlenswert gelten aufgrund geringerer Regenwahrscheinlichkeit die Monate April bis Oktober.

Klimadiagramm für Honolulu, Hawaii (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Hilo, Hawaii (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Ziele & Flughäfen auf Hawaii

Vor allem vier der Inseln sind für den Tourismus von Bedeutung. Auf diese verteilen sich fünf größere Flughäfen mit Verbindungen zum US-Festland:

Direktflüge von Europa gibt es leider nicht, sodass von Deutschland mindestens ein Zwischenstopp in z. B. New York, Los Angeles oder Vancouver erforderlich ist.

Zwischen den Inseln könnt ihr euch nur mit dem Flugzeug fortbewegen. Verbindungen gibt es von Hawaiian Airlines, Mokulele Airlines und Southwest.

Mietwagen für Hawaii

Auf allen Inseln ist die Buchung eines Mietwagens empfehlenswert. Es gibt zwar fast überall auch ein Busnetz, allerdings meist mit dünnem Takt und nur wenigen Verbindungen. Eine Ausnahme bildet Oahu, wo die meisten Orte – ausreichend Zeit vorausgesetzt – auch per Bus erreichbar sind.

Glücklicherweise reißt ein Mietwagen auf Hawaii kein allzu großes Loch in den Geldbeutel. Schon ab 25€ pro Tag gibt es Autos von z. B. Alamo oder Budget. Theoretisch reicht ein Kleinwagen, denn die wichtigen Straßen sind fast ausnahmslos asphaltiert. Trotzdem macht ihr mit einem SUV natürlich nie etwas verkehrt.

 

→ Alle Deals für Hawaii

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Savannah Rohleder auf Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (37)

  1. Thomas sagt:

    Hi Peer,

    erstmal vielen Dank für Deine interessanten Beiträge!

    Hättest Du als USA- oder Hawaii-Erfahrener vielleicht noch einen Übernachtungstipp für den Bereich Honolulu?

    Naiverweise hatte ich angenommen, doch für unter 100 Dollar die Nacht eine Unterkunft zu finden, bis ich dann feststellen musste, dass das wohl utopisch ist, wenn ich nicht Bad und WC mit jemandem teilem möchte. Kakerlaken scheinen ja leider auch ein Thema zu sein, wenn man einigen Berichten glauben mag…

    Punkteeinlösungen IHG, Choice, BW) erscheinen mir irgendwie auch nicht so attraktiv..?

    Hast Du vielleicht noch einen Tipp..?
    Danke für Deine tolle Arbeit!

    Gruß, Thomas

  2. Christian sagt:

    Wenn ich Business Buche ist dann auch der Leg ab USA nach Hawaii Business bzw First? Leider finde ich keinerlei Infos zu der tatsächlichen Reiseklasse bei den Hawaiian oder Alaska Airlines Flügen – und ich habe bis bis zur Kreditkarteneingabe nachgeschaut. Danke für Feedback

    • Peer sagt:

      Laut Google Flights ja. Dort ist bei Hawaiian vom Lie-Flat-Sitz die Rede und bei Alaska von Recliner-Sitzen

      Würde aber vor der Buchung ggf. mal bei Condor anrufen, um das zu verifizieren.

      • Christian sagt:

        Danke für Deine Antwort Peer – habe jetzt sowohl telefonisches als auch schriftliches Feedback von Condor dass sie auf Zubringerflügen die Economy Klasse auch wenn über Condor gebucht dies Business Klasse gebucht wurde. Die Business Klasse würde nur auf Ihren eigenen Flügen gelten. Sprich bei Umsteigeverbindungen innerhalb der USA haette man dann die Economy Reiseklasse anstatt Domestic First – Schade wäre auch zu schön gewesen =)

        • Peer sagt:

          Habe gerade nochmal bei Expedia geschaut und da ist tatsächlich auch jeder Anschlussflug in Eco. Merkwürdig, dass Google das Gegenteil behauptet – aber gut, dass du gefragt hast. Danke für die Rückmeldung. 🙂

  3. Thomas sagt:

    Hallo Peer,

    erst einmal danke für Deine stets interessanten Beiträge – ich hoffe, auch im nächsten Jahr viel von Dir lesen zu dürfen!

    Ich plane, in gut einem Jahr nach Kauai zu reisen, bin aber angesichts der Mondpreise bei den Übernachtungen ratlos, wie man zumindest einige Tage mit schmalem Budget dort verweilen kann..?!

    Hättest Du vielleicht einen Tipp? Meine üblichen Überlegungen (Hotelbuchungen mit Punkten, größtmögliche räumliche und zeitliche Flexibilität, zahllose Vergleichsportale inkl. Priceline, AirBnB etc.) brachten bis jetzt auch nicht unbedingt die Schnäppchen zutage… Hättest Du (außer Camping oder im Auto zu schlafen) vielleicht noch eine Idee?

    Guten Rutsch!

    Thomas

    • Peer sagt:

      Kauai ist schwierig. War bisher auf allen (großen) Inseln außer Kauai und daran ist auch das dortige Preisniveau Schuld. Mein Liebling ist Big Island, denn da gibt es noch einige günstige AirBnb und jede Menge zu sehen.

      Was ich zuletzt für Maui gemacht habe, ist die Buchung einer Unterkunft von vacasa.com mit Wyndham-Punkten. 15.000 Wyndham-Punkte kosten (bei regelmäßigen Rabattaktionen) rund 150€. Für 15.000 Punkte bekommt man dann genau eine Nacht in einer Ferienunterkunft – und das ohne zusätzliche Steuern, Gebühren o.ä.

      Über diesen Umweg bekommt man dann Unterkünfte, die regulär ca. 300 bis 400€ / Nacht kosten für 150€ / Nacht. Wichtig ist, dass sie nur 1 Schlafzimmer haben. Davon scheint es auch auf Kauai einige zu geben. Einen guten Guide zur Buchung bei Vacasa über Wyndham gibt es hier:
      https://frequentmiler.com/wyndham-vacasa/

      (Natürlich immer mit dem Risiko, dass der Sweet Spot irgendwann gefixt wird)

    • DoThingsAndFly sagt:

      Hallo Thomas, versuche es einmal mit der Kokee Lodge hoch oben am Kalalau Valley Lookout. Die vermieten sehr nette Cabins, wenn du rechtzeitig buchst oft ab 80$ die Nacht. Dort oben gibt es traumhafte Wanderwege die meiner Meinung nach zu den schönsten der Welt gehören!!! Nualolo Cliff Trail oder über ein riesiges Felsenplateau in die Alakai Sümpfe mit Lookout auf die andere Inselseite….ein Traum. Viel Spaß auf Kauai….vergiss den Waimea Canyon nicht….auch dort atemberaubende Wanderwege….

      http://www.kokeelodge.com/

      • Thomas sagt:

        Vielen Dank, werde ich im Hinterkopf behalten! Zum Wandern wollte ich ja auch nach Kauai 🙂

        Meine bisherigen Versuche zeigten allerdings nahezu keine Verfügbarkeit, und wenn dann zu hohen Preisen…
        Und ich bin etwas unentschlossen angesichts durchwachsener Bewertungen.
        Aber herzlichen Dank für den Tipp!

    • Sandra sagt:

      Du könntest eventuell doch einige Tage Camping in Betracht ziehen und dich informieren, wie es heute so läuft. In Kauai zu campen war klasse und mit (sehr großem) Abstand der beste Campingurlaub, den wir je hatten. Die Hawaiianer lieben es auch zu campen.

      Damals gab deutliche Unterschiede in der Qualität der Plätze, so wie halt auch in Deutschland, teils Trash und teils 3 Sterne Camping.
      Meine Erfahrungen sind allerdings schon älter, denn das war vor 15 Jahren. Am gut für das Camping geeignete Wetter dürfte sich wenig geändert haben, aber wie voll oder gepflegt die Plätze sind, kann sich natürlich ändern. Unsere Campingplatz-Toilette damals wurde übrigens von Sylvester Stallone gesponsert.

  4. Hienzsch sagt:

    „Ihr benötigt zusätzlich zum Impfnachweis einen negativen Schnelltest max. einen Kalendertag vor Abflug“ Das ist nicht korrekt. Ein Test wird nicht mehr benötigt schon sehr lange nicht mehr. BG

  5. Wayne sagt:

    Mich würde interessieren ob zwischen Leg 1 und Leg 2 Oneworld Statusinhaber in den Genuss der Lounge kommen?

    Ist zwar kaum der Rede wert, eine Dusche und ein warmes Essen zumindest nach dem längeren 1. Flug wäre schon etwas worauf man sich nach den 10+ Stunden Condor Eco freuen könnte.

    • Peer sagt:

      Sofern der Status nicht von AA oder AS ausgestellt wurde, wüsste ich nicht, was dagegen spricht.

      Sind ja die normalen Oneworld-Regeln und die Alaska-Lounge in SEA ist sogar ziemlich groß. Duschen scheint es dort aber nicht zu geben.

  6. Fabian sagt:

    Ist die Einreise nach Hawaii denn erlaubt? So wie ich es verstehe, haben die immer eigenen Regelungen, auch wenn Reisen in die USA bald wieder möglich sein sollten

    • Peer sagt:

      Die Einreise an sich ist erlaubt. Aber: Impfungen, die nicht in den USA durchgeführt werden, werden nach aktuellem Stand nicht anerkannt.

      Wenn das so bleibt, braucht es für den Anschlussflug nach Hawaii einen zusätzlichen (teuren) Test, der in den USA durchgeführt wurde. Man sollte am Umsteigeflughafen genug Zeit dafür einplanen, bei 1h 50min wie bei diesem Deal wird das sehr sportlich. Die Kosten sind meist auch nicht ohne (100€ bis 200€)
      Mehr dazu hier:
      https://www.gohawaii.com/travel-requirements

      Ich werde es mal noch im Artikel ergänzen

      • Fabian sagt:

        Danke so hatte ich es auch verstanden. Wir haben vor und nach unserem Hawaii Aufenthalt ein paar Tage in Kalifornien. Test vor Einreise ist daher kein Problem. Brauch ich denn für den Flug von Hawaii nach LAX dann erneut einen Test für die USA?

        • Peer sagt:

          Die speziellen Regeln gelten nur für den US-Bundesstaat Hawaii. Rückflug nach LAX ist ohne weiteren Test möglich.

      • Fabian sagt:

        Hallo Peer, Hawaii scheint seine Einreiseregelungen zum 08.11. angepasst zu haben. Es wird für Geimpfte nur noch ein Schnelltest zur Einreise benötigt. Wenn man nach Zwischenstopp von den USA einreist, wird nur der Test zur USA Einreise und kein weiterer mehr für Hawaii verlangt, wenn ich es richtig verstehe. Seht ihr das auch so?

        • Peer sagt:

          Ich sehe das ahnlich. Eigentlich bräuchte es sogar gar keinen Test mehr, sobald man einmal in die USA eingereist ist.

          Leider ist die Ankündigung aber nicht ganz eindeutig. Und bei Safe Travel Hawaii lassen sich nach aktuellen Stand immer noch nur Impfnachweise durchgeführt in den USA hochladen.

  7. Johannes1 sagt:

    Condor sollte sich mal mit Alaska zusammenschließen. Die Vorteile sind hier echt überschaubar.

  8. Andi sagt:

    Man sollte auch bedenken, dass der Bundesstaat Hawaii bisher nur Touris reinlässt, die in den USA geimpft worden sind oder einen von CDC zertifizierten PCR Test vorweisen können…den man nur in den USA machen kann, könnte schwer werden ein Schnelltest am Flughafen zu erhalten, bei diesen kurzen Umstiegszeiten – das reicht wenn überhaupt für die Immigration/Security etc

  9. florian sagt:

    unter 2 stunden aufenthalt für immigration ? sehr knapp geplant

  10. Zurak sagt:

    @Peer:

    Condor hat den Kredit bereits im Oktober von der EU genehmigt bekommen. Soll aber nicht heißen, dass es so sicher ist wie bei einer „gesunden“ Airline zu buchen…
    https://www.hessenschau.de/wirtschaft/eu-kommission-genehmigt-ueberbrueckungskredit-fuer-condor,condor-kredit-100.html

  11. Sierra sagt:

    Aha. Ich mache mir eher Gedanken über die Hotel Kosten auf Hawaii….

    • Peer sagt:

      Kommt auf die Ansprüche an 😀 War neulich im Best Western Honolulu für rund 100€ die Nacht und dafür war es absolut ok.

      Man kann natürlich auch deutlich mehr zahlen, je nach Hotel und Saison.

  12. Sebastian sagt:

    Welche Buchungsklassen sind das?

  13. Robert sagt:

    Hallo,
    gibt es noch Flugticket-Versicherungen, die im Falle der Insolvenz einer Airline einspringen? Es gab ja bei der ERV mal Ticketsafe.

  14. Flieger sagt:

    Hi würde hier im Fall der Fälle der Pleite versicherungstechnische die AMEX Gold / oder Miles More Gold helfen?

  15. Rene sagt:

    Auch wenn der Preis für manch einen verlockend klingt, würde ich angesichts der unsicheren Lage bei Condor davon abraten sowas zu buchen. Was ist wenn man auf Hawaii sitzt und Condor stellt seinen Betrieb ein, wer bringt mich dann nach Hause?
    Das wir für den Betroffenen dann richtig teuer werden, ohne eigene Vorkasse gibt es keinen Rückflug nach Europa.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen