Costa: 14 Nächte Mittelmeer & Kanaren-Kreuzfahrt von Italien ab 699€ p.P.

Beim Seereisedienst gibt es gerade ein gutes Angebot für eine Mittelmeer & Kanaren-Kreuzfahrt von Italien. Ihr bekommt eine 15-tägige Reise ab 699€ pro Person. Auf der Costa Firenze fahrt ihr ab Herbst 2023 Ziele in Frankreich, Spanien und Portugal an. Dabei sind Vollpension sowie Trinkgelder inklusive. Der Preis gilt für die Innenkabine. Die Außenkabine gibt es ab 949€, die Balkonkabine bereits ab 1.229€. Alleinreisende sind ab 1.049€ dabei.

Die An- und Abreise (inklusive Hotelübernachtung) könnt ihr im Buchungsprozess für 199€ pro Person hinzufügen. Es gibt auch andere Optionen (s.u.).

Info

Alle Gäste unter 5 Jahren und alle gegen Covid-19 geimpften Gäste müssen seit dem 8. Oktober 2022 für Kreuzfahrten im Mittelmeer (Ausnahme Griechenland), in Südamerika, in der Karibik und in den Vereinigten Arabischen Emiraten keinen Antigen-Test mehr vorlegen, wenn sie an Bord gehen. Auf Transatlantik-Kreuzfahrten müsst ihr nach wie vor geimpft sein. Beachtet auch die Hinweise direkt bei Costa.

z9ewe

Inklusivleistungen

Ihr bekommt eine Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen (manche Spezialrestaurants sind ausgeschlossen) sowie kaltes und heißes Wasser, Kaffee, Tee und Milch zu den Mahlzeiten. Die Preise für alkoholische Getränke starten bei knapp 3€ (0,3l Bier vom Fass). Alle Kabinen verfügen über Doppelbetten, die bei Bedarf auch zu Einzelbetten umgewandelt werden können. Es gibt ein umfangreiches Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm (auch für Kinder).

Route

  • Tag 1 Savona (Abfahrt 17 Uhr)
  • Tag 2 Seetag
  • Tag 3 Valencia (9 bis 18 Uhr)
  • Tag 4 Seetag
  • Tag 5 Seetag
  • Tag 6 Lanzarote (8 bis 20 Uhr)
  • Tag 7 Teneriffa (7 bis 16 Uhr)
  • Tag 8 Madeira (9 bis 18 Uhr)
  • Tag 9 Seetag
  • Tag 10 Cadiz (8 bis 19 Uhr)
  • Tag 11 Malaga (8 bis 18 Uhr)
  • Tag 12 Seetag
  • Tag 13 Barcelona (13 bis 19 Uhr)
  • Tag 14 Marseille (9 bis 18 Uhr)
  • Tag 15 Savona (Ankunft 8 Uhr)

Schiff und Leistungen

Die Costa Firenze wurde 2020 in Dienst gestellt und bietet 5.200 Passagieren Platz. Sie (Vista-Klasse) kommt auf 135.000 Bruttoregistertonnen (Tiefgang 8 Meter) und verfügt über 14 Decks. Das Schiff ist 323 Meter lang und 37 Meter breit. Ab 2024 wird die Costa Firenze voraussichtlich für Carnival eingesetzt.

Das Schiff verfügt über 13 Restaurants (z.B. chinesisch & japanisch) und 7 Bars. Außerdem gibt es unter anderem Kino, Theater, Shopping-Center, Casino, Pool-Deck, Grand-Prix-Simulator, Wasserrutsche, Hochseilgarten, Golf-Simulator, Aqua-Park, Sportplatz, Jogging-Parcours und Kids Club. Alle Costa Schiffe bieten deutschen Gästen einen deutschsprachigen Bordservice, der die offiziellen Bordsprachen Italienisch und Englisch ergänzt. Die Währung ist der Euro.

Ein kleiner Einblick:

Flüge

Für Abfahrten von Savona bieten sich vorwiegend Mailand, Turin oder Nizza als Zielflughäfen an, sofern ihr mit dem Flugzeug anreisen wollt. Hängt natürlich alles etwas davon ab, wie viel Zeit ihr vorab in der Gegend verbringen möchtet. Hier ein passendes Beispiel von Köln für rund 60€.

Wir empfehlen euch auf jeden Fall, einen Flug zu nehmen, der rechtzeitig in Savona ankommt – im Falle eines Anschlussverlustes erleidet ihr nämlich Schiffbruch. Zur Suche könnt ihr auch einfach im folgenden Tool eure Wunschdaten eintragen und die Optionen checken:

Doch nicht die richtige Kreuzfahrt für euch dabei? Dann schaut mal hier:

Unser Ratgeber zum Thema Kreuzfahrten:

Ihr haltet noch nach der richtigen Reisekreditkarte Ausschau? Wir haben eine Vielzahl von Anbietern miteinander verglichen:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

  1. Markus sagt:

    Ich bin noch nie Kreuzfahrt gefahren, deshalb kann ich mir das noch nicht so vorstellen. Mich würde es jedoch reizen, um zu arbeiten.

    Auf dem Wasser: Arbeiten
    An Land: Freizeit, Stadt erkunden

    Aber würde das überhaupt funktionieren? Damit das geht, benötige ich einigermassen anständiges Internet, welches bisschen Volumen zulässt.

    • Peer sagt:

      Internet an Bord ist i.d.R. hoffnungslos überteuert. Letztlich bleibt dir dazu wohl nur ein Smartphone mit europäischer SIM-Karte und 20+ GB Datenvolumen. Da kannst du dich aber nicht drauf verlassen, dass das Internet gut genug ist um Arbeiten zu können. Gerade auf dem Abschnitt zwischen Spanien und Kanaren ist ja kaum ein Mobilfunkmast in der Nähe.

      Vielleicht hat unser Kreuzfahrt-Experte Nico ein paar mehr Erfahrungen damit. Ich frage ihn mal

    • Nico sagt:

      Moin Markus,
      „ein bisschen Volumen“ ist ein dehnbarer Begriff. Da du ja schriebst, dass du auf dem Meer arbeiten möchtest, um die Städte zu erkunden, wird dir (bis auf die kurze Zeit des An- und Ablegens) eine normale SIM Karte mit viel Volumen vermutlich auch nicht helfen.
      Wenn du über einen virtuellen Arbeitsplatz gehst, wird es ganz klar nichts. Du hast durch Satelliet einen hohen Ping, und es verbraucht zu viel Volumen.
      Wenn du die Dateien auf deinem Laptop bearbeitest und dann an deine Firma sendest, ist es möglich, wenn einerseits die Dateimenge nicht zu groß ist. Dass größte Paket bei Costa wäre 3GB. Das kostet 99€. Wie Peer schon schrieb „teuer“, aber wenns reicht für die 2 Wochen, akzeptabel.
      Alternative 2 Möglichkeiten wären (je nach Arbeit) was für dich:
      1. Du nimmst nicht das Datenpaket, sondern das Social Media Paket. Das kostet nur 19€/Woche also 38€ für die Tour. Damit kannst du viele (aber nicht alle) Social Media Strukturen nutzen. Das gute ist, laut Costa ist das Datenvolumen nicht begrenzt. Du könntest also über z.B. Whatsapp die Daten an einen Kollegen schicken. Wenn das kein Problem mit der Sicherheit ist. Derzeit sollten folgende Programme funktionieren: „Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, WhatsApp, iMessage, Threema, Snapchat, Instagram, Tumblr, Xing und LinkedIn“. Da die Fahrt nicht über einen Ozean oder in entlegende Gebiete geht, gehe ich von einer akzeptablen Geschwindigkeit, auch bei der Fahrt zwischen Kanaren und Europa aus. Garantieren wird dir das aber keiner, und Costa nimmt das Geld, auch wenn es nicht funktioniert.
      2. du lädst dir runter, was du brauchst (im Terminal ist fast immer gutes und kostenloses WLan) nimmst es mit an Bord, arbeitest damit und schickst es im nächsten Hafen zurück.
      Grundsätzlich ist das alles möglich, und ich hab schon einige Menschen in der Lounge mit Laptop sehen können, und das sah nicht nach „Freizeit“ aus, aber es muss zu deiner Situation passen. Ich hab es bisher immer vermieden. Wenn du auf dem Schiff bist, gibt es viel zu tun, ständig Essen, Show, Musik etc. Es bleibt wenig Zeit, wenn du die Fahrt genießen möchtest.
      Als letzte Tipps:
      1. nimm dir entweder eine Balkonkabine, oder such dir eine Lounge, in der gerade nicht irgendwelches Programm ist. Da hast du Ruhe zum Arbeiten.
      2. deaktivere die automatischen Updates/Sicherungen etc. Sonst ist das Datenvolumen manchmal schon in der ersten Nacht weg.
      3. wenn du mit der Reederei flexibel bist und ab 20€ pro Tag extra zu zahlen bereit bist, bieten NCL, HollandAmerikaLine, Celebrity, AIDA und Royal Caribbean auch ein unbegrenztes Paket. Hoher Ping und teils langsamere Geschwindigkeiten, bei vielen Nutzern, sind aber leider möglich.
      Wenn du es versuchst, würde ich mich für deine Erfahrungen interessieren.

      • Markus sagt:

        Vielen Dank Nico für deine Antwort.

        Habe mal geschaut, wie viel Volumen ich benötige. Aktuell sind es 3-5 GiB pro Tag. Ich arbeite zwar nicht mit Remote Desktops, benötige jedoch des Öfteren SSH und bin auf eine verfügbare Verbindung angewiesen. Asynchron im Sinne von zuerst Dinge herunterladen und später hochladen kann ich mir nicht vorstellen. So gesehen scheint das nichts für mich – oder zumindest in diesem Kontext – zu sein. Trotzdem danke für deine Ausführungen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen