Lufthansa & Swiss: First Class von London nach Brasilien ab 3.334€

Lufthansa First Class Einzelsitz

First Class Tickets gibt es sehr selten für unter 5.000€ – insbesondere wenn es nach Südamerika gehen soll. Aktuell könnt ihr ab London allerdings ab gerade einmal 3.334€ nach Sao Paulo in Brasilien hin und zurück fliegen. Dabei sitzt ihr in den renommierten First-Class-Sesseln von Lufthansa oder Swiss. 

Momondo LHR GRU Lufthansa First
In der Lufthansa First Class für gut 3.000€ nach Südamerika

Ähnlicher Preise gibt es zwar immer mal wieder im Rahmen von Partnersales, zuletzt von Paris – diesmal könnt ihr aber auch alleine Reisen! 

Anreise nach London

Bis auf die Antarktis gibt es keinen Kontinent weltweit, den ihr nicht direkt ab London erreichen könnt. Ähnlich vielfältig ist das Flugangebot im europäischen Raum: Kaum eine europäische Hauptstadt ist so gut angebunden wie London. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Stadt mit Heathrow, Gatwick, Stansted, Luton, City und „London“-Southend gleich über sechs internationale Flughäfen verfügt.

Durch das umfangreiche Angebot von Billigfliegern wie Ryanair, Easyjet oder Eurowings sind Tickets ab 20€ je Richtung keine Seltenheit. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Flüge mit z.B. British Airways und der Lufthansa. Eine Übersicht aller Verbindungen je Flughafen findet ihr in der englischsprachigen Wiki oder bei Flightradar24. (Links führen nach Heathrow). Buchen könnt ihr dann über die Travel-Dealz-Flugsuche.

Bei der Buchung solltet ihr aber genau aufpassen, an welchem Flughafen ihr ankommt und von wo aus der Anschlussflug startet. Der Transfer zwischen den Flughäfen ist meist aufwendig und teuer.

Wir empfehlen euch, idealerweise schon am Vortag in London zu sein. Unwetter, Streiks und technische Mängel auf dem Zubringerflug können leicht dazu führen, dass ihr euren Anschluss verpasst. Und hey: London ist eine tolle Stadt und immer einen Besuch wert.

→ Alle Deals Abflug von London

Euer Routing führt euch entweder über Frankfurt oder Zürich, ihr fliegt mit Swiss oder Lufthansa. Ihr könnt auch beide Airlines kombinieren – also hin mit Swiss und zurück mit Lufthansa reisen oder umgekehrt. Natürlich genießt Loungezugang, ihr dürft in die First-Class-Lounges in Frankfurt, Zürich und ggf München. Außerdem steht euch – selbst als Umsteiger – das First-Class-Terminal Frankfurt zur Verfügung. Allerdings ist ein längerer Landside-Fußmarsch und eine erneute Sicherheitskontrolle erforderlich, die Benutzung der First Class Lounge in Bereich B scheint eigentlich sinnvoller. 

Die Zubringerflüge erfolgen leider nur in Business Class. 

Lufthansa setzt auf der Strecke eine Boeing 747-8 und Swiss eine Boeing 777 ein. Sowohl bei den Hin- als auch bei den Rückflügen handelt es sich um Nachtflüge. 

Suchen & Buchen

Aus den Fare Rules geht weder ein konkreter Reise- noch ein Buchungszeitraum hervor. Es scheint ganzjährig Verfügbarkeiten zu geben. Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag. Reisetermine findet ihr am einfach mit der Lufthansa-Bestpreissuche. Wir empfehlen euch auch die Buchung direkt bei Lufthansa. 

Auch wenn die Flüge über Frankfurt oder Zürich geroutet werden, ist es nicht möglich, dort erst zuzusteigen! Die Anreise nach London ist obligatorisch. Auf dem Rückweg ist es schon eher unproblematisch, die Reise vorzeitig zu beenden. Mehr dazu in diesem Artikel

Meilen

Die Tickets für die Langstrecke werden in Buchungsklasse A, die Business-Zubringer in J ausgestellt. Wie viele Meilen ihr bei den jeweiligen Vielfliegerprogrammen erhaltet, könnt ihr bei Wheretocredit nachlesen. Bei Miles&More gibt es satte 300% der tatsächlich geflogenen Entfernungsmeilen als Statusmeilen. 

Nach einem Hin- und Rückflug habt ihr bereits 40.000 Statusmeilen gesammelt und damit den Frequent-Traveller-Vielfliegerstatus (berechtigt zum Loungezugang, selbst bei Econony-Flügen) in der Tasche und fast die Hälfte zum Senator

Danke: Loyaltylobby

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen