Bahamas ab 448€ mit Air Canada von Genf und Zürich (inkl. Gepäck)

Schwimmendes Schwein - Exuma Island, Bahamas

Mit dem Star-Alliance-Mitglied Air Canada geht es von Genf und Zürich günstig auf die Bahamas – die nördlichste Inselkette in der Karibik. Die Preise starten bei 448€. Verfügbarkeiten gibt es im Reisezeitraum August 2020 – Mai 2021. Aufgabegepäck ist inklusive.

Info

Momentan ist eine Einreise auf die Bahamas nicht möglich. Ab dem 1.Juli aber werden Touristen wieder ins Land gelassen, man benötigt allerdings einen max. 10 Tage alten negativen Covid-19 Test. Grundsätzlich ist die Buchung direkt bei der Airline ratsam. Kostet dann etwas mehr.

448

Auf dem Hinweg müsst ihr entweder zwei Stopps oder einen Stopp mit längerem Aufenthalt in Kauf nehmen – wer mag, kann aber einen mehrtägigen Stopover in Kanada einlegen.

Von Kanada nach Nassau fliegt ihr leider mit Air Canada Rouge. Dabei handelt es sich um die Urlaubstochter von Air Canada, die mit besonders kleinen Sitzabständen unterwegs ist – bei 3h Flugzeit kein Vergnügen.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules gilt das Angebot bis zum 2. Juli 2020. Verfügbarkeiten gibt es im Reisezeitraum August 2020 – Mai 2021.

Am besten sucht ihr über Google Flights (Anleitung) nach Verbindungen. Buchen könnt ihr dann am günstigsten über die Travel-Dealz-Flugsuche oder gegen Aufpreis direkt bei Air Canada.

Der Mindestaufenthalt beträgt 5 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag, nach oben hin sind theoretisch 12 Monate erlaubt. Es sind kostenlose Stopover in Kanada möglich.

Bitte bedenkt, dass durch den Zwischenstopp in Kanada eTA benötigt wird. Diese Reisegenehmigung kostet ca. 5€, ihr erhaltet sie unter diesem Link.

Die Bahamas als Reiseziel

Die Bahamas sind eine Inselkette in der Karibik. Sie besteht aus knapp einem Dutzend größerer und einer Vielzahl kleiner Inseln sowie Korallenriffs. Besonders im Zeitraum zwischen Januar und April sind die Bahamas als Reiseziel begehrt: Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei knapp 25 Grad und es regnet an nur fünf Tagen im Monat. Zum Vergleich: In den Sommermonaten regnet es an durchschnittlich jedem zweiten Tag!

Besonders begehrt sind die Bahamas wegen dem blauen, kristallklaren und warmen Meer. Die Strände stechen mit ihrem feinem weißen Sand hervor.

Meilen

Buchungsklasse ist K. Meilengutschriften sind wie folgt möglich:

  • 8.480 bei Air China PhoenixMiles
  • 5.270 bei ANA Mileage Club
  • 5.270 bei Copa ConnectMiles
  • 5.270 bei Ethiopian ShebaMiles
  • 5.270 bei Asiana Club
  • 5.270 bei United MileagePlus
  • 5.270 bei Air India Flying Returns
  • 5.270 bei Aegean Miles+Bonus
  • 5.270 bei TAP Miles & Go
  • 2.630 bei SAS EuroBonus
  • 2.630 bei GOL Aéreos Smiles
  • 2.630 bei Miles & More
  • 2.630 bei Avianca LifeMiles
  • 2.630 bei Thai Royal Orchid Plus
  • 2.630 bei Air Canada Aeroplan
  • 2.630 bei Turkish Airlines Miles&Smiles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Hotels auf den Bahamas

Mit unserer Travel-Dealz Hotelsuche könnt die Hotelpreise auf der ganzen Insel vergleichen. Beachtet jedoch, dass das Land aus einer Vielzahl von Inseln besteht und somit je nach Ort noch Transportkosten entstehen können:

Preisbewusste Reisende sollten zudem noch einen Blick auf unsere aktuellen Hotelgutscheine werfen, bevor sie eine Unterkunft buchen:

Cover Picture: © BlueOrange Studio - fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. Heiko sagt:

    Berichtigung zur Einreise:
    Bahamas ist ab 1. Juli 2020 für Touristen wieder offen mit einem negativen COVID19-Test nicht älter als 10 Tage.
    Air Canada fliegt ab 3. Juli wieder Toronto – Nassau.

  2. Karsten sagt:

    Ich habe das als kleine rundtour schon vor ein paar Wochen gebucht.
    Es lassen sich auch längere layover (als 1 Nacht) in NYC oder DC einbauen.
    Der Mehrpreis ist sehr überschaubar.
    Als Tip für interessierte. ?

  3. Felix sagt:

    Wie kann man bei den Stopover in New York verlängern?

  4. Niklas sagt:

    Muss man dann in die USA einreisen?

  5. Johannes Becker sagt:

    Marsh Harbour heißt es, nicht Marshal Harbour.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen