Karibik: Nonstop Punta Cana ab 420€ mit Condor (520€ mit Gepäck)

Dominikanische Republik

Wer mit Handgepäck auskommt, kann im Frühling 2020 günstig und direkt mit Condor in die Karibik jetten. Den Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Punta Cana gibt es ab 420€. Für den Standardtarif mit Gepäck wird leider ein saftiger Aufpreis in Höhe von 100€ fällig.

Condor FRA PUJ Travel Dealz
Mit Condor nach Punta Cana

Es handelt sich um Direktflüge, die mit Maschinen des Typs Boeing 767 durchgeführt werden. Der Hinflug ist ein Tagflug, zurück geht es über Nacht.

Suchen & Buchen

Wie lange das Angebot noch verfügbar, ist uns leider nicht bekannt. Reisetermine bis 450€ konnten wir vor allem im März 2020 entdecken:

Weitere Termine gibt es gegen einen geringen Aufpreis und diese findet ihr bei Google Flights (Anleitung). Die Buchung empfehlen wir direkt auf der Condor-Website vorzunehmen.

Hotels in Punta Cana

Übernachten in Punta Cana ist nicht ganz billig – Resortanlagen am Stand gibt es in unserem Beispielzeitraum ab etwa 150€ pro Zimmer und Nacht. Immerhin ist bei diesen Preis häufig Halbpension oder sogar All Inclusive dabei. Einen Blick solltet ihr auch die zahlreichen Ferienwohnungen und Appartments werfen. Wir haben die Übersicht:

Bucht ihr auf einer der großen Hotelplattformen, solltet ihr checken, ob ihr mit diesen Gutscheincodes nicht eventuell etwas sparen könnt:

Cover Picture: © Maciej Czekajewski - fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Lukas sagt:

    Der Preis ist zwar echt ganz gut, aber wenn ich daran denke, wie lange die Flugzeit ist, und noch zusätzlich ein Stopp in den Vereinigten Staaten.
    Wohl eher nur was für Hard-Core-Sparer, denen für die Anreise nichts zu blöd ist.

    • Peer sagt:

      Kommt drauf an, was man vor hat. Für 401€ gibt es schon Tarife mit 2h Umsteigezeit in New York auf dem Hinweg und 9 oder 19 Stunden auf dem Rückweg. Der eine mag das als nervig empfinden, ich persönlich würde mich freuen, zusätzlich einen Tag New York in die Karibik-Reise mit einbauen zu können.

      • Lukas sagt:

        Ich bin noch nie über die USA in ein Drittland, aber was man so hört soll das ja ziemlich kompliziert sein.
        ESTA braucht man auf alle Fälle. Customs muss man wohl auch manchmal machen?
        Hast du damit schon Erfahrungen?

        • Peer sagt:

          Einfach machen die US-Bestimmungen es Umsteigern tatstächlich nicht. Das komplette Einwanderungs- und Zoll-Prozedere muss leider durchlaufen werden, der Koffer kann in den meisten Fällen nicht durchgecheckt werden und ESTA ist auch erforderlich.

          Selbst habe ich damit noch keine Erfahrungen (war zwar schon öfters in den USA, aber nie im Transit), aber was man so hört, sind 2h in JFK zwar recht sportlich, aber machbar.

  2. Frank Schultze sagt:

    wer oder was sind Sun Express? Eurowings Fluege in die Dom Rep und Miami werden von dieser Airline ausgefuehrt. Ist das nicht der Charterflieger in die Tuerkei?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen