Martinique & Guadeloupe: Nonstop von Paris ab 227€ mit Air France (307€ mit Gepäck)

Guadeloupe Terre-de-Haut, Islands of the Saints (Iles des Saintes)

Mit dem Aus von Level Frankreich (wir berichteten) ist die günstigste Option für Reisen in die französischen Übersee-Départements Martinique & Guadeloupe leider weggefallen. Umso interessanter sind jetzt die Angebote des französischen Flag Carriers: Aktuell bringt euch Air France von Paris-Orly aus für nur 249€ in die Karibik. Verfügbarkeiten gibt es bis Juni 2021 sowie für September 2021.

Inklusive sind Handgepäck und Personal Item, aber kein Aufgabegepäck. Wollt ihr einen Koffer aufgeben, bucht ihr daher am besten direkt den Tarif Standard inkl. 23 kg Gepäck für 327€. Vielflieger mit SkyTeam-Elite-Status erhalten auch im günstigsten Tarif ein Stück Freigepäck.

Update

Für kurzfristige Reisen im Oktober und November 2020 ist der Preis nochmals um 20€ gefallen. Es geht jetzt schon für 227€ nach Martinique oder für 227€ nach Guadeloupe.

Info

Martinique & Guadeloupe gehören zur EU. Die Einreise für EU-Bürger ist laut Auswärtigem Amt wieder gestattet, erfordert aber einen negativen Covid-19-Test. Aufgrund gestiegener Infektionszahlen besteht derzeit außerdem eine Reisewarnung für Guadeloupe sowie für Paris.

Durchgeführt werden die Flüge mit Boeing 777 in 3-4-3-Konfiguration. Die Flugzeit beträgt etwa 8 bis 9 Stunden je Richtung.

Anreise nach Paris-Orly

Der Flughafen Orly ist der zweite große Flughafen von Paris. Er wird größtenteils aber nicht ausschließlich von Billigflieger wie Easyjet und Transavia genutzt. Neben Europazielen werden Langstrecken in der Karibik, Nordamerika, Afrika, der Karibik und Südamerika angeflogen. Insgesamt nutzen etwa 33 Millionen Passagiere den Flughafen jedes Jahr.

Von Deutschland kommt man sehr einfach nach Paris. Mit dem TGV kommt ihr aus München und Südwestdeutschland in die französische Hauptstadt. Ab Frankfurt auch mit dem ICE. Für Westdeutsche ist der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys eine gute Wahl, welcher von Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln und Dortmund fährt. Preise mit dem Zug starten ab 29€ pro Strecke. Auch mit Flixbus geht es natürlich nach Paris. Die Fahrt dauert etwas länger, dafür geht es bereits ab 19,90€ los.

Linienflüge von Orly nach Deutschland sind rar gesät: Aktuell gibt es nur Verbindungen nach Berlin-BER (Easyjet) und München (Lufthansa sowie ab März 2021 auch Air France). Es gibt jedoch zahlreiche Verbindungen zum Flughafen Paris Charles de Gaulle, von wo aus ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Orly gelangen könnt.

 

 

Alle Dealz mit Abflug von Paris-Orly

Suchen & Buchen

Wie lange das Angebot noch gilt, ist uns nicht bekannt. Der Mindestaufenthalt beträgt drei Tage oder eine Nacht auf Sonntag, maximal dürft ihr zwei Monate am Ziel bleiben. Reisen sind in folgenden Zeiträumen möglich:

  • Oktober bis 11. Dezember 2020
  • 30. Dezember 2020 bis 5. Februar 2021
  • 23. Februar bis 16. April 2021
  • 4. Mai 2021 bis 24. Juni 2021
  • Ende August 2021 bis 30. Oktober 2021 (noch nicht vollständig buchbar)

Günstige Reisetermine für Reisen bis Juni findet ihr über unseren Kalender oben oder mithilfe von Google Flights (Anleitung). Beide können allerdings nur Termine bis August 2021 anzeigen. Für Buchungen im September müsst ihr direkt bei Air France schauen.

Wir empfehlen dann die Buchung direkt bei Air France für 247€. Wenn ihr Gepäck aufgeben möchtet, wählt am besten direkt den Standard-Tarif für 40€ Aufpreis je Richtung aus.

ORY PTP 247 AF
Air-France-Flüge von Paris in die französische Karibik für 283€

Meilen

Buchungsklasse ist leider X. Meilen gibt es nur bei wenigen Programmen. Die Meilengutschrift bei Flying Blue erfolgt wie immer umsatzbasiert, alternativ sind folgende Gutschriften möglich:

  • 2.090 bei Delta SkyMiles
  • 1.670 bei Alitalia MileMiglia
  • 1.670 bei Aerolineas Argentinas Plus
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Bei Delta SkyMiles gibt es zudem noch 100% der Distanz als Statusmeilen (MQM). Das sind dann immerhin 8.500 für den Hin- und Rückflug.

Reiseinformationen Martinique / Guadeloupe

Martinique und Guadeloupe gehören als Überseedépartement Frankreichs auch zur Europäischen Union. Deutsche Staatsbürger können somit auch nur mit dem Personalausweis einreisen. Es kann dennoch nie schaden, auch den Reisepass parat zu haben, zum Beispiel falls eine Ausweichlandung in den USA erforderlich wird. Ein Visum wird nicht benötigt, Zahlungsmittel ist der Euro. Weitere Reisehinweise gibt es beim Auswärtigen Amt.

Die Temperaturen schwanken das ganze Jahr über zwischen etwa 20 und 30 Grad. August und September fallen in die Regenzeit, der Niederschlag soll sich aber wenn, dann hauptsächlich in Form von Schauern bemerkbar machen.

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Cover Picture: © Jakob Fischer - fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (32)

  1. Klaus sagt:

    Sehr cool, eben für 267 EUR in den Osterferien 27.3.2021-10.4.2021 gebucht. So günstig habe ich das direkt bei Air France noch nie gesehen.

  2. Tom sagt:

    Habe für Mitte Dezember gebucht. Hat jemand eine Idee wie es mit der Einreise von US-Staatsbürgern aussieht? Eine Freundin würde gegebenenfalls gerne mitkommen, aber reicht ihr auch ein negativer Corona Test?

  3. pgrapher sagt:

    Wer eine Amex Platinum hat spart nochmal 60€ bei Air France. Da gibt’s gerade 60€ Gutschrift ab einer 200€ Flugbuchung.

    • Peer sagt:

      Nice :) Danke für den Tipp

    • Kai sagt:

      Tut mir Leid Euch zu enttäuschen, aber das stimmt nicht, denn in den Bedingungen steht:

      Das Angebot gilt nur online unter http://www.klm.de für Flüge aus Deutschland.

      Ich weiß nicht, ob sie bei der Gutschrift wirklich sehen, dass es Abflug Orly ist.

      • Peer sagt:

        Hm, stimmt. Einen Versuch ist es sicher wert, aber nur wegen der Gutschrift buchen sollte man sich dann nicht.

      • pgrapher sagt:

        Man kann ja auch ab Deutschland mit AF nach Martinique buchen. Dann hat man alles auf einer Buchung und keine separaten Flüge. Könnte heutzutage nützlich sein.

      • Sascha sagt:

        Das ist so nicht korrekt, denn es gibt 2 Offers! Einmal 60 € bei Buchung über airfrance.de und einmal 60€ Offer bei Buchung über KLM.de
        Zusätzlich gilt auch noch der „Deutsche Einheit“ Gutschein im Wert von 30 €.
        Wenn man zu zweit reist, dann sollte man die Buchungen getrennt durchführen oder den Zubringerflug gesondert mit den Gutscheinen nutzen. Muss man halt ein bisschen probieren.
        Von CDG nach ORY bietet sich (als Platinum Kunde) Sixt Ride an.

  4. Sascha sagt:

    Dann mache ich gleich mal noch die nächste Ergänzung:
    Die Lufthansa fliegt auch direkt nach ORY von MUC (zumindest im November). LG

    • Peer sagt:

      Ich vermute mal, dass sie das auch noch streichen, aber aktuell steht es tatsächlich im Flugplan. laut aktuellem Stand ist ab März 2021 auch Air France wieder auf der Strecke München – Orly dabei.

      Eigentlich müssten wir die Anreise-Infos alle mal wieder aktualisieren. Aber da sich das ganze während der Krise so schnell ändert, haben wir bislang Abstand davon genommen. Habe es jetzt trotzdem mal aktualisiert und LH sowie AF ergänzt. :) Danke für den Hinweis

  5. Kai sagt:

    Es stimmt nicht, dass es eine Reisewarnung für Martinique gibt. Aktuell gibt es nur noch für Guadeloupe eine Reisewarnung.

  6. Holger sagt:

    Habe noch 5 Tickets aus Buchung von Anfang 2020 für LEVEL-Flüge im Oktober nach Guadeloupe. Wie stehen hier wohl meine Chancen auf kostenfreie Umbuchung auf AF, Corsair oder Air Caraibes?

    • Peer sagt:

      Dazu sind sie ja verpflichtet gemäß Fluggastrechten. Inwiefern sie das auch sofort anerkennen, kann ich dir nicht sagen.

      Aktuell verkauft Level auch immer noch Tickets für die Strecke. Schon etwas schräg…

  7. Daniel sagt:

    Auch ich kann nur von LEVEL abraten, auch wenn ich nur Kurzstreckenerfahrung habe (VIE-MXP): Flug über mehrere Stunden verspätet, keinerlei Kontaktaufnahme seitens Airline (nicht einmal E-Mail), am Flughafen ist niemand zuständig, im Call-Center ebenso wenig. Eine schriftliche Kontaktaufnahme ist ausgeschlossen, weswegen ich meine Forderungen über Flighright eintreibe.

  8. Eugen sagt:

    Wir haben 3 Tickets ab Paris ORY mit Air gebucht. Gesamtpreis 970 Eur mit Gepäck.

  9. JE sagt:

    Mit LEVEL, und einem Flug ab Fort-de-France, mache ich momentan die Hoelle durch ! So was habe ich in ueber 30 Jhren aktivem Reisen noch NIE erlebt.

    Flug ab Fort-de-France wurde von Airline kurzfristigst annulliert. Musste stundenlang auf verschiedene Call Center Nummern, in unterschiedlichen Laender, zu Tages- und Nacht Zeiten anrufen, niemand will fuer irgend was zustaendig sein.

    Konnte Flug ab FDF auf ab PTP umuchen… Sollte Buchungsbestetigung erhalten, diese kam aber nie… dann nochmals das selbe „Spiel“ mit anrufen… Dann wurde mir bescheiden dass „ich“ den Rueckflug nun ja angeblich annuloliert habe (was ich natuerlich nicht gemacht hatte, ich muss ja wieder zurueck kommen), aber dass ich ja nun ne Rueckerstattung (von 49 Euro) erhalten wuerde.

    LEVEL hat auf Iberia hingewiesen, Iberia hat davon aber nichts wissen wollen… wieder stundenlang hin und her telefonieren. Hat alles nichts gebracht !

    Ich koennte hier noch viele weitere Details erwaehnen, aber lassen wir’s… Nur so viel, SO was habe ich noch NIE erlebt. Mit keiner Airline, nicht mal bei Buchung eines EF ! Mein Vorschlag waere FINGER WEG von LEVEL… !!

  10. jumbolino sagt:

    Vor 10 Tagen gab es vergleichbare Preise von Air Caraibes für die selben Strecken. Waren das ebenfalls Sonderangebote? Denn mittlerweile kosten die Flüge für die gleichen Daten wieder mindestens das Doppelte.

    Gruss
    jumbolino

    • Peer sagt:

      Level scheint generell dafür gesorgt zu haben, dass die Preise ordentlich sinken. Analog zu Norwegian ab Skandinavien usw. Gut möglich, dass da auch Air Caraibes mitgespielt hat.

  11. Bernd sagt:

    LEVEL mit 30er Sitzabstand ist für mich nicht interessant, und bei der Premium Eco ist es dann wohl finanziell wieder nicht mehr relevant.

  12. sable sagt:

    was guadeloupe angeht gibt es ende September flüge mit XL France für 329 Euro ab Paris

  13. Holstenritter sagt:

    Bei Flügen von oder nach Cayenne, Fort-de-France, Saint-Denis de La Réunion oder Pointe-à-Pitre kann man wohl den Busservice Le Bus Direct kostenfrei nutzen!

    Quelle: https://www.airfrance.de/DE/de/common/guidevoyageur/aeroport/transfert_aeroports_paris.htm

  14. peter sagt:

    diese preise sind jetzt nicht sooooo selten ab paris.
    hier gibts zb nich corsair und air caraibes die auch immer wieder solche preise nach fdf/ptp anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen