Miles&More: 5.000 Gratismeilen für eine 3-minütige Online-Umfrage (mit Wohnsitz in der Schweiz)

Swiss Boeing 777 Business Class Privacy Seat

5.000 Miles&More-Meilen geschenkt? Das gibt es selten. Umso erstaunlicher ist, dass ihr diese aktuell mit nur wenigen Minuten Aufwand abstauben könnt. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist das Ausfüllen einer kurzen Online-Umfrage zur Miles&More-Kreditkarte. Ihr müsst aber kein Kreditkarten-Inhaber sein, um teilnehmen zu können!

Voraussetzung ist laut Website aber ein Wohnsitz in der Schweiz. Die Meilen werden dann ca. 8 Wochen nach erfolgreicher Umfrage-Teilnahme gutgeschrieben.

Teilnehmen könnt ihr unter folgendem Link (etwas herunterscrollen):

Den Link zur Umfrage hat ein Leser in einem QR-Code am Flughafen Zürich entdeckt. Es steht aber nirgendwo, dass nur dort ankommende / abfliegende Passagiere berechtigt wären.

Danke geht an Simon, der uns diesen Deal via Deal melden gemeldet hat.

Warnung

5.000 kostenlose Meilen klingen fast ein wenig zu gut, um wahr zu sein. Ihr solltet also nicht zu enttäuscht sein, falls es am Ende doch nichts gibt.

Ablauf

Der Ablauf ist einfach erklärt. Zunächst müsst ihr die Website der Miles&More-Kreditkarten aufrufen. Dort scrollt ihr einfach nach unten, bis ihr den Button An der Umfrage teilnehmen (s. Screenshot oben) findet.

Nach einem Klick auf den roten Button landet ihr in der eigentlichen Umfrage. Dort findet ihr die kurzen Teilnahmebedingungen: Nur eine Teilnahme pro Person erlaubt, nur mit Wohnsitz in der Schweiz und ab 18 Jahren.

Im Anschluss werden euch ein paar Fragen zur Miles&More Kreditkarte gestellt. Etwa, ob ihr die Karte bereits besitzt und, wenn nicht, was euch dazu bewegen könnte.

Im letzten Schritt der Umfrage müsst ihr Name, Mailadresse und Alter angeben. Die Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse ist wichtig, da ihr per Mail einen Link zur Gutschrift der Meilen erhaltet. Das sieht dann so aus:

Das Kleingedruckte gemäß Fußnote 3 birgt ebenfalls keine Überraschungen:

Die geschenkten Umfrage-Meilen verfallen, falls sie nicht innert 14 Tagen ab dem Datum des Versands der Teilnamebestätigung von Swisscard gemäss den entsprechenden Instruktionen auf der Registrierungsseite registriert werden. Nach diesen 14 Tagen bzw. nach Verfall der geschenkten Meilen besteht kein Anspruch mehr, diese Meilen einzufordern oder diese einem Miles & More Vielflieger- und Prämienprogramm-Konto gutschreiben zu lassen.

Auszug aus der E-Mail

Nun müsst ihr nur noch eure 15-stellige Miles&More-Kartennummer angeben. Die 5.000 Meilen werden dort noch einmal bestätigt:

Laut Konditionen müsst ihr nun bis zu 8 Wochen auf die Gutschrift der Meilen warten. Anscheinend geht es aber meist deutlich schneller. Bei unserem Leser Simon (der uns den Deal freundlicherweise gemeldet hat) waren die Meilen schon nach einem Tag

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (18)

  1. Martin sagt:

    Ich finde heute auf der Seite das Angebot nicht mehr,es scheint heruntergenommen zu sein …

    Habe es gestern auch (bis jetzt erfolglos aus DE) probiert.

  2. Diek sagt:

    Gibt es ne möglich die Schweiz zu umgehen mit einer ausgedachten Adresse?

  3. Martin sagt:

    Die sieht man mal, dass die Schweizer mal wieder deutschenfeindlich sind (natürlich nicht alle)

    • Peer sagt:

      Als jemand, der öfters in der Schweiz ist, würde ich nicht alle Schweizer über einen Kamm scheren. Sie mögen Touristen gegenüber etwas verschlossen sein, aber wenn das Eis einmal gebrochen ist, kann man gute Freundschaften knüpfen. 🙂 Aber irgendwie geht das ein wenig am Deal vorbei.

      So gerne ich die Meilen als Deutscher selbst gerne hätte: Bei diesem Deal ist es absolut verständlich, ihn auf Personen mit entsprechendem Wohnsitz zu beschränken. Es geht in der Umfrage ja um eine Schweizer Kreditkarte – und die dürfen wir Deutsche eh nicht beantragen.

    • Lukas sagt:

      Welche deutsche Kreditkarte kann ich denn als Schweizer beantragen? 😉

    • Hans Meier sagt:

      Wer hats erfunden? Genau die Schweizer!

    • SwissBaer sagt:

      „Die“ Schweizer gibt es nicht. Genauso wenig wie es „Die“ Deutschen gibt.
      Ich empfinde es als sehr überheblich so über andere pauschal zu urteilen. By the way: In der Schweiz gibt es nur sehr selten mal solche Aktionen. In Deutschland gibt es viel mehr Möglichkeiten Punkte zu sammeln. Diese sind aber in grosser Mehrheit für Schweiz Bewohner nicht zugänglich.

  4. Chris sagt:

    Schade das es die Meilen nur für die Achweizer alleine gibt!Könnte ich gut gebrauchen.

  5. Basil sagt:

    Hat bei mir funktioniert, vielen Dank Travel-Dealz und Simon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen