Phuket ab 1.575€ p.P. in der Singapore Airlines Business Class von Deutschland (min. 2 Reisende)

Strand Phuket Thailand

Das Star-Alliance-Mitglied Singapore Airlines hat derzeit ein weiteres interessantes Angebot für die Business Class auf Lager. Mit Abflug von Frankfurt oder München erreicht ihr Phuket in Thailand ab 1.575€ p.P. Mit Start von Paris wird es teils noch günstiger mit Tickets ab 1.486€ p.P. Es handelt sich dabei um ein Partnerspecial, d.h. es sind mindestens zwei Reisende in einer Buchung erforderlich. Verfügbarkeiten gibt es dabei meist bis September 2022.

Vergesst nicht den 5% Gutschein, mit dem ihr den Preis weiter drücken könnt.

Info

Aktuell wechseln die Einreisebestimmungen für Thailand des Öfteren. Die Einreise ist erlaubt, aber an Bedingungen geknüpft. Weitere Informationen findet ihr unter anderem beim Auswärtigen Amt.

Beachtet, dass Reisende, die durch Singapur reisen, innerhalb von 48 Stunden vor dem planmäßigen Abflugdatum ihres Fluges nach Singapur einen Covid-19-PCR-Test durchführen müssen.

Bei Singapore Airlines lassen sich alle Flüge einmalig ohne Umbuchungsgebühr umbuchen (bis 31. März 2022 auch mehrfach). Allerdings fällt dabei die Differenz im Flugpreis an. Die genauen Bedingungen könnt ihr hier bei Singapore Airlines nachlesen.

Über unser Formular könnt ihr einfach nach eurer Wunschverbindung suchen und euch dann direkt zu Singapore Airlines weiterleiten lassen. Verfügbarkeiten gibt es von Februar bis September 2022:

München – Phuket in der Singapore Airlines Business Class für 1.575€ p.P.

Nach aktuellem Stand werden die Flüge von München im Airbus A350 durchgeführt, von Frankfurt aus kommen je nach Verbindung Boeing 777 oder Airbus A380 zum Einsatz. Mit Start von Paris ist ein Airbus A380. Die Flüge von Singapur nach Phuket erfolgen mit einer Boeing 737 MAX 8.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 14. Februar 2022 für Reisen zwischen Februar und September 2022. Mit Start von Paris gibt es Termine bis November 2022, allerdings bei schlechteren Verfügbarkeiten.

Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage, maximal dürft ihr laut Tarif 3 Monate am Reiseziel verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (dort wird allerdings ein deutlich höherer Preis angezeigt). Buchen könnt ihr anschließend direkt bei Singapore Airlines.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse D ausgestellt. Bei den meisten Star-Alliance-Vielfliegerprogrammen erhaltet ihr 100% bis 125% der Entfernungsmeilen. Für einen Hin- und Rückflug von München nach Phuket sieht die Gutschrift wie folgt aus:

  • 27.592 Kilometers bei Air China PhoenixMiles
  • 27.436 Prämienmeilen + 13.718 Statusmeilen bei Alaska Mileage Plan
  • 20.574 Punkte bei SAS EuroBonus
  • 17.148 Meilen bei Asiana Club
  • 17.148 Meilen bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 17.146 Meilen bei Air Canada Aeroplan
  • 17.146 Meilen bei Ethiopian ShebaMiles
  • 17.146 Meilen bei Thai Royal Orchid Plus
  • 17.146 Meilen bei Air India Flying Returns
  • 17.146 Meilen bei TAP Miles & Go
  • 17.146 Meilen bei Vistara Club Vistara
  • 17.146 Meilen bei Virgin Atlantic Flying Club
  • 17.146 Meilen bei Virgin Australia Velocity
  • 17.146 Meilen bei Avianca LifeMiles
  • 17.146 Meilen bei EVA Infinity MileageLands
  • 17.146 Meilen bei EgyptAir Plus
  • 17.146 Meilen bei South African Voyager
  • 17.146 Meilen bei ANA Mileage Club
  • 17.146 Meilen bei Aegean Miles+Bonus
  • 17.146 Meilen bei Singapore KrisFlyer
  • 14.000 Meilen bei Miles&More
  • 13.718 Prämienmeilen + 2.204 PQP bei United MileagePlus
  • 13.716 Meilen bei Copa ConnectMiles
  • 13.716 Meilen bei JetBlue TrueBlue
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.
Informationen & Tipps für Phuket

Phuket ist eine südliche Provinz und auch die größte Insel des südostasiatischen Thailand. Während Bangkok eher was für Stadttouristen ist bietet Phuket eine Menge Erholungsoptionen am Strand und liegt im indischen Ozean statt im Golf von Thailand.

Phuket ist zwar nicht immer so günstig erreichbar wie Bangkok und ihr benötigt oft auch den ein oder anderen zusätzlichen Umstieg, allerdings lässt sich der Strandurlaub hervorragend mit einem City-Trip nach Bangkok kombinieren – bucht zuerst Flüge nach Bangkok und dann separat (günstige!) Flüge von Bangkok nach Phuket wenn ihr wirklich nichts günstiges direkt nach Phuket finden solltet.

Beste Reisezeit für Phuket

Die beste Reisezeit ist November bis Februar. In dieser Zeit ist es trocken und vergleichsweise kühl aber natürlich noch ideal für einen Strandurlaub. Die Regenzeit geht von Mitte Mai bis Oktober.

Klimadiagramm für Phuket (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Vom/zum Flughafen

Vom Flughafen zu den verschiedenen Städten/Resorts auf der Insel kommt ihr am besten per Taxi (oder Uber). Günstiger aber auch viel langsamer sind Busverbindungen.

→ Alle Dealz für Phuket

Titelbild: netfalls (Depositphotos)

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (10)

  1. Christoph sagt:

    Keine Ahnung, was das für ein Angebot sein soll. Oder gilt der Preis pro Richtung?
    Im Februar, März und April gibt es jedenfalls weder von FRA noch von MUC eine Verfügbarkeit zu dem Preis. Das günstigste, was ich finden konnte, ist 3.056€/Person.

    Wenn ihr da mehr findet als ich, wäre ich sehr daran interessiert!

    • Stephan sagt:

      Hi Christoph,

      ich habe gestern auch lange gesucht und nichts gefunden. Heute sind aber jede Menge Flüge verfügbar. Ich habe gerade MUC-HKT im April für 1449 pro Person gebucht. Auch zu anderen Zeiten habe ich einige Flüge gefunden.

      • Christoph sagt:

        Vielen Dank noch für den Hinweis, habe jetzt auch einiges an Verfügbarkeit gefunden!
        Anscheinend waren gestern die Tarife noch nicht geladen.

        Jetzt findet man die guten Preise übrigens auch mit Google Flights.

  2. Nicolas B sagt:

    Tag 🙂
    Am nächsten Samstag geht’s bei uns nach HKT los. Danke nochmal für diesen Deal.

    Wir nutzen das auch zum SQ / Shangri La Challenge mit der Amex PT.
    Dafür sind 3 Flüge mit SQ notwendig.

    Dabei fiel mir auf, dass ich kaum Meilen bei SQ habe. Deshalb die Frage: würde es Sinn machen beim Rückflug die Krisflyer Nummer nicht zu hinterlegen und später manuell den Flug bei SQ KF gutzuschreiben ?
    Oder stellt es ein Risiko für den Challenge dar, weil diese besondere Partnershaft besser mit automatisiert im
    System hinterlegen funktioniert?

    SIN-FRA würden wir bei AS MP oder SK EB gutschreiben lassen.

    Sorry es ist vielleicht nicht den besten Artikel für diese Frage ?

  3. Nicolas B sagt:

    Hi,

    FRA-SIN (SQ25) hat gestern das Flugzeug von A380 (old config) auf A350-900 (layout 1 in seatguru) für Oktober 2021 gewechselt.
    Reihen 11 und 19 mit mehr Fußraum sind scheinbar empfohlen.
    Schade ich war noch nie im A380 in Business ^^

  4. Konstantin Keil sagt:

    Würde das Angebot gerne für den Sommer buchen.
    Hat jemand von euch eine Hotel Empfehlung? Am liebsten wäre mir All inclusive. Vielen Dank schon mal!

  5. Nicolas B sagt:

    Gebucht für die Herbstferien!
    Danke für den Deal.
    Uns stört der Regen nicht 🙂
    Bei covid Einreise Problemen werden wir einfach weiter fliegen. Es wird wohl in Südost Asien ein Land Touristen willkommen.
    Hoffentlich sind jüngere Personen bis dahin auch geimpft und die Varianten machen das nicht kaputt…

    Und mit der Amex Platinum kann man den Challenge mit Shangri-La absolvieren und 1 Jahr Star Alliance Gold genießen.

    • Rainer Haessner sagt:

      Vielleicht eine ganz kurze Geschichte zum Reisen während der Regenzeit.
      Weil ich ich mich falsch informiert hatte, sind wir zur Regenzeit nach Indonesien. Das war absolut toll! Na, fast, den ganzen Tag 100% Luftfeuchte muss man wollen.
      Aber ansonsten… Etwa so gegen 16:00 fing täglich der Himmel an, herunterzufallen. Gegen 17:00 Uhr war er dann unten. Zumindest in den von uns besuchten Gegenden hatte die Kanalisation keine Schwierigkeiten, den Regen aufzunehmen. Vielleicht gab es das dort ja schon öfter. 🙂
      Tropischer Regen hat ja nix mit unserem Regen zu tun, eher mit einer warmen Dusche. Nass wird man natürlich auch unter einer warmen Dusche. Um das zu vermeiden, zieht man sein Abendessen ein wenig vor, setzt sich um 16:00 Uhr unter das Dach eines Freiluftrestaurants und lässt bei einem schönen lokalen Dinner rundherum den Himmel herunterfallen. Den Restaurantbesitzern war diese Vorgehensweise nicht fremd, es gab 16:00 Uhr bereits sehr schönes Essen.
      Für diese kleine zeitliche Anpassung der Essengewohnheiten gibt es wunderschön leere Hotels, die Flüsse führen Wasser, die Reisfelder sind grüner als grün und praktisch nirgendwo gibt es Warteschlangen. Den Merapi kann man nicht sehen, das ist ein kleiner Preis durch die in der Regenzeit nicht ganz seltenen Wolken.

      Und wenn man das mit dem Timing zur Essenszeit nicht hinbekommt… Wegen der Schulferien blieb für eine Reise nach Kolkata nur der August. Beste Monsunzeit. Da kam die warme Dusche dann mal ohne Dach. Hotel fern, Hunger durchaus spürbar, zögernden Schrittes in das nächste – recht vornehme – bengalische Restaurant. Überhaupt kein Problem. Dass man um diese Jahreszeit manchmal nass wird, hatte sich auch in diesem Restaurant herumgesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen