Singapur: FIRST CLASS in den Singapore Airlines SUITES von Helsinki für 2.963€

Singapore alte Suites A380
gültig
Read this article in English on Travel-Dealz.eu 🇪🇺

Die Suites von Singapore Airlines zählen ganz klar zu den besten First-Class-Produkten weltweit. Derzeit gibt es den Hin- und Rückflug von Helsinki über Frankfurt nach Singapur für 2.963€. Durchgeführt werden die Flüge meist mit den alten First Suites im Airbus A380. Auch Routings mit Lufthansa und Swiss sind möglich. Reisetermine konnten ab Februar im gesamten Jahr 2020 entdecken. Allerdings gibt es einen Haken: Der Tarif fordert ein Mindestaufenthalt von 11 Tagen am Zielort.

Info

Die Flüge werden als Codeshare unter Lufthansa-Flugnummer verkauft. Die Langstreckenflüge von Frankfurt werden jedoch mit Singapore Airlines im A380 durchgeführt.

Mit Singapore Airlines (Lufthansa-Codeshare) in den First Suites nach Singapur

Mi dem Hin- und Rückflug habt ihr bereits den Miles&More Frequent Traveller in der Tasche, der euch bei Flügen u. a. mit Lufthansa selbst in der Economy Class bereits zum Loungezugang berechtigt!

Von Helsinki aus geht es in der Lufthansa-Kurzstrecken-Business zunächst nach Frankfurt. Dort habt ihr rund 2:30 Stunden Aufenthalt. Leider ist es nicht möglich, die Lufthansa First Class Lounges zu nutzen, da diese nur für Kunden bestimmt sind, die mit der Lufthansa-Group fliegen. Stattdessen müsst ihr in Frankfurt im Bereich B mit der Lufthansa Senator Lounge oder Air Canada Maple Leaf Lounge vorlieb nehmen.

Die Langstreckenflüge dauern ca. 12-13 Stunden und werden im A380 durchgeführt. Dort kommt die „alte“ First Sutie zum Einsatz. Eine Bewertung lest ihr bei OMAAT.

Info

Auch wenn die Flüge meist über Frankfurt durchgeführt werden: Ihr müsst auf dem Hinweg auf jeden Fall nach Helsinki anreisen. Ansonsten wird euer Ticket ungültig! Mehr Infos hier.

Auch Routings mit Lufthansa und Swiss sind möglich, jedoch kommt deren First-Produkt nicht an das von Singapore Airlines heran.

Suchen & Buchen

Ein Buchungs oder Reisezeitraum geht aus den Fare Rules leider nicht hervor. Der Mindestaufenthalt beträgt leider satte 10 Nächte (11 Tage). Der Rückflug muss spätestens 12 Monate später stattfinden.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mit Hilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr anschließend z. B. über Expedia. Über die Airlinewebsites werden leider deutlich höhere Preise aufgerufen.

Die Verfügbarkeiten sind großartig. Von Februar bis Oktober 2020 lassen sich in jedem sehr viele Termine finden. Wir haben euch hier mal beispielsweise Termine mit einem Aufenthalt von 11 bis 16 Tagen heraus gesucht:

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse A ausgestellt. Zubringer mit Lufthansa erfolgen in Klasse J. Für einen Hin- und Rückflug solltet ihr folgende Meilengutschriften erhalten:

  • 44.700 bei Alaska Mileage Plan
  • 42.310 bei Miles & More
  • 36.980 bei Air China PhoenixMiles
  • 29.540 bei SAS EuroBonus
  • 29.360 bei Ethiopian ShebaMiles
  • 28.410 bei EgyptAir Plus
  • 28.410 bei Singapore KrisFlyer
  • 28.410 bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 25.540 bei Virgin Australia Velocity
  • 23.160 bei Aegean Miles+Bonus
  • 22.980 bei Air India Flying Returns
  • 22.980 bei TAP Miles & Go
  • 22.980 bei Copa ConnectMiles
  • 22.980 bei Avianca LifeMiles
  • 22.020 bei ANA Mileage Club
  • 22.020 bei Air Canada Aeroplan
  • 21.640 bei EVA Infinity MileageLands
  • 21.540 bei South African Voyager
  • 21.540 bei Thai Royal Orchid Plus
  • 21.540 bei Asiana Club
  • 19.780 bei United MileagePlus
  • 19.160 bei Virgin Atlantic Flying Club
  • 19.160 bei Vistara Club Vistara
  • 5.530 bei LATAM Pass
  • 2.380 bei Asia Miles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Mit gut 42.000 Statusmeilen bei Miles&More ist der Deal ordentlich und ihr habt bereits den Frequent Traveller (und fast den halben Senator) in der Tasche.

Hotels in Singapur

Singapur gehört zu den teuersten Länder Asiens. Für ein zentrales Hotel sollte man mindestens 100€ pro Nacht einplanen. Eine Nacht im Marina Bay Sands mit dem legendären Infinity-Pool auf dem SkyPark kostet übrigens mindestens 400€! Bei so einem günstigen First-Flug kann man sich das aber mal gönnen :p!

Zusätzlich könnt ihr mit den folgenden Gutscheinen sparen:

Informationen & Tipps für Singapur

Der Stadtstaat Singapur ist eine Finanzmetropole in Südostasien. Den Aufstieg hat es vor allem seiner geographischen Lage zu verdanken. Singapur ist eins der größten Luftverkehrsdrehkreuze in Asien und somit sehr gut an den Rest der Welt angebunden.

So teuer sind Flüge nach Singapur

Flüge nach Singapur kosten zwischen 400 – 500€. Alles unter 450€ kann man als guten Deal bezeichnen.

Direktflüge mit Singapore Airlines sind meist einiges teurer. Die Airline bietet aber viele Umsteigeverbindungen nach Asien und Ozeanien an. Meistens lässt sich ein Stopover gegen geringen Aufpreis einbauen und Singapore Airlines bietet ein großzügiges Stopover-Programm an.

Beste Reisezeit für Singapur

In Singapur herrscht das gesamte Jahr lang ein tropisch-warmes Klima, verbunden mit einer hohen Luftfeuchtigkeit durch regelmäßige Niederschläge, die aber keine Abkühlung bringen. Das kann für Besucher die eher mildere Temperaturen gewöhnt sind, extrem anstrengend sein. Entsprechend langsam und bedacht sollte man sich bewegen, um Kreislaufprobleme zu vermeiden.

Klassische Jahreszeiten gibt es in dieser Region der Erde nicht, deswegen ist Singapur das ganze Jahr über zu bereisen. Ihr findet das ganze Jahr über ähnliche klimatische Bedingungen mit Tageshöchtemperaturen von rund 30° vor. Zwischen November und Januar kann es zu mehr Regen durch den Nordostmonsun kommen. Meistens regnet es aber nur wenige Stunden pro Tag, dafür aber umso heftiger.

Einreise & Visum

Die Einreise ist für Deutsche Staatsbürger ohne Visum und nur mit einem Reisepass möglich. Bei der Einreise wird eine Aufenthaltsgenehmigung für 90 Tage erteilt. Weitere Infos findet ihr beim Auswärtigen Amt.

Bezahlen in Singapur: Bargeld oder Kreditkarte?

Die Landeswährung ist der Singapore Dollar ($, SGD, S$). Ein Euro entspricht in etwa S$ 1,55.

Singapur ist eine Finanzmetropole und bargeldlose Zahlungsmittel wie die Kreditkarte sind weit verbreitet. Fast in jedem Geschäft kann man ohne Probleme auch Kleinstbeträge mit einer Kreditkarte von Visa oder Mastercard bezahlen. Auch American Express wird meistens, aber nicht immer, akzeptiert.

In einigen Geschäften, z. B. Cafés, könnt ihr häufig sogar ausschließlich kontaktlos mit eurer Kreditkarte bezahlen. Auch die Zahlung per Apple Pay ist i.d.R. problemlos möglich und gerne gesehen.

Sogar die Taxifahrer in Singapur lassen euch gerne euren Fahrpreis per Kreditkarte bezahlen. Außerdem akzeptieren sie meistens noch eine ganze Reihe weiterer mobiler Zahlungsmöglichkeiten.

Nur wenn man in Garküchen z.B. in China Town oder Little India essen möchte, ist man auf Bargeld angewiesen. Außerdem kann man an den Ticketautomaten der Verkehrsbetriebe nicht mit Kreditkarte bezahlen. Mehr dazu unter Herumkommen.

An Geldautomaten der HSBC und UOB könnt ihr ohne zusätzliche Gebühren durch die lokalen Banken, Bargeld abheben. Check aber vorher was eure Bank an Gebühren für das Abheben von Bargeld verlangt. Es gibt übrigens auch viele Kreditkarten mit denen ihr ohne horrende Gebühren Bargeld abheben könnt.

Bei vielen Kreditkarten kann für die Zahlung in Singapore Dollar eine Fremdwährungsgebühr von bis zu 2% anfallen. Kreditkarten die keine Auslandsgebühren erheben, findet ihr in unserem Kreditkartenvergleich.

Herumkommen

Singapur setzt seit vielen Jahren massiv auf den öffentlichen Personen-Nahverkehr und das merkt man auch. Es gibt ein gut ausgebautes U-Bahn-Netz und auch viele Buslinien. Vor allem die Bahnen fahren unterirdisch ist einem sehr hohen Takt und man muss meistens nur wenige Minuten warten bis schon der nächste Zug in die Station einfährt.

Etwas nervig kann der Kauf eines Tickets werden. Im Gegensatz zu den meisten Geschäften und Restaurants, werden an den Fahrscheinautomaten keine Kreditkarten für Standardtickets akzeptiert. Gleichzeitig gibt der Automat maximal 4 SDG Rückgeld. Die meisten Geldautomaten spucken nur maximal 10$-Scheine aus. Bei Fahrpreisen von 1-3$ kann das schnell zum Problem werden. Man kann zwar auf ein Standardticket mehrere Fahrten aufladen, diese verfallen allerdings am Tagesende.

Es geht aber zum Glück seit wenigen Monaten viel einfacher: Ihr könnt an den Ein- und Ausgängen einfach eure Mastercard mit kontaktloser Bezahlfunktion an das Gerät halten und der Fahrpreis wird bequem & automatisch über eure Kreditkarte abgebucht. Sogar im Bus hat das System problemlos funktioniert, ihr müsst nur dran denken vor dem Ausstieg auch auszuchecken. Gleichzeitig braucht ihr für jede Person natürlich eine eigene Kreditkarte und könnt nicht mehrere Tickets mit der selben Karten „lösen“.
Das System funktioniert sogar mit Apple Pay & einer hinterlegten Mastercard z.B. von Revolut. Im laufe des Jahres soll das auch mit Visa-Kreditkarten möglich sein.

Ansonsten gibt es in ausgewählten Stationen für 1 Tag: 10$, 2 Tage: 16$, 3 Tage: 20$ + Pfand auch eine Tageskarte. Allerdings muss man schon wirklich viele Fahrten an einem Tag machen damit sich das bei den geringen Fahrpreisen lohnt.

Alternativ ist es auch erschwinglich durch Singapur mit dem Taxi zu fahren oder noch etwas günstiger mit dem Uber-Asiens Grab. Meistens zahlt man weniger als 10$ und sieht auch noch etwas von der Stadt.

Vom Flughafen ins Stadtzentrum

Der Flughafen liegt rund 20 km vom Stadtzentrum entfernt und ist mit der East West Line der MRT (Mass Rapid Transit) ans Stadtzentrum angeschlossen. Eine einfache Fahrt kostet nur 2 SDG. Die Fahrzeit kann aber je nach Lage eures Hotel mit Umsteigen bis zu eine Stunde dauern.

Mit dem Taxi oder Grab, dem Uber Asiens, kann man auch schon für 15-30 SDG (ca. 10-20€) viele Hotels in der Stadt erreichen und spart damit massig Zeit. Die Fahrt dauert hier, je nach Verkehr aber in Singapur gibt es nur selten Stau, nur 15 – 25 Minuten. Mit Gepäck und bei mehreren Personen mit Abstand die beste Option.

Alle Dealz für Singapur

Titelbild: © Singapore Airlines
Schreibe einen Kommentar

Kommentare (9)

  1. Wollte eben buchen, kommt aber immer ein Fehler auf der Buchungsseite von Expedia. Geht der Deal noch?

    Antwort

  2. Wenn der F – Deal ab HEL gelten soll,dann sag mir mal einer warum der code HEL für Helsinki in der app von SQ einfach nicht funktionieren will….??
    Helsinki funzt als Abflugort nicht.

    Antwort

    • Ist – wie im Artikel beschrieben – nicht bei den Airlines selbst, sondern nur über OTAs buchbar.

      Antwort

  3. Gerade in der First Class scheint die Star Alliance nicht ganz zu funktionieren. Da bezahlt man meist einen horrenden Preis und kann dann nicht einmal in eine First Class Lounge. Bei meinem nächsten Flug First mit Swiss nach Shanghai das gleiche Problem: Zutritt zur Businesslounge der Air China, aber nicht in die First Class Lounge.

    Antwort

  4. Als HON Member hat man Zutritt zu den First Class Lounges in Frankfurt, auch wenn man mit Singapur Airlines fliegt.
    Gruß
    Rambonito

    Antwort

  5. Hi,

    Wäre es auch möglich SQ345 als LX9000 zu buchen, da ab ZRH die neue Suite zu Einsatz kommt, oder braucht der SQ Flug eine LH Flugnummer?

    Antwort

    • Ja, der SQ-Flug braucht wohl eine LH-Codeshare-Flugnummer. Habe es leider über Zürich auch nicht routen können.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.