Business Class SWEET SPOTS für Membership Rewards Punkte

British Airways Club Suite Seat 4

Membership Rewards Punkte, die ihr über eure American Express Karte sammeln könnt, sind eine tolle Möglichkeit, um Reisen günstiger zu gestalten. Bei den vielen Aktionen, die das Unternehmen immer wieder an den Start bringt, lassen sich schnell mal bis zu 75.000 Punkte abstauben. Das sind immerhin 60.000 Meilen bei einigen Vielfliegerprogrammen!

Info

Aktuell habt ihr bis zum 7. Oktober die Chance durch den Abschluss der American Express Platinum Card satte 75.000 Membership Rewards Punkte (mit der Business Platinum sogar 100.000 Punkte) auf einen Schlag zu erhalten. Dafür müsst ihr innerhalb von 6 Monaten, 6.000€ (bei der Business 15.000€ in 3 Monaten) Umsatz erzielen. Aktiviert ihr direkt den Turbo, stehen euch dann sogar 84.000 Membership Rewards Punkte für Prämienflüge zur Verfügung.

Aber was genau macht man nun mit seinem prall gefüllten Konto? Die Möglichkeiten, die sich einem bieten, sind auf den ersten Blick überwältigend. Und die Gefahr, die Punkte falsch einzusetzen ist nicht gering. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ein paar Tipps zusammenzufassen, die euch zeigen, wo ihr eure Membership Rewards Punkte am besten verwendet. In diesem Beitrag geht es dabei ausschließlich um Business Class-Flüge. Für Economy- & First Class-Flüge werden wir bald auch passende Sweet Spots euch präsentieren.

Info

Nicht alle Strecken werden aufgrund der Coronapandmie aktuell bedient aber trotzdem ist es eine gute Idee jetzt schon mal eine Wunschprämie auszusuchen und in den nächsten Monaten durch tägliche Ausgaben oder Aktionen die benötigten Punkte zu sammeln.

Membership Rewards Punke umwandeln

Fangen wir mal mit den grundlegenden Informationen an: wie kommt ihr denn überhaupt von den Punkten, die euch American Express als Willkommens-Bonus oder für eure Umsätze gutschreibt, zu Meilen bei einer Airline? Ganz einfach, ihr tauscht sie um. Insgesamt 12 Fluggesellschaften stehen euch hierfür zur Auswahl, bei den meisten davon ist der Wechselkurs identisch.

Alles, was ihr zu Membership Rewards Punkten wissen müsst, erfahrt ihr hier:

Habt ihr einmal die Amex Punkt in Meilen umgewandelt, kann es auch schon mit der Buchung eures nächsten Fluges losgehen. Es folgen ein paar der besten Option, die wir für dafür kennen:

Qatar QSuite von München & Berlin nach Doha

Die QSuite von Qatar Airways gehört zu den besten Business Class Produkten, die man aktuell fliegen kann. Gerade deshalb ist es auch eine sehr spannende Option, für dieses Erlebnis seine Membership Rewards Punkte zu verwenden. Zwar hat die Airlines aus dem kleinen Wüstenstaat nicht in allen Fluggeräten schon das Top-Produkt verbaut. Glücklicherweise geht es aber sowohl von München als auch von Berlin aus in der QSuite nach Doha.

Und genau für diese Strecke könnt ihr auch die QSuite testen, indem ihr Membership Rewards Punkte einlöst. Ganz konkret für 30.000 Asia Miles (= 37.500 Membership Rewards Punkte) + 2.244 HK$ (~255 €) Steuern & Gebühren.

Asia Miles QR MUC-DOH
Mit Qatar Airways in der QSuite nach Doha dank Asia Miles

Für 75.000 Punkte, wie aktuell in der neuesten American Express Platinum Aktion zu haben, klappt es sogar mit Hin- und Rückflug.

Bewertung QSuite Suite von oben
Qatar Airways QSuite

Langstrecke mit Scandinavian Airlines

Das Programm der Airline mit Sitz in Stockholm ist unter Vielfliegern vor allem auf Grund der recht einfachen Bedingungen zum Erreichen des Star Alliance Gold Status bekannt. Aber auch das Einlösen von Punkten macht bei EuroBonus Spaß. Vor allem Business Class Flüge nach Asien und in die USA sind dabei interessant.

Für 60.000 Meilen (=75.000 Membership Rewards Punkte) gibt es einen Oneway-Flug in der Business Class. Der Zubringerflug in Europa ist dann schon mit dabei. Vor allem die niedrigen Steuern und Gebühren machen diesen Deal interessant. Für einen Flug in die USA müsste ihr mit grade mal etwas über 100€ rechnen, die noch obendrauf kommen. Nicht schlecht, wenn man das mit den zuschlagen vergleicht, die bei der Konkurrenz schnell mal 500€ oder mehr ausmachen können.

Punktetabellen SAS
Die Punktetabelle von SAS EuroBonus

Ein klarer Nachteil ist hier die Verfügbarkeit von Prämienflügen. Man muss schon sehr flexibel sein, um auch wirklich ein Ticket mit Meilen buchen zu können.

Iberia von Madrid nach Boston & New York

Speziell für Flüge in die USA gibt es neben SAS eine weitere – und auch noch günstigere – Variante, um Membership Punkte für Business Class Flüge einzusetzen. Ein Ticket für einen einfachen Prämienflug von Madrid aus nach Boston oder New York gibt es schon 34.000 Avios (= 42.500 Membership Rewards Punkte) und knapp 100€ Zuzahlung.

Interessant ist auch, dass ihr den Flug auch mit weniger Avios und dafür mehr Zuzahlung buchen könnt:

Iberia Plus MAD JFK 1

Und nicht nur die Flüge zwischen Madrid und den USA eigenen sich hervorragend, um Membership Rewards Punkte loszuwerden. Iberia bietet noch mehr Sweet Spots an. Mehr dazu hier:

Iberia Business Class
Iberia Business Class

Cathay Pacific innerhalb Asiens

Asia Miles eignen sich nicht nur für Flüge mit anderen Oneworld-Partnern wie beispielsweise Qatar. Auch für Award Tickets mit Cathay Pacific, der Airline, die für die Vielfliegerwährung verantwortlich zeichnet, können diese Meilen sehr nützlich sein. Gerade bei Business Class Flügen innerhalb Asiens lassen sich hier gute Angebote finden.

Besonders interessant: Oneway Flüge über eine Entfernung von maximal 2.750 Meilen. Hier werden dann nur 25.000 Asia Miles fällig. Bis Ende März war es sogar noch möglich, kostenlose Stopover einzubauen. Leider hat Asia Miles umgestellt, länger als 24 Stunden darf euer Aufenthalt nun nicht mehr dauern.

BKK HKG ICN Asiamiles
Cathay Pacific Review FRA HKG C Der Sitz
Cathay Pacific Business Class

American Airlines und Brussels Airlines in die USA

Auch bei dieser Einlösemöglichkeit greifen wir nicht auf die Währung der jeweiligen Airlines zurück, sondern wählen einen anderen Weg: Etihad Guest. Das Programm der Golf Airline bietet einige sehr interessante Optionen, um seine Membership Rewards Punkte loszuwerden. Eine davon sind Business Class Flüge zwischen Europa und den USA.

Etihad ist bekanntlich kein Mitglied einer Allianz, arbeitet aber mit diversen Partner-Airlines zusammen. Darunter finden sich American Airlines und Brussels Airlines. Und mit beiden Fluggesellschaften geht es zu verhältnismäßig guten Preisen von Europa in die USA bzw. Kanada

Mit dem Star Alliance Mitglied Brussels Airlines geht es für 44.000 Etihad Guest Meilen (=55.000 Membership Rewards Punkte) von Brüssel nach New York, Washington oder Toronto. Vergleicht man diese Zahl mit dem, was Miles&More verlangt, merkt man schnell, dass es sich hierbei um einen sehr interessanten Deal handelt. Nachteile sind allerdings die oft sehr knappe Verfügbarkeit dieser Prämientickets sowie die eingeschränkte Anzahl an Destinationen.

Redemption Etihad
Oneway Preise für Flüge mit Brussels Airlines (Economy/Business)

Wer lieber mit Oneworld und American Airlines unterwegs ist, kann sich ebenfalls mittels Etihad Guest Meilen recht günstige Tickets in die USA buchen. Zwar werden hier schon 50.000 Meilen (62.500 Membership Rewards Punkte) fällig, wenn man einen Oneway Flug von Europa aus buchen möchte. Aber die Business Class ist auch moderner, als die, die Brussels Airlines anbietet.

Redemption American Airlines
Tabelle zum Einlösen von Etihad Guest Meilen bei American Airlines

Außerdem ist die Auswahl an möglichen Zielen und Abflughäfen deutlich größer, als bei dem Deal mit Brussels Airlines. Und zur Region Nordamerika zählen bei der Tabelle von Etihad auch Alaska und Hawaii! Ganz im Gegensatz zu anderen Programmen, die für Flüge in die beiden Bundesstaaten oft mehr Meilen verlangen.

Ein Manko an beiden Varianten ist, dass die Buchung nur über die Hotline von Etihad klappt. Ihr solltet also – idealerweise schon im Vorfeld – Verfügbarkeiten suchen. Bei Brussels Airlines nutzt ihr dafür am besten die Suche von United Airlines oder Aeroplan. Freie Award Sitze auf American Airlines Flügen finden sich am einfachsten bei British Airways.

American Airlines Business Class Mittelsitze
American Airlines Business Class

British Airways Upgrades aus der Premium Economy Class

Streng genommen handelt es sich hierbei nicht um eine Möglichkeit, mittels Meilen ein Ticket für die Business Class zu erwerben. Um diesen sogenannten Sweet Spot zu nutzen, musst ihr zuerst mal einen Flug in der Premium Economy Class von British Airways buchen. Danach könnte ihr eure Avios nutzen, um daraus ein Business Class Erlebnis zu machen.

Die Membership Rewards Punkte von American Express tauscht ihr im Verhältnis 5:4 gegen Avios ein. Danach benötigt ihr genau die Differenz zwischen den Avios, die ihr für ein Ticket in der Premium Economy benötigt hättet und denen, die British Airways für ein Business Class Ticket verlangt. Für einen Flug zwischen London und New York wären das in der Nebensaison 24.000 Avios (30.000 Membership Punkte).

Besonders reizvoll: das Upgrade klappt mit jedem Premium Economy Class Ticket. Im Gegensatz zu anderen Programmen schreibt euch British Airways keine bestimmte Buchungsklasse vor, die euer Ticket haben muss. Somit eignen sich auch Flüge, die ihr für wenig Geld erworben habt. Mehr zu diesem Thema findet ihr hier:

British Airways Club Suite Seat Middle 2
British Airways Club Suite

Miles&More Meilenschnäppchen

Sie sind vermutlich den meisten Vielfliegern, zumindest denen im deutschsprachigen Raum, ein Begriff: die Meilenschnäppchen des Bonusprogramm Miles&More. Ab 55.000 Meilen geht es hier in der Business Class zu verschiedenen, monatlich wechselnden Zielen. Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt.

Zum einen sind die Steuern und Gebühren, die bei diesen Prämientickets erhoben werden, nicht gerade gering. Für einen Hin- und Rückflug in die USA muss man schon mit mindestens 500€ rechnen. Zum anderen ist es aber auch nicht ganz so einfach, wie bei anderen Programmen, seine Membership Rewards Punkte umzuwandeln.

Ihr müsst nämlich den Umweg über Payback Punkte nehmen. Und durch diesen steigt auch die Anzahl an Punkten, die für die Business Class Flüge benötigt wird. Für 55.000 Miles&More Meilen benötigt ihr nämlich 110.000 Membership Rewards Punkte. Was aber natürlich immer noch ein guter Deal ist.

Wie ihr aus euren American Express Punkten Miles&More Meilen macht, seht ihr hier: Membership Rewards Punkte zu Miles&More übertragen

Lufthansa Business Class Sitze
Lufthansa Business Class

KrisFlyer & Spontaneous Escapes

Hier geht’s nicht um eine bestimmte Strecke, sondern gleich um mehrere. KrisFlyer, das Bonusprogramm von Singapore Airlines, legt monatlich Meilenschnäppchen auf. Während das Ganze grundsätzlich sehr ähnlich ist zu dem, was viele von Miles&More kennen werden, hat die Aktion von KrisFlyer gleich zwei Vorteile:

  1. Niedrige Steuern und Gebühren
  2. Membership Rewards Punkte können gegen KrisFlyer Meilen getauscht werden

Da das Angebot ständig wechselt, ist diese Option nicht ganz so gut geeignet, um weit im Voraus zu planen. Der Name ist hier Programm: Wer spontan ist, kann hier für relativ wenig Geld und Meilen fliegen. In der Vergangenheit hat Singapore Airlines zum Beispiel Flüge zwischen Düsseldorf und Singapur angeboten. Für 64.400 Meilen (80.000 American Express Punkte) und gerade mal etwas mehr als 65€.

Flüge wählen KrisFlyer
Business Class Flug nach Singapur

Aber auch, wenn ihr Mal kein Schnäppchen erwischt, weil KrisFlyer einfach keines anbietet oder ihr nicht flexibel genug seid: Es lohnt sich in vielen Fällen, Prämientickets mit Singapore Airlines zu buchen. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Steuern und Gebühren, die hier anfallen, sehr niedrig sind. Zuzahlungen bei anderen Airlines betragen oft das Vielfache!

Singapore Airlines A350 Business Class Sitz Mitte
Singapore Airlines Business Class

British Airways Flüge innerhalb Europas

Zugegeben, ein richtiges Premium-Erlebnis ist ein Flug innerhalb Europas nur sehr selten. Verantwortlich dafür ist vor allem das Fehlen „echter“ Business Class Sitze. Normalerweise bieten die Airlines auf den eher kurzen Flügen nur einen freien Nebensitz. Dennoch kann es sich auszahlen, mittels Meilen ein Ticket für die gehobene Kabinenklasse zu erwerben. Vor allem, wenn man dafür Avios nutzt.

British Airways verlangt nämlich für Prämienflüge innerhalb Europas teilweise kaum Steuern & Gebühren. Dadurch lassen sich Tickets fast nur mit Avios buchen. Wer also in den Genuss von Freigepäck, Loungezugang oder bevorzugtem Boarding kommen will, sollte sich das Angebot der Oneworld Airline genauer anschauen.

Redemption BA Business Class EU
Ein Oneway Flug von Düsseldorf nach London
British Airways Club Europe Sitzreihe
Club Europe von British Airways mit geblocktem Mittelsitz

Fazit

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie ihr eure Membership Rewards Punkte einlösen könnt. Ein Transfer zu einem Bonusprogramm mit anschließender Buchung eines Business Class Tickets gehört aber sicherlich zu den besten. Hier könnt ihr wirklich soviel sparen, dass ihr sogar die Jahresgebühr, die für die Platinum Amex fällig wird, raus habt.

Weitere Möglichkeiten?

Ihr habt bereits Erfahrungen mit dem Einlösen von American Express Membership Rewards Punkten für Business Class Flüge gesammelt? Wie holt ihr das Meiste für euch raus und was sind eure favorisierten Sweet Spots? Wir freuen und über euren Kommentar zu diesem Thema!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (9)

  1. Theresa sagt:

    Der Artikel ist an einer Stelle etwas veraltet:
    Czech Airlines hat ihr einziges Langstreckenflugzeug mittlerweile abgegeben:
    https://www.austrianaviation.net/detail/czech-airlines-fliegt-kuenftig-nicht-mehr-nach-seoul/
    Somit ist der Deal Prag – Seoul wohl Geschichte.

    Auch viele weitere „lange“ Strecken, die im Etihad Awardchart noch auftauchen, fliegt Czech Airlines schon seit Jahren nicht mehr (Almaty, Tashkent, Yekaterinburg, Ufa, Perm, Tel Aviv, Yerevan, Tbilisi, Samara, usw.)

  2. Sergey sagt:

    Das Angebot für die Umwandlung von Membership Rewards Punkten in der Schweiz ist extrem schlecht. KLM, Alitalia, British Airways, Delta Airline, M&M und Etihad Airways oder Hilton und Mariott.
    Die Umwandlung jeh nach dem 2:1 oder 3:2.

    • DeniLX sagt:

      ja – absolut meine Meinung. So lassen sich z.b. keine Transfer zu KrysFlyer, Emirates, Qatar oder Payback machen. Insgesamt ist die Einlösemöglichkeit für im CH-Programm doch extrem viel eingeschränkter und schlechter; und das zur Jahresgebühr von CHF 900.-

  3. Flo sagt:

    Ich verstehe den Sinn von Oneway Flügen nicht!?
    34000 Avios plus 100eur von Madrid nach New York, schön.
    Aber die Rückreise nach Europa wird viel teurer als wenn man sofort ein Return Ticket kaufen würde.

    • Peer sagt:

      Da gibt es viele Möglichkeiten:
      – Eco-Rückflüge gibt es regelmäßig für ~150€
      – Man kann auch einen Rückflug mit Meilen buchen
      – Eignet sich auch gut als Teil eine Round-the-World-Tickets

      Für den Rückweg dann ein teures Business-Ticket zu zahlen, macht natürlich wenig Sinn

      • Dennis Schäfer sagt:

        Und es gibt noch mehr:
        – Auslandssemester, bei dem das Rückflug-Datum noch nicht fest steht
        – Backpacking-Urlaub, bei dem man sich noch nicht sicher ist, wann und von wo man fliegt
        – Auswandern

    • Johannes sagt:

      Du kannst i.d.R. den Rückflug auch zum gleichen Preis buchen. Immerhin gibt es bei Prämienflügen die Möglichkeit günstige Oneway-Ticket zu buchen.

  4. Carsten sagt:

    Ich würde noch Istanbul-Singapur mit Singapore Airlines für 49000 KrisFlyer Meilen mit in die Liste aufnehmen. Finde ich ein super Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen