Kaution bei Mietwagen

Eine Kaution muss bei Mietwagen immer hinterlegt werden, da die Anbieter eine Sicherheit für das Auto und das Benzin brauchen.

Die Höhe der Kaution hängt immer vom Fahrzeugtypen ab. In der Regel entspricht sie aber wenigstens dem Selbstbehalt + einer Tankfüllung, falls der Wagen nicht vollgetankt zurückgegeben wird, bei Full-to-Full-Tankreglung. Bei Luxusautos kann die Kaution jedoch noch um einiges mehr betragen.

Wer einen Mietwagen buchen möchte, sollte einige Schritte bedenken, damit es vor Ort nicht zu bösen Überraschungen kommt:

  • Bei der Abholung vor Ort muss der Fahrer eine gültige, auf seinen Namen ausgestellte Kreditkarte vorlegen
  • Der Kreditrahmen muss so groß sein, dass die gesamte Kaution abgedeckt wird
  • Der Kreditrahmen darf nicht ausgereizt sein
  • Debitkarten und Prepaid-Karten werden meistens nicht akzeptiert
  • Barzahlung der Kaution ist nur bei den wenigsten Anbietern möglich und dort meistens auch nur auf Anfrage (Mietwagen ohne Kreditkarte mieten)

Besonders wichtig…

… ist, dass die Kreditkarte auf den Fahrer ausgestellt ist und nicht auf einen Mitreisenden. Zudem sollte der Kreditrahmen groß genug sein, sodass die Kaution abgedeckt ist. Dabei reicht es nicht, wenn der eigentliche Kreditrahmen groß genug ist, der Rahmen darf auch noch nicht ausgereizt sein.

Welche Kreditkarte eignet sich?

An sich ist es egal, ob man eine Visa oder eine MasterCard besitzt. Nicht akzeptiert werden jedoch Debitkarten oder Prepaid-Karten. Wer denkt, dass Kreditkarten immer etwas kosten müssen, liegt falsch: Kostenlose Kreditkarten

Mietwagen ohne Kreditkarte buchen

In seltenen Fällen ist es auch Möglich, einen Mietwagen ganz ohne eine Kreditkarte zu buchen. Dann muss aber die Kaution in Bar oder per EC-Karte hinterlegt werden.

Mehr dazu hier: Mietwagen ohne Kreditkarte mieten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.