New York ↔ Toronto und Seattle ↔ Vancouver: Amtrak nimmt Fahrten nach Kanada wieder auf

Amtrak Lokomotive

Seit Oktober letzten Jahres kann die Grenze zwischen den USA und Kanada wieder ohne größere Hindernisse überquert werden. Aktuell müssen Reisende dazu aber auf Mietwagen, Bus, Fähre oder das Flugzeug zurückgreifen. Die grenzüberschreitenden Amtrak-Züge wurden im März 2020 eingestellt und bisher nicht wieder aufgenommen.

Nun gibt es gute Neuigkeiten für alle Eisenbahn-Fans: Bereits diese Woche hat der Zug Maple Leaf Fahrten von New York City nach Toronto wieder aufgenommen. Und gestern gab es auch gute Nachrichten von der Westküste: Ab September 2022 soll der Amtrak Cascades wieder zwischen Seattle und Vancouver verkehren.

Im Folgenden die wichtigsten Infos:

Maple Leaf

Der Maple Leaf ist ein Personenzug zwischen der New York Penn Station in NYC und der Union Station in Toronto. Er wird gemeinsam von Amtrak (US-Unternehmen) und Via Rail (aus Kanada) betrieben. Die Fahrt dauert mitsamt Wartezeit an der Grenze etwa 13 bis 14 Stunden pro Richtung. Gefahren wird ausschließlich tagsüber.

Ab New York führt die Strecke unter anderem durch Albany, Syracuse und Rochester bis nach Niagara Falls. Von dort geht es über die Whirlpool Rapids Bridge auf die kanadische Seite, wo der Maple Leaf u.a. noch in St. Catharines und Oakville stoppt. Gegen 20 Uhr abends läuft der Zug dann in der Toronto Union Station ein.

Durch Laden der Karte akzeptierst du die OpenStreetMap Datenschutzerklärung. Karte laden Auswahl speichern & immer OpenStreetMaps laden

Der Maple Leaf fährt seit 27. Juni 2022 wieder – und zwar einmal täglich. Tickets für die gesamte Fahrt gibt es auf amtrak.com ab ca. 135 $ (~128 €) pro Richtung. Natürlich könnt ihr auch kürzere Strecken wie von Rochester nach Toronto zurücklegen. Die Tickets sind dann entsprechend günstiger.

Amtrak Cascades

Der Amtrak Cascades wird alleine durch Amtrak betrieben und führt auf seiner vollen Länge von Eugene, Oregon bis nach Vancouver in British Columbia, Kanada. Allerdings war schon vor der Pandemie mindestens ein Umstieg nötig, um die Gesamtstrecke zurückzulegen.

Für die Fahrt von Seattle nach Vancouver und umgekehrt müssen rund 5 Stunden Fahrt eingeplant werden. Zwischenstopps gibt es u.a. in Everett und Bellingham. Ein- und Ausreisekontrolle erfolgen dabei jeweils in Vancouver.

Durch Laden der Karte akzeptierst du die OpenStreetMap Datenschutzerklärung. Karte laden Auswahl speichern & immer OpenStreetMaps laden

Der Amtrak Cascades zwischen Seattle wird den Betrieb voraussichtlich im September 2022 wieder aufnehmen. Bislang verkehren nur Busse zwischen Seattle und Vancouver. Der künftige Fahrplan wurde noch nicht veröffentlicht – auch lassen sich noch keine Tickets kaufen. Beides folgt dann vermutlich in den nächsten Tagen bis Wochen.

Die Wiederaufnahme der Verbindung war eine ziemliche Hängepartie. Eigentlich sollte der Zug bereits seit Frühjahr 2022 wieder verkehren. Zuletzt hatte Amtrak verkündet, die Strecke erst ab Dezember 2022 wieder bedienen zu können. Dies wurde von den Verkehrsbehörden der Staaten Oregon und Washington als „inakzeptabel“ abgelehnt.

Fazit

Bahnfahren in Nordamerika ist immer ein Erlebnis. Vor allem auf kurzen Strecken können Reisende aber auch ordentlich Geld sparen, wenn sie mit Bahn statt Flugzeug reisen. Schön, dass dies nun auch wieder nach Kanada eine Option ist.

Noch nichts Neues gibt es derweil vom Adirondack-Zug zwischen New York und Montreal. Bislang müssen Reisende auf der Verbindung spätestens ab Albany in den Bus umsteigen.

Quellen: Amtrak & Amtrak Cascades auf Twitter

Titelbild: Justin Hu

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

  1. Rene sagt:

    Mittlerweile verkehrt zw. manchen Städten auch der Flixbus , seit Greyhound pleite.
    Preis Miami – Tampa incl. Platzreservierung und Handgepäck ca. $ 27.00.
    Dauer ca. 6 Std.
    Amtrak kostet das Doppelte , Reisezeit in etwa gleich .

    • Peer sagt:

      Ist Greyhound wirklich pleite? Meines Wissens wurden die nur durch Flixbus übernommen.

      Zwischen Seattle und Vancouver verkehrt Flixbus übrigens auch selbst. 🙂 Im August für ca. 20€ gebucht inkl. freiem Nebensitz. Zug wäre mir lieber, aber der f#hrt da ja leider noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen