Delta streicht SkyClub-Zugang für eigene Statuskunden (in Economy)

Wenn eine E-Mail mit „Changes To […]“ anfängt, bedeutet das nichts Gutes. So auch bei Delta Air Lines. Das SkyTeam-Mitglied hat heute weitreichende Änderungen verkündet, was den Loungezugang innerhalb der USA angeht.

Das wichtigste vorweg: Betroffen von der Verschlechterung sind ausschließlich Vielflieger, die einen Status bei Delta SkyMiles halten. Für Statuskunden bei Flying Blue und anderen Vielfliegerprogrammen der SkyTeam-Allianz ändert sich nichts.

Für uns Europäer ist vor allem eine Änderung relevant: Wer einen Delta-Status besitzt und international abfliegt, darf bislang am Abflugtag kostenlos die Sky Clubs aufsuchen. Ab 2. Februar 2023 ist dies in Verbindung mit einem Economy-Ticket nicht mehr gestattet. Dabei ist es unerheblich, ob der Flug mit Delta oder den SkyTeam-Partnern erfolgt. Es braucht dann ein Ticket in der Premium Economy oder höher.

Zum Sky-Club-Zugang berechtigen ab 2023 nur noch:

  • Vielflieger mit Elite-Plus-Status bei einem anderen SkyTeam-Vielfliegerprogramm + internationalem Flugticket
    • inkl. 1 Gast
  • Vielflieger mit SkyMiles Gold-, Platinum- oder Diamond-Status + internationalem Premium-Economy-Ticket
    • inkl. 1 Gast
  • Passagiere der Business Class / Delta One
  • Inhaber ausgewählter Kreditkarten i.V.m. einem Delta-Ticket (z.B. Amex Platinum)
  • Passagiere mit Sky-Club-Mitgliedschaft + SkyTeam-Flug (außer Delta Basic Economy)
  • Vielflieger mit Delta 360 Status
Vor allem für Vielflieger stehen Einschnitte an

Fazit

In den letzten Monaten gab es einige Berichte über lange Wartezeiten in Delta Sky Clubs. Dass die Airline etwas dagegen tun muss, war klar. Die Umsetzung aber hinterlässt Fragezeichen. Offenbar sind beliebige Kreditkarteninhaber für Delta wertvoller als loyale Statuskunden.

Nach aktuellem Stand geben die SkyTeam-Regeln eine solche Einschränkung nicht einmal her. Aber vermutlich werden die einfach rechtzeitig angepasst.

Quelle: Delta News Hub

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (11)

  1. Simon sagt:

    Sehe ich das richtig, dass man in Zukunft also z.B. bei Flug ab Atlanta nicht mehr in die dortige Lounge kommt, bei Abflug außerhalb der USA aber weiterhin die SkyTeam Lounges nutzen kann?

    • Peer sagt:

      Nach aktuellem Stand ist das so, ja.

      Alles unter der Voraussetzung, dass du deinen Status bei Delta SkyMiles hast. Mit Elite Plus Status von Flying Blue, Air Europa, … gäbe es auch in Atlanta weiter Zugang.

  2. Dirk sagt:

    Fest steht, dass Delta dringend etwas unternehmen muss(te); die meisten Lounges waren oftmals bis zum oder gar über den Anschlag voll. Wenn jedoch – außer Delta selbst – die Mitglieder der SkyTeam-Allianz nicht von der Änderung betroffen sind, dann fürchte ich, dass sich ab Februar (noch) nicht viel zum Guten ändern wird. Harren wir der Dinge, die da eventuell noch kommen…

  3. BigTee sagt:

    I fly AF Main Cabin through CDG to DBX with status Delta Gold Medallion. I enjoy SkyTean Lounge access departing the US, departing DXB and transiting CDG. will these lounges access continue? should I move to a European *A loyalty program?

  4. Homer3152 sagt:

    Na ja, eine innovative Offenheit ist das schon, eine solche Mail mit „changes to“ zu eröffnen. Die Kreativabteilung der LH hätte das ganz sicher mit „Enhancements of ..“ eingeleitet..natürlich auf vielfachen Kundenwunsch😅

  5. DillnHe sagt:

    Jüngst hat man auch den Lounge Access in NY auf 3 Stunden vor Abflug beschränkt. Daher auch ewig lange Warteschlangen ab ca 16h vor der Lounge. Die Leute kommen pünktlicher, ind die Wartezeiten haben sich entsprechend verlängert. So auch der Andrang auf die Lounge. Zudem war man als SkyTeam Elite Plus bei Delta immer am Ende der Upgrade Liste. Jede Delta-Basiskarte war besser aufgestellt. Da KLM Delta offensichtlich aber die Oberhand auf dem Nordatlantik eingeräumt hat, kommt man um DL operated flights kaum mehr herum.

  6. Mark sagt:

    Ich begrüße solche Änderungen sehr.
    Für Delta wird es aber bedeuten, viele suchen sich ein anderes Mitgleid der Gruppe aus um einen Status zu erlangen.
    Mal schauen wann wir in Europa auch die ersten Änderungen in diese Richtung sehen.

    • Peer sagt:

      Ich bezweifle, dass die ganze US-Kundschaft nun abwandert. Denn den wichtigsten Vorteil, gratis First-Upgrades, gibt es so nur bei SkyMiles.

      Ich denke auch nicht, dass es durch die Änderung nun deutlich leerer wird. Aktuell sind in der Lounge vielleicht 90% Kreditkarten-Kunden, 5% Statuskunden international und 5% Business-Gäste intercont. Wenn man nun ein paar Statuskunden vergrault, ist da nicht viel gewonnen.

  7. Martin sagt:

    Elite war doch noch nie Lounge berechtigt. Sondern mindestens Gold also Elite plus musste man haben und das nur aus international Flügen ?

    • Peer sagt:

      Redest du von Statuskunden bei Delta oder anderen Programmen wie z.B. Flying Blue?

      Elite hat nie berechtigt, das stimmt. Elite Plus mit internationalem Ticket reicht weiterhin, aber eben nur wenn der Status nicht von Delta stammt. Letztere Einschränkung ist neu.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen