Ab September: SAS EuroBonus ändert Statusbonus & veröffentlicht Punktetabelle für Air France / KLM

Fotomontage SkyTeam SAS

Wie ihr sicher mitbekommen habt, befindet sich die skandinavische SAS gerade an einem Wendepunkt. Die 20%ige Beteiligung von Air France – KLM bedeutet zunächst einmal den Wechsel von der Star Alliance zu SkyTeam. Mittelfristig dürften die Airlines aber noch deutlich näher zusammenrücken.

Heute gab es weitere Details, wie es ab September mit dem Vielfliegerprogramm EuroBonus weitergeht. Zunächst einmal das Gute: Es ändert sich vorerst nicht viel. Die Möglichkeiten zum Meilensammeln mit Star-Alliance-Airlines werden allerdings auslaufen. Dafür wurde nun bekannt gegeben, wie viele Punkte es für Flüge mit KLM & Air France gibt.

Neuer Statusbonus zwischen 25% und 75%

Aktuell erhalten Vielflieger bei EuroBonus einen Meilenbonus von 10% (mit Silver Status) bzw. 25% (Gold & Diamond). Dieser Bonus bezieht sich sowohl auf die Status- als auch Prämienpunkte. In anderen Worten: Wer einmal einen Status innehat, kann diesen etwas einfacher verlängern als Personen ohne Status.

Hier gibt es eine schlechte Nachricht: Künftig wird es auf die Statuspunkte (neuerdings Level Points) keinen Bonus mehr geben. Dafür erhöht sich der Bonus auf die Prämienpunkte (Bonus Points). Denn ab September gibt es:

  • EuroBonus Silver: 25% Bonus
  • EuroBonus Gold: 50% Bonus
  • EuroBonus Diamond: 75% Bonus

Dieser Bonus gilt nicht nur für Flüge mit SAS wie bisher, sondern auch für alle SkyTeam-Partner.

Die grundsätzliche Meilentabelle für Flüge mit SAS bleibt zunächst unverändert. Mittelfristig wäre aber die Einführung eines umsatzbasierten Systems denkbar.

Meilengutschrift zwischen 20% und 300% für Air France & KLM

Was das Meilensammeln bei Partner-Airlines angeht, gibt es ebenfalls ein paar Neuigkeiten. Mit KLM und Air France wurden die ersten zwei SkyTeam-Airlines in die Meilentabelle aufgenommen. Dies gilt dann für Flüge ab 1. September 2024:

Überraschungen gibt es hier nicht viele. Die Gutschrift richtet sich nach der Flugdistanz multipliziert mit einem Prozentsatz je nach Buchungsklasse. Die Spannweite reicht von nur 20% im günstigsten Eco-Tarif bis zu 200% für teure Tarife der Business. In der La Premiere First Class gibt es sogar 300%:

  • Economy (Buchungsklasse X): 20%
  • Premium Economy (Buchungsklase A): 100%
  • Business Class (Buchungsklasse O): 100%
  • Business Class (Buchungsklasse C / J): 200%
  • First Class (nur Air France): 300%

Beispiel: Für einen Flug von Hamburg über Paris nach New York (oneway) gibt es zwischen 815 und 8.150 Status- sowie Prämienpunkte. Dazu kommt noch ein etwaiger Statusbonus auf die Prämienpunkte.

Wir haben die neuen Gutschriften bereits in unseren Meilenrechner mit aufgenommen. Diesen findet ihr nachfolgend:

Für die Meilengutschrift ist übrigens dann neuerdings (gemäß der SkyTeam-üblichen Regeln) immer die Flugnummer ausschlaggebend, nicht die ausführende Airline. Ein Flug mit SAS-Flugnummer, operated by Air France, gibt also künftig Meilen gemäß der SAS-Meilentabelle.

Und die übrigen SkyTeam-Partner?

Wie viele Meilen es für Flüge mit Delta Airlines, Korean Air, Saudia und Co geben wird, ist bislang nicht bekannt. Diese Information dürfte dann in den folgenden Wochen folgen.

Kleinere Änderungen beim Einlösen von Meilen

Was die Tabelle zum Einlösen von Meilen angeht, wagt sich SAS bisher (zum Glück) nicht an größere Veränderungen. Für Flüge mit SAS bleibt alles beim gleichen. Die bisherige Tabelle zum Einlösen von Meilen bei der Star Alliance wird fast 1:1 übernommen und auf SkyTeam umgemünzt.

So wurden beispielsweise die beiden Zonen für Südostasien in eine Zone zusammengelegt. Ansonsten ändert sich nicht viel. Ein Prämienflug Europa – Nordamerika kostet somit weiterhin:

Oneway:

  • 42.000 Punkte in Economy
  • 63.000 Punkte in Premium Economy
  • 78.000 Punkte in Business Class
  • 105.000 Punkte in der First Class

Hin- und Rückflug:

  • 70.000 Punkte in Economy
  • 105.000 Punkte in Premium Economy
  • 130.000 Punkte in Business Class
  • 175.000 Punkte in First Class1

1 – die La Premiere First Class von Air France wird wohl nicht mit Meilen buchbar sein

Es fallen zwar keine Treibstoffzuschläge an, aber 50€ Buchungsgebühr pro Reisenden.

Fazit

Zunächst gibt es zum Glück keine allzu gravierenden Änderungen am Vielfliegerprogramm von SAS. Der Wegfall des Bonus auf die Statuspunkte kann schmerzen, dafür gibt es aber einen gesteigerten Bonus auf die Prämienmeilen.

Das muss aber nicht allzu viel heißen. Wir rechnen damit, dass EuroBonus zunehmend an Attraktivität verlieren wird, je näher SAS und Air France-KLM zusammenrücken. Mittelfristig soll EuroBonus ganz in Flying Blue (dem Vielfliegerprogramm von Air France-KLM) aufgehen.

Titelbild: Niklas Jonasson & Sarah Loetscher (Fotomontage Travel-Dealz)

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (9)

  1. senka sagt:

    Die Streichung des 25% Bonus bei Basic (künftig Level) Points für Gold und Diamond Statusinhaber wird damit begründet: “ in order to better align with the current market for frequent flier programs“ . Ich finde das gar nicht in Ordnung, insbesondere auch für bestehende Buchungen. Es gibt sehr viele Vielfliegerprogramme, bei denen Statusinhabern eine Bonus gewährt wird, damit die Requalifizierung etwas erleichtert wird. Ich hoffe, dass sich möglichst viele Mitglieder bei SAS Eurobonus heftig beschweren, damit man diese Verschlechterung nochmals überdenkt. E-Mail an gold.dk@sas.dk oder diamond.dk@sas.dk. Danke!

  2. Bjarne sagt:

    Ihr schreibt: „Mittelfristig soll EuroBonus ganz in Flying Blue (dem Vielfliegerprogramm von Air France-KLM) aufgehen.“

    Ich habe dazu noch nirgends eine offizielle Kommunikation gefunden. Mich würde es natürlich nicht wundern, aber ich möchte Eurobonus eigentlich nicht gegen Flying Blue eintauschen

  3. Dominik sagt:

    Die Frage ist was passiert mit dem Statusfortschritt wenn man Diamond ist und vor der Umstellung kurz vor Verlängerung des Status ist ,zählt der Fortschritt bis Ende August und geht dann weiter oder fängt man am 1.9 bei Null an und muss dann innerhalb kürzerer Zeit bis zum Ende des Aktuellen Status soviel Sammeln das Dianond wieder verlängert wird ?

    • Peer sagt:

      Da ändert sich nichts, deine Statusqualifikation zählt normal weiter. Nur dass es ab dem 1.9. dann halt keine Meilen für Star-Alliance-Flüge mehr gibt

  4. Dennis sagt:

    Interessanter ist eigentlich die andere Richtung, wenn man nämlich schon FlyingBlue Gold hat, dann gewinnt SAS nun an Attraktivität für mich. Die bieten nämlich diverse Verbindungen schon Deutschland nach Skandinavien an, wo es bislang mit SkyTeam nichts gab.

    • Anton sagt:

      Ich bin auch sehr interessiert wie die Vorteile für die Flying Blue Silver / Gold / Platinum Mitglieder bei SAS-Flügen aussehen werden: XPs, Miles, Handgepäck im Light Tarif, Extra-Gepäckstücke, Loungezugang, Sky Priority, usw.

  5. Valentin sagt:

    Wo finde ich die Skyteam-Einlösetabelle?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen