Eurowings: Loungezugang für Senatoren jetzt auch wieder im Basic-Tarif

Lufthansa Lounge New York JFK Eingang

Eurowings ist zwar Mitglied der Lufthansa Group, hat aber als Billigflieger eine Sonderstellung im Unternehmen inne. So ist im günstigsten Tarif nicht mal mehr das große Handgepäck inkludiert. Auch sonst erinnert das Bordprodukt eher an Ryanair.

Dennoch ist Eurowings in das Vielfliegerprogramm Miles&More integriert und gewährt zumindest ausgewählte Statusvorteile. Dort gibt es nun eine wichtige Änderung, und zwar ausnahmsweise zum Positiven: Ab sofort dürfen Senatoren auch dann wieder in die Lounge, wenn sie im günstigsten Basic-Tarif unterwegs sind.

Update

Update 10. Juli: Eurowings hat die neuen Regeln nun endlich auch offiziell bestätigt. Mehr dazu hier:

Das geht an einer E-Mail hervor, die von Austrian Airlines an Senator-Mitglieder aus Österreich wurde. Dort heißt es:

Wir harmonisieren weiter innerhalb der Lufthansa Group: Ab sofort können Sie mit Ihrer Senator Karte unabhängig vom gebuchten Eurowings-Tarif die Senator Lounge nutzen. Voraussetzung ist wie bisher eine für denselben Tag gültige Eurowings Bordkarte. Das gilt auch für Ihre Begleitperson, sofern Sie auf dem gleichen Flug gebucht ist.

E-Mail von Austrian Airlines

Bislang mussten Senatoren zwecks Loungezugang mindestens den Smart-Tarif buchen, der aber im Laufe der letzten Jahre immer teurer wurde.

Info

Auf den Websites von Eurowings bzw. Lufthansa ist weiterhin die Rede davon, dass es mindestens den Smart-Tarif braucht. Es gibt ausschließlich obige E-Mail von Austrian Airlines als Bestätigung. Eine Presseanfrage bei Miles&More / Eurowings blieb auch nach 24 Stunden noch unbeantwortet.

In anderen Worten: Hinter der Ankündigung stehen derzeit noch ein paar Fragezeichen. Allerdings wäre es kaum als Harmonisierung zu bezeichnen, wenn die Änderung nur für Wien gelten würde.

Der Zugang bleibt auf eine Auswahl an Lufthansa- und Partner-Lounges in Europa und Nordafrika beschränkt. Eine Übersicht dazu gibt es hier auf der Eurowings-Seite.

Änderung von 2017 rückgängig gemacht

Eurowings macht damit eine unpopuläre Änderung der Vergangenheit rückgängig. Denn die Beschneidung des Loungezugangs auf Tarife ab Smart und aufwärts erfolgte erst 2017. Damals hieß es zur Begründung:

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, hoffen aber auf Ihr Verständnis, dass wir bei einem reinen Flugtarif keine weiteren Leistungen mehr anbieten können.

Die Verschlechterung galt damals für Senatoren und HON Circle Member gleichermaßen. Später wurden zumindest Mitglieder des höchsten Status (HON Circle) auch mit Basic-Tarif wieder in die Lounge gelassen.

Ihr habt die Chance, die neue Regelung in den nächsten Tagen zu testen? Dann berichtet gerne in den Kommentaren von der Erfahrung dort.

Quellen: Vielfliegertreff & Reisetopia

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (29)

  1. SK sagt:

    War am 2.7. in Berlin mit Eurowings Basic. Der Lounge-Zugang wurde mir trotz SEN-Status nicht gestattet..

  2. Ker sagt:

    https://www.eurowings.com/de/ihre-vorteile/bonusprogramme/miles-and-more/lounges.html
    Eurowings hat die Loungezugangsbedingungen angepasst. Senatoren dürfen auch im Basic-Tarif in die Lounge, FTL ab SMART.

  3. Ker sagt:

    Gerade auf der Eurowingsseite gesehen:
    https://www.eurowings.com/de/ihre-vorteile/bonusprogramme/miles-and-more/lounges.html
    Damit ist die „neue“ Eintrittsregel „offiziell“ bestätigt, dass Senatoren auch im „Basic-„Tarif in die Lounge dürfen.

  4. Marcus sagt:

    Moin
    Hab’s gerade in Zürich bei einer SWISS Lounge ausprobiert – war kein Problem 🙂
    Lg
    Marcus

  5. Felix sagt:

    Auf der Seite von Swiss „Zugang zu unseren Lounges“ steht am 08.07.2024 ohne Einschränkung, dass Senatoren mit einem Ticket von Eurowings Zugang zu den Lounges haben.

    Fussnote 1 bei „Senator“ für alle drei Lounges und bei FTL für Business Lounge: „Zugang mit tagesaktueller Bordkarte für einen Lufthansa Group, Star Alliance, Edelweiss oder Eurowings Flug. Hiervon ausgenommen sind Frequent Traveller, die im Basic Tarif mit Eurowings reisen.“

    https://www.swiss.com/br/de/fly/airport/lounges/admission-rules

  6. Michael sagt:

    Ich wurde als Senator auch nicht reingelassen am 02/07 in HH mit Basis , nur nach dem ich kurz auf meinem Mann der zur Toilette gegangen war, gewartet habe. Hat die Frau am Counter gesagt sie versteht die Regel auch nicht, aber da ich so nett bin dürfen wir gerne in die Senator Lounge. Sie hat mir gesagt das sehr viele Senator Gäste sich total darüber aufgeregen ihr persönlich gegeppdas sie nicht reinkommen, daher da ich lieb und freundlich bin kümmert sie sich um mich.

    • Peer sagt:

      Das ist interessant, denn in Hamburg müsste es nun eigentlich gehen gemäß der kommunizierten Regeln.

      Vielleicht war Austrian da doch etwas zu voreilig mit ihrer Ankündigung…

  7. Isa sagt:

    Hab schon geguckt was ein Eurowings Smart Ticket nach „irgendwo“ an Weihnachten oder Sylvester kostet ab DUS. Wäre ja ganz lustig mir und +1 ein 30 Euro Ticket zu spendieren und einen Tag all you can drink zu feiern, ohne in ein Flugzeug zu steigen. Ob die einen wohl irgendwann rauswerfen?
    Ich find’s jedenfalls insgesamt eine tolle Aufwertung für meine tatsächlich bestehenden Buchungen mit Eurowings. Bin gespannt wie sich die Regelungen weiter entwickeln

  8. Jimmy sagt:

    wer bucht denn Basic Tarif mit nur personal item?

    • Peer sagt:

      Senatoren haben ja auch das große Handgepäck ohne Aufpreis inkludiert 😉

    • Daniela sagt:

      Es ist tatsächlich in der Regel günstiger basic + Gepäck zu buchen als smart.

      • cf sagt:

        Für Senatoren ist das Handgepäck eh dabei, auch im Basic-Tarif

      • Jimmy sagt:

        Sitzplatz nicht dabei bei Smart?

        Bei der Main-Mutter Lufthansa Airlines (LX, LX, SN, OS) hat Classic speziell bei Umsteige-Tickets schon einen Vorteil – Aufpreis 50-80€ (je nach Mondstand), aber dafür auf allen Legs Gepäck (Wert 60€) und auf allen 4 Legs Sitzplatz (Wert ca. 60-70€)

        Man bekommt also Sitzplatz praktishc umsonst, als Statusgast sogar noch 2x23kg extra Gepäck (Partner kann OTA rabattierte Light nutzen)

    • Isa sagt:

      Ich. Und ich kenne einem Haufen Leute die ihre City Trips ebenfalls mit Personal Item unternehmen 🙂

  9. Joachim sagt:

    Ich bin gestern mit Eurowings BC von Berlin nach Zürich geflogen.

    Essen an Bord ( Dinkelbrötchen ) war praktisch nicht genießbar. Erst zu Hause nachdem sie nochmal aufgebacken wurden.

    In Berlin zur Lounge gegangen. Eintritt kein Problem und nach vorzeigen der Amex Platinum auch in die Senator Lounge.

  10. GT 303 sagt:

    Sehr spannende Änderung, die aus meiner Sicht auch die Surprise Bookings mit EW wieder deutlich aufwertet (ab Sen). Hier hat man ja wirklich mal auf die Kunden gehört!

  11. CapitalMike sagt:

    Ich habe an anderer Stelle im Forum bereits zum besten gegeben, dass ich dies, Stand wie berichtet, als Schlag ins Gesicht aller FTLs empfinde.
    Richtig wäre es, die EW Zugangsregeln so zu harmonisieren, dass sie insgesamt mit den Zugangsregeln der LH Gruppe übereinstimmen.
    Zuletzt war noch nicht ganz klar, ob dies eventuell auch so kommen wird und nur noch nicht kommuniziert ist.
    Wenn es so bliebe, wäre es typisch LH-unlogisch und in meinen Augen als Dauer-FTL (15 Jahre) höchst ungerecht.

    Und kommt mir bitte nicht wieder mit dem Kommentar, dass man bei der Konkurrenz mit Silberstatus auch nicht in Lounge darf.
    Was andere machen, ist hier nicht relevant. Die Zugangsregeln für MM Vielflieger, sind halt nun mal so wie sie sind. Dafür braucht man bei LH ja inzwischen auch 33 Segmente pro Jahr, um FTL zu werden und zu bleiben. Da wird man woanders doch deutlich schneller „versilbert“…

    • Max sagt:

      Es gibt halt zu viele FTL. Wenn jetzt auch noch jeder FTL mit nem billig EW Ticket in kleineren Airports wie Hamburg, wo 80% der Flüge EW und nicht Star Alliance sind, in die Lounge kann dann platzen die aus allen Nähten. Finde es daher in Ordnung.

      • CapitalMike sagt:

        Gleiches Recht für alle. Entweder EW Basic darf in die Lounge oder nicht. Mit der Extrawurst für HONs konnte ich leben.
        Aber jetzt die FTLs draußen vor der Tür stehen zu lassen, weil es zu viele sind, ist für mich kein Argument.
        Am Anfang hatte der SMART Tarif ja durchaus noch einen Mehrwert: man konnte vorne in den komfortableren Reihen 4-10/11 sitzen und bekam ein Sandwich und was zu trinken. Da hab ich regelmäßig SMART gebucht, obwohl ich keine Aufgabegepäck brauchte.
        Heutzutage hat SMART (außer Gepäck) tatsächlich kaum noch einen Wert.
        Wenn man den BASIC Tarif vom Lounge Zugang ausnehmen möchte, dann bitte auch die Senatoren. Wenn ich als FTL SMART buchen kann, um Lounge-Zugang zu erhalten, können das die Senatoren ja wohl auch.
        Sinnvoller wäre es allerdings für mich, den BASIC Tarif generell nicht mehr auszunehmen. Mit BASIC/LIGHT auf TP von HAM nach LIS oder SN nach BRU darf ich ja auch in Lounge, und sogar mit einem Billigticket der verfeindeten TK….

        Aber „billig“ ist EW ja schon lange nicht mehr…

        • Max sagt:

          Der Unterschied ist hier dass Senatoren eine extra Lounge haben. Da sind noch genug Kapazitäten. Wenn in Hamburg jetzt noch alle EW Basic bucher die ftl sind in die Business Lounge dürfen gute nacht. Der Kabuff platzt so schon aus allen Nähten🤣

      • Paweł Markowski sagt:

        Die meisten FRLs/SENs etc sind sowieso auf lau(dank so genanntem Arbeitgeber etc). Das sollte geändert werden. Da es für mich an Betrüg grenzt(dankt sich noch aufspielen).
        Ohne es hätten es nur wenigen.
        Flüge privat hier und her wie ich-dann kannst du dies und das verbieten.
        Mir bezahlt keiner die Flüge außer mir selber.
        Bei den Hotelketten das selbe.

  12. Max sagt:

    Würde das wohl auch für Vertragslounges wie am Kölner EW Hub gelten?

    • Peer sagt:

      Vermutlich schon, aber dann ohne Gast. So sind jedenfalls lt. EW-Website schon jetzt die Regeln für Dritt-Lounges:

      Begleitpersonen sind nur in Lufthansa, Austrian, Swiss oder Brussels Airlines Lounges erlaubt. In allen anderen Lounges wird keine Loungebegleitung akzeptiert.

      Aber mal abwarten. Ich denke, dass die nächsten Tage hier noch Klarheit bringen

      • Ulrich sagt:

        Wir (2xSEN) sind gestern in CGN nicht hineingelassen worden, auch nicht nach (angeblicher) Rücksprache mit dem Supervisor der Lounge.

        • Peer sagt:

          Danke für den Erfahrungsbericht.

          Leider haben wir von Miles&More auch noch nichts gehört – außer dass sie sich wieder melden, sobald es etwas Offizielles gibt…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen