Level zieht sich aus Frankreich zurück, fliegt nur noch ab Barcelona

Level Airbus A330

Die Low-Cost-Fluggesellschaft Level hat beschlossen, keine weiteren Flüge ab Paris durchzuführen. Nachdem Level Europe mit Flügen ab Österreich letzten Monat in die Insolvenz gegangen war, folgt nun eine weitere Kürzung, womit sich Level nun nur noch auf den Flughafen Barcelona-El Prat konzentriert. Die Entscheidung kommt vom Mutterkonzern IAG, der angekündigt hatte, Strecken, die schon vor der Krise unrentabel waren, zu streichen.

Seit 2018 bot Level France mehrere Langstreckenflüge von Paris-Orly aus an, unter anderem nach New York, Montreal sowie in die französischen Überseegebiete Guadeloupe und Martinique. Oft waren Tickets für den Hin- und Rückflug schon für etwa 200€ bis 300€ erhältlich. Durchgeführt wurden die Flüge mit drei Airbus A330-200.

Level France entstand aus dem Tochterunternehmen OpenSkies von British Airways, die ab 2008 von dem Flughafen Paris-Orly reine Business Class-Flüge in die USA anbot. Ziel war es das Open Skies-Abkommen zu nutzen, welches Flugverbindungen zwischen jedem EU- und US-Flughafen ermöglichte. Das Konzept war aber finanziell nie erfolgreich und wurde Mitte 2018 aufgegeben. Stattdessen setzte IAG auf das Low Cost-Konzept von Level. Zumindest bis zur Coronakrise.

Auch ab Österreich gescheitert

Mit Level Europe bot Level ab Wien auch zahlreiche Kurzstreckenziele in Europa an. IAG versuchte so nach der gescheiterten Übernahme der Air Berlin-Tocker Niki, sich Marktanteile in Österreich zu sichern, konnte sich aber gegen die harte Konkurrenz in Form von Lauda/Ryanair (ehemals Niki), Easyjet und Wizzair nie durchsetzen. Durch das Coronavirus war die gesamte Flotte seit März gegrounded. Am 19. Juni 2020 meldete Level Europe Insolvenz an.

Level fliegt nur noch ab Barcelona

Nun fliegt Level also nur noch ab Barcelona, wie bei der Gründung im Jahre 2017. Damals ist Level mit nur zwei Flugzeugen des Typs Airbus A330 nach Los Angeles, San Francisco, Buenos Aires, und Punta Cana geflogen, später kamen noch Boston, New York und Santiago de Chile dazu.

Die Level-Flüge ab Barcelona werden von Iberia durchgeführt und tragen eine Iberia-Flugnummer. Auch dort müssen alle Extras wie Gepäck und Verpflegung aber bezahlt werden.

Ziel von Level war es, das Geschäftsmodell von Norwegian zu imitieren. Allerdings brachte diese Low-Cost-Langstrecken-Strategie nur auf wenigen Routen finanziellen Erfolg. Es wurde dennoch klargestellt, dass Level sich in Barcelona halten wird.

Quelle: CindoDías – El País

Cover Picture: © Level

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (6)

  1. Patricia sagt:

    Hallo Ihr Lieben, ich habe da mal eine Frage: Level ist insolvent, Flugbetrieb angeblich eingestellt. Wieso werden dann überall noch Flüge angeboten ?
    Ich habe einen Flug für Dezember von Paris nach Martinique und bisher noch keine einzige Info ?!

    • Peer sagt:

      Die Langstrecken-Level ist ja anscheinend noch nicht insolvent. Aber wieso man die Flüge ab Paris weiterhin verkauft ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht hat sich IAG doch umentschieden und lässt LEVEL weiter fliegen?

      • Patricia sagt:

        Leider sieht es auf der Flughafenseite so aus, als ob die LEVELFlüge zurzeit nicht abfliegen. „Flugstatus unbekannt“

        Ich blicke da so langsam echt nicht mehr durch.

        Habt jemand einen Tipp? An wen man sich denn wenden kann um
        Nähere Infos zu bekommen ?

  2. Manuela sagt:

    Hallo,
    ich kenne mich echt nicht so sehr aus…. Eine andere Billigfluggesellschaft, bei der ich „leider“ ein Buchung habe, ist Air Europa (leider One-Way als Rückkehr aus dem Ausland nach Deutschland). Habt ihr eine Einschätzung, ob es bei denen auch bald „knallt“?
    Vielen, vielen Dank!
    Grüße
    Manuela

    • Johannes sagt:

      Die Übernahme von Air Europe durch IAG soll ja trotz Coronavirus vollzogen werden. Wenn das platzt, kann es aber eng werden. Hilft eh nur abwarten und Tee trinken 😉

  3. Pat sagt:

    ich glaub Level ist insolvent. auf der homepage kann man nichts mehr bei denen buchen

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen