Günstige Wege in die First Class – Travel-Dealz Podcast #51

Titelbild Podcast 51 Wege First

First Class fliegen ist nicht nur was für Superreiche und Promis – mit Meilen, Upgrades oder dem richtigen Wissen über Tarife kommt ihr auch zum Schnäppchenpreis nach ganz vorne im Flieger. Travel-Dealz-First-Class-Experte Dennis und Adrian präsentieren euch ihre Tricks.

Der Podcast dauert 35 Minuten. Hört euch den Podcast in Ruhe an! Es geht bei diesem Podcast nicht darum, möglichst viele Informationen in möglichst kurzer Zeit zu vermitteln, sondern um unsere Erfahrungen und Geschichten.

Meilen einsetzen oder Ticket bezahlen?

Im Podcast besprechen wir vor allem, was mehr Sinn ergibt: Meilen und Punkte für ein Upgrade oder ein Award-Ticket einsetzen oder die den First-Flugschein einfach mit Geld kaufen.

First Ticket kaufen: Gerade die Lufthansa-Group hat immer wieder gute First-Class-Partnersales mit Abflug im EU-Ausland für um die 2.000€ Round Trip am Start. Der Haken: Ihr müsst mindestens zu zweit Reisen. Ansonsten gilt grundsätzlich, je besser das Kabinenprodukt, desto teurer der Tarif. Ein normaler Preis für einen First Class Roundtrip beträgt übrigens um die 10.000€. Damit ihr das nicht zahlen müsst, empfehlen wir euch, unsere First-Class-Angebotsübersicht regelmäßig zu checken, ebenso wie andere Blogs & Foren, z. B. YHBU und den Vielfliegertreff. Besonders hilfreich ist unser Telegram-Bot, der euch benachrichtigt, wenn ein passendes First-Schnäppchen verfügbar ist.

Ticket mit Meilen upgraden: Leider sind Meilenupgrades in den meisten Fällen ein schlechter Deal. Beispielsweise verlangt die Lufthansa zwischen 50.000 und 75.000 Meilen pro Strecke, aus den niedrigen Buchungsklassen sogar nochmal mehr. Ein Sweet Spot bildet British Airways Executive Club, wo ihr lediglich die Meilendifferenz für ein Award-Ticket zwischen eurer gebuchten Klasse und der First Class bezahlt. Für die Strecke London – Los Angeles werden beispielsweise für ein Upgrade von der Business in die First lediglich 25.750 Avis fällig.

Ticket mit Meilen buchen: Im Podcast stellen wir euch verschiedene Sweet Spots vor, zum Beispiel wie ihr Meilen bei Alaska MilagePlan kaufen könnt und dann für umgerechnet gut 400€ in Cathay Pacific First Class auf Kurzstrecke reisen könnt. Auch in die Lufthansa First Class gibt es einen günstigen Weg, und zwar mit gerade einmal 50.000 Asiana-Meilen. Diese könnt ihr auch wieder kaufen. Mit Lufthansa-Treibstoffzuschlag und Meilenkauf zahlt ihr effektiv ca. 1.400€ für einen First-Class-One-Way in die USA.

Abonnieren!

Ihr findet den Podcast ab bei Apple Podcasts und bei Spotify! Ihr könnt den Podcast abonnieren und verpasst so keine Folge mehr:

Anhören auf Apple Podcasts
Listen on Spotify

Alternativ könnt ihr einfach diese URL in den Podcatcher eurer Wahl kopieren:

https://travel-dealz.de/feed/podcast

Falls euch diese Folge des Travel-Dealz-Podcast gefallen hat, würden wir uns über eine Bewertung bei Apple Podcasts freuen. Natürlich könnt ihr uns auch gerne hier ein Kommentar hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. Stephan sagt:

    Moin Moin,

    Gibt es im März keinen Podcast?
    Freue mich immer auf den 20. des Monats 😅

  2. Adrian-76 sagt:

    Danke für den Podcast und das Aufzeigen der verschiedenen Möglichkeiten.
    Zum Thema, warum man in der F fliegen will und dem Preisvergleich gebe ich noch zu bedenken: Augen auf beim Vergleich zum Normalpreis.
    Beispiel: das Ticket in der F auf Langstrecke Europa-USA kostet beispielsweise irgendwas zwischen 5 und 10k Euro und als Companion-Special irgendwo zwischen 2 und 2,5K
    Ist man denn überhaupt gewillt, den Normalpreis in Höhe von 5-10k Euro zu zahlen?
    Wenn nein, dann sollte man sich nicht so sehr vor Augen halten, dass das Companion-Special so viel günstiger ist. Man sollte sich vielmehr fragen, ob es einem diesen „günstigen“ Preis wert ist. Oft gibt es auf dem selben Flug dann noch das Businessclass-Companion-Special für ca. 1k Euro weniger. D.h. die nächste Frage ist, ob einem der Aufpreis von C in die F wirklich 1k (bezogen auf den Roundtrip) wert ist.

    Ich erwähne das deswegen, weil man als Aviation-Fan gerne rationale Gedanken verdrängt und ide Emotion gewinnt. Natürlich sollt eman die First-Class-Experience einmal wagen. Und wie geht es dann weiter? Man muss aufßassne, dass man nicht „süchtig“ wird. Jedenfalls kann ich seit ich auf Langstrecke Businessclass fliege auf Langstrecke nicht mehr Eco fliegen. Der Komfort-Unterschied ist einfach viel zu krass (ich meine jetzt explizit nicht die LH, sondern wirklich gute Businessclasses).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen